Black Friday bis Cyber Monday
Deals bis zu 50 Prozent Rabatt 🛒

Neu erhältlich!
10307 Eiffelturm 🛒
mit drei Gratis-Beigaben

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Disney 76832 XL-15-Sternjäger im Review!

LEGO Disney 76832 XL-15 Spaceship | © Gerhard Eder

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter – der 76832 XL-15-Sternjäger im Review!

Buzz Lightyear ist sicher auch so manchem erwachsenen LEGO Fan auch aus der eigenen Kindheit noch ein Begriff. Nachdem dem Helden aus dem Film Toy Story (aus dem Jahr 1995) in diesem Jahr mit „Lightyear“ ein eigenes Spin-Off gewidmet wurde, darf natürlich das eine oder andere LEGO Set dazu nicht fehlen. Da ich den Film nicht gesehen habe, geht es hier primär um das Modell selbst und weniger um den direkten Bezug zur Vorlage.

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Der Karton ist relativ klein, hat dafür aber doch ein ordentliches Gewicht. Natürlich ziert dieses Lizenz-Set der zugehörige Lightyear Schriftzug.


Neben der Anleitung und den Teilen liegt auch ein recht umfangreicher Stickerbogen bei.

Los geht es dann mit dem Rumpf des Schiffes. Der Aufbau birgt hier keine großen Überraschungen und wird der 8+ Empfehlung sicher gerecht.

Im Cockpit kommt eine bedruckte, dreieckige Fliese zum Einsatz. Eine angenehme Abwechslung zu den Aufklebern.

Als nächstes werden die beiden Flügel des Schiffes gebaut. Diese sind leicht nach unten geneigt und werden über Pins in dieser Position fixiert.

Im hinteren Bereich des Jägers entsteht ein kleiner Stauraum.

Im letzten Abschnitt folgen die Triebwerke, welche sich perfekt an den Winkel der Flügel anlehnen. Interessanterweise wird bei diesem Spielmodell auch noch ein kleiner Präsentationsständer mit Plakette gebaut.

Das fertige Modell

Nach einem kurzweiligen Aufbau steht der kleine Sternjäger nun auf seinem Präsentationsständer. Das Modell ist sehr robust und hält auch wilden Flugmanövern stand. lediglich die blauen Flügelspitzen sind etwas filigran und fallen bei größerer Beanspruchung schon mal ab.

Im Cockpit ist Platz für eine Minifigur. Von den Bautechniken fand ich vor allem die Winkel zwischen Flügel und Triebwerken interessant. Die Winkel und Übergänge wurden wirklich sehr gut konzipiert.

Der Präsentationsständer lässt den Jäger etwas geneigt schweben. Da die Montage doch deutlich hinter dem Schwerpunkt des Modells erfolgt, neigt er sich auch etwas nach vorne.

Am Heck befindet sich auch Platz für etwas Ladung.

Neben den Minifiguren ist eine Katze, ein gebautes Notebook (mit Aufkleber für den Bildschirm), sowie ein bedrucktes Teil, welches wohl einen Kristall in einem Behälter darstellt mit dabei.

Die drei Minifiguren haben bedruckte Beine und Torso, sowie zusätzliche „Rüstungen“.

Für alle drei Figuren sind Haarteile mit dabei. Für Buzz liegt auch ein alternativer Kopf bei.

Fazit

Ich hatte sehr viel Spaß beim Aufbau des kleinen Sternjäger. Der Aufbau ist kurzweilig und das Design des doch eher kleinen Modells durchaus spannend. Die vielen Sticker sind für mich persönlich eher weniger erfreulich, jedoch für so ein Lizenz-Set durchaus typisch.

Die Minifiguren sind neben dem eigentlichen Bausatz sicher auch ein Highlight. Die Bedruckungen sind sehr detailliert und es liegt auch einiges an Ausrüstung bei.

Für mich ist der XL-15 Sternjäger eine gelungene Kombination aus Display- und Spielmodell. Durch den Präsentationsständer macht er sich gut im Regal und durch die recht robuste Bauweise ist er auch bereit für wilde Flüge durchs Kinderzimmer.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Kurzweiliger Aufbau
  • Sehr gut bespielbar
  • Stabiler Aufbau
  • Schön gestaltete Minifiguren
  • Viele Aufkleber

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.


Eure Meinung!

Wie gefällt euch der kleine Sternjäger? Seid ihr Fans des Films oder habt ihr wie ich einfach nur Spaß an diesem Raumschiff? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Feiner Review Gerhard! Den Bau fand ich ähnlich kurzweilig und viele Lösungen sind in der Tat sehr pfiffig. Die leichte Neigung nach vorn stört mich etwas, aber der Flieger gehört zu den solidesten und besten Raumschiffen seit M-Tron!

    • Da kann ich nur zustimmen! Wurde hier auch nur gekauft, weils ein grandioses Raumschiff ist…toller Bau, klasse Optik auch ohne die Aufkleber. Hach, ich wünsche mir mal wieder eine Space-Serie abseits von Lizenzen…

  2. Ich bin auch am überlegen, ob ich mir das Teil doch mal kaufe, aber so richtig kann ich mich dazu nicht durchringen. Im Film kommt das Geschoss ja ohnehin nur drei Minuten lang vor. Da hätte ich mir andere Vehikel und Objekte vorstellen können, die mehr Sinn gemacht hätten wie z.B. das Shuttle, in dem die Gang dann rumfliegt.

    • The Storytelling Brick

      15. Oktober 2022 um 13:31

      Lohnt auf jeden Fall! Der Sternjäger steht seit ein paar Tagen hier aufgebaut bei mir (nachdem das Set wochenlang noch ungeöffnet rumlag…). Mich begeistert er jedenfalls total 🙂 Auch finde ich, dass der Sternjäger ebenso abseits des Filmes ein sehr cooles Raumfahrzeug darstellt und in viele SciFi-Settings passt. Und mit dem Stand ist er sogar ein cooles Displaymodell. Hab den Kauf nicht bereut! Dafür frage ich mich, wie ich an weitere dieser Raumhelme (von der Gang dort) rankomme^^“

      • Gehe zu LEGO „Fehlende Teile“ und dann zu „Ersatzsteine kaufen“. Du solltest die Helme mit der Design-Teilenummer 6337879 in der gewünschten Anzahl bestellen können. Ich finde die Dinger auch ziemlich cool, aber mir reichen die beiden Herren. Bei mir liegen jede Menge Astronauten aller Generationen herum 😉

  3. Find den auch super. Übrigens hab ich die Sticker weggelassen und find ihn mindestens genauso hübsch. Vor allem wenn einem die Lizenz egal ist.

  4. Die Raumschiffe und andere Fahrzeuge aus dem Film haben eine ganz interessante Geschichte: Die Ideen wurden tatsächlich zuerst als Lego-Modelle entwickelt. Dass sich an Ende der Kreis mit einem offiziellen Set wieder schließt, ist ziemlich witzig.
    https://youtu.be/yO1vTxOpjX4

  5. Die Sets aus der Space Reihe haben es meinem Sohnemann wirklich angetan. Ich werde wohl mal nach einem Schnäppchen zu diesen Set Ausschau halten müssen. 🙂

  6. ein wirklich niedliches Ding – Preislich OK, mehr aber nicht.
    Muss den Vergleich mit dem Entdeckerraumschiff aushalten – würde im Prinzip beide haben wollen – aber da ich derzeit nicht im Spacefieber bin, bin ich noch am überlegen.
    Wobei das Entdeckerraumschiff derzeit die Nase vorn hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert