Noch 9 Tage bis zur Zusammengebaut 2019

» Rentier Polybag Gratis-Beigabe im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Star Wars UCS Super Star Destroyer 75252 im Oktober?

lego-star-wars-ucs-super-star-destroyer-10221-box zusammengebaut.com

LEGO Star Wars UCS Super Star Destroyer 10221: Erscheint im Oktober eine Neuauflage? | © LEGO Group

Erscheint im Oktober das Set LEGO Star Wars UCS Super Star Destroyer 75252? Immer mehr Anfragen erreichen uns – und das hat mehrere Gründe.

Seit Dezember wabert ein Gerücht durch das Netz. Und seit vielen Wochen erreichen uns Zuschriften: Könnt ihr uns sagen, welches große LEGO UCS Set im Oktober auf den Markt kommt?


Update: In den Kommentaren werden sehr gute Argumente angeführt, wonach der Release einer Neuauflage des Sets Imperial Star Destroyer 10030, das bereits im Jahre 2002 erschienen ist, realistischer sei.

Auch wenn ich persönlich den „SSD“ spannender fände, ist die „kleinere“ Variante auf jeden Fall mit im Rennen: 4.000 Teile bekommt man dort auch verbaut. Das Original besteht aus 3.096 Steinen. Wichtig aber ist: Es sind nur Spekulationen!



Nun, ich bin hier ganz transparent und betone es gleich vorab: Nein, uns liegen keine bestätigten Informationen vor. Und würde es ein Embargo seitens LEGO geben, dann würde es sich um ein Release in den nächsten Wochen handeln und dieser Artikel hätte nicht das Licht dieser Galaxie erblickt.

Fakt aber ist: Es wird allen voran bei unseren lieben Kollegen drüben bei Eurobricks hitzig diskutiert. Wie ihr wisst, teilen wir ganz bewusst kein geleaktes Bildmaterial. Offenkundig liegt den Angaben, im Oktober erscheine ein UCS Set mit der Artikelnummer 75252 mit über 4.000 Teilen, eine Liste zugrunde. Nun, solche „mysteriösen“ Listen jubelt LEGO an sich nicht unters Volk und im Händlerkatalog sind die UCS Sets nicht enthalten.

Welches Set denn nun im Oktober landen könnte, ist unklar. Doch ein „kleiner“ Sternenzerstörer wird immer wieder genannt: Eine Neuauflage des Sets LEGO Star Wars Super Star Destroyer aus dem Jahre 2011. Damals enthielt der Bausatz 3.152 Teile und kostete 399,99 Euro (fast schon ein Schnapper). Ein offizielles UCS-Emblem für die Ultimate Collector Series gab es zu jener Zeit noch nicht.

Doch angeblich (!) soll es sich beim LEGO Star Wars UCS Super Star Destroyer 75252 um ein Set handeln, das über 4.000 Teile enthalten und 499,99 Euro kosten soll.

lego-katalog-2019-januar-bis-juni-star-wars zusammengebaut.com

20 Jahre LEGO Star Wars

Ihr wisst, dass wir selten Gerüchte-Artikel veröffentlichen. Wenn aber das Interesse so beharrlich ist, und es einen großen Aufwand darstellt, alle Anfragen zu beantworten, ist es manchmal sinnvoll, einen solchen Artikel zu veröffentlichen, um einmal sachlich die Fakten zusammenzutragen.

Was für den Super Star Destroyer spricht

» Die Veröffentlichung eines UCS-Sets im Oktober ist sehr wahrscheinlich

» Nach dem großen Erfolg des LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192 ist eine weitere Neuauflage gewiss nicht unwahrscheinlich

» Bei einem Re-Release dürfte es abermals Anpassungen geben, was den Zuwachs an der kolportierten Steine-Anzahl durch ein Innenleben durchaus begründen würde

» Aufgrund des Jubiläums 20 Jahre LEGO Star Wars hoffen viele LEGO-Freunde mit „Krieg der Sterne“-Affinität auf einen Knaller!

Wir hier im Ukonio Building sind der Meinung, ein Re-Release des LEGO Star Wars Super Star Destroyers wäre… spitze! Aber wir müssen uns schlichtweg noch gedulden und halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.



Würdet ihr eine Wiederveröffentlichung des Super Star Destroyers begrüßen, oder euch lieber ein ganz neues UCS-Modell wünschen? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

35 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Andres, ein Innenleben bei dem SSD ist nicht machbar, dafür ist die Skala des SSD im Verhältnis zu dem Minifigurenmaßstab des Falcons um tausendfaches zu klein.
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß es der SD wird… 😉

  2. Als mir wäre ein klassischer Sternenzerstörer (10030) lieber, als der SSD.

    Ich finde den klassischen einfach Ikonischer, da dieser in der Ur – Trilogie einfach DAS Raumschiff der Imperialen war.

    Der SSD von Vader wurde ja erst später „reingebastelt“

    Ausserdem würde der klassische mehr Sinn machen, wenn jetzt als erstes ucs die Tantive kommt. Dann hätten wir nämlich beide Schiffe aus der Eröffnungsszene des ersten Filmes. 😉

  3. Also zunächst freuen wir uns doch auf die Tantive IV, die man eigentlich schon mal fest einbuchen kann, auch wenn noch nichts bestätigt ist. 🙂
    Ansonsten glaube ich nicht an einen SSD. Ich glaube an eine Neuauflage des normalen 2002er SD Modells. Dafür spricht für mich vor allem die Kombination aus 20 Jahre Lego Star Wars, die Tatsache, dass es neben dem Falcon DAS ikonische Star Wars Raumschiff ist und dass es durch das Alter des Ursprungsmodells viel besser passt als der SSD. Das Erscheinungsdatum des alten SSD ist ja gerade mal 8 Jahre her. Würde mich wundern wenn es dafür jetzt schon eine Neuauflage gibt. Die Ursprungs Tantive IV ist ja mit 18 Jahren noch ein Jahr älter als der SD.
    Außerdem wäre es ja fraglich wie man an einem SSD 1000 Teile mehr unterbringen will, da das alte Modell ja eh schon extrem lang war. Beim klassischen SD sehe ich das Problem eher nicht.
    Und für mich wäre es auch nur logisch die beiden Modelle aus DER ikonischen Star Wars Eröffnungsszene zu einem Jubiläum als UCS rauszubringen.

    • Ich würde mir einen richtig detaillierten AT-AT wünschen.

      • Den hat LEGO bislang ausgeschlossen: Zu instabil. Aber womöglich eines Tages… 😉

      • Wobei man hier auf das Plus-Size-Modell des MOCers Raskahlnikov (garantiert falsch geschrieben ?) verweisen kann, der auf Grundlage des 75054 ein tolles und stabiles Modell erstellt hat. Könnte von Dimension und Detailgrad gut in die UCS passen. Also die angeführte „Instabilität“ seitens Lego würde ich wohl eher mit einem Fragezeichen versehen ?

    • Dem kann ich mich nur anschließen. Verfolge auch die Diskussion beu Eurobricks und dort wird eigentlich immer vom normalen Sternenzerstörer gesprochen. Macht auch einfach viel mehr Sinn, dieses Sewt neu aufzulegen.

  4. The incredible Holg

    26. Februar 2019 um 8:39

    Nachdem ich das 10221 verpasst habe, würde mir das schon gefallen, aber eigentlich hoffe ich auf ein Re-Release des Star Destroyer 10030. Den Super Star Destroyer dafür dann gerne erst in 2020 😉

  5. Ich würde auch den SD bevorzugen. Er hat in der Tat mehr „Fans“, seine VÖ ist liegt länger zurück und vor allem ist der „Alte“ auch noch in dem alten grau gehalten. Ein Re-Release in Light und Dark Bluish Grey würde da doch absolut Sinn machen. Ich würde mich auf den SD mega freuen, zumal ich den USD von 2011 schon habe und mir sicherlich keinen 2. holen würde, da er ja noch nicht wirklich alt ist. Ich bin sooooo gespannt.

  6. Eine Neuauflage vom klassichen Imperial Star Destroyer halte ich für wahrscheinlicher, denn der ist von 2002.

    Im Gegensatz zum ISD 10030 ist der Supersternenzerstörer 10221 von 2011 ja noch günstig zu haben.

    Hoffentich wird es der Klassiker mit etwas Innenraum…

  7. MatzederBrickfetischist

    26. Februar 2019 um 8:45

    Lego sollte lieber neue Raumschiffe als UCS Sets herausbringen anstatt ständig altes aufzuwärmen

    • im prinzip ein absolut nachvollziehbarer wunsch, es gibt allerdings gute gründe gewisse dinge trotzdem (immer) wieder zu bringen.

      1. natürlich gibt es in star wars eine unzahl an raumschiffen. aber die anzahl der wirklich ikonischen schiffe für die die leute bereit sind 400 oder 500 euro auszugeben ist eben doch endlich. was uns direkt zu punkt 2 führt.
      2. die unzweifelhaft ikonischsten schiffe sind die der original trilogie. und das sage ich nicht nur, weil mir persönlich nichts anderes ins haus kommt. immer wieder hört man von verschiedenen seiten, dass OT schiffe einfach eine sichere sache sind. die laufen einfach. nicht umsonst kommen diese sets auch außerhalb der ucs reihe am öftesten wieder.
      3. wieviel der potenziellen käufer, die heute so ein set kaufen würden haben schon 2002 solche sets gekauft? 10 prozent? 5 prozent? nach 17 jahren kann man sich eigentlich wirklich nicht beschweren, sollte ein schiff -zumal ein derart ikonisches- nochmal die ucs bearbeitung bekommen.

      was natürlich nicht heißt, dass sie nicht auch neue ucs bringen sollen. im gegenteil. endlich her mit dem at-at. 😉 aber auch solche neuauflagen müssen in meinen augen zwingend sein.

  8. Ein neuer SSD macht überhaupt gar keinen Sinn. Dafür ist dieser einfach (noch) nicht alt genug (2011). Vor allem im Hinblick auf 20 Jahre Star Wars, würde eine Wiederauflage des UCS Sets viel mehr Sinn machen, mit dem die Serie der „Großraumschiffe“ begann. Nämlich dem „normalen SD 10030“. Alles andere wäre irgendwie langweilig.

    Zudem würde es die Wiederauflage der begehrtesten UCS Sets, zusammen mit dem aktuellen Falken, abrunden. Der 10030 schreit förmlich danach ein „update“ mit mehr Details zu erfahren. Der Superstar Destroyer hingegen ist noch viel zu gut, als das eine Überarbeitung Sinn machen würde.

    Fragt sich eben nur ob Lego etwas „sinnvolles“ tun wird :). Ich glaube und hoffe auch auf einen neuen 10030! Vor allem wäre es spannend zu sehen wie sie die damals verwendete Bautechnik mit den Magneten heute lösen würden.

  9. Danke für die spannende Information. Mir persönlich würde das Modell von einem großen Venator-Sternenzerstörer lieber. Von allen Schiffen sind das mit die schönsten.

  10. Also ich finde auch Lego sollte lieber nicht alle Modelle X- mal aufwärmen und re-Releasen.
    Fehlt Lego etwa die Kreativität für was neues? Das Star Wars Universum gibt doch genug her.
    Wenn schon was altes aufwärmen dann etwas wie den Todesstern II und kein Todestern als Puppenhaus Version. Die Re-Releases nehmen in der Sammlung ja quasi doppelt Platz weg.
    Und wo ist der Reiz an UCS Modellen wenn es die eh in ein paar Jahren wieder in leicht veränderter Form( mehr kleinteile und teurer) gibt?

    • 17 jahre sind mehr als 20% der durchschnittlichen lebenserwartung eines deutschen. ich denke man kann hier schon von etwas mehr als „ein paar jahre“ sprechen. 😉

    • D.h. nach deiner Vorstellung dürfte es nie wieder einen klassischen SD im UCS Format geben und jeder, der nicht schon 18 Jahre Lego sammelt muss demnach entweder darauf verzichten oder seinen Bausparvertrag auflösen?! Sorry, das ist echt nicht nachvollziehbar. Ist ja nicht so, dass Lego den Markt alle 5 Jahre mit den gleichen Modellen fluten würde. Das Modell ist 18 Jahre alt. Da kann man schon mal über eine Neuauflage nachdenken.
      Lego hat ja auch nicht den Anspruch wirklich jedes Nebenraumschiff als UCS rauszubringen. Lego geht es um Umsatz und Gewinn und dementsprechend bringt man das raus was die größte Käufergruppe anspricht. Nachdem man mit dem Falcon etliche kaufkräftige Neukunden für Lego interessiert hat, die vorher Lego nur als Kinderspielzeug sahen, wäre man komplett blöd, wenn man diesen neuen Kundenstamm jetzt nicht mit klassischen teuren UCS Modellen füttern würde! Ein klassischer UCS Star Destroyer würde richtig gut laufen, da halt ich jede Wette!

  11. Her damit, wir freuen uns auf jedes UCS Set!!!

  12. Puuh bin ich froh das ich meinen super star destroyer letztes Jahr verkauft habe bevor dieser nichts mehr wert hat. Von dem Geld hatte ich meinen Kindern eine Freude gemacht und ihnen sämtliche Wunschsets gekauft (Todesstern, Ninjago Hafen, die komplette erste welle der neuen potter sets plus dem großen Hogwarts schloss) 🙂

  13. Bitte aus SDD -> SSD machen

  14. Der SD wirkt auch neben dem SSD extrem mächtig. Der optisch umbaute Raum ist gigantisch. Der SSD wirkt neben einem SD nicht wirklich beeindruckend. SSD ist eben lang und flach, der SD lang, hoch und breit. Der Bud Spencer unter den Modellen. Ich hab dann doch nicht mehr vor die Tantive oder den 10143 zu verkaufen. Einfach zu grossartig.

  15. @andres:
    Es wurde wirklich Zeit für diesen Artikel auf Zusammengebaut ?
    Das der SD kommt, würd ich auch am wahrscheinlichsten sehen. Der SSD ist wirklich noch zu jung. Wenn die Tantive als erstes ucs 2019 kommt, wäre das DIE perfekte Kombi ?
    Wenn der Todesstern II auch mal neu aufgelegt werden würde, wären die 3 ikonischsten “Schiffe” wieder zu vertretbaren Preisen zu haben.
    Kurzum: welcome 75252 SD 2019 ?

  16. Gebt mir doch einfach den Providence Dreadnought… Das Schiff ist so hübsch…

  17. Ich persönlich hoffe ja das es ein Repubikanischer Sternen Zerstörer wird. (Episode III)

  18. Am Ende wird mir das neue UCS gefallen, egal ob normaler Sternenzerstörer oder Super-Sternenzerstörer. Aber am meisten würde ich mich über einen Sternenzerstörer der Venator Klasse freuen. Damit würde Lego mal etwas Neues wagen.

  19. Ich glaube, dass weder der SD noch der SSD kommen wird. Bei einer Steineanzahl von ca. 4782 wäre das ein Zuwachs von 54% und das ist für eine Neuauflage einfach zu viel (Millennium Falken mal außenvor). Wahrscheinlich wird ein „komplett“ neues Set erscheinen, was mir persönlich auch am liebsten wäre. ;-))))

    • Bei einem SD sehe ich das Problem überhaupt nicht 4782 Teile zu verbauen. Einfach ein bisschen Innenraum und mehr Details an der Außenseite und zack sind die 4782 Teile voll 😉
      Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Lego beim 20 jährigen Jubiläum ein Modell rausbringt, das nicht auf einem klassischen Raumschiff basiert. Alles außerhalb von Episode 4-6 wäre ziemlich dumm von Lego. Warum mit sowas ins Risiko gehen, wenn so ein Ding wie ein SD oder SSD eine absolut sichere Sache wäre, quasi eine Kuh, die nur darauf wartet gemolken zu werden 😉
      Ich denke es sollte jedem klar sein, dass Lego mit dem MF viele Neukunden erreicht hat. Was denkt ihr was die wollen?! Einen SD oder irgendwelchen Clone War Krempel?! 😉
      Ich nehme mich da übrigens nicht raus. SD wäre sowas von gekauft (aber diese Mal natürlich nicht zum vollen preis ;-)), aber sowas wie ein Venator SD würde mich nicht interessieren. Selbst wenn Geld vielleicht nicht das Kernproblem ist, Platz ist es auf jeden Fall 😉

  20. Ohje. Die ganze Welt schreit nach einem ISD, dann weiß ich schon was die Marktforscher von Lego herausgefunden haben. Garantiert ein SSD. Ich sag nur 10188…..

    Ich hätt auch viel lieber eine Neuauflage vom 10030. In Light Bluish Gray, ohne Magnete, ohne verbogene Technicsteine……. *begehbarer Brücke und nicht zu vergessen: fliegen sollt er schon können*…… ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.