Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Technic BBC Top Gear Sets erscheinen im kommenden Jahr

bbc-top-gear zusammengebaut.com

Top Gear: LEGO Sets am Horizont! | © BBC

LEGO startet durch: Im kommenden Jahr kommen BBC Top Gear Technic Sets für den Bau-Nachwuchs auf den Markt: Pressemitteilung.

Zurück in Hamburg (was für ein Skaerbaek Fan Weekend! Dazu in den nächsten Tagen mehr), sei zunächst eine Meldung nachgereicht, die seit heute Mittag die Runde macht: LEGO wird im kommenden Jahr Top Gear Sets veröffentlichen. Es handelt sich um Technic-Bausätze mit der Zielgruppe 9+. Viel mehr ist noch nicht bekannt, aber ich vermute einfach Mal, dass wir bald die ersten Bilder zu Gesicht bekommen werden. Welche Fahrzeuge genau veröffentlicht werden, dazu schweigt sich LEGO im Augenblick noch aus. Alle Freunde der BBC-Serie, die neben Großbritannien auch in Indien sehr erfolgreich ist, können also schon Mal das Garagentor öffnen.

Im Folgenden die Pressemitteilung, die zunächst von unseren Freunden drüben bei Brickset geteilt wurde, im englischen Original.


LEGO Technic Top Gear

BBC Studios has signed a deal with The LEGO Group to launch the first-ever LEGO Technic set inspired by the series “Top Gear.”


The set will be geared for children, ages 9 and above. It will launch globally in early 2020. As a Technic set, it will provide a more-challenging build and include real-life functionality designed after its real-world car counterparts.

“We are extremely excited to have partnered with LEGO Technic,” says Jason Easy, head, licensing, U.K., BBC Studios. “Both brands enjoy a very close relationship with their fans; it’s certainly a natural fit for both, and we’re really looking forward to seeing the LEGO Technic set hit the shelves next year.”


“Top Gear” is one of television’s longest-running motoring entertainment shows, spanning 42 years. It has a following of an estimated 350 million viewers globally, across 200-plus territories, making it one of the world’s most widely watched factual TV programs. The latest series of show features Andrew “Freddie” Flintoff, Paddy McGuinness and Chris Harris as they explore car culture in the U.K. and abroad.

Technic | © LEGO Group

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

15 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Neben Großbritannien auch in Indien sehr erfolgreich? Hast du das gerade auf die schnelle gegoogelt?

    Die Sendung ist, bzw. war die erfolgreichste Autosendung der Welt. Leider ist die Urbesetzung nicht mehr dabei. Die machen jetzt ne neue Sendung bei Amazon. Leider merkt man den amerikanischen Einfluss ziemlich stark…

    Ich bin aber echt gespannt was Lego da plant…

    • Nein, ich habe mich mit Briten im LEGO House unterhalten. Indien ist ein wichtiger Zukunftsmarkt für LEGO. Dort ist die Serie sehr erfolgreich. Und mir ist durchaus bewusst, dass die Show weltwelt viele Freunde hat. Das Gaspedal also nicht gleich voll durchtreten, danke. Auf die Sets bin ich genau so gespannt wie viele Kollegen heute in Billund. 🙂

  2. Wow, mich hat’s gerade bei dem Gedanken geschüttelt, dass mir Leute, deren Leben schon immer nur aus Auto Bestand, mir in Zukunft etwas über LEGO erzählen wollen, nur weil sie die Schritt für Schritt Bauanleitung für 9 jährige befolgt haben 😖

    • Autos sind doof.

      • Bester Kommentar ever 😂

      • @ Bummy Blunt: Mit Verlaub, aber so extrem verallgemeinert ist das schlicht falsch und so ausgedrückt auch nicht mit einer persönlichen Meinung zu begründen!
        Man kann Autos doof finden oder das Autofahren nicht mögen, aber Autos sind nicht grundsätzlich doof oder schlecht.
        Das Auto kann sogar eine Bereicherung sein – nicht nur für den Einzelnen, auch gesellschaftlich in gewissen Einsatzfeldern/Transportaufgaben. Allerdings hat sich unsere Gesellschaft zu sehr vom motorisierten Individualverkehr abhängig gemacht und ihn teils zu einem Problem ausufern lassen.
        Beispielsweise kann der MIV m.E. kein sinnvoller Hauptträger von Mobilität in Metropolen und Agglomerationsräumen sein – auch nicht elektrifiziert (!), autonom und/oder ebenfalls nicht als Carsharing, nicht nur wegen seines immensen Platzbedarfs. Der MIV kann in Metropolen und Agglomerationsräumen m.E. lediglich eine untergeordnete Ergänzung (für besondere Transportaufgaben) zu anderen Mobilitätsangeboten (speziell dem ÖPNV) sein. Aber für einen Umstieg muss man den Menschen eben ermöglichen, grundsätzlich mit weniger/kürzeren Wegen gut zu leben und/oder ihnen für ihre nötigen Wege attraktive, zuverlässige, sichere, bezahlbare etc. Alternativen bieten.
        Da muss sich einiges ändern, was gesellschafts-organisatorisch, planerisch, technisch, (städte-)baulich, finanziell und in den Köpfen ein sehr schwieriger und langer Weg werden wird. Man muss da nur mal beispielhaft auf Zeiträume schauen, die für Planung, Genehmigung, Bau und Inbetriebnahme einer Bahnlinie vergehen können…
        Und so weiter…
        Eine allgemeine Verteufelung des Verkehrsmittels Automobil ist falsch, aber wir müssen lernen, es deutlich dosierter, effizienter und sinnvoller einzusetzen. 🙂
        Schönen Abend allerseits.

    • Lieber Minotaurus, ich glaube es wird eher das Gegenteil sein… Meine Kinder sind große TopGear Fans, haben aber zum Beispiel nur verstanden wie ein Sperrdifferenzial funktioniert wenn ich es anhand von Lego Technic erklärt und vorgezeigt habe. Ich würde es toll finden, wenn es zu einen Set kommt, der sich eher den Funktionen wie Getriebe, Lenkung, Aufhängung, Kolben etc. widmet als großflächige, Aufkleberversähte Flächen.

      Also so etwas wie das 8860. Es war einer meiner allerersten Technic Sets und hat sicherlich dazu beigetragen, dass ich bis heute in der Automobilindustrie als Entwickler tätig bin und nebenbei mit Lego ein tolles Hobby habe.

      Mit einen solchen Set -und meinetwegen mit TopGear als wirksamer Medienpate- kann Lego mit einer seine Ziele, das Interesse für STEM an Kinder und Jugendlichen zu fördern, beitragen. Wir selbst erwecken damit immer großes Interesse: https://youtu.be/LbzGWFmToXw

      • Hallo Alex,
        Auch wenn du vorgibt mir zu widersprechen, bestätigen all deine Ausführungen nur das, was ich geschrieben habe. Du selbst bist mit einem Set aufgewachsen, das keinen Bezug zu „ein Colt für alle Fälle“, Knight Rider“ oder dem „A-Team“ hatte einfach mit einem Buggy, der nur ein Buggy war.
        Deinen Kindern erklärst du an Funktionsmodellen wie etwas funktioniert, nicht an der Aston Martin Karosserie.
        PS.: Ich schau mir die drei KFZ vernichtet auch ganz gerne an.
        Lieben Gruß Mr_Minotaurus

      • Au ja, DAS waren noch Zeiten: 8860! Lego Technik pur!
        Ich durfte mit dem 956 beginnen, das laaaaaange rote Chassis. Da war noch nichts mit SNOT und so abgelutschten LEGOs in tausend verschiedenen Formen und Farben wie „zartes pastell Lila mit einem Hauch von Sandton“… ahhh! Das war noch eckig, kantig, gut 🙂 Das waren noch LEGO die die Fantasie anregen mussten! Gute alte Zeit… hihi.

  3. Noch mehr Lego Creator Expert Autos bei Technic? Na das kann ja was werden..

  4. Grundsätzlich bilde ich mir erst eine-eigene- Meinung wenn genügend verlässliche Informationen vorliegen, was hier nicht der Fall ist. Ich verstehe dasanhand der vorliegenden Infos so, dass mit der Top Gear Lizenz die Zielgruppe ab 9 stärker mit vermeindlich interessanteren Technic-Sets beglückt werden soll. Aktuell gibts da ja eigentlich nur den Porsche 42096, alles andere ist deutlich simpler gestaltet oder für deutlich ältere Menschen gedacht. Man muss einfach auch mal als nörgelfreudiger Deutscher akzeptieren, dass Lego global tätig ist und bei einzelnen Sets / Produktserien nicht immer Interessen aller Länder gleichermaßen abgedeckt werden können. Hierzulande ist Top Gear vielleicht nicht so bekannt und wir müssen uns einfach damit begnügen, für eine Kaufentscheidung alleine das Set an sich zu bewerten, in anderen Ländern mag die Lizenz mit in die Kaufentscheidung fließen. Mit 350 Millionen Zuschauern könnte das durchaus funktionieren. Klingt für mich nicht dumm.
    Jeder der sich jetzt schon aufregt, oder das ganze kaputtredet, ohne ein einziges Set -gesehen- zu haben, hat meiner Meinung nach echt ein Einstellungsdefizit.

  5. Also ich mag Lego und ich mag TopGear… allerdings lässt mich das Thema Technic schlimmes erahnen (Porsche und Bugatti lässt grüßen). Warum nicht im Creator Bereich?
    Aber Urteile werden erst gefällt wenn die Sets da sind 🙂
    Ich bin gespannt.

  6. evtl kommen ja aber auch funktionsbausätze. gab es schonmal….wie funktioniert ein boxer, vr motor, reihenmotor, wankel…wie funktionieren federungen, getriebe usw. das wär sicher interessant.

  7. Es wird das Rallyeauto von The Stig mit Control+. 42109 ist die Lego Nummer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.