40452 Hogwarts Gryffindor Schlafsäle
ab 100 Euro Harry Potter Einkauf gratis

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Technic Designer Markus Kossmann im Interview

LEGO Technic Designer Markus Kossmann | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Im Rahmen der LEGO Flagship Store Berlin Eröffnung hatte ich die großartige Möglichkeit, ausführlich mit LEGO Technic Designer Markus Kossmann zu sprechen: Video.

Der neue LEGO Flagship Store in Berlin hat seine Pforten geöffnet. Wir waren vor Ort, konnten viele Bilder machen und zudem war es eine große Freude, Jørgen Vig Knudstorp, Boss der LEGO Brand Group, zu interviewen.

Ein ganz besonderes Highlight ist es zudem, mit LEGO Designern zu sprechen. Im Rahmen der LEGO Fan Media Days 2017 wurde mir diese Ehre zuteil und auch im LEGO Store Berlin war mit LEGO Technic Designer Markus Kossmann ein Hochkaräter zu Gast.

LEGO Technic Schaufelradbagger 42055 | © David Wagner

Nur um einmal die letzten großen Sets zu benennen, die Markus federführend entwickelt hat: Schaufelradbagger 42055, Mercedes-Benz Arocs 42043 und ganz aktuell der Air Race Jet 42066.


LEGO Technic Air Race Jet 42066 | © LEGO Group

Über all die Sets habe ich mit Markus, gebürtiger Kölner, ausführlich gesprochen. Seit 19 Jahren arbeitet Markus mit einer kleinen Unterbrechung für LEGO, und wir sind gespannt, welche Modelle „MK“ zukünftig entwickeln wird.


Markus und seine Technic-Kracher der letzten Jahre | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com


Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Super Interview, vielen Dank dafür! Hat mich sehr gefreut, ein Lego Technic Desginer Interview auf deutsch zu hören, da für mich die englischen Interviews nicht immer vollständig zu verstehen sind.

    Viele Grüße

  2. Der Arocs war ja noch ein nettes Set, 42055 und 42066 kann man aber vergessen.

  3. Ja, schönes Interview – besten Dank dafür! 🙂
    Ich finde den Arocs auch absolut super und hätte ihn echt gern. Leider zwingen mich mein Raum- und Finanzbudget aber doch, bei meinen Einkäufen etwas selektiver vorzugehen, weshalb er es wohl leider, leider dann doch nicht zu mir schaffen wird. Und die Beispiele Tumbler und Todesstern haben mir gezeigt, dass der Plan, ihn nur für einmaliges Bauen zu kaufen und anschließend wieder zu verkaufen, bei mir wohl kaum funktieren würde…
    Der Jet gefällt mir auch gut, speziell die Funktionen und das Farbschema. Die Kritik bezüglich möglicher Assoziationen zu militärischen Nutzungen, nur weil es ein Jet ist? Naja, man kann es auch übertreiben… Für mich ist das einfach ein cooler, schnittiger Jet, der Freude am Fliegen verspricht und für mich eindeutig unbewaffnet ist – abgesehen natürlich davon, dass uns mittlerweile Allen klar ist, dass sich jegliche Fahr- und Flugzeuge leider mit entsprechendem Einsatz zu Waffen umfunktionieren lassen.

  4. Schönes Interview. Hier wäre es mal möglich gesesen nach den vielen “unbeliebten“ Aufklebern zu fragen. Darauf habe ich gewartet. Da würde ich jedenfalls bei großen Sets einige Euros mehr für ausgeben. Sonst nen tolles Interview

    Mit freundlichen Gruß
    Marco

  5. Super Interview ! Echt tolle Infos und ich kann mich meinen Vorednern nur anschließen ! Allgemein ist eure Seite echt super !! Danke für das Interview 🙂

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.