Das LEGO City Polybag Go-Kart (30314) nebst Ampelanlage und Rennfahrer erinnert stark an kleinere LEGO-Sets aus vergangenen Zeiten – Review im sonnigen Mallorca-Glanze.

Aktuell ist in ausgewählten Fachgeschäften das LEGO City Polybag Go-Kart (30314) aufzufinden. Ich habe das Polybag kurz vor meinem Abflug nach Mallorca erworben und in der Abendsonne im Süden der Insel zusammengebaut und fotografiert.

Startklar! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Startklar! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Kleines Go-Kart | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Kleines Go-Kart | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Umfang für ein kleines Set dieser Größenordnung (45 Teile) geht vollends in Ordnung: Ein schnittiges Go-Kart, eine Ampelanlage und eine Minifigur sind mit von der Partie.

Draufsicht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Draufsicht | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Go-Kart als solches ist ein simpler Bau – erinnert aber so stark an „4-wide“-Modelle aus den 80er Jahren, dass der Autor dieser Zeilen sogleich nostalgisch wird. Besonders pfiffig ist der Motor gelöst, der gerade einmal aus drei Teilen besteht.

Go-Kart-Fahrer auf Mallorca | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Go-Kart-Fahrer auf Mallorca | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Rennfahrer mit Octan-Schriftzug | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Rennfahrer mit Octan-Schriftzug | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Die behelmte Minifigur nebst keckem Gesichtsausdruck und Octan-Aufdruck rundet das Set ab. Alle LEGO-Freunde mit „Super Mario Kart“-Affinität können hier getrost zuschlagen.

Fahrer, Go-Kart und Ampel | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Fahrer, Go-Kart und Ampel | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Immer der Sonne entgegen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Immer der Sonne entgegen! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube (E), YouTube (D) oder Instagram.