» LEGO Online Shop: Harry Potter Schloss Hogwarts im VIP-Vorverkauf

LEGO Minecraft: Das Ozeanmonument 21136 im Review

LEGO Minecraft: Das Ozeanmonument 21136 | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Erstmalig habe ich LEGO Minecraft Das Ozeanmonument 21136 ein Mincraft Set zusammengebaut: Review mit Bildern und Video.

Kürzlich habe ich im Rahmen der LEGO Fan Media Days 2017 in Billund den Minecraft Designer Joe Kyde interviewen können. Und im Verlaufe des Gesprächs habe ich eingeräumt, noch nie das Spiel gespielt geschweige denn eines der LEGO Sets zusammengebaut zu haben.

In Billund hatte man offenkundig Mitleid mit mir – und so erreichte mich dankenswerterweise vor wenigen Tagen das Set LEGO Minecraft Das Ozeanmonument 21136, das ab dem 1. August erhältlich ist. In meinem Leben habe ich bereits sehr viele Sets zusammengebaut, aber nun also konnte ich mich erstmalig dran machen, und ein Minecraft Set bauen.

Zusammenbau und Umfang

Das Ozeanmonument enthält 1.122 Teile. Mit dabei sind Steve und Alex als Minifiguren, ein Tintenfisch und zwei weitere Fische. Neben dem großen Bauwerk gibt es noch ein zweites Gebilde, in dem sich Utensilien befinden.

Um es klipp und klar zu sagen: Da ich wie betont noch nie das Spiel gezockt habe, kann ich nichts von dem zuordnen, was sich hier vor mir auftürmt. Sehr wohl kann ich aber den Zusammenbau beurteilen – und der war sehr kurzweilig! Es ist schön, viele „richtige“ Bricks in Händen zu halten und schnell Bauwerke zu erschaffen. So fällt der Zusammenbau gewiss auch jungen Erdenbürgern nicht schwer.

Die Funktionen sind nett: Das Momument im Wasser kann aufgeklappt werden, zudem gibt es eine clevere Funktion im Inneren des Gebäudes – das Dach einer Box weicht wie von Zauberhand.

Richtig verspielt sind die Fische und der Tintenfisch: Farblich peppig und mit bedruckten Fliesen. Ohnehin darf betont werden: Sticker gibt es keine – sehr löblich.

Fazit

Das Minecraft-Fieber hat mich nach dem Zusammenbau nicht gepackt. Aber der Zusammenbau bereitet Freude und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Kinder beginnen, mit diesem Set und all seinen Funktionen zu spielen. Und dem AFOL entgeht freilich nicht: Bei diesem Set kommen sehr schöne Farben zum Einsatz, noch nie habe ich so viele sandgrüne Steine in einem Set gesehen.

Eine Bitte zum Schluss: Wenn ihr euch mit Minecraft thematisch auskennt, äußert euch gerne in den Kommentaren und sagt mir, was wir von diesem Set zu halten haben.

Vielen Dank an die LEGO GmbH, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Andres Lehmann

Leadgitarrist bei The Rolling Bricks und Schlagzeuger bei den Brickles

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Also ich mag ja Lego und Minecraft, aber die Sets haben mich wirklich alle bis jetzt nicht begeistern können. Da bleib ich dann doch lieber bei der Creator Reihe 😀

  2. Minecraft ist eigentlich auch überhaupt nicht mein Thema und auf den ersten Blick sah dieses Set für mich quasi nach „nichts“ aus.
    Es ist interessant, dass sich dann doch eine ganze Menge an Details und Funktionen offenbaren. Und die Fische sehen auf den Großaufnahmen auf einmal sogar richtig faszinierend aus…
    Kaufen werde ich das Set sicher trotzdem nicht, aber dieser Review hat meinen Legohorizont doch ein Stück erweitern können – cool, danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.