VIP-Vorverkauf von Apokalypstadt! 70840 im
LEGO Shop Deutschland | Österreich | Schweiz

Achtung, hier kommt der LEGO Hai!

Ein Hai! | © JKBrickworks

Das LEGO Forma System wurde von Jason Allemann perfektioniert: Bitte abtauchen!

Erst kürzlich hat Jason Allemann alias JKBrickworks gezeigt, wie sich das Achterbahn-System motorisieren lässt. Nun hat sich Jason des neuen LEGO Forma Systems angenommen – und es in meinen Augen perfektioniert. So wird ein Schuh draus!

Statt Stoff kommen als „schwimmendes Element“ Bricks zum Einsatz, und der Funktionsumfang wurde dank ergänzter Technic-Elemente erweitert. Der hier gezeigte Hai bewegt so auch seine Flosse und den Kopf.

Wer also schon immer einen Hai neben dem Aquarium stehen haben wollte, der sollte sich das neue Video des kanadischen Baumeisters einmal ganz in Ruhe anschauen.

Ganz großartig gelöst wurde übrigens auch das Korallenriff, das einen farblich geradezu anspringt und die Kurbel verdeckt – und ein paar Fische schwimmen obendrein umher: Grandios!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Und warum bekommt Lego das so nicht hin?

    • Genau! Das sieht doch tausend Mal besser aus, als Forma. Dieses Modell ist wirklich dekorativ und wenn man einen anderen Fisch haben will, dann baut man sich den einfach, anstatt die Plastikfolien auszutauschen. Da muss man wirklich kreativ sein und hat ein schöneres Erfolgserlebnis!

  2. Ich weiß nicht, was mir besser gefällt, der bewegliche Hai oder das Korallenriff! Als Kombination einfach großartig!
    Jason, this model is absolutely fantastic! Thank you so much for sharing, and showing us, what you did.

  3. Schlägt forma um Längen, ja um Welten.
    Sehr schönes Tier, und die Meereswelt ist sogar noch toller.

  4. Jason, terrific idea and much better than the original (for those who know how to do). Indeed, thanks for sharing! Andres, das mit dem Schuh paßt so nicht. Man sagt „umgekehrt wird ein Schuh draus“ weil – früher (gaaanz früher) wurden Schuhe auf einem hölzernen Fußmodel genäht. Aber weil die Nähte dann nach außen zeigten, mußte man den Schuh vom Fußmodel abziehen und umdrehen, damit – also umgekehrt – ein Schuh daraus wurde. Das paßt hier nicht. Wollte man etwas in sein Gegenteil verkehren, damit es paßt, wäre die Redewendung angebracht. Aber Jason hat tasächlich eben nur die Außenhaut verändert, und das genial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.