LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Fernbedienungen für LEGO Technic Control+ / Powered UP – selber bauen (lassen)

Startseite Foren LEGO Community Fernbedienungen für LEGO Technic Control+ / Powered UP – selber bauen (lassen)

  • Dieses Thema hat 12 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von Ruppie.
Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #88166
      Ruppie Beiträge: 8

      Tag zusammen,
      Um eine lange Rede kurz zu machen, das fehlen von Richtigen Fernbediehnungen „zum in die Hand nehmen“ für einige Technic Sets , welche auf Bluetooth low energy basieren:

      – Oranger Crawler
      – Top gear Car
      – Liebherr Bagger

      war ja schon Gegenstand vielfältiger Debatten .
      Insbesonderer nicht verstanden wurde der Umstand, warum den Zug-Sets nunmehr eine, wenn auch einfache Bluetooth Handbedienung beiliegt, den beiden Auto’s und insbesondere dem Bagger jedoch nicht. Unverständlich auch daher, da LEGO für alle Bluetooth sets eine einheitliche Basis in Bezug auf Hardware und Software geschaffen hat.

      Abkürzung:

      Seit einiger Zeit hat Lego nunmehr sein Protokoll veröffentlicht:
      https://lego.github.io/lego-ble-wireless-protocol-docs/

      Was folgt nun hieraus:
      Jede Person, mit Interesse an die mindestens einer „höheren Programmiersprache
      und Grundkenntnisse zu „Bluetooth low energy – BLE“, wird es somit möglich:

      – Anwendungen
      – Hardwarelösungen

      zu entwickeln und zu bauen, welche geeignet sind unabhängig der LEGO Apps diese Sets zu steuern.

      Beispiel:
      Angenommen ein Bastler, befasst sich mit „Arduino“ :
      Dann ist es diesem „leicht“ möglich nunmehr eigenständig eine FB zu entwickeln.

      Für das LEGO Rally Car habe ich dies bereits erfolgreich gemacht.
      Mein nächstes Projekt wird eine FB für den Liebherr Bagger.
      Bei Intersse wie ihr so etwas machen könnt, oder wie ich euch helfen kann, also bei Interesse zu meinen Projekten am besten per email an […]

      Für den Einstieg empfehle ich das „1000 Steine Forum“ und „Eurobricks Forum“

      Gruß

      Ruppie

      • Dieses Thema wurde geändert vor 11 Monaten von Andres Lehmann.
      1+
    • #88194
      Andres Lehmann Beiträge: 145

      Vielen Dank für deinen Beitrag!
      Bei Interesse, antwortet bitte auf diesen Thread. Die E-Mail-Adresse leite ich dann gerne weiter.

      Leider dürfen wir keine Adressen veröffentlichen.

      Brick on! 🙂

      0
    • #93497
      Eifel_Lego Beiträge: 0

      Hallo,

      ich bin total neu hier und habe für meine Kinder meine alte 12 Volt Eisenbahn rausgekramt. 7740 und 7750. Gleichzeitig haben ich die 2 Powered Up Motoren Sets gekauft und eingebaut. Ich fahre im Moment noch nur auf den alten Schienen.

      Wenn ich jetzt 3 oder 4 Wagons dranhänge dann sind die Motoren an der Leistungsgrenze angelangt. Jedoch sehe ich im Internet einige Züge mit 10-20 Waggons und die fahren ohne Probleme auch leichte steigungen rauf.

      Wie kann das sein. Gibt es noch andere Hersteller für Lego Eisenbahn Motoren? und wo kommt dann die Enegrie her??? Irgendwie finde ich nichts technisches im NEtz, wie ich das Problem lösen kann. Die 6 x 1,5 Volt Batterien sind extrem schnell leer.

      Vielelicht haben sie einen LINK oder Infos oder Bücher oder, oder, oder wo ich mir dazu was anlesen kann.

      Bei der 12V Schienensystem hatte man ja Energie ohne Ende und auch mit 5-6 Waggons hatte der Motor noch keine Probleme. Allein die Gummis mussten in guter Qualität sein.

      Ich hoffe auf einen ersten Hinweis…

      Vielen Dank schon mal für Ihre Bemühungen.

      Mit freundlichen Grüßen

      Hubert Metz

      0
      • #94865
        Ruppie Beiträge: 8

        @Hubert:
        Das Thema Zuge, insbesondere widerinbetriebnahme 12 Volt und umbauten
        wurde im 1000 Steine Forum ausführlich besprochen.
        Ein Problem ist die Leistungsbegrenzung und als „früh“ empfundene Abschaltung.
        Das war auch im Dr. Bricks Forum schonmal Thema.
        Für Details musst du mal am besten dort schauen.

        0
    • #94832
      tismabrick Beiträge: 5

      Hallo

      Ich hätte Interesse an den Fernbedienungen bzw. daran wie man solche selbst entwickelt.

      Danke

      0
      • #94873
        Ruppie Beiträge: 8

        Hallo tismabrick;

        Zum bauen und verkaufen an dich und andere fehlt mir nunmehr die Zeit:
        Die Zeitschrift CT Make wollte mal mit mir zusammen Bausätze entwickeln
        Leider gab es seitens der Zeitschrift keine Rückmeldung .

        Zum selber machen:
        Das Prinzip der Fernbedienungen ist im Grundsatz schnell erläutert.
        Im verwendeten Bluetooth Low Energy System haben die Teilnehmer 2 Rollen

        – Peripheral (Server für Daten und Dienste) : Das ist der Lego Hub
        – Central (Client für Daten und Dienste) : Mobile App, Lego Zug FB, was eigenes

        Mit „was eigenes“ meine ich alle Geräte welche geeignet sind LEGO Hubs zu steuern.

        ? Woraus besteht nun der Kern einer solchen Fernbedienung.
        – > Aus einem Funkmodul welches Bluetooth Low Energy beherrscht
        –> Aus einem Microcontroller der dieses Integrierte oder externe Modul Ansteuert.

        Was brauchst du:

        1. zunächst einmal ein Gespür welche Hardware und Softwarearchitektur dir liegen würde

        a)Frameworks, Architekturen: „Arduino“,MBED,Espressif,CubeMX,…..
        b)Microcontroller:“Atmel,“PIC32M/MZ“,nRf52840,STM32,ESP32, RasberryPI,NXP iMX6,7,8

        2. Mit welcher Sprache

        a) C/C++
        b) Phyton, Java

        Schreib doch mal was über deine Vorlieben, Neigungen, Vorkenntnisse im Bereich Microcontroller Programmierung

        Gruß
        Marc

        0
      • #94874
        Ruppie Beiträge: 8

        Hallo,
        die Diskussion hat sich etwas nach hier verlagert :
        https://www.doctor-brick.de/threads/pu-fernsteuerung-ohne-smartphone.13188/

        Mein Ansatz für Hardware und Software für meine FB für den Liebherr:
        Hardware: Kombination aus https://www.dfrobot.com/product-858.html und https://www.crowdsupply.com/macchina/superb

        Der Bluetooth Part basiert also auf ESP32
        unter Anwendung dieser LIB für Arduino: https://github.com/corneliusmunz/legoino
        Programmierumgebung ist Plattform IO
        Als Debugger verwende ich:ESP-PROG Espressif Inc Hardware Debugger ESP-PROG
        Anleitung wie folgt: https://www.youtube.com/watch?v=psMqilqlrRQ

        Hoffe das hilft erst einmal.

        0
    • #94875
      Ruppie Beiträge: 8

      Nochmal Hallo:
      in der einfachsten Fassung sieht eine FB so aus:

      https://fritzing.org/projects/ble-remote-control-for-lego-topgear-rally-car

      1+
    • #94895
      tismabrick Beiträge: 5

      Ich bin Software Entwickler. Somit komme ich auch mit Python, C/C++ klar wobei C# meine Spezialisierung ist. Visual Studio Code ist null Problem. Arbeite täglich mit dem grossen Bruder.

      Habe schon Erfahrungen mit Arduino/Rasperry Pie gesammelt.
      Kann auch Löten wobei ich lieber an Software entwickle.

      Suche nach einer einfachen, wenn möglich auch kostengünstige, Lösung um etwas auch ohne Smartphone fernzusteuern. So etwas wie die Autofernsteuerung im letzten Beitrag wäre Ideal.

      Mir fehlt der Einstiegspunkt. Möchte definitiv nicht zig Hardware durchprobieren um die „ideale“ selbst herauszufinden.

      0
    • #95701
      Andres Lehmann Beiträge: 145

      Das Thema rückt durch den neuen Zug (endlich!) wieder in den Fokus! 😀

      0
    • #96459
      tismabrick Beiträge: 5

      Das Thema ist irgendwie tot resp. nicht von all zu grosser Bedeutung.
      Weder in meiner Lug noch auf doctor-brick kommt eine vernünftige Diskussion zu Stande. Verläuft letztendlich alles im Sande.

      Dank Ruppie (Marc) habe ich mich mittlerweile schlau gemacht und Hardware bestellt. Sobald diese eingetroffen ist geht’s ans Basteln.

      2+
    • #97686
      Ruppie Beiträge: 8

      Morgen,
      ganz so tot ist das Thema nicht, das Problem ist aber wie man die mögliche Zielgruppe
      richtig anspricht. Die Diskussion kam kürzlich im Rahmen der Vorstellung des Volvo wieder auf. Wird aber (wider mal woanders) diskutiert siehe hier;
      https://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/forum/?entry=1&id=440775#id440775

      Was wirklich cooles: Mir und „GianbCann“ vom Eurobricks Forum ist es am vergangenem Wochenende gelungen nachzuweisen das es nicht nur möglich ist die PU Hubs mit „eigenen Mitteln“ Fernzusteuern. Wir haben eine Grundlage erstellt wie man nunmehr auch „eigene Systeme“ mit Control+ und PoweredUp App Steuern kann.

      Ein paar Links:
      Github von GianCann ;This is my starting point:
      https://github.com/GianCann/ATS/blob/master/ESP32_LEGO/PUPHubEmulator.ino

      Video:

      Und meine Zusammenfassung zur der Idee warum das Zweckmäßig sein kann hier am Ende
      https://www.doctor-brick.de/threads/alles-um-lego-powered-up-tips-tuning-und-alternative-software.11986/page-24

      0
    • #97687
      Ruppie Beiträge: 8

      Morgen,
      vielleicht doch nicht tot;

      Aus Anlass der Produktvorstellung zum Volvo ist die Grundsatzdebatte wieder aktiviert worden, mit etwas anderem Kontextm Tenor;

      „Wenn es doch augenscheinlich so einfach ist FB Systeme zu bauen, un ddies auch schon eine vielzahl von Leuten gemacht haben, warum erreichen wir damit den „LEGO Normalo“ .
      Die Kernfrage ist wie man aus der „LEGO Forenblasenwelt“ besser an mögliche Interessenten Ausserhaln dieser Subkulturen herantreten kann.

      Wer sich an der Debatte mit guten Ideen oder Kritik beteiligen will:
      https://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/forum/?entry=1&id=440775#id440775

      Kleines Technisches Infoupdate:
      Es gab ja auch immer Kritik am mangelndem Leitungsvermögen der Hubs in Bezug Antriebsleistung und Abschaltverhalten der LEGO Hubs. Aus sicht für Spielzeug im Kinderzimmer durchaus begründet, für manche erweiterte Anwendungen zu schwach,

      Ich habe, mit freundlicher Mithilfe von „GianCann“ nun erfolgreich nachgewiesen,
      das es auf der Basis einen passenden Microcontrollers (ESP32,PI, nRF52840…)
      nun möglich ist eigene Antriebslösungen in der Art vin „digitalen Zwillingen“ zu entwickeln, welche eben 100% kompatibel zur Powered UP App und den Control+ Profilen sind.

      Wer mag kann nunmehr ohne Kompromisse, seine Mocs auch mit Control+ oder Powered Up app betreiben.

      Ist aber nur ein Anfang: Mir ging es zunächst mal um den Nachweis der Machbarkeit:
      Ein paar Links:

      https://www.doctor-brick.de/threads/alles-um-lego-powered-up-tips-tuning-und-alternative-software.11986/page-24 — Mein Beitrag am Ende.

      Video zum Arbeitsstand von Gian carlo und Source code im Github
      This is my starting point:
      https://github.com/GianCann/ATS/blob/master/ESP32_LEGO/PUPHubEmulator.ino

      Video:

      Gruß

      Marc

      0
Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.