» LEGO Online Shop: Harry Potter Schloss Hogwarts im VIP-Vorverkauf

Interview mit dem LEGO Star Wars Design Team

Jens Kronvold Frederiksen und Niels M. Frederiksen vom LEGO Star Wars Design Team | © Matthias Kuhnt

Im LEGO House habe ich das LEGO Star Wars Design Team interviewt, Thema war nicht nur der UCS Millennium Falcon 75192: Video.

Im LEGO House habe ich das LEGO Star Wars Design Team interviewt: Jens Kronvold Frederiksen ist seit vielen Jahren Boss der Reihe, Niels M. Frederiksen ein Designer des Teams.

Thema war natürlich der LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon 75192, aber auch kleinere Sets wie Rey’s Speeder 75099, das Niels entwickelt hat, waren Thema. Und dann drehte es sich thematisch zudem um Bärte…

Eine Übersicht mit den weiteren Interviews, die allesamt Matthias gefilmt hat, findet sich hier.

Andres Lehmann

Leadgitarrist bei The Rolling Bricks und Schlagzeuger bei den Brickles

13 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Mich würde mal interessieren wer das Set 75201 First Order AT-ST entworfen hat und würde diesem Herren oder Frau gerne mal etwas fragen:

    Wie kann es sein das so ein Schrott den Weg in den Handel findet? Besonders vor dem Hintergrund wenn man bedenkt, dass von Millionen von Bewerbern dürfen nur eine Handvoll von Leuten bei Lego arbeiten und zwar die besten der besten und sich in einem epischen Kampf um den Job duellieren wie Weltmeister im Fußball und dann einer von dieser Elite sowas in den Handel bringt?

    Sicher Niemand ist perfekt und die Sets sind sicher Geschmackssache, aber bei dem Set sind sich wohl alle einig. (Wenn man sich den US Shop und den deutschen Lego Shop das Set anguckt).

    PS: Dennoch sehr schönes Interview, danke dafür 🙂

    • Wir haben schon sehr oft die Umstände erklärt, und gerne noch einmal: LEGO und die Designer müssen anhand von Skizzen (!) und womöglich ersten Szenenbildern (keine Bewegtbilder!) Sets zu den aktuellen Star Wars Filmen entwerfen. In diesem Fall ist nicht alles glatt gelaufen, da der finale Film den AT-ST nur kurz „ohne Haube“ zeigt. Es ist kein Schrott. Es ist ein Set, das in meinen Augen zu teuer ist und unvollständig erscheint. Aber wem dieses Set nicht gefällt, der muss es sich nicht kaufen. Ich erfreue mich lieber an vielen Sets, als mich über die drei, vier Sets im Jahr aufzuregen, die unbestritten kein Volltreffer sind.

    • Vielen lieben Dank für die Antwort. Nun hätte sich zumindest die Frage geklärt für mich. Dabei drängen sich direkt einige andere Fragen auf, die ich aber hier nicht stellen werde. Falls es mal einen Beitrag gibt der heisst: Stellt mir eure Lego Fragen. Werde ich sie dort stellen, wo sie dann auch hingehören.

      PS: Aufregen tue ich mich jetzt auch nicht. Ich finde es nur sehr schade, wenn ich in meine Star Wars Sammlung sehe und dort (in meinen Augen) ein wichtiges Set/Fahrzeug zu kurz gekommen ist.

    • Tut mir Leid Dir da widersprechen zu müssen, aber man muss Dinge auch beim Namen nennen dürfen. Das Set IST Schrott. Es ist teurer als der eingestellte komplette AT-ST bei wesentlich weniger Teilen, das Design ist eine Katastrophe (die Beine sind beweglich, aber er kann nicht mehr stehen, da die Füße nicht beweglich sind), mit dem komischen Hebelift kann man gar nichts anfangen da er schlichtweg nicht hoch genug ist und zudem an einem vernünftiger Zahnrad-Mechanismus gespart wurde.
      Das einzig brauchbare an dem Set ist Phasma.

      Und als Kunde ist es mir sowas von völlig Wurscht wie ein solches Produkt zustande gekommen ist. Lego stellt das Produkt her und vertreibt es, also bekommt Lego auch die Kritik dafür ab. Sollen Sie zukünftig eben Disney auf die Füße treten bessere Grundlagen zu liefern.

      Ich freue mich sehr über viele Sets und liebe Lego, und ich gebe sehr viel Geld für Lego aus… und genau deshalb berechtigt es uns Kritik zu äußern. Wir wollen als Kunde auch zukünftig vernünftige Produkte kaufen, und dieses Set ist nur ein Beispiel für einen Trend bei Lego, den ich nicht gut heiße. Das „Aufregen“ ist Deine Interpretation.

      Im übrigen geben uns ALLE Rezensionen Recht, inkl. der 1*-Bewertung im Lego-Shop.

      Beste und unaufgeregte Grüße
      Marco

  2. Lieber Andres

    ich habe erst vor einem halben Jahr angefangen Star Wars zusammeln. Immer wieder schaue ich hier auf deiner sehr informativen Seite rein um mich auf Stand zu halten.

    Folgende Set habe ich:

    75187
    75189
    75190

    Das sind doch Sets für zu dem Teil 8 oder ?

    Weil ja jetzt wieder neue Sets zu dem Teil 8 raus kommen….

    Mich würde mal interessieren wo ich herrausfinden welche Sets alle zu dem Teil 8 gehören.

    Aktuell kommt ja sehr viel Star Wars raus.

    Dann kommt ja auch noch der Solo Film raus hierzu gibt es ja auch schon wieder neue Sets…., kann sein das ich das überlesen habe…. aber ab wann sind die auf dem Markt und welche Sets wären das ?

    Dann haben ich noch :

    75105 das gehört denke ich mal zum Teil 7

    und das Set

    10236 keine Ahnung wo das hingehört….

    und Glücklicher Besitzer des Falcon bin ich auch.

    Ich würde natürlich gerne die Sets zu den Filmen komplett Sammeln nur habe ich da den Überblick verlohren.
    Problem ist auch bei den älteren Sets das diese nicht mehr im Handel sind entsprechend sind dann auch die teilweise unverschämten Preise.

    MFG

    • Hi und willkommen im Club der Lego Star Wars Sammler,

      ich habe leider auch viel zu spät angefangen, weswegen solche Sets wie der Sternenzerstörer, der Todesstern 2, Supersternenzerstörer praktisch nicht finanzierbar sind. Sammlerpreise von jenseits der 1000,-€ sind einfach zu happig.

      Die genannten Sets 75187, 75189, 75190 sind meines Wissens alle letztes Jahr rausgekommen und gehören thematisch zur Episode 8. Wobei der BB8 fast ein Jahr früher rausgekommen ist, in sofern eine eindeutige Zuordnung schwierig ist.

      Eine Übersicht bekommst Du unter diesem Link oder auch anderen vergleichbaren Lego Wikis: http://lego.wikia.com/wiki/Star_Wars

      75105 ist in der Tat der Episode 7 zugehörig.

      Die Ewok-City gehört zu Episode 6, sollte man aber der Logik nach zuordnen können wenn man die Filme gesehen hat.

      Wie gesagt, es gibt viele Wiki-Seiten, auf denen sie Sets aufgeführt sind, so auch auf Wikipedia selbst: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Lego_Star_Wars_sets

      Allerdings wird es Dir vermutlich aus finanziellen und Platz-Gründen kaum gelingen alle Sets zu sammeln, es gibt mittlerweile einige hundert Sets.

      Viel Erfolg und Spaß beim Sammeln.
      VG
      Marco

    • Wenn du wissen willst, welche Sets rauskommen, zu welchem Jahr sie gehören und zu welchem Film, dann schau einfach mal bei Brickset.com nach, da kriegt man zu allen Sets von Lego Infos.

      Grüße

  3. Zitat Andres „Es ist kein Schrott.“
    ***
    Lieber Andres – ich schätze Dein Engagement sehr und Du bereicherst meinen Alltag mit Deiner Website – dafür vielen Dank 🙂 Ich möchte auch gar nicht direkt über den (halben) AT-ST schreiben, sondern nur anmerken, dass auch Du Deine Meinung als solche besser und zurückhaltender formulieren solltest. Du hast etwas wahnsinnig Beeindruckendes mit Deiner Website aufgebaut – meiner Meinung nach liegt der nächste Schritt in einer kritischeren, distanzierteren Berichterstattung , ohne eingebauten Lego-Verteidigungsmodus 😉

    • Das Set ist kein Schrott, es ist LEGO. Darum geht es.
      Und ganz gewiss kein AFOL-Set. 😉

    • Ich denke, Schrott steht in diesem Zusammenhang für „sehr schlecht“ – würdest Du mit dieser Substitution immer noch Dein Argument anbringen, dass es dieses Attribut nicht verdient hat, weil es von LEGO ist ? 😉

      Und ich denke, keiner der Kritiker betrachtet es als AFOL-Set. Aber trotzdem steht es uns ja zu, dieses Set auch als Erwachsener zu bewerten – alleine schon, weil wir die potentiellen Käufer für unsere Kindergeschenke sind..

      Ich finde auch die Lego Argumentation nicht angebracht. Wenn sich Lego dafür entscheidet, Set auf Basis von halbgaren Informationen herauszubringen, dann müssen Sie dafür die Kritik einstecken – schließlich hätten sie ja auch warten können, um dann bessere Sets rauszubringen 😉

      Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Du dazu mal Stellungnahmen von Lego einholst und kritische Fragen stellst – da hättest Du einmalige Chance mal wirklich in einem Interview zu „bohren“, warum man bei Licht/Motoren so weit hinterher ist, bei Friends einen Schwerpunkt auf vermeintliche Jungs-Themen (Go-Kart) setzt, eine Mischung aus Direktvertrieb, selektivem Vertrieb und offenem Wettbewerb fährt uvm, – das könnte Deine Website und Stellung enorm pushen 🙂 (und die Leute dürfte es mehr interessieren, als Diskussionen über Bärte…)

  4. Hallo Andres, es wäre toll wenn du einmal dein Hemd wechseln würdest. Bei fast jedem Interview das selbe Ding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.