LEGO 31136 Exotischer Papagei im Review

Quak | © Frauke Paetsch

Das Set LEGO 31136 Exotischer Papagei im Review: Ob der Papagei aus der Creator 3-in-1-Reihe auch immer das letzte Wort hat?

Es geht bunt weiter bei Creator 3-in-1. Diesmal möchte uns der Exotische Papagei mit seinen Freunden überzeugen. Papagei, Fisch und Frosch im Kurzreview

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Der Papagei ist ein mittleres Set entsprechend ist der Karton größer und das Papier dicker und die Bilder besser zu erkennen als auf den ganz kleinen Schachteln. Das Design weicht nicht von den anderen 3-in-1 Sets ab. Auf der Vorder- und Rückseite sind die Modelle abgebildet.

In der Schachtel befinden sich die drei einzelnen Anleitungshefte sowie die Tüten mit den Steinen. Leider ist bei dieser Größe noch kein Steinlöser dabei, was für uns kein Problem ist (davon haben wir mehr als genug), wer aber noch nicht so viele LEGO Sets sein Eigen nennt, wird beim Umbau durchaus herausgefordert.

Zusammenbau

Der Fisch

Beim Creator 3-in-1 Hasen hatte ich bemängelt, dass er so platt war – hier beim Fisch passt das 😉 Er ist schön umgesetzt und hat bewegliche Seitenflossen. Der Winkel wie der Fisch „schwimmt“ kann geändert werden. Um den Fisch herum wurde ein Korallenriff angedeutet mit bunten Pflanzen und Grünzeug. Das sieht nett aus. Obwohl ich durchaus gerne mal in ein Aquarium gehe, kann ich jetzt sonst nicht viel zu dem Fisch sagen. Ist halt ein blauer Fisch 😉

Der Frosch

Den Frosch hat die Assistentin gebaut und war nicht so ganz „von den Socken“. Er ist ganz nett, aber nicht herausragend. Die Füße lassen sich leider nicht so einstellen, dass er platt auf dem Boden sitzt. Oder zumindest wir haben es nicht hinbekommen.

Der Papagei

Der Papagei ist ein Ara und vermutlich das, was die meisten Leute als Papagei (er)kennen. Als Hauptmodell ist er deutlich komplexer als die beiden Nebenmodelle. Die Flügel sind beweglich befestigt.

Die Krallen sind schön umgesetzt, allerdings hat der arme Vogel nur vorne welche. Wirklich sitzen könnte er so in echt nicht. Zum Glück ist er aus LEGO. 😉

Dafür ist der Kopf sehr schön gemacht. Die Nasenlöcher sehen sehr echt aus.

Der Papagei sitzt auf einem Ast mit ein paar Blüten als Deko. Das sieht hübsch aus und passt auch ganz gut.

Fazit

Auch dieses 3-in-1 Set ist wieder gut gemacht. Es gibt ein paar Kleinigkeiten, die nicht ganz stimmig sind, aber im Großen und Ganzen ist es ein schönes Set zu einem akzeptablen Preis. Mit den üblichen Rabatten kann man das durchaus mal mitnehmen, um zwischendurch etwas Kleines zu bauen. Die Modelle bringen auf jeden Fall Farbe ins Regal!

Positiv Negativ
  • Farblich passende Modelle
  • Schöne Bautechniken
  • Kleine Unstimmigkeiten bei Froschfüßen und Vogelkrallen)

Eure Meinung!

Wie gefällt euch der LEGO 31136 Exotischer Papagei? Bringt er Farbe ins Spiel? Äußert euch gerne unten in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. …und der Papagei ist nicht nur ein schönes 3in1 Set sondern – noch viel besser – er passt Mega zu dem Lego House Piraten. 🙂

  2. Könnt ihr was zur Größe des Papageien sagen, bzw. ob er zum Papageienmodell des Hasen passt? Ich spiele mit dem Gedanken, die beiden zusammen zu setzen, aber eben nur, wenn nicht einer deutlich größer als der andere ist. Dankö 🙂

  3. Der „Hasen-Papagei“ hat ungefähr zwei Drittel der Größe des blauen Ara, hat aber einen deutlich längeren Schwanz. Könnte optisch gerade noch passen, wenn man sie nebeneinander stellt.

  4. Wenn wir schon auf anatomische Ungereimtheiten hinweisen, beim Fisch fehlt die Anal-/Afterflosse, die Ventralflosse lass ich als gelbe doppel Klammer durchgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert