Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!

» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒

LEGO 40556 Mythica im Review

Maximus in Doppelpack | © Frauke Paetsch

Mystische Wesen aus dem LEGOLAND haben den Weg durch das Portal gefunden: Unsere Kontaktaufnahme!

Beim Besuch im Legoland und wie üblich in der Fabrik, um ein paar schöne Steine abzugreifen hat die Assistentin das Mythica Set im Regal gesehen. Weil sie im Mythica Bereich so fasziniert von dem großen Löwen gewesen war, wollte sie das Set unbedingt haben. Zum Glück hatten wir noch einen Rabattgutschein und so wanderte das Set mit unserer Steinsammlung in die große Einkaufstüte.

Eckdaten

  • Thema: LEGO Promotional
  • 510 Teile
  • 34,99 Euro UVP
  • 2 Minifiguren
  • Release am 06/2022
  • Zur Bauanleitung 🗺

Verpackung und Inhalt

Der Karton enthält sechs Tüten für die Bauabschnitte, die Anleitung und zwei kleine Stickerbögen. Der Karton ist schön gestaltet und zeigt das Set in einer passenden mystischen Umgebung.

In der Anleitung wird der Hintergrund von Mythica erklärt. Mythica ist eine eigene Welt, die durch die Kreativität und Fantasie von Kindern am Leben erhalten wird. Doch die Welt ist in Gefahr. Deswegen wurde das Portal geöffnet damit Kinder direkt in der Welt neue Geschöpfe erschaffen und sie so retten können.

Figuren

Das Set enthält zwei „Forscher“-Kinder, welche die Welt von Mythica erkunden. Die beiden Figuren sind recht generisch aber passen gut zum Set.

Zusammenbau

Der Bau startet mit dem kleinen Einhorn Bobs und den fleischfressenden Pflanzen. Die Pflanzen kommen auch im 4D Film vor, den man im Legoland schauen kann. Dort versuchen sie Bobs zu fressen, der natürlich viel zu schnell ist und entkommt. Leider konnten wir den Film nicht bis zum Schluss schauen, weil er der Assistentin mit den ganzen anderen Effekten (4D eben) zu spannend war. Deswegen wissen wir nicht, wie Bobs schlussendlich den zweiten Flügel bekommt. Eine Anfrage per Mail im Legoland ist bis Dato nicht beantwortet worden. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns jemand eine kurze Zusammenfassung geben könnte, damit wir endlich wissen, wie die Geschichte ausgeht. 😊

Als nächstes wird das Portal gebaut. Für dieses werden die ganzen Aufkleber gebraucht. Das Portal unterscheidet sich bei den Bildern sowohl von dem im Legoland als auch vom digitalen Modell. Vermutlich stand beim Entwurf des Modells noch nicht die finale Version zur Verfügung. Aber warum man beim Real-Modell im Legoland nicht darauf geachtet hat, wundert mich dann schon. Denn das wurde erst später gebaut.

Der Rest der Steine wird für Maximus den Löwen gebraucht. Natürlich kann er sich nicht wirklich mit der großen Version im Legoland vergleichen, die ein paar Tonnen wiegt. Für die Größe ist er aber sehr gut gelungen. Vor allem die Flügel sind wirklich schön geworden. Von vorne betrachtet wirken die Schultergelenke etwas hoch angesetzt und dadurch die ganze Figur etwas gedrungen. Das ist aber nur mir aufgefallen – die Assistentin hat das nicht bemerkt. Sie freut sich einfach, dass sie jetzt Maximus hat, weil der Löwe ihr so gut gefällt. 🙂

Und natürlich auch eine Gesamtansicht des Sets.

Die Assistentin hat darauf bestanden, dass ihr kleiner Maximus mit dem großen Maximus fotografiert wird. Natürlich schleppt dann die Mama den Löwen in das Legoland und kommt sich gar nicht komisch vor beim Fotografieren. 😉 Aber was macht man nicht alles für sein Kind…

Fazit: 40556 Mythica

Obwohl ihr der Film Angst gemacht hat, hätte die Assistentin in dem Set gerne alle Charaktere gehabt. Natürlich wäre es dann deutlich teuerer. Vielleicht gibt es in Zukunft noch weitere Sets mit den anderen Figuren. Die einzelnen Modelle in diesem Set sind gut umgesetzt und die Bautechniken sind für die Altersgruppe angemessen. Da es in den Parks eher selten Rabattaktionen gibt, wird es letztendlich eine Geldfrage sein. Ich finde den Preis schon etwas hoch angesetzt und ohne unseren Gutschein hätte ich das Set nicht gekauft.
Spannend finde ich, dass es hier ein weiteres Thema gibt, das mit Fantasie zu tun hat. Bei der neuen Themenwelt Dreamzzz sind es zwar Träume, aber letztendlich sind sie ähnlich angesiedelt. Die Umsetzung unterscheidet sich jedoch sehr, da Dreamzz mehr Richtung Comic geht. Mythica bietet meiner Meinung nach aber auch sehr viele Möglichkeiten für Geschichten und Sets. Ich bin gespannt, ob das noch ausgweitet wird oder ob man sich auf Dreamzzz konzentriert.

Eure Meinung!

Was haltet ihr von den LEGOLAND Exklusiv Sets im allgemeinen? Und von diesem Set zum neuen Themenbereich im besonderen? Äußert euch gerne in den Kommentaren! Und wer weiß wie Bobs zu seinem Flügel kommt – bitte auch in den Kommentaren schreiben.

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Assistentinnen haben großen Einfluss auf ihre Umwelt 😉

    Ich finde das Set (UVP) gar nicht “so” teuer, wenn man den Preis per Teil (6,9 ct) zugrunde legt – klar scheinen eher kleinere Teile zu sein, aber der Bauspass schien ja gegeben zu sein.

    Mich stört eher, dass es zu Mythica – bis auf das Set – wenig (bis kein) “wirkliches” LEGO gibt. Bei anderen Attraktionen steht ja meist (Fast? immer) ein Lego-Thema dahinter. Mythica ist ein Filmchen und das Set – jetzt der Wing Coaster – das passt für mich nicht ganz zusammen –

    Dabei hätte Mythica sicher eine nette Setreihe sein können – so wie Dreamzzz – ader?

    • Für UVP 35€ steht halt zum Schluss nicht wirklich viel vor einem. Da sind schon recht viele kleine Teile dabei.
      Und ich hoffe immer noch, dass LEGO das Potential erkennt und mehr Sets dazu rausbringt.

  2. Wenn es das Ding wenigstens im LEGO-Store gäbe, hätte ich es mir schon besorgt. Ist eben mal was anderes und der Preis ist eigentlich ausnahmsweise mal okay. Exklusivsets halte ich insgesamt eher für Blödsinn. Ist für mich so ‘ne Frage von „Willste nun Geld verdienen oder nich?“ bei der ich LEGOs Logik schon lange nicht mehr verstehen kann. Es trifft halt all zu oft Sets, die sich auch im Normalbetrieb gut verkaufen würden. Dieser Drang zur Exklusivität verstärkt nur den Stress bei der Jagd nach bestimmten Sets und führt damit unnötig auch zu Frustrationen. Wird auch alles ein bissl viel mit Bricklink, VIP, exklusiven Partnern, regionalen Sets und so weiter…

    • Sie wollen Geld damit verdienen, dass die Leute wegen des Sets dort hin kommen. Keine Ahnung wie gut das funktioniert. Oder dass man es kauft, wenn man dort ist – auch wenn man sonst vielleicht nichts gekauft hätte. Vermutlich geht die Rechnung auf, sonst gäbe es die LEGO House/LEGOLAND exklusiven Sets nicht mehr.

    • Es wird nur frustrierend, wenn man es dazu kommen lässt. Kein Set läuft dir weg – zumindest bis zum EOL-Status. Bis dahin einfach mal locker durch die Hose atmen. Das Erstellen einer Liste oder eines Einkaufsplans kann auch hilfreich sein. Und es lebt sich entspannter, wenn man nicht jedes Exklusiv-Set zwingend haben muss. Man kann von dieser Vertriebsstrategie halten was man mag, aber alles aus Prinzip schei*e finden, so wie du, macht es halt auch nicht besser.

      • Vielleicht steht ja in deiner Einfahrt ein Hubschrauber, mit dem du mal eben nach Billund oder Günzburg tuckern kannst, aber von mir aus sind’s 7 Stunden Zugfahrt für letzteres und kostet günstigstenfalls 80 Euro pro Strecke. Und deine Idee zerkrümelt auch an dem Punkt, sich die Sets auf anderem Weg zu besorgen. Ist ja nicht so, dass die Leute bei Facebook & Co. ihre mitgebrachten Sets aus Nächstenliebe zum Selbstkostenpreis anbieten würden. Da werden mit Exklusivsets und GWPs knallharte Geschäfte gemacht. Insofern kann man schon sagen, dass es eben praktisch nicht funktioniert und dabei geht’s eben auch nicht darum, jedes Set haben zu wollen, sondern wirklich nur selektiv. Point in case: Ich kann hier meine Wunschlisten hin- und herschieben, aber für manche dieser Dinge gibt es einfach keine pragmatische, für mich akzeptable Lösung und natürlich erlaube ich mir deshalb grummelig zu sein und es Mist zu finden…

        • Nein, habe keinen Hubschauber in meiner Einfahrt. Nur eine Limousine mit Chauffeur. Und unter Berücksichtung all deiner vorgebrachten Argumente, komme ich zum pragmatischen Schluss: Dann hast du eben Pech. Ich hätte auch gerne exklusive Sachen. Etwa den kleinen London-Bus oder das Polybag mit dem Royal Guard. Nur komme ich auch mal eben nicht einfach so in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs. Das ist blöd, wäre auch mit entsprechenden Kosten verbunden, aber ist halt so. Man kann deswegen rumheulen oder sich auf andere Dinge konzentrieren. Ich bevorzuge Letzteres.

          Alfred, ist der Maybach vollgetankt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert