Ab Mitternacht!
Amazon Prime Day 🛒

LEGO Jurassic World 75935 Baryonyxs Kräftemessen: Die Schatzsuche im Review

LEGO Jurassic World 75935 Baryonyx Kräftemessen | © Gerhard Eder

Ein LEGO Jurassic World Set losgelöst von einer Kinovorlage und dennoch überzeugend? 75935 Jurassic World Baryonyxs Kräftemessen im Review.

In diesem Review stelle ich erneut ein Set aus der Jurassic World Serie vor. Könnt ihr euch als Jurassic Park/World Fan an eine Filmszene mit dem Baryonyx erinnern? Wahrscheinlich eher nicht. Der Dinosaurier kommt bisher in keinem der 5 Kinofilme vor. Die Figuren und der Dinosaurier stammen aus der animierten Serie LEGO Jurassic World „Legends of Isla Nublar“. Da ich diese bisher aber nicht gesehen habe werde ich hier auch nicht näher auf deren Handlung eingehen.

Die Eckdaten

  • LEGO Jurassic World
  • 75935 Baryonyxs Kräftemessen – Die Schatzsuche
  • Altersempfehlung 7+
  • 434 Teile
  • 59,99 Euro UVP
  • Release 2019

Umfang und Zusammenbau

Die Verpackung zeigt eine malerische Landschaft, in der die einzelnen Elemente des LEGO Sets platziert sind. Ich finde diese Aufmachung recht ansprechend, noch schöner wär es wenn der Inhalt auch so eine schöne Landschaft ergeben würde. 😉

Die Box

Der Inhalt

In der Verpackung befinden sich die LEGO Teile, wie üblich in nummerierten Tüten abgepackt. Das Set kommt mit drei Bauabschnitten aus. Interessant finde ich, dass LEGO hier die Anleitung in zwei Hefte aufteilt. Das zweite Heft beinhaltet dabei nur den Aufbau des Anhängers. Das hat den Vorteil, dass zwei Baumeister gleichzeitig werken können.


Die Anleitungen mit Stickerbogen

Los geht es mit dem Aufbau des Geländewagens. Dieser ist für mich überraschend groß geraten. Im ersten Abschnitt wird auch schon der Großteil des Fahrzeuges fertiggestellt.

Der Geländewagen nach dem ersten Bauabschnitt

Im zweiten Abschnitt wird der Geländewagen finalisiert und zusätzlich die kleine Landschaft gebaut. Bei der Insel gefallen mir vor allem die klassischen Palmenblätter, die es schon in den 90er Jahren gab. Diese kommen mittlerweile eher selten vor.

Der Geländewagen

Das kleine Stück Landschaft

Der dritte Abschnitt widmet sich dann dem Wohnwagen. Dieser wirkt zunächst wie ein großer grauer Kasten, sieht am Ende aber schöner aus als gedacht. Die Seitenwand kann zur besseren Bespielbarkeit einfach aufgeklappt werden. Im Inneren befindet sich ein Computer, sowie ein Bett.

Der Wohnwagen

Das Interieur des Wohnwagens

 

Minifiguren und Dinosaurier

Das Highlight des Sets ist zweifellos der Baryonyx. Diese Spezies lebte in der Kreidezeit und gehört zur Familie der Spinosauridae. Er ist somit auch ein Verwandter des deutlich größeren Spinosaurus. Die bisherigen Funde von Skeletten stammen allesamt aus Europa. Man geht davon aus, dass der Baryonyx eine Länge von etwa 8,5 Metern erreichte und sich hauptsächlich von Fischen und anderen Dinosauriern ernährte. Charakteristische Merkmale des Tieres sind vor allem der krokodilähnliche Schädel und jeweils eine große Klaue an den Daumen. Die LEGO Variante des Baryonyx ist hier leider nicht ganz korrekt. Die Formen des Körpers, der Arme und der Beine wurde komplett vom LEGO Indoraptor übernommen. Die gesamte Körperform wirkt dadurch sehr stimmig, aber fälschlicherweise hat die Figur so die große charakteristische Klaue jeweils an den Füßen (wie bei einem Velociraptor) und nicht an den Vorderläufen. Der Kopf ist komplett neu und sieht meiner Meinung nach auch wirklich super aus.

Den verwandten Spinosaurus gab es bereits vor 20 Jahren in einem LEGO Set zum Film Jurassic Park III (der für mich wohl peinlichste Film der Reihe). Im Bildvergleich sieht man doch deutlich, dass sich die LEGO Dinosaurier in den letzten 20 Jahren stark weiterentwickelt haben.

Owen Grady, Claire Dearing sind alte Bekannte aus den Jurassic World Filmen. Die Minifiguren kommen auch in einigen weiteren Sets in ähnlicher Form vor. Danny Nedermeyer und Sinjin Prescott entstammen der schon erwähnten animierten LEGO Serie. Sinjin Prescott wirkt hier wie ein echter Abenteurer und Danny Nedermeyer kommt im Jurassic World Outfit in Sandblau mit bedruckten Beinen daher.

Die Minifiguren

Die alternativen Gesichter

Das fertige Modell und Fazit

Fertig aufgebaut ist das Set eine schöne Komposition aus Elementen die zum Spielen einladen. Das recht kleine Stück Landschaft verbirgt eine Schatzkiste mit LEGO Diamanten, der Wohnwagen und der Geländewagen bringen Bewegung in das Szenario. Ein Displayset ist es am Ende aber wohl eher nicht. Von der schönen Landschaft auf der Verpackung ist leider im LEGO Set nicht allzu viel dabei. Nettes Detail sind auf jeden Fall die kleinen Fische unter dem angedeuteten Wasserfall, perfekte Beute für den Baryonyx. 😉

Das kleine Stück Landschaft mit der gefüllten Schatzkiste

Die paar Aufkleber sind meiner Meinung nach für ein Spielset absolut in Ordnung. Sehr schön finde ich die zwei für mich neuen, bedruckten Elemente. Eine neue 1×2 Fliese die eine VHS Kassette darstellt und eine Karte von Isla Nublar

Der Geländewagen ist sehr gelungen, auch wenn er im Verhältnis zu den Minifiguren etwas groß geraten ist.

Unterm Strich ist das Set durchaus ein gelungenes Spielset das der Zielgruppe gerecht wird. Es sind ausreichend Minifiguren dabei, ein schöner, wenn auch nicht nach dem Stand der Wissenschaft absolut korrekt dargestellter Dinosaurier und genügend Spielelemente in Form des Fahrzeuges mit Anhänger und dem Landschaftsteil. Die UVP erscheint mir für das Gebotene dennoch etwas hoch. Dieses LEGO Set ist mittlerweile zwei Jahre am Markt, wenn man es noch haben möchte muss man sich wohl beeilen, da es im Sommer voraussichtlich den EOL Statuts erreicht.


Bewertung

Positiv Negativ
  • vier Minifiguren + Hund und Dinosaurier
  • Baryonyx zum ersten Mal in einem Set
  • Baryonyx nicht ganz korrekt umgesetzt
  • verhältnismäßig hohe UVP
  • etwas wenig Landschaft dabei

Eure Meinung!

Was haltet ihr generell von Jurassic World Sets? Seid ihr Fans von Dinosauriern? Welche Jurassic World/Park Sets würdet ihr euch wünschen? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

+9

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn nach dem T-Rex mit dem Tor noch ein Brachiosaurus in der selben Bauweise käme. Neben dem Tyrannosarurus ist der ja einer der ikonischten Saurier aus den Filmen.

    +1
    • Darauf würde ich mich auch freuen!
      Ich fände es schön wenn LEGO generell ein paar weitere Sets zum ersten Jurassic Park bringen würde.

      +2
      • ich hätte super gerne ein passendes Fahrzeug zum Tor, im richtigen Maßstab. Am liebsten natürlich den Ford Explorer Jungle Cruiser, aber notfalls auch den Jeep Wrangler YJ. An der Lizenz kann es ja eigentlich nicht scheitern, Lego hat beide Marken im Programm.

        +2
  2. Ich bin ja eigentlich Kein Dino Fan, diese Echse sieht aber ganz nett aus.

    Bei JP rechne ich sowieso 10-20 Euronen „nur“ für die Dinos – damit relativiert sich der Preis schon wieder ein wenig –

    JA der Jeep ist zu groß – aber das denke ich auch jedes mal wenn der Nachbar gegenüber losfährt.
    Der Bau(Wohn?)Wagen ein wenig zu klein – innen schaut er wirklich nicht ganz schlecht aus.

    Ab ca. 30% Rabatte könnte man sich die Sets (die ab 60 Euro UVP) schon als Bricklinkhändler zulegen. 2-3 Jahre gewartet und dann verlange 25-30 Euronen für die Dinos… Der Rest bringt auch ein wenig ein. Gerade dieses Set hat einige schöne Teile in guten Farben 😉

    +1
  3. Ich hätte ja gern mal ein paar Sets zu den drei Jurassic Park Teilen, anstatt Jurassic World 🙂

    Aber das Set hier ist der Klassiker bei Jurassic World. Schönes Set, aber echt teuer… 🙁

    +1
  4. Hi,
    als Jurassic Park Fan muss ich leider sagen dass der Dino sehr wohl in den Filmen vorkommt, nämlich in Fallen Kingdom und in der animierten Serie Camp Kreidezeit, welche auch Kanon ist.

    +1
  5. Hallo zusammengebaut macher,

    Vielen Dank für diese Review für das Set mit u a dem Geländewagen und dem Wohnwagen sowie mit den 4 bzw 5 minifiguren (wenn man den Hund hierbei einrechnet)

    Allein wegen des recht schönen und recht detailreichen Geländewagens und wegen des wohnwagen muss ich mir echt überlegen, das set gleich 2 mal zu kaufen, um so den Geländewagen und den Wohnwagen nach meiner Phantasie umzugestalten

    Alles in allem finde ich den 2. Teil der jurassic park bzw der jurassic world Reihe am besten und am sehenswerten, vor allem mit dem San Diego teil mit dem alten und dem jungen T recht auf dem Weg durch die Stadt in den USA

    Ab dem 3. Teil werden die Filme für mich eher langweilig dass soll aber nicht die Technik und die Ausführung des jeweiligen Filmemachers schmälern

    Aber wie heisst es so schön nicht jedem kann man es halt gerecht machen

    Bei dem 4. Und bei dem 5. Teil der Reihe sind mir besonders die Szenen mit der bzw mit den durchsichtigen Platte bzw Glaskugeln zum personentransport 1 Rätsel solch 1 Gefährt bzw dessen schwebend aufgehängter Inhalt mit den Menschen darin müsste sich beim Bremsen und beim beschleunigen Schlingern und als eventuell etwas schwer händelbar erweisen aber vielleicht habe ich mir dass alles noch nicht genug durch den Kopf gehen lassen

    Vielleicht gehören auch die sein einigen Jahren zu meinen Lieblingsfilme, wie eben der 2. Teil der Reihe man muss halt sehen, was Die Zeit mit sich bringt

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.