Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!
» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒
» LEGO bei Amazon 🛒

Neu mit Alien-Diner GWP erhältlich!
10341 NASA-Artemis-Startrampe 🛒
31212 Die Milchstraßen-Galaxie 🛒

LEGO Adventskalender 2022 Tag 13: City, Star Wars, Harry Potter, Friends, Marvel und Geschichte!

Türchen Nummer 13 | © Simon Brandt

Jeden Tag öffnet die Zusammengebaut-Redaktion alle Türchen der LEGO Adventskalender und obendrein gibt es eine Weihnachtsgeschichte: Tag 13.

Weihnachten naht und wir zeigen auch in diesem Jahr täglich, was sich hinter den Türchen aller LEGO Adventskalender 2022 befindet. Zudem erzählt Simon jeden Tag ein Kapitel aus seiner neuen Weihnachtsgeschichte. Wie gefallen euch die diesjährigen Adventskalender? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

LEGO Marvel

Mantis singt uns heute ein Weihnachtslied – mit Begleitung durch die E-Gitarre! / Gerhard

LEGO Harry Potter

Und schon finden wir uns im fünsten Teil wieder – Harry Potter und der Orden des Phönix. Um trotz der Kontrolle durch Umbridge praktische Fähigkeiten in der Verteidigung gegen dunkle Künste zu erlernen, gründen einige Schülerinnen und Schüler einen Geheimklub – Dumbledores Armee. Wir bauen heute den Raum der Wünsche, den sie für ihre geheimen Übungen nutzen. / Johann

LEGO Star Wars

An Tag 13 bekommen wir einen kleinen Zusatzbuild zum gestrigen Beach Vader: Vaders Castle als Sandburg! Auch wenn hier die Jahreszeiten wohl etwas vertauscht wurden, macht das Minimodell Laune und kommt zusätzlich mit Eimer und Schaufel daher. Dem nächsten Sandburgenwettbewerb dürfte nichts im Weg stehen! / Max

LEGO Friends

“””It’s beginning to look a lot like Christmas
Toys in every store
But the prettiest sight to see, is the holly that will be
On your own front door”” 🎤” / Christina

LEGO City

Ei, Ei, Ei: Vor den Festtagen ist nach den Festtagen ist vor den Festtagen! Ostern naht! / Andres

Die Schule der Verbrecher

Erster Teil, dreizehntes Kapitel – Die Falle

In dieser Nacht fand kein Unterricht statt. Die Kinder sollten sich erst einmal wieder ausschlafen, und Wihr-ihm-Kopp hatte anderes zu tun. Er musste im Museum einige Dinge vorbereiten, denn er nahm es als sicher an, dass Nuhr-een-Trithbretfara (bzw. Person X), durch die beiden vorigen Erfolge leichtsinnig geworden, nun auch das Museum ausrauben würde. Zwar gab es deren zwei in LEGO City, sogar in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander, aber das anthropologische Museum befand sich noch im Aufbau und würde auch nie auch nur annähernd so wertvolle Artefakte bergen wie das kunsthistorische. Im ersteren gab es bislang nur einen nachgebildeten Urmenschen zu bestaunen (ein lebendiger war leider trotz intensiver Suche nicht aufzutreiben), im letzteren dagegen Schwerter, Diamanten, ein wertvolles Gemälde und vieles mehr. Natürlich würde Nuhr-een-Trithbretfara nicht in der Nacht das Museum überfallen, da sich der resolute Nachtwächter nicht davor scheute, selbst die Verfolgung aufzunehmen. Er musste also am Tag kommen, und da wollte Wihr-ihm-Kopp ihm eine Falle stellen. Leider konnte er nicht das ganze Polizeirevier im Museum postieren (das wäre ja auch viel zu groß gewesen), da Nuhr-een-Trithbretfara das wohl doch mitbekommen hätte, und eben dies machte den nächtlichen Besuch in aller Stille nötig.

Der „Zerstörer“ öffnete behutsam den Hintereingang zum Museum und trat ein. Vorsichtig schloss er die Tür wieder. Um bei seinem nächtlichen Spaziergang nicht von der Polizei überrascht zu werden – da er ja auch als Polizist kein Recht zum Einbruch hatte – hatte Wihr-ihm-Kopp vorsorglich die Alarmmeldeanlage im Polizeirevier lahmgelegt, brauchte nun also keine übertriebene Vorsicht anzuwenden. Er ging zu einem großen Schaukasten, schraubte ihn auf und untersuchte seinen Aufbau. Der Kasten war über einem großen Hohlraum montiert, der, als Kabelschacht fungierend, die Stromversorgung der Beleuchtung des Exponates sicherstellte. Wihr-ihm-Kopp kroch vorsichtig hinein, zog die Abdeckung zu sich heran, sodass sie einen kleinen Spalt freiließ und wartete geduldig.

Einige Stunden später öffnete das Museum seine Pforten und der „Zerstörer“ sah unzählige Beine vorüberhuschen. Einige blieben andächtig stehen und bewunderten das goldene Schwert über ihm, andere betrachteten lieber das Gemälde. Kurz vor der Mittagspause kam ein vermummter Besucher herein, ging zum aufsichtführenden Wachmann und zeigte ihm einen Zettel. Der Wächter erschrak und ging von Schaukasten zu Schaukasten und holte die Schmuckstücke hervor. Wihr-ihm-Kopp sah ihn, wartete einen günstigen Augenblick ab, schob die Abdeckung beiseite und machte sich bereit zum Sprung. Jetzt war die Gelegenheit günstig, der Räuber schaute gerade weg. Wihr-ihm-Kopp spannte die Muskeln und sprang aus seinem Versteck. Dabei stolperte er über die Kante, fiel auf die Abdeckung, es schepperte, und der Vermummte sah erschreckt zu ihm, erkannte ihn, begriff, und rannte davon, den halbvollen Sack mit Schmuck mit sich nehmend. „Verdammt!“, fluchte der „Zerstörer“. „Jetzt ist er gewarnt. Die ganze Arbeit ist zunichte!“ Rasch erklärte er dem verdutzten Wächter den Sachverhalt, gab sich als Polizist zu erkennen und versprach sofortige Aufklärung. Er selbst wusste, daraus würde so schnell nichts. Er hatte trotz Vermummung Nuhr-een-Trithbretfara eindeutig erkannt. Dieser würde so schnell keinen Überfall mehr begehen und sich stattdessen schleunigst verstecken. Er konnte von vorn anfangen. / Simon

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Moin. Ostern? Das habe ich mir beim Citykalender auch gedacht. Tiere sind immer super, aber den Sinn im Adventskalender habe ich nicht verstanden. Wer braucht schon den Weihnachtsmann, wenn man ein Weihnachtsei haben darf……

  2. Das mit der Sandburg für Vader passt schon, der feiert eben auf Scarif. Da ist eben wie in Australien zu Weihnachten Sommer. Das Modell am 4. könnte ein Acclamator Angriffsschiff gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert