Aktuell doppelte VIP-Punkte und Sammelrahmen als Beigabe im LEGO Online Shop

LEGO BrickHeadz Harry Potter und Hedwig 41615 im Review

LEGO BrickHeadz Harry Potter und Hedwig 41615 | © Jan Göbel

LEGO BrickHeadz Harry Potter und Hedwig 41615 im Review: Aus besonderem Anlass.

Die LEGO BrickHeadz Familie wächst immer rasanter, so dass es nur logisch ist, dass auch aus der Harry Potter Welt das ein oder andere Set auf den Markt kommt. Anlässlich des heutigen Geburtstags von Harry Potter habe ich mir mal sein Alter Ego als BrickHeadz angeschaut.

Ich gehöre ja zu denjenigen, die relativ spät auf den Harry Potter-Zug aufgesprungen sind, dann aber mit Macht. Als Jahrgang 1981 hätte ich die Chance gehabt, mit Ginny Weasley in einer Klasse zu sitzen und bei Professor Flitwick Zauberkunst zu lernen. Nun gut, der Brief aus Hogwarts kam nie an, so dass ich mein Leben als Muggel ohne Magie meistern muss. Als Harry Potter-Fan habe ich mich sehr über die neuen Sets gefreut – dies ist nur der Anfang.

Zusammenbau und Umfang

Zunächst hält man den wirklich schicken und mit einer hochwertigen Optik versehenen Karton in der Hand. Das Harry Potter-Thema wird aufgenommen und man findet sich gleich in der fantastischen Welt wieder. Auf der Seitenlasche ist ein Bild von Harry und Hedwig abgebildet. Öffnet man die Verpackung, hält man drei nicht nummerierte Tüten mit insgesamt 180 Steinen und zwei Bauanleitungen in der Hand.

Seitenansicht, man beachte das bedruckte Flügelelement bei Hedwig | © Jan Göbel

Im Grunde genommen ist der Zusammenbau von Harry nichts Besonders. Generell läuft der Zusammenbau aller BrickHeadz-Figuren nach dem gleichen Schema ab. Wenn bereits einige der Figuren gebaut wurden, bedarf es der Bauanleitung eigentlich gar nicht mehr und es genügt der Blick auf die Box.

Rückenansicht, unspektakulär bei Harry, gut dargestellt bei Hedwig | © Jan Göbel

Harry Potter ist gelungen dargestellt. Die Blitznarbe ist auf einer 1×4 Fliese gedruckt und gut erkennbar, ebenso das Gryffindor-Logo auf seinem Umhang. Der Schal in den Farben seines Hauses besteht aus einer 1×3 Fliese, auch hier wurde gedruckt und es muss nicht geklebt werden. Die widerspenstigen Haare, die Tante Petunia verzweifeln lassen, sind mit den Möglichkeiten, die LEGO hergibt, gut wiedergegeben. Deutlich ins Auge fällt natürlich die Brille. Angesichts des riesigen Gestells fällt es leicht nachzuvollziehen, dass die Sehstärke von Harry nicht die beste sein soll.

UNERWÜNSCHTER NO. 1 – nicht bei mir! | © Jan Göbel

Ich bin in den Büchern ein heimlicher Fan von Hedwig. Daher habe ich mich sehr auf die Figur gefreut. Hedwig ist für mich der stärkere BrickHeadz bei diesem Duo. Die Schneeeule ist realistisch umgesetzt. Hier kommt die gedrungene Figur des BrickHeadz dem Original sehr nahe. Sofort ins Auge fallen die bedruckten Flügel und die seitlich gelb bedruckten Augen, die die bernsteinfarbenen Augen Hedwigs darstellen. Die kleine Eule ist cool, wenn nicht gar süß.

Hedwig, die Augen sind gut getroffen | © Jan Göbel

Fazit

Harry und Hedwig sind gut dargestellt und auf den ersten Blick identifizierbar. Die Drucke auf den Steinen sind top und nicht zu beanstanden. Der Preis von 14,99 Euro ist angemessen, im Vergleich zu den Sets bestehend aus einer oder zwei Figuren. MOCcer, so wie ich, freuen sich insbesondere über die bedruckten Teile. Ein Kauf lohnt sich für eingefleischte Potterheads oder BrickHeadz-Fans auf jeden Fall.

Gruppenbild, die anderen Reviews folgen | © Jan Göbel

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

14 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hmm, wieso hat Harry denn Noppen auf der Stirn?
    Das finde ich nicht so gut.

  2. Ein Review, dem ich mich voll anschließen kann. Danke dafür! Hedwig ist wirklich gelungen.

  3. 😀 also die falsche Setnummer im Titel kann ja mal passieren, aber die 4 fehlenden Teile auf der Stirn – sowas muss doch auffallen…

  4. Danke für den Spoiler! Mein Sohn und ich sind bei Band 3… 🙁

  5. Dankesehr. Jetzt ist das eine durch und durch gelungene Rezension. 🙂 Lg

  6. Sorry mit der falschen Setnummer, das war mein Fehler.

    Das mit dem sog. Spoiler kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Man wird immer mal Dinge verraten, die nicht jeder Leser weiß. Das ist gerade bei Sets, die auf Filmen und Lizenzen bestehen nun mal leider so.

  7. Aha, sag das meinem Sohn. Das ist ja jetzt kein Drama, sich aber beleidigt zu verteidigen, ist nicht notwendig. Das war kein “sog. Spoiler“, sondern ein waschechter, der für die Rezension schlicht nicht wichtig – um nicht zu sagen unnötig – war. Ist ja alles gut. Lg

    • Der Fehler liegt bei mir, ich habe von Harry Potter keine Ahnung, und habe den Satz schlichtweg anders gewichtet. Hätte ich gewusst, dass es nicht nur ein Vogel ist, der einmal durchs Bild fliegt, hätte ich mit Jan das vorab besprochen. Bitte auf die weiteren Bände freuen. 😀

      Lasst uns nun bitte das Set thematisieren.

  8. Hallo,
    ich habe noch eine Frage zu den anderen beiden Sets. Wann kommen die in den regulären Handel? Das rezensierte Set gibt es ja schon seit einem Weilchen überall und steht sogar schon daheim (Hediwig ist wirklich großartig Umgesetzt!), aber die anderen beiden sind aktuell nur im LEGO Store erhältlich. Wir haben leider kein Ladengeschäft in der Nähe und ich möchte auch keine zusätzlichen 4€ Versand ausgeben. 14€ für Hermine ist dann doch etwas übertrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.