Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!

» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒

LEGO Creator 31142 Weltraum-Achterbahn im Review

LEGO Creator 31142 Weltraum-Achterbahn

LEGO Creator 31142 Weltraum-Achterbahn | © Gerhard Eder

Das Set LEGO Creator 3-in-1 31142 Weltraum-Achterbahn im Review: Los geht die wilde Fahrt!

Im August erwartet uns zum zweiten mal eine Achterbahn aus der LEGO Crator 3-in-1-Serie. Nach der Achterbahn im klassichen Piraten-Setting aus 2018 folgt dieses mal das Thema Space. Ob dieses Set wirklich ab geht wie eine Rakete erfahrt ihr hier!

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Auf der Verpackung werden uns alle drei baubaren Fahrgeschäfte vorgestellt.

Neben dem Hauptmodell, der Achterbahn, können ein Ufo-Karussel, sowie ein kleiner Freifall-Turm gebaut werden.

Schon beim Auspacken fallen natürlich die großen blauen Achterbahn-Schienen auf.

Auch bei diesem Creator Set gibt es für jede Modellvariante eine separate Bauanleitung.

Für das Review wird hier das Hauptmodell gebaut. Begonnen wird mit einer kleinen Space-Shuttle-Schaukel, welche über ein kleines Zahnrad bewegt werden kann. Danach beginnen wir mit dem eigentlichen Hauptmodell. Genauer gesagt mit der Basis für die untere Hälfte der Acht. Der graue Unterbau ist am Ende erstaunlich robust, wodurch der Transport gelingt, ohne dass dabei Teile abfallen.

Im nächsten Abschnitt folgt eine kleine Raumstation, die auch den Zugang zum Fahrgeschäft darstellt.

Ein nettes Highlight ist der kleine “Weltraumgarten” mit ein paar Pflanzen unter einer Kuppel.

Der zweite Teil der Achterbahn befindet sich in luftigen Höhen. Das Fundamet dafür ist ganz in schwarz gehalten.

Die Schienen werden dabei auf schwarzen Gitterpfeilern montiert. Dadurch, dass diese mit Technic-Achsen verstärkt werden ergibt sich am Ende eine recht robuste Konstruktion. Auf den schwarzen Teilen sind teilweise Rundfliesen verstreut, welche im dunkeln leuchten. Somit entsteht im dunklen Kinderzimmer eine Optik, die an leuchtende Sterne erinnert.

Die kleinen Deko-Elemente der Achterbahn sind recht abwechslungsreich zu bauen. Ein Highlight ist natürlich der kleine Komet. Durch einen Light-Brick wird dieser auch zum Leuchten gebracht.

Optisch wird die Achterbahn zum Schluss noch durch die große Rakete aufgewertet. Diese ist bautechnisch recht schlicht, darf bei einem Space-Fahrgeschäft aber nicht fehlen. 😉

Die Achterbahn-Wagen sind optisch an ein Space-Shuttle angelehnt. Nun kann die wilde Fahrt auch losgehen. Natürlich müssen die Wagen hier manuell angeschoben werden. Zuzusehen, wie sie aber dann die zweite Hälfte die Bahn hinuntersausen, macht aber auf jeden Fall Spaß.

LEGO hat diesem Bausatz fünf Minifiguren, sowie einen kleinen Baby-Astronauten spendiert. Ein Highlight ist für mich auch die Astronautin samt Raumanzug. Die Bedruckungen sind außerdem voller LEGO Space-Anspielungen.

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Fazit

Die Weltraum-Achterbahn ist für mich ein wirklich liebevoll umgesetzter LEGO Bausatz. Der Bau ist abwechslungsreich und bereitet mir auch als erwachsener LEGO Fan Freude. Auch wenn das Set recht zerbrechlich aussieht, ist es doch erstaunlich robust und auch gut zu transportieren. Die Achterbahn ist voller LEGO Space-Anspielungen und ergibt am Ende auch ein gut Bespielbares Modell.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Eine Achterbahn!
  • Nette LEGO Space Anspielungen
  • Abwechslungsreicher Bau
  • Ausschließlich Drucke
  • Nichts daran auszusetzen

Eure Meinung!

Was haltet ihr von der neuen Creator Achterbahn? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ist die Achterbahn Exklusiv für den Online Shop? Denn da der 1. Negative Punkt. Außerdem hätten auch in Anbetracht der Inflation hier 90€ ausgereicht. Die alte Achterbahn ist erst 5 Jahre her und hatte mehr Teile, kostete aber auch nur 70-80€. UND war überall erhältlich. Gefühlt hatte man auch mehr. Nichts dran auszusetzen halte ich für seeehr optimistisch.. ^^

  2. This will fit perfectly in my “Santa Monica pier” MOC. I’m going to adjust it as in the previous 3-1 creator roller coaster (an 0 iso 8) and put the ferris wheel in the middle. Add a few spacemen entertainers… Exited about this one

  3. The Storytelling Brick

    31. Juli 2023 um 23:41

    Ganz nette Themenachterbahn (mit kleineren Kritikpunkten, die ich nicht erwähnen mag), die sich wunderbar mit jener, die vor wenigen Jahren mit dem Piratenthema erschienen ist, vergleichen lässt.

    “Nichts daran auszusetzen”

    Ein Negativpunkt, der keiner ist. Ist doch zur Abwechslung mal toll, wenn ein Set alles fein (persönlich und subjektiv) gemacht hat^^

  4. Ich finde die UVP zu hoch angesetzt, auch wenn ich die Achterbahnschienen als teure Teile einrechne. Die alte Piratenachterbahn würde ich hoeher einschätzen.

    • Die hatte auch mehr Teile…. Aber die Rabattschlacht geht ja schon los, 26%, wird denke ich vereinzelt auf 35% runtergehen, für knapp unter 70 ist dann aber auch die Schmerzgrenze. Die Piraten-Achterbahn hat man ja relativ regelmäßig für unter 60 bekommen…..

  5. Gab es am Freitag bei Alternate für 66 Euro, wird also auch mal unter 60 zu bekommen sein. Für um die 60 Euro ist das Set absolut okay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert