Noch 11 Tage bis zur Zusammengebaut 2019

» Rentier Polybag Gratis-Beigabe im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO DC Comics Super Heroes App-Gesteuertes Batmobile 76112: Die Details

LEGO DC Comics Super Heroes App-Gesteuertes Batmobile 76112 | © LEGO Group

Neue Bilder zeigen das LEGO DC Comics Super Heroes App-Gesteuertes Batmobile 76112: Wie sich das Gefährt steuern lässt.

Im neuen LEGO Katalog Juli bis Dezember 2018 zeigt sich auch das Set LEGO DC Comics Super Heroes App-Gesteuertes Batmobile 76112. Und da uns in den letzten Tagen einige Anfragen erreichten, folgend die Antworten auf die wohl wichtigsten Fragen.

» Das Set App-Gesteuertes Batmobile 76112 kostet 99,99 Euro
» Das Set ist ab August erhältlich
» Anlog der neuen LEGO City Züge kommt die neue Bluetooth-Steuerung „Powered Up“ zum Einsatz
» Dem Umfang gehört keine Fernbedienung an, gesteuert wird einzig mit dem Smartphone oder Tablet
» Im Batmobile sind zwei Motoren verbaut, was ordentlich „Power“ verspricht
» Batterien werden benötigt


Katalog-Vorstellung

„Endecke deine Superkraft und baue das megastarke Batmobile! Lade die Fernseuterungs-App auf dein Smartphone oder Tablet herunter und lass das Fahrzeug losflitzen, einen Wheeli machen oder rasante 360-Grad-Drehungen auf der Stelle vollführen.“


Ich persönlich bin auf das Set sehr gespannt. Optisch haut es mich nicht aus den Schuhen, aber schon beim von mir getesteten LEGO City Güterzug 60198 ist dank der neuen Power Functions „richtig Zug dahinter“. Insofern dürfte das Batmobile kein Pinguin sein.

Was denkt ihr über das Set? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Der Preis *könnte* passen, wenn wenigstens noch die Fernbedienung dabei wäre. Nicht jeder will oder kann seinem Kind ein smartphone in die Hand drücken, mal abgesehen davon, das niemand garantieren kann, das in 5 Jahren die App noch läuft.

    • Ich bin hier ganz bei dir: Das Fehlen der Fernbedienung ist schade, wenngleich die App einige Funktionen verspricht, die womöglich mit der Bedienung nicht möglich gewesen wären. Ich jedenfalls kann mein Handy meiner Tochter nicht länger in die Hand drücken, ich muss ja eure Kommentare freigeben. 😉

  2. Als seinerzeit nur die News über ein RC-Batmobil kam, war ich „dezent entzückt“. Rein assoziativ dachte ich zunächst an den Tumbler oder einen Schlitten analog dem MOC, was du uns dieser Tage präsentiert hast.

    Dann kam das Bild und innerlich zerbrach ein klein wenig mein Glaube an Lego. Bei Marvel hat Lego des Öfteren echt geniale Sets mit Charakter rausgebracht, zuletzt erst den Hulkbuster. Dieses Batmobil hingegen wird klobiger als ein Panzer und verdeutlicht nicht gerade meine Gedanken zum filigranen schwarzen Ritter, der mystisch durch die Gegend huscht.

    Was die Steuerung per App angeht:
    Absolut bedenklich. In meinen Augen ist dies keine sehr langlebige Innovation.
    Mit Apps verbinde ich eher die AFOLs, die aber sicher ausgefeilte Sachen sehen wollen, statt Lenkung links/rechts/usw.
    Darüber hinaus wurde in der Vergangenheit sehr gut gesehen, wie leichtfüßig die Ausflüge in die digitale Welt standfinden…
    Eine solide Steuerung wäre hier definitiv die bessere Variante gewesen. Da macht man sich einmal Gedanken und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.