LEGO gibt Vollgas: 2K Drive als Game und Polybag!

LEGO 2K Drive

LEGO 2K Drive | © 2K

Der LEGO Racer 2K Drive ist ab dem 19. Mai in unterschiedlichen Versionen für alle aktuellen Spielkonsolen erhältlich: Bilder und Infos.

Das Racing-Game 2K Drive aus der Schmiede von 2K Games 🔎 wurde offiziell vorgestellt. Das Spiel erscheint am 19. Mai für alle gängigen Konsolen und Plattformen. Folgend die offiziellen Informationen zum neuen digitalen Abenteuer – aber vorm Lesen bitte Anschnallen! Und am Ende es Artikels interessiert uns in der Umfrage und den Kommentaren eure Meinung.

Die Eckdaten

» Titel: LEGO 2K Drive
» Publisher: 2K
» Entwickler: Visual Concepts
» Endgeräte: PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One, PC (Steam und Epic Games Store), Nintendo Switch
» Genre: Open-World Driving Game
» Anzahl der Spieler: 1 bis 6 (Online)
» Rating: ESRB – E10+; PEGI – 7; USK – 6; ACB – G; CERO – B
» Standard Edition: 59,99 $ (PlayStation 4, Xbox One, PC and Nintendo Switch) und 69,99 $ (PlayStation 5 and Xbox Series X|S)
» Awesome Edition: 99,99 $
» Awesome Rivals Edition: 119,99 $
» Website: https://lego.2k.com/drive
» Erscheiungsdatum: 19. Mai 2023

Polybag zum Spiel

Das GWP ist nur in der physischen Version der Awesome Edition enthalten. Ob das Mini-Set auch im Einzelverkauf zur gängigen “Polybag UVP” von 3,99 Euro erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Screenshots

Dank der Screenshots bekommen wir einen ersten Eindruck vom Spiel. 2K Drive verspricht, ein rasantes Vergnügen zu sein! Zudem stehen zahlreiche Fahrzeuge für die nächste Spritztour zur Verfügung.

Irgendwie muss ich hier doch glatt an Mario Kart denken!

Trailer

Ankündigungstext (automatisch übersetzt)

2K und die LEGO Gruppe haben heute LEGO® 2K Drive angekündigt, das das ultimative AAA-Fahrabenteuer, das am 19. Mai 2023 weltweit erhältlich sein wird. Entwickelt von Visual Visual Concepts entwickelt, entwickelt LEGO 2K Drive das kultige LEGO Spielerlebnis mit einer riesigen, offenen Welt weiter, in der Spieler jedes beliebige Fahrzeug bauen, überall hinfahren und eine LEGO Rennlegende werden können. LEGO 2K Drive wird die erste Veröffentlichung im Rahmen einer Partnerschaft zwischen 2K und der LEGO Gruppe zur Entwicklung von AAA LEGO Spiele zu entwickeln. Mit der bewährten Erfahrung von 2K bei der Entwicklung hochwertiger und fesselnder interaktive interaktiven Unterhaltungsprodukten und dem beispiellosen kulturellen Einfluss der LEGO Gruppe wird die Partnerschaft die kultige LEGO Spieleerfahrung, die die Fans kennen und lieben, auf aufregende neue Weise weiterentwickeln.

Ein Weltklasseteam von Visual Concepts mit umfassender Erfahrung in diesem Genre wird AAA-Qualität, Spieltiefe und Qualität, Spieltiefe und atemberaubende Grafik in ein LEGO Rennspiel bringen. LEGO 2K Drive kombiniert die besten Elemente des Open-World-Fahrens und des rasanten Rennsports kombinieren und gleichzeitig ein vielfältiges System zur Fahrzeuganpassung.

Darüber hinaus wird eine Zusammenarbeit mit dem Supercar- und Hypercar-Hersteller McLaren Automotive den McLaren Solus GT und McLaren F1 LM – die gerade in einem LEGO Speed Champions Doppelpack erschienen sind, um anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Gründung von McLaren durch den Rennfahrer und Ingenieur Bruce McLaren – in die Welt von Bricklandia die Welt von Bricklandia, denn die Cover-Autos verkörpern perfekt das aufregende, hochoktanige Erlebnis, das die in LEGO 2K Drive erwarten können.

Die wichtigsten Merkmale von LEGO 2K Drive sind:

» Eine Geschichte in einer riesigen offenen Welt: Die Spieler reisen durch die vielen einzigartigen Biome von Bricklandia Biome von Bricklandia und treten gegen eine Reihe charismatischer Rivalen an, in der Hoffnung, eines Tages die begehrten Sky Cup Trophäe zu gewinnen. In LEGO 2K Drive können die Spieler selbst entscheiden, wie sie spielen wollen. offene Welt voller Rennen, Minispiele, Herausforderungen, Sammlerstücke, Dinge zum Zerstören und bekannte Fahrzeuge aus LEGO Themen wie City, Creator, Speed Champions und mehr.

» Hochaktuelles LEGO Racing: Das Rennspiel in LEGO 2K Drive ist ein rasantes, abgefahrenes Erlebnis. Die Spieler kämpfen auf einer Vielzahl von Strecken und nutzen dabei einzigartige Power-Up Fähigkeiten, die die Position des Spielers im Rennen auf Knopfdruck verändern können.

» Einzigartige Anpassungsmöglichkeiten: LEGO 2K Drive führt ein vielfältiges Individualisierungssystem ein, das es über 1.000 einzigartige LEGO Teile, die im Laufe des Abenteuers zur Verfügung stehen. Über 1.000 einzigartige LEGO-Teile, die im Laufe des Abenteuers zur Verfügung stehen, zusätzlich zu einer Fülle von Farbdesigns, Aufklebern, Aufkleber und vieles mehr.

» Allein oder gemeinsam spielen: LEGO 2K Drive bietet einen stabilen Koop-Modus und einen spannenden Multiplayer-Wettbewerb um mit anderen zu spielen. Spiele mit Familie und Freunden über einen lokalen 2-Personen-Split-Screen oder trete online mit anderen unerschrockenen Rennfahrern mit ähnlichen Fähigkeiten.

Meine Einschätzung!

Mir scheint, als ob die verschiedenen Modi hier durchaus langfristigen Spielspaß versprechen. Die Optik gefällt mir zudem gut – die Szenarien sind schön facettenreich. Hier lege ich für meine erste Einschätzung schlichtweg die bisherigen Screenshots zu Grunde. Ob sich die Vehikel gut steuern lassen und wie die Grafik dann auf der jeweiligen Konsole umgesetzt wurde, wird der Mai zeigen. Ein wenig hatte ich gehofft, dass das Spiel mehr in Richtung “Fun Racer” geht. Da kommt aber schlichtweg der “Mario Kart”-Fan durch. Und warum ein perfektes Spiel, und sei es in einer “steinigen Optik”, schlichtweg kopieren. So bin ich sehr gespannt auf 2K Drive und werde auf jeden Fall Mal eine Probefahrt wagen!


Umfrage und eure Meinung!

Wie gefällt euch 2K Drive?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

Wie gefällt euch 2K Drive? Freut ihr euch auf das Spiel? Oder fokussiert ihr euch ohnehin “nur” auf die bunten Steine aus Billund? Lasst uns gerne einen rasendschnellen Kommentar da!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Na da bin ich ja mal gespannt.

  2. Ein link zu den Kollegen von Gamestar (also ein wenig aus der PC-Brille gesehen): https://www.gamestar.de/artikel/lego2k-drive-open-world-mehr-tunen-als-nfs,3391742.html

    Hört sich alles ziemlich gut an. Könnte ein würdiger Nachfolger zu Racers werden

  3. Sieht okay aus, aber AAA? Sieht doch eher durchschnittlich aus, wenn man mal vom LEGO-Look absieht…

  4. Ich bin a Lego Fan, aber Preisleistung ist ja wohl ein Witz. 70$ bis 120$ für ein mid range Game? Lego ist schon bewusst bei Games haben die mehr Konkurrenz als wie bei Klemmbausteinen? Wenn man überlegt was andere Abliefern für das Geld. Forza Horizon z.B. oder für Kinder die Hot Wheels games. Sieht zwar nett aus, aber eher wie 30$ und nicht AAA. Lego nimmt da den Mund sehr voll mit AAA, atemberaubende Grafik, super Spieltiefe und ganz revolutionär Openworld …. Also wer NFS (diverse Teile), Forza Horizon, F1 Reihe und noch so viel mehr kennt und gefahren ist weiss das, dass Spiel zwar ganz ok aussieht und spass bringt, aber nichts in der AAA Liga zu suchen hat. Klar es gibt einen Bonus, weil es Lego ist, aber der reicht nicht aus. Es spielt auch keine Rolle ob das Spiel für Kinder gemacht ist oder nicht. Die spielen auch die anderen Spiele.

    Die 120$ Edition (50$ mehr als Basisedition) beinhaltet einen Season 1 Pass plus mini extras. Das bedeutet die wollen den vollen AAA Preis von 70$ UND ZUSÄTZLICH das Game mit DLC finanzieren. Da man üblicherweise bei einem Season Pass Geld spart statt alle DLCs einzeln zu kaufen fragt ich mich wenn der Pass schon so teuer ist, wie teuer sind dann die DLCs einzeln? Und das bei jeder Season. Ja gut in der 100$ Version ist der Pass auch drin, aber sorry ändert nichts. Aus was bestehen die DLCs? Sind sicher Ingame Stickers oder so.

    Ich möchte das Spiel nicht schlecht machen es macht für sich selbst eine durchaus gute Figur und bringt sicher eine Menge Spielspaß und sicher konnte ich das in der Kürze nur sehr grob vergleichen und hingt hier und da, aber so ist halt mein Standpunkt. Wer AAA verkaufen will muss auch AAA liefern und nicht Mittelklasse. Außerdem ist es nicht leicht eine dauerhafte Playerbase für ein Rennspiel zu schaffen, damit es überhaupt noch Leute gibt um eine mögliche Season 2 zu starten.

    • Warum so viel Blutdruck? Sorry, aber ich verstehe das Problem nicht. Sicher gibt es grafisch besseres, aber das ist doch nicht das einzige Kriterium für ein Premium-Game. Und bei Mario Kart hat das auch noch niemanden gestört. Die Preise sind Markt-üblich, wer es billiger will, wartet auf den nächsten Sale, spielt dafür aber nicht an Tag 1. Wenn du ein günstiges, extrem gutes Rennspiel willst: Assetto Corsa ist gerade wieder im Sale.

    • – wie oft willst du AAA sagen?
      – JA!

      schließe mich meinem Vorredner an: Grafik ist nicht das einzige Kriterium für einen TripleA Titel.

      • The Storytelling Brick

        24. März 2023 um 8:44

        Und nur weil im Werbetext steht, das Spiel sei ein AAA-Titel, macht das Spiel noch lange nicht zum AAA-Titel. Scheint, man wolle LEGOs neue(re)n Verbreitungsgrad ausnutzen und irgendwie die hohen Preise rechtfertigen. Total Banane. Das Spiel gleicht auch mehr einem seichten Funracer aus, den man mal für Zwischendurch, wenn einem gähnend langweilig ist, anwirft. Hinzu kommt ja noch diese Unart aus der Branche, wann immer möglich, elendige Mikro- (halt! das sind dann meist Makro- !) Transaktionsshops zu implementieren. Das Ding hätte gut und gerne so auch als Mobile Game erscheinen können. Nein, ich halte nichts (mehr) von der Branche, seit vermeintliche AAA-Games nur noch verbuggt bis unplayable und den obligatorischen Day-1-Patches erscheinen. Dazu noch die weitere Unart “freispielbare” Inhalte, die früher im Game selbst erspielt werden konnten, in die vorig erwähnten Ingameshops verfügbar zu machen, genau wie unfertige Geschichten zu erzählen, die erst in etlichen DLCs einen Abschluss finden. Obendrauf gibt’s dann oftmals keine Disk/ kein physisches Medium in irgendeiner Form mehr, sondern das Game kommt als rein digitaler Download. Man darf ja heutzutage kein Spiel mehr besitzen und der Bereitstellungsservice rechtfertigt dann auch gleich die Preise. Das vollumfänglichste Erlebnis natürlich zum Vollpreis (auch wenn die Halbwertszeit der Preise bei Games rapide hoch ist) sowie am besten als Vorbesteller, damit die Publisher/Entwickler bereits vorab das Geld in der Tasche für ihr Katze-Im-Sack-Produkt haben! Und auch wenn das 2K LEGO Drive am Ende aus Entwicklungssicht nicht zum Rohrkrepierer avanciert, so prognostiziere ich dem Game trotzdem einen schnellen Platz im “Ramschtisch” 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert