LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Harry Potter 76402 Dumbledores Büro im Review

Ertappt! | © Johann Härke

LEGO Harry Potter 76402 Dumbledores Büro im Review: Alle neuen Räume und Minifiguren der Hogwarts-Erweiterung im Detail.

Das magische Stapeln geht weiter: Nachdem das modulare LEGO Harry Potter Hogwarts-System im letzten Jahr auf das Standardmaß von 8×8 Noppen umgestellt worden ist, wird auch in diesem Sommer dieses Design konsequent weitergeführt. Die größere der beiden Schlosserweiterungen ist das Set 76402 Dumbledores Büro.

Die Eckdaten

Aufbau

Der Aufbau geht gewohnt glatt von der Hand. Durch das im letzten Sommer eingeführte stark modulare Konzep lässt sich das Set auch problemlos mit bis zu drei Personen aufbauen. Vorraussetzung ist jedoch die Bauanleitung im PDF- Format oder in der LEGO Bauanleitungs App, da nur ein geleimtes Anleitungsheft vorhanden ist.

Das Set im Überblick

Die Bibliothek

Beginnen wir im Erdgeschoss: Die Bibliothek ist besonders für Hermine Granger in den Romanen und Filmen ein beliebter Rückzugsort: Folgerichtig ist sie auch in diesem Set vertreten. Die Bibliothek wird durch ein Bücherregal und zwei Arbeitsplätze als solche gekennzeichnet – Außerdem ist mit Madam Pince die Bibliothekarin als Minifigur umgesetzt. Die Bibliothek ist in den Filmen und Büchern ein häufig genutzter Aufenthaltsort: Daher freut es mich, dass sie jetzt auch in LEGO Form eine gelungene Umsetzung erhält. Die Arbeitspulte lassen sich dabei zur Seite klappen: So ist das Ensemble besser bespielbar.

Musterschülerin!

Während die Bücher in der unteren Reihe nur durch Plates und Round Bricks angedeutet sind, lassen sich zwei Wälzer aus der oberen Reihe auch entnehmen.

Die Bücher lassen sich dabei durch einen Druck auf an der Außenwand angebrachte Blätter aus dem Regal schieben.

Schlägt man die Bücher auf, entdeckt man in dem einen ein schreiendes Gesicht: eine Referenz an den ersten Teil „Harry Potter und der Stein der Weisen“: Harry versucht nachts im Tarnumhang im verbotenen Bereich der Bibliothek mehr über Nicolas Flamel herauszufinden, doch wird vom ersten Buch, das er aufschlägt, verraten: Es beginnt so laut zu schreien, dass der Hausmeister Filch und seine Katze auf ihn aufmerksam werden und ihn verfolgen. Die Szene lässt sich hervorragend darstellen: Alle drei Charaktere sind in diesem Set mit von der Partie.

Dumbledores Büro

Das Arbeitszimmer des altehrwürdigen Schulleiters ist über die oberen drei Stockwerke verteilt: Der Hauptteil in der ersten Etage ist an die Gestaltung in den Filmen angelehnt und durch sandblaue Steine dargestellt.

Schulleiter im Chefsessel

Wenn man die entsprechenden Szenen aus den Filmen vor Augen hat, erkennt man die Gestaltung sofort wieder. Neben Bücherregalen und dem Schreibtisch finden sich im Vordergrund Dumbledores Phönix Fawkes (in frisch geschlüpfter Form) sowie der legendäre sprechende Hut.

Kleiner Fawkes

Noch immer kein alter Hut: Cooles LEGO Element

In dem Raum darüber findet sich das Dumbledores Denkarium – eine Art flache Schale, in die Runen eingelassen sind – und das besonders im sechsten Teil eine wichtige Rolle einnimmt. Harry und Dumbledore reisen mit seiner Hilfe in die Erinnerungen von Zauberinnen und Zauberern, um das Geheimnis von Lord Voldemort herauszufinden.

Im oberen Stockwerk findet sich das Schwert von Gryffindor, das ebenfalls seinen festen Platz in Hogwarts hat.

Die oberen beiden Stockwerke von außen

Minifiguren

Figuren im Überblick

Auch für Minifigurensammler dürfte das Set interessant sein. Die Minifigur von Madame Pince ist noch nie von Lego veröffentlicht worden und besticht durch einen bedruckten Rock. Auch der Hut mit Feder wirkt gut.

Auch die Figuren von Hausmeister Argus Filch mit seiner Katze Mrs. Norris sowie Severus Snape sind gern gesehen, da sie nicht in allzu vielen Sets auftreten – während Harry, Hermine und Dumbledore wohl jeder Fan der Harry Potter Sets bereits zur Genüge in seiner Sammlung haben dürfte.

Mrs. Norris ist für mich dabei noch einmal einen detaillierten Blick wert: Laut Bricklink ist es das erste mal, dass sie in LEGO Form explizit umgesetzt worden ist – und mit ihren glühenden Augen beweist sie, dass es sich hierbei auch nicht um eine normale LEGO City Katze handeln kann.

Mrs. Norris

Harry erscheint in diesem Set mit seinem Tarnumhang: Ein Erbstück, das den Träger vollumfänglich unsichtbar macht.

LEGO hat ihn mit einer Art spiegelnden Folie umgesetzt. Das gefällt mir sehr gut, denn wie Bricklink uns verrät, ist es erst das zweite mal, dass dieser nach dem Relaunch 2018 umgesetzt worden ist. Ein ähnlicher Umhang kam ausschließlich in der Harry Potter Minifiguren-Sammelserie bereits vor.

Modularer Aufbau

Das Set setzt den modularen Aufbau fort: Alle Stockwerke lassen sich zum einen über Pins mit anderen Sets in der Breite verbinden – und beliebig in die Höhe stapeln. Meiner anfänglichen Skepsis zum Trotz muss ich jetzt betonen: Das neue System gefällt mir deutlich besser als die vorherige Umsetzung. Auf kleinem, kompakten Raum lässt sich ein riesiges Schloss Hogwarts zusammenstellen. Die vorherigen Elemente waren zusammengesteckt vor allem sehr breit – und wenig flexibel. Ich habe mir einmal den Spaß gemacht und alle Hogwarts Module, die ich bisher besitze, zusammengesteckt – folgend also Bilder der Kombination aus 76402 Dumbledores Büro, 76401 Sirius Rettung, 76398 Krankenflügel und 76386 Misslungener Vielsafttrank.

Mein Modular-Hogwarts!

Fazit

Schlussendlich muss ich ein gemischtes Fazit ziehen: Mir gefällt der Bausatz sehr gut, er stellt eine gelungene Erweiterung des bestehenden Schloss-Systems dar. Es ergänzt das Schloss mit der Bibliothek, aber auch der detaillierten Darstellung des Schulleiterbüros um zwei sehr wichtige und bisher nicht vorhanden Räume. Toll auch: Einige zentrale Buch / Filmszenen lassen sich hervorragend nachspielen: Harry in der Bibliothek, Harry belauscht Dumbledore und Snape… Auch die Minifiguren wissen zu gefallen, es sind mit Filch, Snape und Pince mehrere seltenere Charaktere umgesetzt worden. Allerdings: Eine UVP von 79,99 Euro halte ich für nur 654 Steine und nur sechs Figuren für zu hoch gegriffen – das gibt der Umfang des Sets einfach nicht her. Also müssen es wieder einmal die Rabatte richten – die sich schnell einstellen werden.

Bewertung

Positiv + Negativ –
  • Schöne Figuren
  • Gelungene Räume
  • Passende Erweiterung
  • Zu teuer

Eure Meinung!

Wie gefällt euch das Set 76402 Dumbledores Büro? Stellt es für euch eine sinnvolle Erweiterung von Hogwarts dar? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Johann Härke

Interessiert sich für LEGO Harry Potter, Modular Buildings und Beleuchtung seiner Stadt.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Danke, für die tolle Review, bei mir ist gerade das Set eingetroffen, ich hatte das Glück am Montag ein Schnäppchen zu machen. Bin schon gespannt, wie alle Teile zusammen aussehen werden. Ich werde wohl im Winter mal wieder alle Hörbücher hören und dann alle Sets bauen. Pottermania😉

  2. Ich weiß noch, wie ich damals lange tasten musste, bis ich einen Harry mit Umhang gefunden hatte … Schön, dass ich in diesem Set nun an ein zweites Exemplar kommen werde (-: Mir hatte die Kammer des Schreckens im neuen Format direkt gefallen, wobei ich die Große Halle im alten Format nach wie vor für das beste Spielset aus der HP-Reihe halte, das Microscale-Hogwarts von Justin Ramsden ist einfach außer Konkurrenz!!! Johann, Deine nachgestellte Szene hat dafür gesorgt, dass ich direkt mal das Buch rausgesucht habe, entschuldigt mich, ich bin beschäftigt! Vielen Dank für Deine Rezension!

  3. Ich glaube Zauberinnen heißen in der Harry Potter Welt Hexen 😉

  4. Hallo Johann,

    Erst einmal vielen Dank für deinen textbeitrag zu den neuen Harry Potter bausätzen

    Obwohl ich kein totaler harry potter Fan bin, würde ich mir die bausätze kaufen, da dort zahlreiche Bauteile drin sind, die die bei anderen bauprojekten weiternutzen könnte man möge es mir bei den harry potter und beiden ausgesprochenen lego Fans in aller Welt verzeihen

    Die Räume könnte ich mir gut mit 1 anderen Bodenplatte als pavillon zu 1 kleineren 1 Familien Haus vorstellen

    Die turmteile könnte ich mir gut für 1 richtige kirche vorstellen in den Farben tan und grün usw 1 gutes Vorbild für mich ist u a die erzgebirgische Kirche von auhagen aus dem kartonbausatz, den ich im vergangenen Winter zusammengebaut hatte und den ich ganz gerne aus klemmbausteinen in tan, in grün usw nachbauen würden, wenn ich irgendwann einmal genug Steine habe in den vorgenannten Farben

    Möge mir dieses 1 Tages gelingen

  5. Meine ich es nur oder werden die Harry Potter Sets immer einfacher. Die hier vorgestellten Sets sind doch deutlich spartanischer als beispielsweise die Läden in der Winkelgasse.

  6. Mit 80€ schon zu teuer – und dennoch will Lego die UVP auf 90€ erhöhen. Wahrscheinlich, damit man die 60€ im freien Markt dann mit „tollen“ 33% Rabatt bewerben kann, statt zuvor „mageren“ 25%. Großartig.

    Aber danke für das Review! Abseits der UVPs mag ich das Set. Wenn der Preis stimmt, schlage ich sicher mal zu. Wenn er mir nicht passt, kaufe ich halt nicht – was solls. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.