» LEGO Super Mario 71374 NES
» LEGO Ideas 21323 Konzertflügel
neu erhältlich im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Hidden Side 70425 Newbury’s spukende Schule im Review

lego-hidden-side-70425-newburys-spukende-schule-zusammengebaut-rebecca-hahn zusammengebaut.com

LEGO Hidden Side 70425 Newbury’s spukende Schule | © Rebecca Hahn

LEGO Hidden Side 70425 Newbury’s spukende Schule im Review: Wem graut es vor dem nächsten Aufenthalt in der Schule?

Auf die LEGO Hidden Side Sets hatte ich schon seit Langem ein Auge geworfen. Das liegt vor allem an ihrer Gruselästhetik, die mir sehr zusagt. Heute war es dann so weit und ich habe bei Smyth Toys zugeschlagen, und mir 70425 Hidden Side Newbury’s spukende Schule gekauft.

Fakten

Erstmal zu den harten Fakten: Das Set enthält acht Minifiguren und 1.474 Teile. Aktuell gibt es die Schule für 116,97 Euro UVP bei LEGO erhältlich, das macht einen Preis von 7,9 Cent pro Teil. Bei Smyth Toys habe ich nur 85,99 Euro gezahlt, also 5,8 Cent pro Teil. Die Anleitung verfügt über 302 Seiten. Die Box ist ordentlich groß und bewirbt vorne die App. Auf der Rückseite kann man dann das Set sehen. Das finde ich persönlich etwas unglücklich, so kann man nämlich nicht erkennen, um was es sich bei dem Set handelt, wenn es im Regal steht. Ich glaube, Spontan-Käufe kommen so seltener zu Stande.

Die Box


Minifiguren

An sich sind es sogar neun Minifiguren, wenn man den kleinen gruseligen Teddy-Bär noch dazu zählt und dieser ist für mich ein echtes Highlight! Es handelt sich bei den anderen Minifiguren um sieben Figuren und einen Geister-Hund. Drei der Figuren haben auch eine Grusel-alternative. Diese besteht dann aus Flügeln, einem alternativen Kopf und alternativ Haaren, alles in Phosphor-Grün. Alle Minifiguren haben doppelt Bedruckte Köpfe, also jeweils ein alternatives Gesicht. Ich finde vor allem die Gruselfiguren super! Der kleine Geisterhund und der gruselige Teddy-Bär werten das Set nochmal richtig auf!

Die Minifiguren

Zusammenbau und Spielfunktionen

Der Aufbau hat mir super gefallen und war im Grunde sehr selbsterklärend, so wie immer bei LEGO. Mir ist nur aufgefallen, dass zwischen drin Werbung für die App gemacht wurde. Die Steine sind in neun Tüten aufgeteilt. Ich fand den Aufbau recht abwechslungsreich, grade weil Spielfeatures eingebaut werden. Das Ausklappen der Krallen, oder der Augen macht wirklich Spaß und sieht sehr cool aus. Die Spielfeatures können beim Einbau aber auch etwas knifflig sein. Ein neunjähriger Baumeister bräuchte dabei eventuell Hilfe, geübte Bauer aber sicher nicht. Getrübt hat das ganze aber die Unmenge an Stickern. Es waren insgesamt 41 Aufkleber. Die Sticker verleihen zwar dem Set sein gruseliges Aussehen, aber das Aufkleben macht mich jedes Mal nervös, weil ich es besonders gut machen möchte (und das gelingt mir leider nicht immer). Außerdem lösen sich Sticker mit der Zeit ab.

Let’s go!

Das Set ist sehr detailverliebt. Die Inneneinrichtung reicht von einem kleinen WC (eins meiner Highlights) über eine Mini-Cafeteria bis hin zu einem PC-Raum. Es wirkt dadurch sehr lebendig.
Beim Bau sind mir außerdem ein paar besondere Teile in die Finger gefallen. Vorneweg die Klauen und Zähne in Phosphor-Grün. Ich mochte auch die verzierten Bögen. Am Ende blieben natürliche die übliche Anzahl an Ersatzteilen übrig.


Besondere Steine

Diese Steine bleiben nach dem Zusammenbau übrig.

App

Jetzt zur heftig beworbenen App. Sie ist ganz nett. Aber mehr als zwei Minuten Spaß bringt sie nicht. Man scannt sein Set mit ihr, oder wahlweise die Minifiguren und kämpft dann gegen Geister in dem man sie antippt und mit der Handykamera verfolgt. Aussehen tut es leider mehr schlecht als recht, ich war etwas enttäuscht von der optischen Qualität. Die App lief flüssig, aber das habe ich auch erwartet. Ich glaube nicht, dass sie ein Verkaufsargument für dieses Set ist. Grundsätzlich baue ich LEGO auch, um mal nicht am Handy oder vor einem Bildschirm zu kleben und ich finde das sollte auch bei Kindern der Fall sein. Ich bezweifle auch irgendwie, dass ein Kind sich länger als zehn Minuten mit der App beschäftigen würden.

Screenshots der Hidden Side App

Fazit: 70425 Newbury’s spukende Schule

Das Set ist wirklich schön anzusehen! Vor allem, wenn man es nicht zum Vollpreis kauft, geht auch der Preis in Ordnung. Ich mag die Ästhetik der Schule sehr und finde es wirklich schön zum Aufbauen und hinstellen. Die App ist überflüssig, aber das war zu erwarten. Ich bin jedenfalls froh, dass es jetzt zu meiner Sammlung gehört und eventuell wird das ein oder andere große Hidden Side Set auch noch folgen.

Eure Meinung!

Wie findet ihr LEGO Hidden Side? Reizt euch die gruselige Ästhetik? Und was haltet ihr von dieser Schule im Speziellen? Schreibt es gern in die Kommentare.

16+

Rebecca Hahn

Liebt Sets für Erwachsene und Harry Potter. MOCs haben es ihr oft angetan, groß und verspielt ist das Motto! So wächst ihre Sammlung stetig.

12 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hallo!
    Danke für die Review!
    Mir gefällt das Aussehen der Schule extrem gut – aber ohne der Krallen und Augen. Nur als altes Gebäude.
    Was würdet ihr sagen: Würde sich die alte Schule gut zwischen den Creator Expert Häusern machen? Könnte das gut aussehen??? Wenn ja, dann wäre ich quasi schon auf dem Sprung zu Smyths! 😁
    Lg aus Niederösterreich

    2+
    • Hallo, so, wie es ist, ist das Haus ja eine breite Scheibe mit geringer Tiefe. Auf rebrickable aber gibt es einen guten Umbau zu einem schmalen Modular nebst ruinösen Nachbargrundstück. Mir hat dieser Umbau viel Spaß gemacht – und so passt das Haus prima in die Modular-Reihe. Grüße

      7+
  2. Christina Mailänder

    30. Juli 2020 um 14:51

    Das sieht nach einem äußerst kurzweiligen Aufbau aus. Mir gefällt das Gebäude sehr gut und es lässt sich, mit einigen Modifikationen, sicherlich problemlos in jede Stadt integrieren. Vielen lieben Dank für die tolle Review.

    3+
  3. Hab das Set auch aufgebaut, wirklich cooles Modell. Werd es mir wohl noch ein zweites Mal kaufen, wenn Hidden Side Ende des Jahres EOL geht und abverkauft wird, um daraus ein Modular zu bauen.

    2+
  4. Die Newbury Highschool ist definitiv ein absolutes Highlight, nicht nur für Hidden Side, sondern auch für Lego! Endlich mal ein großes Gebäude, was keine Polizei oder Feuerwehr ist. Der Spielspaß für mich als AFOL bei Hidden Side ist sehr groß, ich mag das Geisterjägerthema. Auch die App finde ich immer wieder gut für Zwischendurch! Die Umgebung wird durch AR komplett ausgeblendet! Aber vielleicht war Lego mit AR zu früh dran – technologisch toll umgesetzt.

    Mega bedauerlich, dass Hidden Side eingestellt wird. Lag es nur an den Verkaufszahlen oder woran noch?

    So wandlungsfähig war bisher kaum ein Thema.

    3+
  5. Danke an Rebecca für das tolle Review! Ich liebäugle schon lange mit der Schule, will sie aber natürlich zu meinen Modulars dazu Bauen. Daher bin ich begeistert über den Tip mit Rebrickable. Das sieht ja super aus. Ich bin kein begnadeter Moccer, ich übe noch und baue laaaange an Umbauten. Und dan wird es nicht so, wie ich will.
    Bei Hidden Side gab es tolle Sets, mir haben es das Diner und das kleine Schiff angetan. Das Diner habe ich dann gleich noch ein zweites Mal gekauft. Das ist super und ich habe ein kleines Fischrestaurant draus gemacht.
    Ich glaube das Problem war die Verpackung, wenn ich die drei oder vier verschiedenen Sets, die ich besitze, nebeneinander stelle, weiß ich gar nicht, was drin ist. Da kauft man natürlich nix einfach mal so, für die Enkel, wenn man nicht ein schönes Bild sieht, von dem was da drin ist. Aber wie gesagt: kauft euch was, die Sets sind Klasse. Leider bald Geschichte.

    2+
  6. Ich fand die Schule auch klasse, hab aber all das grusel zeugs entfernt und sie in eine Jugendstil Villa umgebaut. Dafür hab ich mir sogar ein zweites Set gekauft. Übrigens beide für den halben Preis (neu und OVP wohlgemerkt). Ein seltener Deal auf ebay kurz nachdem es auf den Markt kam und noch auf der anfänglichen Welle der Enttäuschung schwamm. Heute kam dann auch endlich das neue Spukschloss an auf das ich schon eine Weile ein Auge geworfen hatte. Das wird sich schön dazu gesellen.

    2+
  7. Vielen Dank für die Rezension, Rebecca! Ich habe mir das Set vor einiger Zeit zu einem Schnäppchenpreis zugelegt, hatte viel Spaß mit dem Aufbau, finde aber auch, dass hervorragende Steine für eigene Vorhaben enthalten sind, ich „brauchte“ diese hellgrauen Ornamentbögen, die Du auch auf dem Foto „Besondere Steine“ abgelichtet hast, für ein anderes Projekt, habe die Schule dann wieder abgebaut, die Steine einsortiert. Viele sind bereits wieder verbaut – Dark Red, Hellgrau und Tan gehen immer (-: Wenn ich mit Technic besser umgehen könnte, räumliche Vorstellung, technisches Verständnis, … dann nähme ich die Sets, die ich erworben habe und baute eine altmodische Geisterbahn für meinen Jahrmarkt, … Uff, irgendwoher muss ich noch die Mittel für zwei Ausgaben von dieser Villa/Burg abzweigen. Viele Grüße!

    4+
  8. Danke für dein Review, ein sehr schickes Set von außen. Von nahen betrachtet sind etliche bunte Teile verwendet, die irgendwie echt stören, es ist nur eine Fassade und die App, für die man ja nun mal mit zahlt, hebt mich überhaupt nicht an.

    2+
  9. Ich fand die HS Sets schon immer klasse wenn auch etwas überteuert, und den App Kram muss man ja nicht nutzen. Allerdings finde ich zu einem Review von einem Set mit 7-8-9 Figuren gehört ein detaillierter Bericht über diese. Aber das ist nur meine eigene Meinung, ansonsten ist der Bericht schön geschrieben. Danke Rebecca.

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.