LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Ideas Projekt Kakapo könnte als Set realisiert werden

lego-ideas-kakapo-flancrestenterprises zusammengebaut.com

LEGO Ideas Kakapo | © FlancrestEnterprises

Das LEGO Ideas Projekt Kakapo hat die Marke von 10.000 Unterstützern geknackt: Wie realistisch ist eine Realisierung?

Das LEGO Ideas Projekt Kakapo von FlancrestEnterprises hat die Hürde von 10.000 Unterstützern genommen. Der Entwurf liegt nun auf dem Schreibtisch von LEGO.

Eine Realisierung ist eher unwahrscheinlich, da mit dem Ideas-Set Wildvögel 21301 schon ein Bausatz mit identischem Thema realisiert wurde. Aber: Nach der Big Bang Theory 21302 wurde auch Friends auserkoren, insofern warten wir einfach ab, wie sich LEGO entscheidet. Vom Umfang her ist der Kakapo absolut im „grünen“ Bereich: 473 Teile.


lego-ideas-kakapo-seite-flancrestenterprises zusammengebaut.com


Eine Übersicht über weitere aktuelle LEGO Ideas Entwürfe findet sich hier.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

15 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Manchmal verstehe ich nicht, wo die Unterstützer herkommen. Selbst mit einer groß angelegten Kampagne und vielen Youtube-Followern hätte ich nie gedacht, dass so ein Entwurf 10.000 Unterstützer bekommt. Vielleicht ist es irgendwie technisch interessant, aber das sieht doch nach nix aus!

    • Die große Zahl der Unterstützer liegt vermutlich daran, dass derzeit nur noch etwa 150 Kakapos weltweit, dh. in Neuseeland leben. Der Kakapo ist eine flugunfähige Papageienart, deren Überleben in einem großangelegten Schutzprogramm auf Neuseeland angegangen wird. Dazu gibt es auf Youtube einige interessante Berichte. Es ist anzunehmen, dass die meisten Unterstützer aus Neuseeland kommen. Lego hätte hier eine große Chance einen Beitrag für den Artenschutz zu leisten. Ich würde ihn auf alle Fälle kaufen.

      • Vielen Dank für die Hintergrundinformationen!

      • Hä? Große Chance, einen Beitrag zum Artenschutz zu leisten? Wie genau rettet ein Lego-Set auch nur einem Vogel das Leben? Da müsste Lego schon einen Teil vom Gewinn an dem Set an das Schutzprogramm spenden.

      • Interessante Info, aber ich bezweifle dennoch, dass es sich gut verkaufen würde. Wenn sie daraus tatsächlich ein Artenschutzprojekt machten, dann würde es vielleicht seine Käufer finden, aber als normales Lego Ideas-Set wird es m.E. nicht funktionieren.

  2. An diesem Set sieht man, wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sein können. Die Bauweise finde ich nicht uninteressant, aber mir persönlch gibt das Set nichts. Aber wenn es über 10000 Unterstützer gefunden hat, muß es ja eine grosse Fangemeinde haben?

  3. hab ich supportet und würde ich sofort kaufen … Gründe:
    – ich mag die Optik, passt zu den creator-tieren, aber etwas detailreicher
    – passt unglaublich gut zum realen Vorbild, ein zausliger neugieriger, frecher Laufpapagei.
    – kakapos sind einfach spitze … 10 Minuten auf YouTube und man mag die.
    – es wäre alles andere als teuer, also praktisch keine Preishürde.

  4. Sieht eigentlich ganz lustig aus, obwohl ich schon hübschere Vögel aus Lego gesehen habe.
    Etwas nervig finde ich die quasi Gleichsetzung des Big Bang und des Friends Sets. OK, beides ist eine Sitcom. Aber das war es auch schon. Das eine zeigt ein Wohnzimmer, das andere ein Café.

  5. Wenn Lego tatsächlich einen Teil des Kaufpreises für die Erhaltung der Art spenden würde ☺️??

  6. Der Tierschutz ist wichtig, aber dieses Modell ist hässlich.

  7. Der Beweggrund in allen Ehren, aber das Modell ist total hässlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.