LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Oktober-Neuheiten
» 71411 Der mächtige Bowser
» 21336 The Office
» 75331 The Razor Crest
» 10308 Holiday Main Street

LEGO Marvel 76216 Iron Mans Werkstatt im Review!

LEGO Marvel 76216 Iron Mans Werkstatt | © Gerhard Eder

Das Set LEGO Marvel 76216 Iron Mans Werkstatt im Review: Eine Werkstatt die sich jeder wünscht?

Tony Starks Werkstatt, in seinem bescheidenen Häuschen in Malibu, ist wohl der ultimative Traum von jedem Technik-Enthusiasten. Seit Anfang Juni kann man sich diese zumindest in LEGO Form nach Hause holen. Bei diesem Bausatz handelt es sich allerdings nicht um eine echte Neuheit, sondern viel mehr um ein Remake der LEGO Marvel 76125 Iron Mans Werkstatt. Ob die neue Version überzeugen kann, das sehen wir uns hier wie immer ausführlich an.

Hintergrund zum Set

Vorlage zum Set sind in erster Linie die MCU Filme Iron Man 2 und Iron Man 3. Das trifft vor allem auf die Werkstatt selbst, die Details zur Stark Expo und natürlich auch auf die Minifigur von Wiplash alias Ivan Vanko zu. Ganz durchgängig ist der Bausatz allerdings nicht, so kommt die Iron Man MK 85 Rüstung erst viel später im Film Avengers: Endgame vor.

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Die Vorderseite der Box bringt keine großen Überraschungen. Markant ist vor allem die stattliche Anzahl an Minifiguren.

Auf der Rückseite gibt es kaum Spielfunktionen zu sehen. Die Module sind am Ende flexibel zusammengesteckt und ein Shooter ist mit dabei.

Im Inneren erwarten uns die Teile, welche auf vier Abschnitte aufgeteilt sind, sowie eine in weiß gehaltene Anleitung und ein recht großer Stickerbogen. Für die ausgerufene UVP finde ich den Inhalt recht „überschaubar“.

Im ersten Schritt wird das kleine Auto aufgebaut. Für die Größe ist der kleine Flitzer, der wohl an einen Audi R8 angelehnt sein soll doch relativ detailliert. Natürlich ist er mit einer Breite von nur sechs Noppen ein Einsitzer. Zusätzlich können die beklebten Fliesen mit der Karte zur Stark Expo transportiert werden.

In den mittleren Bauabschnitten entsteht der Großteil der eigentlichen Werkstatt. Diese besteht im wesentlichen aus acht Modulen mit großen Fenstern und transparenten Torsegmenten als Abtrennung. Diese Bauweise entspricht meiner Meinung nach besser der Filmvorlage als die Bauweise der älteren Version.

Das was mich an diesem Abschnitt am meisten gestört hat sind die großen transparenten Aufkleber. Diese Sticker erlauben absolut keine Fehler beim Aufkleben, da ein Ablösen und erneutes Aufkleben hier immer zu sichtbaren und störenden Kleberrückständen führt.

Im letzten Abschnitt folgen nur noch die Werkstatt-Ausstattung sowie die Plattform, welche man ebenfalls aus den Filmen kennt.

Die Minifiguren

Der wesentliche Kaufgrund für viele sind sicher die acht enthaltenen Minifiguren und natürlich Ivan Vanko, sowie die „neuen“ Iron Man Rüstungen mit neuen Helmen.

Die Rüstung von Ivan Wanko entspricht der, die er am Ende von Iron Man 2 trägt. Zusätzlich zum Haarteil gibt es auch den passenden Helm mit dazu. Die neuen Helme von War Machine, sowie den drei Iron Man Rüstungsvarianten, lassen sich öffnen.

Natürlich gibt es nur einen Tony Stark, somit ist auch nur ein Kopf von Tony mit dabei. Die Minifiguren von Ivan Wanko, Tony und Pepper Potts haben jeweils alternative Gesichtsausdrücke. War Machine alias Rhodey, sowie Nick Fury haben nur einen Gesichtsausdruck.

Im nächsten Bild seht ihr die drei bisher verwendeten Helm-Varianten von Iron Man im Vergleich. Für mich persönlich entspricht die neue Variante (die beiden Figuren rechts am Bild) wirklich sehr gut der Filmvorlage, durch den sehr detaillierten, feinen Print lassen sich auch die kleinen Unterschiede zwischen MK3 und MK85 gut darstellen. Die älteste Form des Helmes (ganz links am Bild) bietet weniger Details. Der zwischenzeitlich eingeführte Helm, ohne Visier das sich öffnen lässt, wirkt für mich persönlich wie ein Iron Man mit Hamsterbacken. 😉

Das fertige Modell

Nach relativ kurzer Bauzeit steht die Werkstatt vor uns. Es handelt sich hier natürlich um ein Spielset, als solches erhält man wirklich viele Elemente die zum Spielen einladen und natürlich viele Minifiguren. Was ich hier für ein Spielset dennoch vermisse sind ein paar Spielfunktionen.

Da die Frage nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Bausatz quasi aufgelegt ist, habe ich hier zum Vergleich das kürzlich vorgestellte Set LEGO 18+ 76989 Horizon Forbidden West: Langhals daneben gestellt. Ein Stück weit vergleichen wir hier natürlich Äpfel mit Birnen – ein 18+ Set gegen ein Spielset mit Empfehlung 7+. Dennoch muss man ehrlich sagen, dass der günstigere Langhals einfach nach deutlich mehr aussieht als die zusammengewürfelte Iron Man Werkstatt und zudem deutlich mehr Bauspaß bietet.

Abschließend habe ich hier ein paar Module der „alten“ Werkstatt mit der neuen kombiniert. Die Module lassen sich auf einer Ebene zwar zusammenbauen, richtig gut sieht das trotzdem nicht aus. Die neuen Module haben für meinen Geschmack immerhin einen moderneren Look.

Fazit

Als ich zum ersten Mal von einer neuen Variante von Iron Mans Werkstatt gehört habe, dachte ich zunächst eher an eine Erweiterung als an ein Remake. Die „alte“ Werkstatt ging auch gerade erst vom Markt. Prinzipiell sieht die neue Werkstatt meiner Meinung schon etwas besser aus als der Vorgänger und auch die Figurenauswahl finde ich besser. Am Ende bleibt es trotzdem wieder eine eher lose zusammengewürfelte Sammlung von Werkstatt-Elementen mit klarem Fokus auf die Minifiguren. Quasi ein XXL Iron Man Battle Pack 😉 Für mich persönlich wirkt die UVP auch beim Vergleich mit anderen aktuellen LEGO Modellen wirklich extrem hoch. Auch wenn am freien Markt, wie auch beim Vorgänger schon, mit relativ hohen Rabatten gerechnet werden kann, finde ich die Preisgestaltung hier wirklich fragwürdig. Unterm Strich ist dieses Set vor allem für Iron Man Fans und Minifiguren-Sammler interessant, unter den vielen Neuvorstellungen der letzten Monate ist es für mich persönlich aber eher das enttäuschendste neue Set im Programm.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Wiedererkennungswert der Werkstatt ist hoch
  • Tolle Minifiguren
  • Bauspaß ist recht kurz
  • Große transparente Aufkleber auf transparenten Teilen
  • Wirkt insgesamt recht „zusammengewürfelt“
  • UVP sehr hoch

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Wie gefällt euch die überarbeitete Werkstatt von Iron Man? Habt ihr den Vorgänger bereits zuhause? Äußert eure Meinung gerne unten in den Kommentaren!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Um bei den Äpfeln und Birnen zu bleiben:
    Das seinfeld Set ist ähnlich bepreist und bietet exklusive Figuren und ein grossen Bauspass…ist natürlich absolut subjektiv…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.