LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

» Oster-Gewinnspiel: Mitbauen!

LEGO Star Wars 4002019 X-Wing Mitarbeiter-Set im Review

Das LEGO Star Wars 4002019 X-Wing Mitarbeiter-Set im Review: Wie ein X-Wing die Weihnachtszeit versüßt.

Wie in jedem Jahr erhalten die Mitarbeiter der LEGO Gruppe von der Firma ein exklusives Mitarbeiter-Set zu Weihnachten. Das waren in der Vergangenheit unter anderem das LEGO 4002015 Borkum Riffgrund Set oder letztes Jahr das überragende LEGO 4002018 Weihnachtsset. Das diesjährige Set 4002019 X-Wing besteht aus drei Komponenten: Da wären zum einen der namensgebene X-Wing, dann ein weihnachtlicher Schlitten und Yodas Iglu.

Karton, Anleitungen, erste Goodies

Die Box sieht schick und hochwertig aus. Sie ist aufklappbar und sehr stabil. Auf der Rückseite findet der Baumeister eine kleine Erläuterung zu 20 Jahren LEGO Star Wars.

Die Box von vorne ist sehr weihnachtlich

Auch die Hinterseite ist diesbezüglich nicht zu beanstanden

Einmal geöffnet, werden acht nummerierte Tüten, drei Bauanleitungen und ein Brief, der erst nach Weihnachten zu öffnen ist, entnommen. Als kleines nettes Detail findet man auf der Innenseite eine Anleitung, wie der X-Wing nach Weihnachten in der Box verstaut werden kann. Das ist süß und ein tolles Detail. Witzig sind auch die Bauanleitungen, denn bei jedem Bauabschnitt ist eine kleine Grafik eingebunden. Außerdem wird der jeweilige Baufortschritt an Hand einer sich immer mehr füllenden Leiste im Fußbereich angezeigt: Eine schöne Spielerei.


Drei Bauanleitungen und ein Brief an den Jedi-Meister, der erst nach Weihnachten zu öffnen ist.

Liebevolle Details in der Bauanleitung

Der Schlitten

Fangen wir an mit dem kleinsten und am wenigsten spektakulären Modell, dem Schlitten, an. Dieser soll in einer ähnlichen Darstellung aus irgendeinem Star Wars Film stammen . keine Ahnung. (DANKE FRANZ: Es ist ein Schlitten, der auf Yarvin 4 verwendet wurde!) Die roten und goldenen Elemente jedenfalls sorgen für ein weihnachtliches Flair. Vorne am Schlitten sind Zierelemente, die sorgen dafür, dass das ganze auch aussieht wie ein Schlitten.

R2-D2 – Rudolph ist arbeitslos

Geladen hat der Schlitten vier Geschenke, von denen zwei gefüllt sind. Das eine Geschenk ist ein silbernes Rollschuhelement, hier könnte man mit etwas Fantasie auf den Millennium Falken schließen. Weniger Fantasie benötigt man beim zweiten Geschenk, einer goldenen Statur. Na, wer kommt darauf? Als Minifigur und quasi Rentierersatz fungiert R2-D2.

Geschenke!

Yodas Iglu

Yodas Hütte, Yodas Iglu (oder wie auch immer), ist das zweite Element. Ich gehe davon aus, dass ab sofort die Weihnachtsgeschenke also von Hoth und nicht vom Nordpol stammen. Hat vor drei Tagen jemand von euch nachgefragt? Das Iglu ist nett und niedlich und steht in einer Winterlandschaft.

Gefällt mir richtig gut…

Der Eingang mit Fliese. Das Ding auf dem Dach fungiert meiner Meinung nach auch als Kommunikationsantenne

Auffällig sind ein paar Details: So ist zum Einen, und das ist sehr gut, die schöne „20 Jahre LEGO Star Wars“ Fliese vorhanden. Dann kommt hinzu, dass die Kommunikationsschüssel, denn als solche interpretiere ich die Antenne, auch als Stand für den X-Wing genutzt werden kann. Und zum dritten, und das finde ich richtig klasse: Yoda hat eine Werkstatt für den Bau von Weihnachtsgeschenken. Diese umfasst eine große Standbohrmaschine und eine kleine Ente. Viele von euch kennen die Geschichte von LEGO, die ursprünglich Holzspielzeug herstellten, und dieser Hinweis an die Wurzeln von Ole Kirk Christiansen finde ich sehr, sehr schön. In diesem Bauset darf Yoda natürlich nicht fehlen.

Yoda in der Werkstatt mit einer Ente

Die Bohrmaschine ist eine tolle Referenz an die Anfänge von LEGO

Der X-Wing

Es gibt vier ikonische Star Wars Raumschiffe: Der Millennium Falcon, der TIE-Fighter, der Sternzerstörer und der X-Wing. Diese vier Raumschiffe findet man in jedem Star Wars Film. Da kann man LEGO wenig vorwerfen, dass es immer wieder Neuauflagen gibt, Disney gibt in den Filmen den Fans das, was sie verlangen. Hier hat sich LEGO also für den X-Wing entschieden. Das ist gut, der Millennium Falke hätte nicht gepasst und sind wir ehrlich, Schiffe von Antagonisten wollen wir an Weihnachten nicht sehen. Der X-Wing erinnert mich stark an den ersten und schon leicht ergrauten 7140 X-Wing. Das Raumschiff ist in weihnachtlichen Farben gehalten: Es dominieren die Farben rot, Gold und Weiß.


An den Seiten hätte etwas mehr Deko schick ausgesehen

Volle Power, Red Five

Optisch fallen natürlich sofort die Laserkanonen ins Auge, diese sehen aus wie Zuckerstangen. Ansonsten ist der X-Wing, was die Funktionen anbetrifft, bekanntermaßen eher unspektakulär. Über einen Klappmechanismus kann der Hobby-Pilot die Flügel in Angriffsstellung bringen und so dem Raumschiff sein ikonisches Aussehen geben.

Den Zahnarzt freut es, den TIE-Piloten eher nicht

Der X-Wing ist leicht auf dem Iglu zu befestigen. Ich hätte mich beispielsweise sehr über ein paar Weihnachtskränze an den Seiten gefreut. Im Cockpit nimmt der Angehörige einer streng geheimen Rebellenspezialeinheit teil: Der Yuletide Squadron Pilot. Yuletide ist dänisch und bedeutet „Weihnachtszeit“.

Die Figuren

Drei Minifiguren sind dem Set beigelegt. Der Droide R2-D2 kennen wir in dieser „Machart“. Das ist etwas schade, einfach ein kleines Geweih auf den Deckel gesetzt und er würde enorm an Format für dieses weihnachtliche Szenario gewinnen. Der zweite im Bunde ist der legendäre Jedimeister Yoda. In weihnachtlichem Outfit er kommt. Der Oberkörper ist, meine ich, kein exklusiver Druck, ich glaube den schon bei mehreren Weihnachtssets gesehen zu haben.

Yoda, Yuletide Squadron Pilot und R2-D2

Kiss my ass, General Hux

Die beste Minifigur aber ist natürlich der unerschrockene Yuletide Squadron Pilot. Dieser besitzt, wie kann es anders sein, einen weißen Bart, einen roten Kampfoverall und einen Helm mit rotem Visier. Die drei Figuren an sich sind nicht so herausragend, aber sie passen gut zu dem Set.

Fazit: 4002019 X-Wing

Mir gefallen die kleinen Verweise auf LEGO Star Wars, die Filmvorlage aber auch LEGO direkt sehr gut. Sei es die Ente in Yodas Iglu, der goldene C3PO oder der Yuletide Squadron Pilot. Diese Details sind sehr liebevoll und kommen gut an bei mir. Aber ich muss sagen, dass mir das letztjährige Set im direkten Vergleich besser gefallen hat. Trotzdem bekommt der X-Wing einen besonderen Platz in meiner LEGO Sammlung und ich Ehren ich es halten werde.

Süße Grüße ans Imperium

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Möge die Macht mit euch sein

Wie gefällt euch der LEGO Star Wars 4002019 X-Wing? Seid ihr eher enttäuscht, dass es das Set regulär nicht zu ergattern gibt oder würdet ihr sogar die teils horrenden Preise bei eBay und Co. bezahlen? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

12 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Der Schlitten ist einem der Transportgleiter der Yavin 4-Basis nachempfunden. Mit diesen werden die Piloten und Mannschaften sowie die Munition transportiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    Franz

  2. Ich wünschte, ich könnte das Set zu einem annehmbaren Preis finden. Seit meiner Kindheit sind die Star Wars Filme ein fester Bestandteil meiner Erinnerungen.
    Das Begehren dieses Raumschiff zu haben, es wächst.

    • Alle Teile scheinen mir machbar zu sein, selbst die bedruckte Fliese ist nicht exklusiv! Insofern ist ein Nachbau durchaus möglich. 🙂
      Bei mir persönlich weckt das Schiff ein Glück nur wenig Begehrlichkeiten, da mir die Idee ein wenig „zu weit hergeholt“ ist – aber die Modelle sind sehenswert. 🙂
      Danke für das schöne Review, Jan!

  3. Was steht in dem Brief?

  4. Das letzte Foto ist wirklich toll, Jan, sieht aus, als umkreise der X-Wing Euern Baum! Vielen Dank, dass Du uns das Set in aller Ruhe zeigst! Diese igluartige Behausung ist schon klasse, aber zum Glück triggert das Set mich nicht wirklich – die beiden Lebkuchenhäuser als neue Weihnachtsdeko reichen mir. Entschuldigt, ich gehe mal wieder zu meinem Disney Zug und lasse den noch ein Weilchen um unseren Baum fahren.

  5. Das der Karton genug Platz bietet, dem Modell später wieder ein Heim zu bieten ist ein Novum, dass ich sehr gerne öfter sehen würde. Bei Sets wie dem Technik 911, oder Mr. Bonds Dienstwagen.
    Abgesehen davon ist das ein Knaller Set! Nachbauten sollten kein großes Hindernis sein und gleich Raum für Optimierung bieten.

  6. Das ist ja nett von LEGO, dass sie Euch das Set schenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.