Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Star Wars Minifiguren Display

LEGO Star Wars Minifiguren Display | © Manuel

Wohin mit all den LEGO Star Wars Minifiguren? Manuel hat sich ein Display gebastelt: Gastbeitrag.

Unser Leser Manuel hat uns einen wunderbaren Gastbeitrag geschickt: Er hat sich ans Werk gemacht, und ein LEGO Star Wars Display erschaffen. Wie genau das mit Hilfe eines Whiteboards und ein wenig Kleber möglich ist, erklärt er im Gastbeitrag. Vielen Dank!


Da ich unter anderem leidenschaftlicher LEGO Minifiguren-Sammler bin, hauptsächlich Star Wars, hat sich schnell das Problem ergeben: Wohin eigentlich mit den ganzen Figuren? Schön präsentiert sollen sie sein (man will sich ja täglich daran erfreuen). Der Platz soll zudem so schnell nicht ausgehen und relativ günstig soll das „Display“ auch sein. So waren zumindest meine Anforderungen.


Meine Idee war die folgende: Ich habe mir ein magnetisches Whiteboard in den Maßen 1,20 mal 0,90 Meter besorgt. Dann cica 300 schwarze 3×2 Slopes inverted in Schwarz. Hinten an die Fläche habe ich kleine dünne runde Magnete (10×1 Millimeter) geklebt (das einzige Manko an der Geschichte, das es zu verkraften gilt :)), sod ass sie an dem Board haften bleiben. Verbunden habe ich die Slopes mit schwarzen 2×10 Plates in Reihen mit jeweils 11 Stück. Et voila, fertig ist das Display.


Einzig, dass die Minifiguren nicht vor Staub geschützt sind, stört mich noch. Dafür ist nun aber Platz im Überfluss da – für weitere Minifiguren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Also ich steh da ja voll auf meine adaptierte Lösung:

    https://1drv.ms/u/s!Alb42YhHr_UKgdgsFehJ1PomhRo6VQ

    https://1drv.ms/u/s!Alb42YhHr_UKgpVHLCeegfbuyNsd-w

    Ikea macht’s möglich! ? Und vor allem: STAUBFREI!!!

  2. Richtig klasse. Top!

  3. Gefällt mir optisch auch richtig gut! Sehr edel in Szene gesetzt und definitiv ein Eye-Catcher!
    Eine ähnliche Lösung hatte ich zuvor auch. Verworfen habe ich die dann aus vielerlei Gründen.
    Unter anderem, weil es schnell mehr Figuren geworden sind und ich keine gute „Logik“ hatte wie ich die Figuren auf verschiedene „Rahmen“ verteilen soll. Sprich, es war mir zu unflexibel. Dann war es mir schlichtweg zu teuer (Preis des Displays pro Figur runtergerechnet). Und allem voran der Platzmangel (sowohl Anzahl der Rahmen als auch Platz innerhalb eines Rahmens – inbesondere für sehr breite und „tiefe“ Figuren wie General Grievous, manch ein Trooper mit Backpack und die baubaren Droiden wie Droidekas etc.).

  4. Ich kann mir die Bilder leider nicht ansehen. Sie werden mir nicht angezeigt/runtergeladen.
    Ich bevorzuge noch die „Ikea Lösung“. Einfach aus Gründen der Staubfreiheit und der einfachen Montage und Aufhängung. Bin aber auf der Suche nach Möglichkeiten eine größere Sammlung Staubfrei präsentieren zu können…

  5. Moin,
    sehr schöne Idee mit den Magneten und dem Whiteboard.

    Wenn du eine staubfreie Alternative suchst kann ich dir diese hier empfehlen:
    https://my.hidrive.com/lnk/heAmAB1k
    https://my.hidrive.com/lnk/p3gmAR86

    Als Grundlage dient der Ribba Bilderrahmen von Ikea https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00378436/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.