LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO VIP-Programm Umfrage: Abschaffen, umbauen oder so lassen?

LEGO VIP-Programm: Umfrage gestartet

LEGO VIP-Programm: Umfrage gestartet! | © Screenshot LEGO Online Shop

Das LEGO VIP-Programm erhitzt nicht erst seit der Umstellung auf Prämien die Gemüter. Nun möchte LEGO eure Meinung wissen: Gut so?

In Nordamerika und in Großbritannien wurde die Umfrage bereits durchgeführt, nun gibt es auch hierzulande im LEGO Online Shop 🛒 unter der Rubrik VIP-Prämien die Umfrage zum VIP-Prämien-Programm. Unser Leser Alois hat uns dankenswerterweise darüber unterrichtet:

Unter den VIP Prämen gibt es seit gestern ein Feedback Fragebogen: „Wir wollen unser VIP-Programm immer weiter verbessern, damit es den Bedürfnissen unserer Fans entspricht. Wir wären sehr dankbar, wenn du diesen Fragebogen ausfüllen und uns deine Gedanken mitteilen würdest. Dein Feedback ist sehr wichtig für uns und hilft uns, immer besser zu werden.“ Da es ja immer so viel Ärger auch mit den VIP Prämien etc. gibt (siehe Ulysses Probe), sollten hier vielleicht viele mitmachen, damit sich LEGO eine gute Meinung bilden kann und vielleicht endlich mal das Prämien-Programm in ein sinnvolles Programm überführt.

Viele Fragen, ein Ziel

Ihr könnt als VIP-Kunde zahlreiche Fragen beantworten, Noten vergeben und diese auch in Schriftform „unterfüttern“. Mir persönlich gefällt die Umfrage gut, da sich so wirklich Probleme benennen lassen. Zudem schreibt LEGO selbst: „Wir freuen uns über dein Feedback (auch wenn es weniger schmeichelhaft ausfällt). Vielen Dank dafür!“


Eure Meinung ist gefragt!

Meine Meinung

Stammleser wissen, dass ich kein Freund des neuen Prämien-Programms bin. Beim alten System empfand ich es immer als wohltuend, einfach mal für ein Set Punkte einzulösen, ohne dazu einen Rabatt-Gutschein zu benötigen. Zudem habe ich bei mir selbst beobachtet, dass ich früher auch mal spontaner im LEGO Online Shop eingekauft habe. Das passiert seit der Umstellung nicht mehr. Auch finde ich es nicht gut, dass – um eine VIP-Prämie einzulösen – auch noch ein Kauf getätigt werden muss. Immerhin ist die Prämie, einmal eingelöst, mittlerweile 60 Tage „auf Halte“, und nicht mehr 30. Dennoch: Bei den Münzen als Prämie (!) etwa hat mich aufgrund des gekoppelten „Kaufzwangs“ so die Sammelleidenschaft nach zwei Münzen verlassen. Mir sind Gratis-Beigaben schlichtweg lieber, daher habe ich auch nicht verstanden, warum die LEGO Ulysses eine Prämie „sein musste“. Früher war mehr Lametta.


LEGO Castle-Logo Sammlermünze in der New Ukonio City

LEGO Castle-Logo Sammlermünze in der New Ukonio City | © Andres Lehmann

Eure Meinung!

LEGO liest sich natürlich durch, was ihr bei der Umfrage schreibt. Aber LEGO liest auch hier im Blog fleißig mit. Daher packt in die Kommentare eure Meinung. Sagt uns, was euch gefällt, und vor allem nicht gefällt: Denn nur so kann das VIP-Programm wieder besser werden. Wie immer gilt: Wir hier schätzen sehr den Austausch mit unseren Lesern, solange die Sprache angemessen ist. So, und nun sind wir gespannt, was ihr zu dem Thema zu sagen und welche Erfahrungen ihr gesammelt habt!

+10

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

27 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. MMN ist das VIP Programm eigentlich NUR ein „Rabatt“-Instrument.

    GWPs sind da schon eher ein Mittel mich hinter dem Ofen hervorzulocken (sprich im Shop zu kaufen)

    Es wäre NETT wenn man VIP Punkte wirklich sinnvoll nützen könnte – nämlich zum Kauf von Sets/und Steinen – ja ist möglich , aber eben nur als Rabatte – sprich man holt sich eien Gutschein und kauft dann was man braucht.

    Aber es wäre nett wenn man wirklich „exklusive“ Sets und eventuell auch „besondere“ Einzelsteine DIREKT im VIP Shop kaufen könnte

    Die „Prämien“ dort sind eher ein Witz.

    +6
  2. Ich finde es grundsätzlich gut, dass es die Möglichkeit gibt VIP Mitglied zu sein und so an Vorteile zu kommen.

    Die VIP Punkte einfach als 5% Rabatt bzw. 10% Rabatt bei doppelt Punkten sind super, nur blöd, dass die Berechnungslogik dahinter so kompliziert gemacht wurde.

    Über die teils grandiosen kostenlosen Beigaben kann sich doch keiner beschweren.

    Ich würde ehrlich gesagt sogar einen kleinen Mitgliedsbeitrag zahlen wenn die GWPs dann größer ausfallen würden.

    Ich würde mir wünschen, dass Kunden die viel über LEGO direkt kaufen ungefragt ab bestimmten Bestellsummen exklusive Sets nur für VIP Mitglieder zugeschickt bekämen.

    +2
  3. Es gibt ja hin und wieder attraktive Prämien, für die man seine Punkte ausgeben kann. Dass die regelmäßig nach wenigen Minuten ausverkauft sind, scheinen die dafür Verantwortlichen in der Firma irgendwie noch nicht geblickt zu haben. Denn sonst könnten sie ja einfach mal mehr produzieren lassen und ihre „VIP-Kunden“ mit genügend VIP-Prämien „belohnen“. Das dürfte am Ende sogar weniger kosten als die teuren Kundenservice-Kontaktaufnahmen, für die die ganzen verärgerten „VIP-Kunden“ verantwortlich sind, die sich über diese nicht nachvollziehbaren Zustände beschweren wollen.

    +6
  4. Punkte sammeln und (wenn überhaupt) weniger, dafür stärkere Exklusivsets. Das war’s. Der Rest verwässert nur das Programm.

    +2
  5. Ja, ich sehe das ähnlich. Mit der Umstellung hat LEGO das VIP-System kaputtoptimiert. Es ist alles viel zu umständlich, ohne dass man als VIP-Kunde wirklich einen realen Mehrwert hat und die Spontaneität ist komplett verloren gegangen. Einfach mal im LEGO-Shop noch 5 Euro sparen mit Punkterabatt? Fehlanzeige! Die Logik der sogenannten exklusiven VIP-Prämien erschließt sich mir auch nicht. Das fühlt sich all zu oft wie ein Ramschladen an, bei dem einem nur Punkte wieder abgeknöpft werden sollen, während die Verfügbarkeit der wirklich begehrenswerten Prämien haarsträubend ist und die bekannten technischen Probleme des LEGO-Onlineauftritts noch dazu kommen und allzu oft eine erfolgreiche Prämienjagd verhindern. Wünschenswert wäre wirklich ein bisschen Exklusivität und Wertschätzung. Mir wäre einmal im Quartal ein kleiner Polybag mit einem schönen Modell nur für VIPs ohnehin lieber, als die Instrumentalisierung des Programms als weiteres Mittel, um die Leute noch mehr dazu zu drängen, Zeug zu kaufen, weil selbst die Lieferung der Prämien an einen Kauf gekoppelt ist. Aus Kostengründen ist das verständlich (wenngleich man sich wundert, wenn aller Nasen lang Ersatzteile durch die Gegend geschickt werden, ob das wirklich so einen Unterschied machen würde), aber eben unpraktisch. Irgendwie fühlt man sich halt immer gehetzt und dieses Wohlfühlgefühl, das man als VIP haben sollte, will sich nicht so recht einstellen.

    +6
  6. Lego vip ist auch nur eine art payback, kann drauf verzichten, lieber sollten die in Ihren stores rabatte raushauen

    +5
    • Niemand arbeitet hier mit der Prämisse, dass Lego aus lauter Nettigkeit den Kunden was Gutes tut. Das ist härteste Kundenbindung, Datenkrake und Kaufaktivierung. Das ist der Deal und das wissen wir alle.

      Was sauer aufstösst, sind die zuletzt eingebauten VIP-Verschlimmbesserungen, die offensichtlich zeigen, dass irgend ein Consultant bei Lego den Plan hat, mit absolut minimalstem Wertaufwand, die Kunden in dieses Programm zu locken.
      Das ist so plump, dass es so am Qualitätssiegel von Lego kratzt.

      +8
    • Barbara Froböse

      15. Mai 2021 um 9:02

      Ich würde es gut finden wenn es generell für die VIPs immer mal wieder zwischendurch ein „Set“ geben würde. Allein weil die VIPSs ja auch sonst einiges an Geld bei einer Bestellung oder im Shop lassen.

      0
  7. „Wir freuen uns über dein Feedback (auch wenn es weniger schmeichelhaft ausfällt). Vielen Dank dafür!“
    Die wissen schon ganz genau, was da auf die zukommt 😀

    Also, meine Meinung dazu:
    Das VIP-Programm ist für mich der einzige Anreiz, direkt bei Lego zu bestellen. Gäbe es keine VIP-Punkte, würde ich nicht bei Lego direkt kaufen. Außer natürlich Sets, die es wirklich NUR bei Lego gibt.

    Wichtige Baustellen:
    – Verfügbarkeit der Prämien: Dinge wie die Münzen und die Ulysses sollten in deutlich größerer Menge verfügbar sein. Es kann nicht Ziel der Sache sein, dass sich die Kunden eine halbe Stunde abmühen, überhaupt auf die Seite zugreifen zu können, nur um dann eine „Ausverkauft“-Meldung zu erhalten. Das führt auch direkt zum nächsten Punkt:
    – Server-Erreichbarkeit bei VIP-Aktionen: Hallo? Es ist 2021, nicht 1995. Ein Weltkonzern wie Lego sollte schon eine Webseite haben, die auch einen (erwartbaren!) großen Andrang verkraftet.
    – Online-Rabattcodes: Warum kann man nicht die gesammelten Punkte direkt beim nächsten Kauf verrechnen, Cent-genau? Amazon macht es vor, es geht! Warum der Umweg über Rabattcodes?
    – Versand der Prämien nur bei Kauf: Um meine Prämie zu bekommen, bin ich gezwungen, etwas zu bestellen. Warum? Warum nicht den Einzelversand einer Prämie bei Übernahme der Versandkosten zumindest anbieten, und alternativ Gratisversand in Kombination mit einer Bestellung. Aber es kommt ja noch dicker:
    – Nur eine Prämie pro Bestellung: Dafuq? Wenn ich großer FIAT-Fan wäre und die 6 Poster für 16800(!) Punkte einlöse, muss ich SECHS Bestellungen tätigen. Ernsthaft?
    – Qualität der Prämien: Sicher eine subjektive Sache, aber ich finde durchgängig alle ständig verfügbaren Prämien langweilig, mit Ausnahme vielleicht das Notizbuch von Stranger Things. Ein paar Posterchen und digitaler Kram, den niemand braucht. Yay! Und wenn mal etwas brauchbares kommt… Siehe Verfügbarkeit.

    +26
  8. Es gibt viele Dinge die sehr störend sind am aktuellen VIP System.
    Außerdem sollte man es vielleicht Rabatt-System nennen, weil mit VIP hat das nicht viel zu tun.

    – Für Rabatte muss man extra nen Rabattgutschein bestellen, und dann noch unterschiedliche ob man im Store oder auf lego.com einkauft?!?
    – Gute Prämien sind sehr rar gesät oder in 30 Minuten ausverkauft (Ulysses, Coins, etc.)
    – Und wenn man in 60 Tagen 3 Prämien ergattern konnte, dann muss man anschließend 3 Bestellungen auslösen, weil man nur 1 Prämie / Bestellung einlösen kann???
    – Wer will schon Desktop/Smartphone Hintergründe oder Ausmalbilder? Braucht doch kein Mensch
    – Die Kunstdrucke und Patentdrucke sind mmn auch eher dazu da um die Punkte aus der Tasche zu ziehen…

    Jetzt zum „May the 4th“ fand ich es schon ok auch im Store oder unter lego.com zu kaufen. Doppelt-Punkte sind ja 10% Nachlass, plus das GWP. => Dann ist der rechnerische Endpreis ganz ok.

    Hoffen wir mal, dass sich LEGO das ein oder andere zu Herzen nimmt und das System endlich brauchbar macht.

    +4
    • Gerade Desktop Hintergrund und Ausmalbilder sollten, wenn sie denn angeboten werden, NICHT kostenpflichtig (denn die VIP Punkte sind geldwert) sein!

      +1
  9. Sind wir mal ehrlich, es kauft doch niemand, der bei Verstand ist, normale Sets bei Lego zur UVP, wenn es diese ab Tag 1 bei den normalen Händlern mit +20% Rabatt gibt. Bleiben also nur noch die exklusiven Sets, wo man quasi um die UVP nicht herumkommt (oder länger warten muss). Hier rechnen viele sich die Punkte als 5% Rabatt, welche man aber erst beim nächsten Einkauf ausgeben kann (und auch nur, wenn bestimmte Limits erreicht wurden). Wieso kann ich nicht auch eine krumme Anzahl an Punkten einlösen? Zb 2,43€ wenn ich diese Anzahl an Punkten habe? Amazon und Payback schaffen das doch auch.

    Dann könnte man mal so Dinge einführen, wie kostenloser Versand für VIP Kunden bereits ab 19€. Lego hat so extrem hohe Gewinnmargen, da brechen die sich beim Versand keinen ab. Vor allem nicht, wenn sie auf einmal Polybags (GWP) als einzelnes Paket versenden, da das bestellte Set erst in einigen Wochen lieferbar ist.

    Ich würde die VIPs vom Status auch unterteilen. Aktuell hat jeder die gleichen Rechte, egal ob ich im Jahr 5€ oder 5000€ ausgebe. Hier würde ich an Legos Stelle stärker differenzieren. (zb der Versand entfällt, wenn man im Jahr für xxx € einkauft).

    Die von Andres benannten Dinge, sind natürlich absolute Einkaufskiller: Prämien erhalte ich nur wenn ich wieder etwas kaufe/ Punkte können nur mit Gutschein eingelöst werden etc.

    +11
  10. Rabatte sind nett und exklusive Sets (die mich interessieren) würde ich nehmen, wenn ich sie stressfrei bekommen würde. Das System ist seit der Neuauflage wie die ganze Seite eine Katastrophe. Da fehlt mir echt das Verständnis.

    +4
  11. Bei mir ist die VIP-Seite auf Deutsch und die Umfrage auf English….warum bzw wo ich kann ich das umstellen (Umfrage auf Deutsch ist ja sogar hier abgebildet…)?

    Danke und LG
    Mathias

    0
  12. Es ist ganz nett. Wenn man Mal einen Gutschein davon zusammen bekommt. Aber sonst …die Prämien sind eher ein Witz. Da könnte was gemacht werden. Mal Figuren oder so Anbieten.
    Was diese VIP Münzen angeht. Ich bin riesiger Mittelalter Sammler… hätte die gern genommen..aber wie alle anderen Münzen auch sind die sofort vergriffen so schnell kann man nicht schauen und auf eBay meist zu finden. Was das angeht…in meinen Augen frustrierend..können die es auch abschaffen, seien wir Mal ehrlich, Der Großteil derer die die Münze tatsächlich haben wollen für sich, ist geringer als der Teil der aus Prinzip kauft um zu verkaufen und dabei hohe Gewinne zu machen.

    +2
  13. Was mich stört ist das man nicht mehr wie damals im 5€ Schritt seine VIP Punkte einlösen kann. Seit dem neuen Update des VIP Programmes kann man nur noch gewisse Beträge einlösen

    0
    • Dachte ich auch bis letzten Montag. Da habe ich bemerkt, das es beim auswählen auch eine Anzahl gibt. Also habe ich 2 x 5 Euro genommen, um 10 Euro einzulösen.

      0
  14. Ich wünsche mir mehr doppelte VIP Punkte und gelegentlich ein GWP, dass für alle VIPs, die es wollen, verfügbar ist. Ansonsten bin ich zufrieden. Als nur online Shopper ist es mir auch egal, dass ich einen Gutschein einlösen muss.

    +2
  15. Hab gerade mal an der Umfrage teilgenommen. Nur so können wir Lego dazu bewegen etwas zu ändern.

    0
  16. Wünschen würde ich mir ein einfach zu nutzendes Programm. Also 1 Euro = 1 oder meinetwegen 10 Punkte und das ich die Punkte direkt wieder nach Belieben einlösen kann, auch wenn es eine grumme oder geringe Summe ist. Etwas was wirklich kein Hexenwerk ist, sondern es schon seit Ewigkeiten in anderen Shops gibt und dort funktioniert. Sets oder vergleichbare interessante Prämien mit Punkten kaufen zu müssen finde ich sehr unschön. Solche Sachen sollten entweder normale GWPs sein oder exklusive für VIPs. Alternativ zu einem eher symbolischen Punktepreis erwerbbar, aber nur wenn die Verfügbarkeit nicht nur 2ms gegeben ist. Selbst ein Levelsystem wäre fairer und attraktiver als das aktuelle System. Attraktive Rabatte und GWPs sind für aktuell das einzige, wie ich vor mir selbst die Apothekenpreise des Legoshops rechtfertigen kann, die letztlich nur einer absurd hohen Gewinnspanne geschuldet sind. Alles andere des VIP Systems sind aktuell für mich nur unattraktives Beiwerk. Würde es Lego schaffen das alles wirklich attraktiv zu gestalten, könnten sie mir garantiert noch mehr Geld aus der Tasche ziehen. Zum Glück ist das aber nicht der Fall…

    +2
  17. Ralf | Grevenbrick

    7. Mai 2021 um 19:53

    Ich brauche keine VIP-Artikel zum Einlösen. Mir reichen Rabatte und GWPs – und davon als Ersatz für VIP-Artikel gerne mehr…

    +4
  18. Ich fände es gut, wenn es über das VIP Programm größere exklusive Sets (z.b. ein exklusives modular) geben würde, die dauerhaft verfügbar sind. Das wäre auch aus Sicht von Lego sinnvoll. Wenn man nämlich ein Ziel hat, für das man hinarbeiten muss, ist man wahrscheinlich geneigt öfter bei Lego zu bestellen, um sein Ziel zu erreichen…

    +1
  19. In seiner heutigen Form ist das „VIP“ Programm sinnlos. Als „VIP“, also als wertgeschätzter, treuer Stammkunde, fühlt man sich schon lange nicht mehr. Was da teilweise für „VIP“ Punkte zu haben ist, gibt es andernorts als kostenloses Goodie dazu. Und die umständlich zu generierenden Rabatt Gutscheine sind auch eher ein Witz, weil man im freien Markt die Lego Sets deutlich billiger bekommt als im Lego Shop mit Rabatt Gutschein.

    Von daher: MASSIV überarbeiten oder einstampfen!

    +1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.