Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!
» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒
» LEGO bei Amazon 🛒

Neu mit Alien-Diner GWP erhältlich!
10341 NASA-Artemis-Startrampe 🛒
31212 Die Milchstraßen-Galaxie 🛒

LEGO Creator 31154 Waldtiere Rotfuchs im Review

Wer versteckt sich da? | © Frauke Paetsch

LEGO Eichhörnchen, Eule und Rotfuchs ringen um unsere Aufmerksamkeit: Welches der Waldtiere überzeugt am meisten?

Einmal mehr entführt uns LEGO in den Wald. Aber nicht zu einem finsteren Hexenhäuschen, sondern zu drei niedlichen Tieren. Werden diese uns auch verzaubern?

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Alle drei Tiere dürfen sich vor einem waldähnlichen Hintergrund tummeln. Schon die Abbildungen lassen die Vorfreude steigen, denn alle drei Tiere sehen sehr schön aus. Es gibt diesmal Papiertüten und wie gewohnt für jedes Tier ein eigenes Anleitungsheft.

Zusammenbau

Natürlich habe ich wieder jedes der Tiere gebaut und fotografiert. Bei mittlerer Größe hält sich der Aufwand mit sortieren und wieder zerlegen in Grenzen.

Eichhörnchen

Die Sortierung der Steine habe ich mir diesmal recht einfach gemacht. Oder anders gesagt, weil es bei diesem Set nicht so viele Farben gibt, brauche ich nicht so viele Kistchen. Die Kleinteile sind gesammelt in einer Kiste gelandet. Den Rest habe ich sortiert nach: weiß, dunkle Brauntöne + Schwarz + Grautöne, helle Brauntöne. Ob diese Sortierung bei den anderen Modellen so bleibt, wird sich zeigen.

Der Bau ist kurzweilig und geht schnell voran. Da muss ich aufpassen, dass ich das Fotografieren und Schreiben nicht vergesse!

Es macht Spaß zu sehen, wie das Fell mit seiner Struktur entsteht. Und auch, dass auf den zwei Seiten unterschiedliche Teile an ähnlichen Stellen eingesetzt werden. Der Schwanz sieht sehr buschig aus und kann im oberen Bereich gedreht werden. Sonst ist die Beweglichkeit eher eingeschränkt. Die Optik gefällt mir aber.

 

Viel zu schnell sitzt das Eichhörnchen vor mir. Und es gefällt mir sehr!

Diese Steine bleiben übrig

Auch in freier Natur macht der kleine Nager eine gute Figur.

 

Eule

Es geht mit der Eule weiter. Die verschiedenen Brauntöne ergeben auch hier recht schnell ein schönes Zusammenspiel und zeichnen das Federkleid gut nach. Ich finde es immer wieder faszinierend wie dieselben Teile in einem anderen Kontext etwas ganz anderes wiedergeben können. Beim Eichhörnchen Fell, hier bei der Eule Federn.

Der Rumpf ist nach etwas mehr als einem Viertel der Anleitung fertig. Auch wenn man nicht wüsste, was es werden soll, könnte man es an dieser Stelle schon erahnen.

Schwanz, Krallen und Flügel komplettieren den Rumpf und jetzt ist der Vogel eindeutig als solcher zu erkennen!

Der Kopf kann komplett gedreht werden. Zum Glück! Denn das hätte ich als Mangel empfunden, weil gerade das eine Eule ausmacht. Die Augen sind sehr schön gemacht.

Die Eule bekommt einen Ast zum sitzen, was ich sehr passend finde.

Mäuse aufgepasst! Die Eule sitzt auf der Lauer.

Auch bei diesem Modell bleiben Teile übrig.

Seltene Spezies entdeckt!

 

Der Fuchs

Wie zu erwarten wird zuerst der Rumpf gebaut. Recht schnell lässt sich erkennen, dass der Körper schmal sein wird. Aber das passt beim Fuchs ganz gut. Der ist ja üblicherweise ein schlanker Geselle. Das Fell seitlich am Körper wird schon gebaut und durch die Schichtung der unterschiedlichen Farben und Teile sieht es sehr echt aus.

Der Rumpf wird komplettiert und mit Hals und Kopf ergänzt. Der Kopf gefällt mir besonders gut. Die spitze schmale Schnauze ist sehr gut umgesetzt. Der Fuchs kann das Maul öffnen und den Kopf drehen.

Als nächstes folgen die Beine ohne Pfoten. Die Hinterläufe haben sehr viele Gelenke und sind dadurch sehr beweglich. Leider sind die Vorderbeine im Vergleich dazu sehr steif.

Die vier Pfoten sind alle gleich und recht unspektakulär. Dafür ist der Schwanz wieder sehr detailreich. Natürlich gibt es auch eine weiße Schwanzspitze, wie sich das für einen Fuchs gehört.

Das Beiwerk ist auch ganz nett, aber hier beim Fuchs hätte ich es nicht gebraucht. Bei der Eule hat es für mich mehr Sinn gemacht, weil sie so schön darauf sitzen kann.

Der kleine Kerl ist sooo niedlich, dass ich fast nicht mehr aufhören konnte Fotos zu machen.

Fazit: LEGO Creator 31154 Waldtiere Rotfuchs

Wieder einmal bin ich von den Creator-3-in-1 Tieren begeistert. Die Tiere sind so liebevoll und niedlich gestaltet, haben ausreichend Beweglichkeit, dass man auch damit spielen kann und überzeugen mich einfach voll und ganz. Auch der Zusammenbau hat bei jedem der Modelle Spaß gemacht. Für mich ein schönes, stimmiges Set, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Süßes Eichhörnchen
  • Schöne Eule
  • Niedlicher Fuchs
  • nichts

Benotung 🎵

Gesamtnote: 10
  • Umfang & Bauspaß: 10
  • Optik & Farben: 10
  • Minifiguren: –
  • Bespielbarkeit: 9
  • Preis/Leistung: 9

Von 1 (mau) bis 10 (wow)

Eure Meinung!

Habt ihr die kleinen Waldtiere auch schon in euer Herz geschlossen? Welches Modell ist euer Favorit? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

13 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Sehr schönes Review!
    Knackig, flott zu lesen und alles drinnen was drinnen sein soll!
    Die Creator 3in1 Reihe hat, bis auf ein paar Ausnahmen den höchsten Mehrwert an Bauspass und Preisleistung. ( im freien Handel 😉)

  2. Ich hatte mich ja schon bei der Ankündigung gefreut wie ein König und bleibe dabei. Super Set!

  3. Danke für das tolle Review! Ein absolut nachvollziehbares Fazit und meiner Ansicht nach eine verdiente 10 in der Bewertung. Einfach ein tolles Set 🙂

    Mein Favorit im Set ist die Eule, die finde ich am putzigsten.

    • Bei der Eule gefallen mir die Augen! Die Technik wie sie umgesetzt sind ist klasse!

      • “Freund, die ihr hier versammelt seid, hört nocheinmal die Geschichte von Bionicle…” daran musste ich bei den Augen denken. 😀

        Obwohl das Kugelgelenk ja eigentlich sein Debüt bei den LEGO Slizers/Throwbots feierte

  4. Danke für das schöne Review und vor allem die tollen Fotos.
    Ich war schon bei der Vorstellung der ersten Set-Fotos sehr angetan. Vor allem die Natur-Fotos vom Fuchs zeigen wie schön natürlich, sich das Model “posen” lässt. Die Giraffe fand ich schon toll. Aber dieses Set toppt es noch. Da ist im Creator-Team jemand unterwegs, der richtig was kann. So muss Lego.

  5. Sehr schöne Naturaufnahmen.

    • Die Fotos machen mir bei den Creator-Tieren immer richtig Spaß. Weil sie sich so schön in Szene setzen lassen. Autos sind auch gut. Bei anderen Sets finde ich das viel schwieriger und teilweise fast unmöglich. Da bin ich sehr dankbar, wenn ich dann mal wieder solche Fotos wie diese machen darf. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert