Bricky Way 2018: Auf nach Ungarn

Selbstfahrender ICE3 | © Gabor Horvath

In Györ, 80 Kilometer von Wien entfernt, findet die Bricky Way 2018 LEGO-Ausstellung statt: Wir sind vor Ort – Ausblick und Interview.

Nicht nur im deutschsprachigen Raum gibt es eine lebhafte AFOL-Szene. So haben sich in Ungarn mehrere LEGO-Freunde zusammengetan – und das Ergebnis ist die erste Ausstellung in Györ, die Briyk Way 2018. Györ liegt in Westungarn, zirka 80 Kilometer von Wien entfernt, so dass auf jeden Fall unsere Leser aus Österreich über einen Abstecher ins Nachbarland nachdenken sollten.

Einer der Hauptorganisatoren ist Gabor Horvath. Gabor ist ein regelmäßiger Aussteller bei der Zusammengebaut in Borken und Bricks am Meer in Bad Zwischenahn. Wir haben mit Gabor gesprochen.

Gabor, du bist ein regelmäßiger Besucher auf Ausstellungen in Deutschland und kennst die dortige AFOL-Szene gut. Stelle uns doch bitte mal die ungarische AFOLs-Szene vor.

Die ungarischen AFOLs sind genau wie die deutschen LEGO-Fans interessante Leute die wunderbare Modelle bauen. Viele von ihnen sind ein Mitglied einer LUG, aber es gibt viele AFOLs, die nur allein oder mit Freunden bauen. Wir kennen einander von LEGO-Treffen, die seit etwa fünf Jahren regelmäßig stattfinden. Und nun können sich diese AFOLs auf der Bricky Way wieder treffen und wir hoffen, dass wir mit unseren Besuchern zwei sehr gute Tage verbringen werden!

Bricky Way ist die erste LEGO-Ausstellung in Győr. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, gerade in dieser Stadt eine Veranstaltung zu organisieren?

Nun, Bricky Way ist die erste Ausstellung in Győr, die nicht von einer LUG organisiert wird. Die Geographie ist hier ein bisschen anders als in Deutschland. Neben Győr gibt es nur sehr kleine Städte, oder Dörfer. Die meisten Menschen arbeiten, lernen und verbringen die Freizeit in Győr – die einzige große Stadt in der Nähe meines Wohnsitzes. Ich selbst arbeite auch in Győr, in einem Science Center. Und genau dort findet auch das Event statt!

Ferngesteuerter Bus | © Gabor Horvath

Welche Highlights erwarten die Besucher?

Die meisten Anlagen und MOCs sind eine Überraschung, aber natürlich kann ich ein paar Sachen sagen. Wir werden eine zirka 30 Meter lange Bahnstrecke und die Route 66 aufbauen. Zahlreiche fernsteuerbare Fahrzeuge dürfen nicht fehlen. Die Aussteller kommen aus Deutschland und Ungarn: Es ist ein Wiedersehen mit Freunden.

Vielen Dank für das Gespräch! Wir sind an beiden Tagen vor Ort und werden berichten.


Bricky Way 2018

10. März 2018 und 11. März 2018 von 10:00 bis 18:00 Uhr

9026, Győr, Vásárhelyi Pál út 66.
Mobilis Interaktív Kiállítási Központ (Mobilis Science Center)

Kinder (3 – 14): 650,00 Huf (zirka 2,00 Euro)
Erwachsene: 950,00 Huf (zirka 3,00 Euro)

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.