Die LEGO-Sensation des Jahres: Preis des Ideas 21343 Wikingerdorfs überrascht!

LEGO Ideas 21343 Wikingerdorf

Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Das LEGO Ideas 21343 Wikingerdorf kommt zu einem Preis auf den Markt, der so nicht… zu erwarten war.

Ich bin emotional am Anschlag und reibe mir seit Minuten verwundert die Augen: Das exklusive Set LEGO Ideas 💡 21343 Wikingerdorf kostet bei verbauten 2.103 Teilen “nur” 139,99 Euro UVP! Wenn wir bedenken, dass die modularen Gebäude “einst” bei rund 2.400 verbauten Steinen über Jahre hinweg stabil 150 Euro kosteten, ist dieser Preis für ein Set ohne Lizenz äußerst begrüßenswert! Gerade bei exklusiven Bausätzen hatte LEGO zuletzt mächtig an der Preisschraube gedreht. Viel zu oft drehte sich die Diskussion auch bei uns hier auf der Baustelle so “gezwungenermaßen” um den Preis, und das Modell an sich rückte in den Hintergrund.

Achtung, hier kommt ein Karton!

Ohne Vorabankündigung ist das Set nun im LEGO Online Shop 🛒 gelistet, nachdem gestern bereits bei FNAC in Frankreich erste Bilder und Infos “aufpoppten”.

Viererbande

Ich wollte in aller gebotenen Kürze meine Freude zu Papier bringen: Ein, den Bildern nach zu urteilen, sehr schönes Set zu einem (Tusch!) fairen Preis. Es geht doch, LEGO! Erhältlich ist das Set ab dem 1. Oktober – ein wenig muss also noch der Dinge geharrt werden. Und mit einem Schlag stehen die September-Neuheiten im Schatten eines Bausatzes, über den noch gesprochen werden wird.

Die Eckdaten

  • Thema: LEGO Ideas
  • 2.103 Teile
  • 139,99 Euro UVP
  • 4 Minifiguren
  • Release am 1. Oktober 2023

Die Dächer lassen sich abnehmen.

Eure Meinung!

Seid auch ihr über den Preis überrascht? Wie es aussieht, kommt der Bausatz zudem mit vielen (womöglich ausnahmslos, das wird das Review von Jonas zeigen) bedruckten Elementen des Weges. Wie gefällt euch das Set? Und wer meint, mehr als 90 Euro darf das Modell auf gar keinen Fall kosten? 😉

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

16 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das ist toll!!! Nun hoffen wir, dass die Modular Buildings wieder 150 Euro kosten.
    Das Set hier ist toll geworden, aber nicht meine Baustelle.
    Allen viel Freude damit!

  2. Das wird teuer demnächst 😀 Für den Preis muss ich das haben, Eldorado, Concorde, Raumachterbahn und Hogwarts sind auch noch in der Pipeline. Auf jeden Fall ein sehr schönes Modell!

  3. Der Preis erstaunt mich doch ein wenig nach einigen herben Tiefschlägen der letzten Zeit (insbesondere Liebherrkran, Peter Pan…). Für mich passt das soweit – schön! Hier bin ich dabei – und muss nicht mal auf substanzielle Rabatte warten.
    Ick freu mir! 🙂

    Und wenn das Dorf vielleicht Jemandem zu klein sein sollte, kann man bei etwas Rabatt hier durchaus auch mal zwei Exemplare kaufen und sich eine Erweiterung basteln. Ich muss sagen, dass ich bei der angespannten räumlichen und doch auch finanziellen (zu lange Wunschliste…) Situation für mich dieses 2000-Teile-Dörfchen einem 4000-Teile-Dorf vorziehe…

  4. Sollte auch ganz gut in so ziemlich jede Mittelalter Szene passen. Für den Preis werd ich auf jeden Fall drüber nachdenken.

  5. Der Preis zeigt doch endlich mal wieder in die richtige Richtung! Ich denke, dass man damit dann auch wieder viel mehr Kunden erreicht! Bei Preisen ab 200 Euro frage ich mich jedenfalls immer, ob es das noch wert ist! Jetzt frage ich mich, wo ich ein schönes Plätzchen für dieses tolle Wikingerdorf finde 😉 !

  6. Mich überrascht der Preis ehrlich gesagt nicht, denn Lego wird sich schon Gedanken machen, wie sie ein Set einpreisen muss, damit es Gewinn abwirft. Ich vermute, dass wir Konsumer hier fleißig unterstützt haben durch Cookies und Teilnahme an Umfragen, wie Lego heute bepreist.
    Soll heißen, ein Set welches wahrscheinlich in hohen Stückzahlen verkauft wird, wie dieses Wikingerdorf, kann niedriger bepreist werden, weil der Gewinn über die Anzahl der verkauften Sets reingeholt wird. Bei Sets, wie z.b. die Büste vom Black Panther, die eben weniger Abnehmer hat, muss der Gewinn über den Preis reingeholt werden.

    • Dann hoffe ich doch mal sehr, dass die zukünftigen Modular Buildings sowie weitere ansprechende Sets viele Abnehmer finden werden 😉!

      • Ich befürchte bei den Modular Buildings kommen noch weitere Faktoren hinzu. Denn die werden auch gekauft, wenn der Preis hoch geht, da sie qualitativ und vom Bauspaß her viel bieten. Genauso ist es z.b. auch mit Battle Packs von Star Wars, die würden auch mit 25€ noch gut verkauft werden.
        Aber die Preispolitik von Lego wird vermutlich Betriebsgeheimnis sein, von daher werden wir diese wohl nicht beeinflussen können durch Umfragen o.ä.

        • Die Preispolitik von LEGO wird wahrlich ein Betriebsgeheimnis bleiben! Da bleibt dann hinsichtlich der Modular Buildings auch nur die Hoffnung, dass sich bezüglich der Preise etwas positives tut. Warten wir mal ab! Hier heißt es jedenfalls das Winkingerdorf zu genießen!

  7. Ich bin tatsächlich verliebt in dieses Set.
    Die Einpreisung ist erstaunlich moderat im Vergleich zu anderen Sets, besonders den Lizenzgeschichten, ganz besonders wenn es tatsächlich nur Prints sein sollten.
    Das Set scheint aber zumindest teilexklusiv zu sein, denn ich habe es gestern bei einem deutschen Händler gelistet gesehen und das ganze bereits mit Rabatt (was bei denen wohl üblich ist).

    Mein Drachenboot-MOC würde sich über Gesellschaft freuen.

  8. Jetzt müssen wir das aber auch wirklich alle kaufen, damit Lego sieht, dass der Preis ein wichtiges Kriterium ist und Zack! haben sie wieder den dicken Umsatz! 😉

    Spaß beiseite ist das natürlich sehr begrüßenswert und hoffentlich das erste von vielen Sets mit günstigerem Preis.
    Ich hatte gedacht, dass mich dieses Set so gar nicht interessieren wird, aber jetzt muss ich schon überlegen. Es ist wirklich hübsch geworden und dann hab ich auch noch zwei Wikinger aus der CMF Serie, mit denen ich nicht weiß, wohin.

  9. Ach, da kommen schöne Erinnerungen hoch.
    Schon damals, bei den Vikings Sets von 2005 und 2006 hatte ich gern zugeschlagen. (sofern das Taschengeld reichte) Und jetzt kommt dieses schöne Set zu einem überraschend guten Preis. Da werde ich wohl ebenfalls zuschlagen.

  10. Der Preis ist in der Tat sehr fair und ich freue mich für alle Wikingerfans. Wenn sie jetzt wieder zu ähnlich angenehmen Preisen bei den Creator Expert Autos kommen, wird das nochmal was mit Lego und mir. Nur leider geht da die Tendenz in die entgegengesetzte Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert