LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Give Peace A Chance

Wir sind schockiert ob der Ereignisse: Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

50 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Yupp! Eine meiner Omas war Ukrainerin. Die würde jetzt den Fernseher anschreien. Traurig, dass wir sowas erleben müssen. Putin hat echt die Realität verlassen…

  2. Unterschreibe ich direkt.

  3. Putin ist ein größenwahnsinniger Psychopath. Total geisteskrank!
    Als er auf seine Atomwaffen hingewiesen hat, ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Er hat damit mit einem Atomkrieg gegen alle freien Länder gedroht.
    Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Angst vor einem Krieg in Europa haben muss. Da sieht man, wie empfindlich und fragil der Frieden in Wahrheit ist.

    • Der letzte Krieg in Europa ist noch gar nicht so lange her – Kosovokrieg. Da haben die Deutschen auch mitgebombt. Und bis heute sind dort Soldaten von uns. Putin erteilt uns jetzt eine Lehrstunde: Es gilt das Recht des Stärken. Bitter – aber haben viele schon auf dem Schulhof lernen müssen. Wir sollten daher lernen, auch diese Sorte Mensch ernst zu nehmen. Es ist leider so. Der Schaden den diese Menschen anrichten, wenn man sie nicht ernst nimmt – sehen wir jetzt. Und wir im „Westen“ müssen verstehen, dass unser Freigeist, Meinungsfreiheit usw. (alles gute Dinge) nicht unbedingt die Meinungen von anderen Staatenlenker (oder auch Mitmenschen) sind. Der Preis fürs Überleben und Frieden liegt manchmal in dieser Erkenntnis.

  4. Ich weiß nicht ob ich es mit meinen 52 Jahren noch erleben werde aber ich bin mir sicher das die russische Bevölkerung erkennen wird das Gorbatschow der bessere Präsident war und das ihm dann (vermutlich posthum) die Ehre zuteil wird die ihm heute schon zusteht!

    „Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.“ – James Marshall „Jimi“ Hendrix

  5. Kommen jetzt NATO Lego Sets?
    Wäre zumindest ne Idee von Lego um sich so mit der Ukraine zu solidarisieren. Eventuell dann auch einen Teil der daraus resultierenden Einnahmen an die Ukraine spenden zu können für humanitäre Hilfe usw

    • Wäre ich sofort dafür 🙈

    • Zynischer gehts nicht ?
      was ein Bullshit *kopfschüttel*

      Stell eine Solidaritätskerze ins Fenster und häng eine Peace Flagge aus dem Fenster o.ä.
      Und wenn du finanziell helfen willst, –> Rotes Kreuz, Ärtze ohne Grenzen

      • Wir haben auch unter diesem off-topic-Artikel die Kommentarsektion nicht geschlossen. Bitte bleibt im Umgang miteinander höflich.

      • Was ist daran zynisch?
        Es gibt viele die sich schon seid Jahren Panzer Sets von Lego wünschen. Und so könnte Lego die Seite bedienen und gleichzeitig damit auf die Ukraine aufmerksam machen und was gutes tun!
        Eine Win Win Situation…

        • 1.Lego hat eine klare Linie bezüglich, Militaria
          2.Jemand braucht ein Lego Set um auf die Situation in der Ukraine aufmerksam zu machen ? Seit Wochen wohl keine Nachhrichten angeschaut ?
          3. Dann bitte auch Russichen Militaria Krams von Lego, nicht das sich jemand benachteiligt fühlt
          4.WinWin ? für, Wenn ? Menschen wie die Dich, die mal ganz dringen diesbezügl ihren moralischen Kompass überprüfen sollten.Wenn du solche Modelle möchtest, kauf dir (Lego)Steine und bau sie Dir.
          Ansonsten wie gesagt —Spende ans Rote Kreuz etc.
          Ach ne, da bekommt man ja keine Direkte gegenleistung, und kann sich keine bunten Steine in die Vitrine stellen…

          *weiter kopfschüttel*

          Ach und, ich habe erstmal nix dagegen, wenn jemand sich für dieses Gebiet in Form von Klemmbaustein Umsetzungen Interessiert.
          Aber in diesem Kontext, sowas sich hier zu wünschen
          Junge junge… auf die Denkweise muß man erstmal kommen.

          ergo, bleibt einfach nur total daneben

  6. Einfach nur schlimm…..wie nur?????

  7. Krieg in Europa und Androhung atomarer Zerstörung – das Jahr 2022 erreicht bereits Ende Februar seinen traurigen Höhepunkt.

    Vorhin sah ich das Video eines Vaters, eines einberufenen Reservisten, der sich von seiner kleinen Tochter verabschieden musste. Herzzerreißend. Eine von vielen Tragödien am heutigen Tag.

  8. Was für ein Tag … Danke, Andres, dass wir Farbe bekennen. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal schreiben würde, aber: aktuell hoffe ich auf ein Gedicht von Jan Böhmermann.

  9. +1

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen

  10. Auch wenn es wahrscheinlich nichts bringt, finde ich es trotzdem gut dass wir uns hier solidarisieren. Und auch wenn es jetzt vielleicht ein bisschen noch mehr off-topic wird: genau solche Ereignisse sind der Grund warum Lego niemals Kriegsthemen behandeln sollte. Wie Menschen Panzer und Militärjets (auch von anderen Klemmbausteinherstellern) sich ins Regal stellen können ist für mich unverständlich, wenn man die schreckliche Zertsörung und das viele Leid sieht, dass durch Kriegsgerät angerichtet wird.

    • Gibt doch genügend Lego Moccer die BauAnleitungen ins Netz stellen von Panzern und Co.
      Und was Figuren betrifft gibt es auch einige custom Figuren aus dem Themenbereich.

    • Verstehe es absolut das man sich sowas ins Regal stellt da die Technik eben begeistert.

      • Frag mal die Einwohner der Ukraine ob sie auch so von der Militärtechnik begeistert sind die gerade ihre Existenzen zerstört. Leute die in ihrer Freizeit Krieg spielen waren noch nie selbst von Krieg betroffen.

        • Da muss ich dich gewaltig enttäuschen denn das ist schlicht falsch. Ich kann dir aus erster Linie sehr viele Gegenbeispiele liefern.
          Ein Interesse für Militärtechnik und Begeisterung dafür haben mal nichts mit Kriegsverherrlichung oder ähnlichem zu tun. Solltest wohl mal deine Sichtweise gründlich überdenken.

          • Alles klar, das Interesse dafür wie man Menschen mithilfe von Technik am besten tötet, hat also nichts mit dem Interesse am Töten selbst zu tun. Ich glaube wir leben in zwei verschiedenen Welten. Aber ist okay solange die Begeisterung für Waffen nicht in das reale Leben umschlägt.

          • Wir hatten innerhalb der Redaktion überlegt, ob ich unter diesem Artikel überhaupt die Kommentarsektion offen lassen. Einige Kommentare konnte ich leider nicht freigegeben.

            Und auch diese Diskussion ob der aktuellen Bilder lässt mich fassungslos zurück. Es sterben gerade Menschen. Der Krieg ist zurück in Europa.

        • The Storytelling Brick

          25. Februar 2022 um 14:36

          @Zoli: Ein Krieg vor der Haustür oder direkt in Europa wird natürlich anders und intensiver wahrgenommen als der (inzwischen jahrelang andauernde) Krieg im Jemen, in dem unendlich viele Menschen leiden und hungern (https://www.tagesschau.de/ausland/asien/jemen-hunger-113.html)… soweit nachvollziehbar. Was ich sagen will, Militärtechnik ist nicht nur auf die aktuelle Ukrainekrise begrenzt und bringt auch woanders Leid. Man muss sich aber auch ständig fragen, zu welchem Zweck sie eingesetzt wird. Deshalb stimme ich @Alessandro.B’s Kommentar ein Stück weit zu.

          Zum Topic selbst: Auch ich hätte nie gedacht und /oder geträumt, dass der russische Machthaber im Kreml zu einem Angriffskrieg zu Felde zieht. Und obwohl ich nicht direkt betroffen bin, bin ich schockiert und traurig. Nicht zuletzt, weil sich auf Arbeit gestern zwei Kollegen offen über den Angriff gefreut haben und ich ziemlich heftig aneinander geraten bin…

  11. Kann ich nur zustimmen und danke, dass ihr hier Stellung bezieht. Es ist so schon schlimm genug, wenn man in der Familie selbst betroffen ist, macht es das nochmal psychisch heftiger. Meine Schwägerin ist Ukrainerin und deren Familie ist noch in Kiew bzw. auf der Flucht gen Westen.

  12. Starke Geste. Danke dafür.

  13. Ich hoffe es kommt nicht noch schlimmer, aber toll das ihr ein Zeichen setzt!

  14. Volle Unterstützung für die Ukraine. Shame on Putin!

  15. Können wir Politik draussenlassen! Bitte!

    • Nein! Das betrifft uns alle. Das ist keine „Politik“, hier geht es um Menschenleben.

      • Ich stimme zu 100 % zu. Das Thema ist Offtopic und wer es nicht lesen möchte kann doch einfach wegklicken – das liegt dann ganz einfach in unserer Selbstbestimmtheit, was wir machen oder was nicht.

        Wie Andres schreibt, geht uns das Thema der Konflikt alle was an, da wir in der Welt leben und diese eben nicht unpolitisch ist. Herr Putin hat mit seinem Akt ein neues Zeitalter in EU eingeleitet und wir wissen noch nicht was in den kommenden Jahren und Jahrzehnten auf uns zukommen wird. Auch wenn es heute „nur“ die Ukraine ist, dazu scheint Herr Putin zu sehr altes Sovjet Großmachtdenken an den Tag zu legen.

        Das ist genauso wie mit den Olympischen Spielen, die niemals gänzlich unpolitisch sind. Im Idealfall spielt Politik eine absolut untergeordnete Rolle, aber vollkommen wegzudenken geht es leider nicht. Herr Putin hat die Zeit der Spiele noch genutzt um seinen Plan voranzutreiben – das bringt Herr Marco Troll vom DSV sehr passend auf den Punkt. Am besten mal in der Internetsuche eingeben.

    • Volle Zustimmung, es ist furchtbar alles was passiert, aber wenn es um Hobbies und Freizeit geht möchte ich auch nichts von Politik hören (Es ist Politik) Man wird im Alltag damit schon ausgiebig konfrontiert. Setzt ein Zeichen mit dem Logo, das ist gut!

      • The Storytelling Brick

        25. Februar 2022 um 14:42

        Leider betrifft uns das alles auch in irgendeiner Weise, und sei es nur um das Essen auf seinem Gasherd zu kochen oder das Zuhause zu wärmen… Ausblenden ist zwar eine effektive Scheuklappenmethode, aber nicht immer angebracht.

        Und wenn ein Großmachtfantasien-Geier mit Nuklearschlägen droht, weil ihm gerade danach ist, hört es dann auch mit Freizeit und Hobbies auf…

  16. Danke Andres für dieses Statement!

  17. Warum können sich nicht alle einfach mal lieb haben und einfach nur ihren Hobbies nachgehen? Pferde striegeln, bunte Steine stapeln, Rosen züchten, Kuchen Backen, Netflix gucken… sucht euch was aus.

  18. Ob Poltitik in einen Lego-Blog gehört? Eigentlich nicht, meiner Meinung nach, da tut ihr euch (also Betreiber/Moderatoren) vermutlich auch keinen Gefallen damit. Schnaps ist Schnaps, Politik ist Politik und Lego ist Lego, für alles gibt es (virtuelle) Orte zum Diskutieren.
    „Die Wahrheit stirbt in einem Krieg immer zuerst“, fällt mir da im Augenblick nur ein, und ich möchte mich nicht auf eine Seite drängen lassen. Bei solchen Themen/Ereignissen hätte ich immer gerne eine Zeitmaschine, um mir die Meinung von Historikern aus der fernen Zukunft anzuhören. Irgendwie hat sich keine der „teilnehmenden“ Seiten in den letzten Jahren mit Ruhm bekleckert, daher fällt es mir schwer, mich für eine Seite zu „positionieren“. Und Krieg ist immer schlecht und trifft immer Unschuldige, egal wer mit welcher Einstellung angefangen hat. Denen gilt mein Mitgefühl, egal von welcher Seite sie kommen.

    • Es gibt hier einen Aggressor: Russland überfällt die Ukraine. Nicht die Ukraine Russland. Und das Thema betrifft uns alle. Und wird womöglich auch den Umgang mit unserem Hobby ändern, wenn etwa die Kosten für das „tägliche Leben“ steigen.

      • Ich möchte mich Andres ausdrücklich anschließen. Außerdem sei noch angefügt, dass von russischer Seite (vgl. z.B. Tiraden von Putin und Lawrow) auf Geschichte in so unwissenschaftlicher, fiktionaler und propagandistischer Weise zurückgegriffen wird, dass Historikerinnen und Historiker da weder heute noch in der Zukunft Interpretationsspielräume entdecken können (werden).

      • Absolut richtig! Und wenn wir nicht in ein paar Jahren wieder mit Steinen wie PEBE oder Formo anstatt Lego spielen wollen, sollte bald mal was passieren, wer weiß was dieser Irre noch so vor hat.

      • Ja, Russland hat den letzten (entscheidenden) Schritt gemacht, das steht ausser Frage. Allerdings wurden seit Zusammenbruch des Ostblocks viele Chancen verspielt, auf gemeinsame Werte zu setzen und die Zusammenarbeit auszubauen. Das rächt sich jetzt leider auf die denkbar härteste Tour.
        Aber ich für meinen Teil beende jetzt meine Beiträge zu dieser Thematik in diesem Thread, weil ich der Meinung bin, so etwas gehört nicht in einen Lego-Blog. Und wie schon geschrieben, mein Mitgefühl gilt allen Opfern dieser Aktion, egal von welcher Seite.

        • Also für einen guten Blog gehört es sich, dass unter „Offtopic“ auch sowas erwähnt wird. Warum? Viele Menschen die sich gerne über das Thema Lego austauschen, beschäftigt jetzt dieses ernste Thema. Hier seine Betroffenheit Ausdruck zu verleihen, zeigt eben, dass wir keine Klemmbausteine sind. Und wie ich schonmal geschrieben habe, man muss nicht jedes Thema lesen.

        • @KingZambo
          Die Kausalitätskette scheint dir leider nicht klar zu sein und wie menschenverachten deine Aussage im Kern ist. Man kann sicher über die NATO Ostererweiterung streiten, diskutieren etc. aber dafür gibt es bekannte Mittel und Wege.

          Der Krieg von Putin ist davon losgelöst ein gewaltvoller Akt der mit nichts zu rechtfertigen ist. Er setzt das Leben seiner Soldaten und vieler Ukrainischer Menschen leichtfertig aufs Spiel. Wie eine Russische Freundin von uns sagt „Jetzt leiden die Ukrainer, die Russen werden noch lange unter der Isolation und den Sanktionen leiden“. Bitte keinen Whataboutism hier verwenden und vom Krieg ablenken.

          Danke fürs Verständnis und reflektieren der zuvor getätigen Aussage.

  19. Danke. Es ist ein furchtbares Verbrechen. Letztlich wollte ich es nicht wahrhaben das Putin tatsächlich eine Invasion vorbereitete. Jetzt ist es grausame Realität und ich wünschte man könnte das noch verhindern.

  20. WOW. Besten Dank, Andres und das Zusammengebaut Team fürs Flagge zeigen und ein Zeichen setzen.

    Die Familie meiner Frau ist direkt bedroht und lebt in der Nähe von Odessa. Ihr Bruder ist beim Sicherheitsdienst, ihr Onkel ist Polizist, sie könnten jederzeit eingezogen werden und damit ist deren Leben in sehr potentiell bedrohter Gefahr.

    Die westlichen Staatsoberhäupter haben leider bislang fast nur Lippenbekenntnisse getan (es tut mir leid 5.000 Stahhelme aus DE sind einfach ein Witz) oder die Maßnahmen sind so langfristig ausgelegt, keiner weiß ob die freie unabhängige Ukraine noch bis zum Wirken der Maßnahmen existieren wird.

    In den letzten 48 h habe ich rührende Mitteilungen von russischen Freunden erfahren (wir müssen bedenken der Krieg wird von Putin und seiner Clique geführt), von Freunden von denen man lange nichts gehört hatte … leider aber auch menschenverachtende Aussage oder sogar Witze. Dass gerade hier wo meine Frau und ich in China leben. Daher sind wir momentan schockiert (des Krieges), traurig (der Opfer auf beiden Seiten und der Russischen Bevölkerung die nicht ihren Präsidetnten frei wählen kann und bei friedlichem Protest verhaftet wird) sowie Wut über menschenverachtende Aussagen oder Menschen die den Krieg noch rechtfertigen wollen (gibt es leider mehr als man glauben mag).

  21. Russland ja genau das grosse Russland greift seinen Nachbarn die Ukraine an

    Als ich das gelesen bzw gehört hatte, war in meinem Kopf 1 wenig Gewitter ich wusste gar nicht, was ich denken und sagen sollte

    Aber erst richtig ratlos war ich, als ich die gröllenden und angetrunken Menschen gesehen haben, die karneval unbedingt mit Alkohol und mit anderen rauschmitteln feiern

    Ich respektiere jeden karnevalsverein in deutschland und darüber hinaus und jeden Fernsehsender, der gar keine bis ganz ganz wenig Lust hatten auf diese Art zu feiern

    Gleichzeitig muss man aber auch bedenken, dass in den letzten 2 Jahren bzw in den letzten 48 Monaten kaum größere Events überhaupt gab in Deutschland, so u a auch karneval und auch Sportveranstaltungen

    Seit Donnerstag schlagen in mir 2 Herzen ❤

    Aber egal ich rufe auf zu Solidarität mit der Ukraine und mit den Menschen dort, die seit Donnerstag 1 völlig unsinnigen Krieg erleiden müssen

    Viele behaupten, dass es seit 1945 kein Krieg in Europa gab das stimmt ganz und gar nicht Mitte der 1990 er Jahre kämpften die Völker des ehemaligen Jugoslawien im Süden Europas gegeneinander und es gab viele viele tausende tote und verletzte und viele viele Orte dort tragen noch immer viele kleinere und größere Narben aus dieser Zeit im Stadtbild

    Ich weiss, das sowas nicht in 1 Blog über klemmbausteine gehört, aber es musste einfach mal raus ich bitte jetzt schon mal um Entschuldigung bei den zusammengebaut Macher innen

  22. Ich bin immer noch traurig daß ihr wirklich der einzige Blog seid, der das schreckliche Thema aufnimmt.
    Daher erneut meinen ehrlichen Respekt dafür

  23. heyho,

    dann Pin es doch auch ganz oben an, und lasse es nicht durch die ganze Werbe Propaganda „absacken“

    lg

  24. Aussage nicht verstanden ? Mehr kann man Deiner Business As Usual Antwort nicht entnehmen.
    Pin es doch einfach als ersten Post an, und lasse alle neuen Artikel dahinter erscheinen.
    Ziemlich simpel eigentlich =) Oder ist der Krieg aus ?
    Und das Du die Seite Finanzieren mußt ist klar. Werbe Blocker ist immer, überall an. Das hat nichts mit den von allen geposteten Artikeln zu tun. Egal worum es dann geht 😉
    das ist ja Sinn eures Blog`s :O
    Oder ist der Krieg aus ?
    lg

    ps. du hättest den und diesen Post nicht freischalten müßen, wollte nur mal nachfragen.
    Das diese Antwort kommt….wie erwähnt BAU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.