LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Ist das Set LEGO Creator Expert Vestas Windkraftanlage 10268 zu teuer?

lego-creator-expert-vestas-windkraftanlage-10268-top-2018-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

LEGO Creator Expert Vestas Windkraftanlage 10268 | © Andres Lehmann

Das Set LEGO Creator Expert Vestas Windkraftanlage 10268 erscheint am Freitag, über den Preis wird hitzig diskutiert: Nachgefragt.

Ab Freitag ist die LEGO Creator Expert Vestas Windkraftanlage 10268 neu im LEGO Online Shop und in den Stores erhältlich.

In meinem ausführlichen Review habe ich das Set bereits vorgestellt, bin voll des Lobes und habe einen einzigen Kritikpunkt: Der Preis ist mit 179,99 Euro bei 826 Teilen sehr hoch.

Im Rahmen des Skaerbaek Fan Weekend 2018 habe ich sowohl beim Designer des Sets, Carl Merriam, als auch bei Creator Expert Design Lead Jamie Berard nachgefragt. Ihre Antworten in voller Länge entnehmt bitte dem folgenden Video.


Kurz zusammengefasst – Carl gibt Hinweise zur Umsetzung und Jamie erklärt den Preis wie folgt: Es sind alle Power Functions enthalten, die stets kostspielig sind. Zudem handelt es sich bei den zwei Verlängerungskabeln um Elemente für Education Sets, die demnach nicht in riesigen Mengen produziert werden. Und, auch das wurde mir auf Nachfrage bestätigt: Es handelt sich um ein Lizenzprodukt. LEGO zahlt an Vestas Geld, nicht andersherum.

Ergänzend sei gesagt, dass sehr viele große Elemente, darunter BURPs („Big Ugly Rock Pieces“) in Grün, die weißen Rundelemente zum Bau des Turms sowie eine Bodenplatte enthalten sind. Meine persönliche Meinung: Das Set ist trotz all der Faktoren gefühlt zwar noch immer zu teuer, aber nicht wesentlich zu teuer. Bei 149,99 Euro hätte ich mich zufrieden gezeigt.

An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei Jamie sowie Jan Beyer und Kim Ellekjær Thomsen bedanken, die mein unkompliziertes Nachfragen im Rahmen des Fan Weekends ermöglicht haben: Uns ist es jederzeit möglich, kritisch bei LEGO nachzufragen. Jedoch werden wir auch zukünftig nicht alles schlecht reden sondern die Freude an unser aller Hobby teilen. All das heißt für das Windrad: Wem der Preis zu teuer ist, der wartet auf Rabatte, die eines guten Tages gewiss kommen werden. Gleich zum Verkaufsstart aber gibt es etwa die Geschenkbox als Gratis-Beigabe dazu, und steht das Windrad erst einmal vor einem, sind die Gedanken an den Preis womöglich wie… weggeweht.

Und wie immer gilt: Eure Meinung ist herzlich willkommen. Aber bitte bleibt sachlich und in der Wortwahl angemessen. Vielen Dank!


lego-creator-expert-vestas-windkraftanlage-10268-frontansicht-2018-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

26 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hi Andres,
    super, daß die Antworten bekommen hast.
    Dieser Satz von Dir macht jedoch wenig Sinn:

    „Ergänzend sei gesagt, dass sehr viele große Elemente, darunter erstmalig BURPs („Big Ugly Rock Pieces“) und grün, die Rundelemente zum Bau des Turms sowie eine Bodenplatte enthalten sind.“

    -> Was heißt erstmalig? Es gibt etliche Sets, die BURPs drin hatten in der Vergangenheit, Du meintest wohl IN GRÜN und nicht UND GRÜN. Aber auch dann ist der Satz so nicht wahr, grüne BURPs gab es zu genüge in älteren Castle Sets und natürlich im alten Vestas Set.

    Viele Grüße,
    Mauro

    • Hi Mauro, ich habe mich da vertippt, und meine grüne BURPs. Es mag sein, dass es die in der Farbe schon vereinzelt gegeben hat, das Vestas aber war noch nie im freien Verkauf!
      Prinzipiell ist hier die Farbe aber auch zweitrangig, Fakt ist: Es sind glaub fünf der großen BURPs Elemente enthalten. Warum große Elemente den Preis stets nach oben treiben, ist mir auch noch nicht so richtig bewusst. Vielleicht kann mir das hier jemand erklären. 🙂

      • Der Materialwert ist hier natürlich zu vernachlässigen. Ich denke, der Preistreiber ist die Auslastung der Maschinen sowie die Logistik. „Zeit“ ist in der Massenproduktion ein extrem wichtiger Faktor, der oft in der Diskussion vernachlässigt wird.

        Mit der Spritzgussform für BURPs kann man pro Zeitintervall wesentlich geringere Stückzahlen produzieren als z.B. mit der Form für 2×2 Steine. Die Maschine erzeugt dennoch die gleichen Betriebs- und Wartungs- sowie Abschreibungskosten -> somit ist der Preis pro Teil in diesem Produktionsschritt schon einmal deutlich höher.

        Das Ganze setzt sich in der Logistik fort: Die (genormten) Lagerboxen sind schneller voll bzw. enthalten weit weniger Teile, der Roboter muss öfter ins Hochregalllager fahren. Im Lager nehmen die BURPs mehr Platz (= mehr Kisten) weg als kleinere Teile und verursachen dadurch anteilig größere laufende Kosten usw.

        Auch beim Packen der Sets ergeben sich Unterschiede: Die ganz großen Teile werden mutmaßlich von Hand gepackt (-> Personalkosten) bzw. – falls sie über einen Feeder automatisch gepackt werden – muss dieser mutmaßlich wesentlich öfter nachgefüllt werden.

        Kurzum: Große Teile verursachen zwar keine nennenswert größeren Materialkosten, aber einen größeren Aufwand in der Produktion und Handhabung. Ob das als Grund ausreicht, dieses Set so teuer anzubieten, kann ich nicht abschließend beurteilen, bin mir allerdings recht sicher, dass dies NICHT der Fall ist. Ich glaube, man möchte hier einfach austesten, wie weit man preislich gehen kann – was andere Unternehmen (Apple wurde bereits genannt) ja auch tun.

  2. Lizenzgebühr hin oder her….gibt es auch bei anderen Sets! Und ein weiterer Punkt: das Set ist schon mal auf dem Markt gewesen, d.h. mit Entwicklungskosten kann Lego argumentativ auch nicht punkten….

    • Hallo Georg, das stimmt so nicht: Das Set war noch nie im freien Verkauf. Es wurde vor zehn Jahren einzig an Vestas-Mitarbeiter verteilt und war somit noch nie im freien Handel erhältlich! Daher gibt es auch keinen Preis zum Vergleich, wie Jamie ebenfalls im Video erklärt. 🙂

  3. Ich denke, LEGO wird schnell merken, ob 179,99 Euro ok sind oder nicht. Aber ob sie daraus auch was lernen? 🙂

  4. Ich finde ja dieses gemütliche Häuschen direkt unterhalb einer Windkraftanlage ziemlich verstörend 🙂 ! Und ja, definitiv zu teuer!

  5. Man macht Werbung für eine unbekannte Firma und zahlt auch noch Geld dafür? Vesta ist doch nicht Porsche oder Bugatti. Man hätte doch auch ein Windrad ohne Markennamen bauen können.
    Und was soll das Urlaubshäuschen unter dem Windrad eigentlich suggerieren?
    Für mich ein Flop …

    • Schau das ganze doch mal ein bisschen differenzierter an. Vestas ist der Weltgrößte Hersteller für Windkraftanlagen, ergo als schon ein Ferrari/Bugatti. Natürlich in ihrem Gewerbe. Persönlich für dich mag das uninteressant sein, aber für viele andere eben nicht. Und deswegen ist Vestas eben keine unbekannte Firma, nur weil du selber dich damit nicht auskennst. Nicht als Angriff verstehen, wollte dir nur verdeutlichen, dass man es auch anders sehen kann.

      Zudem soll das Haus einfach verdeutlichen, was die Windkraftanlage macht. Sie erzeugt Strom und dadurch gibt es Licht im Haus. Auch hier sollte man bedenken, dass Lego immer noch ein Spielzeughersteller ist und man somit auch Kindern schon mal an dem Set gut erläutern kann, wie Strom z.b. produziert werden kann. In diesem Sinne finde ich das Set wirklich toll gemacht und es schaut auch super aus. Mich stört trotzdem der Preis auch ein wenig, 30-40€ weniger wären meiner Meinung nach doch angemessener gewesen.

  6. Der Preis eines Produktes bestimmt sich immer danach, wie viel die Kunden bereits sind auszugeben, nicht was es in der Produktion/Entwicklung kostet (bestes Beispiel dafür ist Apple).
    Lego wird wohl durch Martkforschung festgestellt haben, dass eine ausreichend große Zielgruppe bereit ist, diesen Preis zu zahlen.
    Viele Kunden würden es auch für 150€ nicht kaufen, weil es sie gar nicht interessiert, sie keinen Platz haben, o.ä. Daher ist die spannende Frage: Wie viele Kunden verliert man tatsächlich durch den höheren Preis? Das sind hier warscheinlich gar nicht mal so viele.
    Aus unternehmerischer Sicht macht die Entscheidung Sinn, für Kunden ist sie natürlich nicht schön.

    • So wie Lego durch Marktforschung festgestellt hat, dass die Kunden bereit sind 100 Euro für ein appgesteuertes Batmobil auszugeben, dass nach einem halben Jahr von Lego selbst mit 30% Rabatt verramscht wird…Jaja, die Lego Marktforschungsfüchse sind schon richtig schlaue Leute 😉

  7. Selbstverständlich zahlt LEGO an Disney Lizenzgebühren.

  8. Die Erklärung für den Preis durch die „Education“ Kabel ist für mich immer noch nicht schlüssig.
    Ich bin mal gespannt ob es sich bei dem Verlängerungskabel um ein spezielles handelt, oder ob es das normale PF von der Stange ist: https://shop.lego.com/de-DE/LEGO-Power-Functions-Verlängerungskabel-50-cm-8871

  9. Die Windkraftanlage gefällt mir nach wie vor sehr gut, ich plane, am Freitag auf dem Heimweg im Legostore vorbeizugehen – dort wird dann hoffentlich bereits ein aufgebautes Exemplar stehen, das ich anhimmeln kann.
    Der Preis erscheint mir allerdings nach wie vor ziemlich hoch, trotz Power Functions, trotz der Spezialkabel, die sonst nicht in System-Sets vorkommen, trotz der bedruckten Teile … Andererseits vermute ich einen kleineren Kreis an Interessentinnen und Interessenten als für die Modular Buildings oder die Star Wars UCS-Modelle, Lego dürfte das ähnlich antizipieren.
    Ich habe der besseren Hälfte die Rezension von Andres gezeigt und meiner Begeisterung für das Set Ausdruck verliehen, eventuell werde ich es ja zu Weihnachten bekommen (-: Wenn das nicht klappt, dann schenke ich es mir bei passender Gelegenheit im kommenden Jahr einfach selbst aus meinem Lego-Etat. Somit ist mein Fazit, ja, der Preis kommt mir im Vergleich zu anderen Creator Expert-Sets hoch vor. Aber nicht so hoch, dass ich nicht bereit wäre, ihn zu bezahlen. Lego ist eben ein Extra, das ich mir im Leben leiste.

  10. Hätte man bei den Kabeln nicht einfach 2 kürzere zusammenklicken können? Und warum muss da Vestas drauf stehen? Man hätte genau so gut auch ein schönes Lego-Logo drauf machen können. Das Set ist zu teuer, da gibt es nichts schönzureden. So nimmt man treue Kunden aus…

  11. Naja ich finde das Argument mit der Werbung für Vestas etwas unsinnig.
    Also ich kaufe mir kein Windrad in der Realität nur weil Lego dafür Werbung auf einem Modell hat. Passt irgendwie nicht in meinen Garten ?
    Trotzdem find ich das Modell sehr schön und durchaus besser als das Ursprüngliche welches an Vestas Mitarbeiter verteilt wurde.
    Preislich ist für mich klar das ich warte bis es billiger woanders zu haben ist. Aber kaufen werde ich es mir auch auf jeden Fall.
    Ich finde es halt schade das Lego wieder einmal die Kinder außer acht lässt. Für den Preis sind Kinder wieder einmal außen vor.

  12. Wie teuer ging das Set eigentlich über ebay oder bricklink weg? Vielleicht hat sich Lego gedacht, wenn Leute dort abstruse Summen zahlen, dann bekommen wir das Ding für 180€ auf jeden Fall verkauft.

  13. Die Frage ist wieviele für 400+ auf Bricklink etc. wirklich verkauft werden?!

    Definitiv schönes Set. 129,99 – no brainer…149,99- zweimal schlucken…179,99 wirklich hart weil man unweigerlich vergleicht: voltron (2321teile), arocs 2700teile m. Pf und pneumatic für nur 20€ mehr.
    Habe es im Store aufgebaut gesehen und frage mich ob es immer so laut ist? Es war ein geklebtes modell und hat neben dem normalen Motorgeräusch noch ein immer wiederkehrendes „mahlendes“ Geräusch?!
    @andres: ist das bei deinem Selbstgebauten auch der Fall?

    Das haus ist klassisch schön, die figuren cool, das windrad selbst imposant. Es wird zunächst store exklusiv sein und da bin ich wirklich noch nicht so sicher… Auf lange Sicht brauch ich es, aber da muss ich vorher noch etwas in mich gehen und vielleicht in einem Weihnachtsgefühl…aber eigentlich schenke ich mir selbst schon Voltron dieses Jahr 🙂

  14. Hallo Leute,
    als ich mitkriegte, dass Lego ein Windrad auf den Markt bringen wollte, war ich voller Vorfreude.
    Diese trübte sich ein, als ich die Set-Bilder sah und die Preisvorstellung las.

    Folgende Überlegungen:
    1. Das Set ist nahezu ein 1:1 Remake des damaligen Promo-Set 4999, dass ausschließlich an die Vestas-Mitarbeiter gegangen sein soll. Etwas mehr Innovation im Design hätte ich mir gewünscht.
    2. Lego legt viel Wert auf die Nachhaltigkeit seiner Produkte. Der Fichtenbaums aus nachhaltigen Kunststoff auf Pflanzenbasis wird ausdrücklich in der Beschreibung hervorgehoben. Vor diesen Hintergrund verstehe ich nicht, dass Lego die alten Power Functions zum Betreiben vorsieht und nicht eine Lösung auf Solarbasis, die möglich gewesen wäre (siehe Education-Sets).
    3. Über den Preis kann man immer streiten. Ich persönlich empfinde ihn zu hoch. Zum einen hat Lego kaum Entwicklungskosten gehabt (siehe Punkt 1). Zum anderem werden Lizenzkosten angeführt. Selbst der mit zwei Lizenzen versehende Aston Martin (10262) sticht in der Creator Expert-Serie schon heraus (Teilepreis 11,58 ct). Das Windrad hat jedoch fast den doppelten Teilepreis!

    Ob das Set erfolgreich sein wird, entscheidet der letztendlich Markt.
    Lego beweist aktuell ja mit dem 75201, dass nicht erfolgreiche Sets schneller vom Markt genommen werden können.

    Ich finde es schade. Ich glaube es wäre viel mehr möglich gewesen mit WOW!-Effekt und einem Preis, der in Lego-Preisgefüge gepasst hätte….

  15. Nachtrag:
    Im Übrigen liegt der Marktpreis vom Borkum Riff 1 (Promo-Set aus 2015 – 4002015) bei Ebay bei ca. 120 EUR bei 560 Teilen. Das Set hat ein kleines Windrad sowie eine Bohrinsel. Obwohl es ein Promo war und seit drei Jahren vom Markt ist, ist es auf etwa gleichen Teilepreis wie ein neues reguläres Legoset. Das finde ich traurig…

  16. Ja das ist definitiv was ganz anderes. Aber auch wunderschön.

    Da ich keinen grünen Daumen besitze würde ich gern das vestas als fensterbankdeko nehmen 😉 plants von plants anstelle von pflanzen 🙂

    Nur dieses angesprochene mahlende Geräusch macht mir etwas Sorgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.