Bis zu fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO 10497 Galaxy Explorer: Anleitung zeigt B und C-Modell

LEGO 10497 Alternativmodell: Auch der Space Cruiser ist wieder da

LEGO 10497 Alternativmodell: Auch der Space Cruiser ist wieder da! | © LEGO Group

LEGO 10497 Galaxy Explorer Anleitungen der Alternativmodelle: 918 One Man Space Ship und 487 Space Cruiser fliegen wieder!

In einem ausführlichen Review hat euch Gerhard bereits den LEGO 10497 Galaxy Explorer 📝 vorgestellt und im exklusiven Video-Interview 📺 konnten wir den Set-Designer, Mike „the Rocket“ Psiaki in Billund interviewen.

Bereits im Interview hat Mike verraten, dass es ein B- und C-Modell geben wird – und hat die Alternativen zum Galaxy Explorer kurz in die Kamera gehalten.

Alternativmodell Space Transport

Nun liegen uns die Bauanleitungen für beide Modelle vor. Zum Verkaufsstart ab dem 1. August könnt ihr euch die Anleitungen unter diesem Link herunterladen und somit nicht einzig den neuen (10)497 Galaxy Explorer bauen, sondern auch das Set 918 One Man Space Ship („Space Transport“) und den 487 Space Cruiser in der neuen Variante aufleben lassen. Folgend ein paar Screenshots, die wir den beiden zusätzlichen und kostenlosen Anleitungen entnommen haben.

918 One Man Space Ship

487 Space Cruiser

Die Eckdaten

  • Thema: LEGO Icons
  • Entdeckerraumschiff
  • Galaxy Explorer
  • 1.254 Teile
  • 99,99 Euro UVP
  • 4 Minifiguren
  • Release am 1. August 2022
  • Zur Bauanleitung 🗺
  • LEGO Online Shop 🛒

Meine Meinung

Persönlich gefällt mir das Spaceship sehr gut, auch wenn ich das Original nie besessen habe. Die Idee, dass sich mit den Steinen dieses Sets zwei weitere Klassiker nachbauen lassen, ist fantastisch. Nur, klar ist auch: Wer alle drei neuen Spaceships gleichzeitig im Regal stehen haben möchte, muss das Set auch drei Mal kaufen.

Eure Meinung!

Wie gefallen euch die beiden Alternativmodelle? Freut ihr euch auf den Release des 10497 Galaxy Explorer am 1. August? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich bin mal gespannt, ob man beide Alternativmodelle kostengünstig rebricken kann…also günstiger, als das Set selbst noch 2x zu kaufen ☺️

    • Ggfs. bekommt man den Großteil der Teile für die beiden kleineren aus dem Hauptset und muss nur ein paar (z.B. die bedruckten) Teile nachkaufen.

      • Ich würde wahrscheinlich zwei Sets kaufen, ein wenig bei Bricklink zukaufen und teilweise auf die Prints verzichten. Zumindest mit den Cockpitscheiben kommt man ja hin.

        • Das klingt nach einem guten Plan! Set 1 ist auf jeden Fall schon mal bestellt 👍🏻

        • Mache ich auch so. Eines ist bestellt, ich baue 924 damit zuerst, danach mit dem Rest 918 inkl. Liste der Fehlteile. Die werden nachbestellt, ggf. Zusätzlich noch ein paar graue Teile, um dem Regenbogen auch bei ausgeklappten Stützen Einhalt zu gebieten.

      • Im Bezug auf die Fliesen für die Computeranzeigen habe ich gestern schon mal die Anleitungen durchforstet, die 2 x 2 sind ausreichend vorhanden (die 918-A braucht auch nur eine davon), nur von den 1 x 2 wird man nachkaufen müssen und natürlich das Logo vorne (und wenn man dringen die falsche Registriernummer drauf haben will). Ansonsten nur Standardelemente.

  2. Klar erinnern die beiden Modelle an LL918 und LL924. Sehr cool wäre es, wenn man beide Schiffe aus einer weiteren LL928-Box bauen könnte und die bedruckten Steine (LL9…) mit dabei lägen.
    Trotzdem – eine schöne Idee!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert