Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!

» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒

LEGO 40613 Mini-Palast von Agrabah im Review

Magischer Palast | © Frauke Paetsch

Das Set LEGO 40613 Mini-Palast von Agrabah im Review: Steige auf den Teppich und fliege mit uns los!

Heute entführt uns LEGO Disney in die Welt von 1001 Nacht. Zwar müssen wir auf Aladin verzichten, aber sein Teppich und seine Lampe warten schon vor dem Mini-Palast von Agrabah auf uns.

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Der kleine Karton ist in zarten Blautönen gehalten. Die Farbe bildet einen guten Kontrast zum Palast und so ist dieser gut zu erkennen. Auf der Rückseite ist auch ein Bild aus dem Film zu sehen. So kann man den Palast mit dem „Original“ vergleichen.

Die Anleitung war bei mir wie bei den kleinen Sets üblich etwas verbogen. Die Tüten für die drei Bauabschnitte sehen sehr übersichtlich aus (soll heißen, die Anzahl der Steine ist nicht besonders groß).

Zusammenbau

Wie schon bei den anderen Mini-Häusern der – kann man das jetzt schon Serie nennen? – Serie beginnt der Bau mit der Plattform. Dann folgen die Palastmauern und die ersten Grundmauern. An einer Ecke gibt es Fenster, die in der gleichen Technik wie beim Geisterhaus gebaut sind.

Im zweiten Bauschritte kommen die ersten Türmchen dazu. Der Palast gewinnt an Höhe und der Außenbereich wird gestaltet.

Das Beste kommt hier wirklich zum Schluss: Die goldenen Spitzen der Türmchen! Die Technik dafür ist recht simpel. Auf einen Stab werden die zwei Parabolscheiben zusammengesteckt und ergeben so die leichte Rundung.

Und obwohl das Modell in einem so kleinen Maßstab gebaut ist, gibt es trotzdem eine kleine Anspielung – den fliegenden Teppich mit der goldenen Lampe.

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Fazit: 40613 Mini-Palast von Agrabah

Der Zusammenbau ging schnell und leicht von der Hand. Es gibt keine komplizierten Bautechniken, was nach den zwei großen Sets, die ich gerade erst gebaut habe, eine schöne Abwechslung war. Die Teile sind schön und passen sehr gut zur Vorlage. Meiner Meinung nach ist der Palast sehr gut getroffen und kommt der Vorlage aus dem Film sehr nahe. Leider ist bei diesem Set keine Minifigur enthalten, wie es bei den zwei Vorgängern der Fall war. Das ist im Hinblick darauf, dass der Preis gleich geblieben ist, also eine Verteuerung und auch schade. Für mich persönlich habe ich die Figuren nicht gebraucht, aber ich fand sie eine schöne Ergänzung. Der Palast ist schon ikonisch und gefällt mir gut. Es bleibt abzuwarten ob und wie diese Reihe fortgesetzt wird. Ich würde mich über weitere Modelle freuen. Mir gefallen diese kleinen Sets und sie nehmen nicht so viel Platz weg. Natürlich würde ich mir für das nächste Set wieder eine Minifigur oder einen niedrigeren Preis wünschen. Noch eine persönliche Anmerkung: Das Set steht jetzt nochmal in Originalverpackung bei mir im Schrank. Denn ich hatte es schon gekauft und dann kam ganz überraschend die Sendung von LEGO. Dieses Review hätte es also auch gegeben – und es wäre exakt gleich ausgefallen – wenn kein Muster versandt worden wäre. Gekauft habe ich den Mini-Palast tatsächlich eher wegen der schönen Teile. Der Film war ganz nett aber er war mir nicht mehr im Detail in Erinnerung. Auch fand ich die Rolle des Palasts im Film nicht so wichtig. Ganz verstehe ich die Wahl als Vorlage für ein neues Set nicht. Aber LEGO und Disney haben bestimmt einen Masterplan. 😉

So sieht der Palast im Film aus.

Filmausschnitt aus Aladin | © Disney

Bewertung

Positiv Negativ
  • Original gut nachgebildet
  • Schöne goldene Teile
  • Technik für Türmchen einfach aber wirkungsvoll
  • Keine Minifigur
  • Warum ausgerechnet dieser Film und dieses Gebäude?

Eure Meinung!

Wer von euch hat den Palast schon gebaut und wie fandet ihr die Technik für die Türmchen? Denkt ihr, dass die Serie weitergeführt wird? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

13 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Bei dem Chaos, das derzeit bei Disney herrscht, glaube ich da kaum an einen Masterplan. Ist wohl eher so ein Fall von „Nimm’s (Geld) mit, solange es nicht wehtut.“ Prinzipiell finde ich den Palast aber schon interessant. Wäre der zweite Aladdin Film nicht so hart gefloppt, hätten wir ihn vielleicht sogar mal in groß bekommen. Das Fehlen der Minifiguren könnt ich verschmerzen, auch wenn es mich wundert. Immerhin gab es ja Aladdin und Genie schon mal und es hätte einfach sein sollen, die Minifiguren zu reaktivieren und in modifizierter Form beizulegen, damit die Sammler auch eine Motivation haben. Abgesehen vom Preis finde ich die Microscale Sets auch sehr befriedigend, weil man eben alles überblicken kann und ein zufriedenes Bauchgefühl bekommt, wenn es vor einem steht. Werde mir das Teil auf jeden Fall auch noch holen.

    • Ja, da war noch was mit einem zweiten Teil. Dass ich mich an den gar nicht mehr erinnern konnte, sagt vermutlich alles…

      • Der zweite Teil ging direkt auf video.
        Der war nie fürs Kino geplant. Das Remake war sehr erfolgreich. Ein zweiter Teil wurde angekündigt.

        • Wikipedia hat mir jetzt mal etwas weitergeholfen. Die weiteren Filme erschienen zu einer Zeit, als ich kurz vor dem Abi war. Da hat mich das überhaupt nicht mehr interessiert. Aber wenn das Remake erfolgreich war (was auch an mir vorbeigegangen ist), dann erklärt das vermutlich die Wahl den Palast als Set rauszubringen.

  2. Fazit unter Negativ mit der Begründung warum genau dieser Film? Was kann denn das Set für den Film oder das es vor einem anderen Nachfolger erscheint!?

    • Das Set kann nichts dafür, aber die Auswahl ist sehr merkwüdig. Die ersten beiden Sets basieren auf Attraktionen in den Parks. Dieses auf einem Film. Das wirkt willkürlich und da auch die Minifigur fehlt frage ich mich, ob das ein Indiz ist, dass es in Zukunft keine Sets in diesem Maßstab mehr geben wird.

  3. Sieht nett aus und ist gut getroffen. Für Fans des Films gut, bei mir löst es aber keinen Kaufreiz aus.

  4. The Storytelling Brick

    30. Oktober 2023 um 10:17

    Nein, auch nach dieser Review überzeugt mich das Set nicht. Eine Minifigur (ich finde, der Sultan hätte sich hier gut angeboten) hätte einen größeren Kaufanreiz geschaffen. Mir ist ebenfalls nicht klar, warum genau dieses Set veröffentlicht wurde. Verglichen mit den beiden anderen Sets dieser Art, ist der Palast für den Preis ein Downgrade. Eine Reihe (zumindest seh ich das Set so eingeordnet) wird mal wieder inkonsistent weitergeführt.

  5. Gegenüber dem kleinen Schloß mit 567 bzw. dem Haunted Mansion (note to myself: buy soon) mit 680 Teilen und jeweils einer Minifig stinkt Agrabah mit 506 Teilen schon ein wenig ab. Und das OHNE Minifig.
    Ich würde sagen : bislang Platz drei unter diesen “Minisets”. An sich sind sie mir aber sympathis, weil sie geben mir die Gelegenheit Ikonische Gebäude (na ja) zu erwerben, ohne groß Platz dafür zu brauchen – Disney Schloss in groß ist großartig, aber wohin damit? daher kleines Schloss = besser. Ich mag auch die “kleinen” Star wars Schiffsinkarnationen aus dem selben Grund – 800(850?) Euro Riesen Sternzerstörer oder lieber doch 65 € Variante in klein?
    Preislich ist Disney immer schon herausfordernd, da finde ich die hier aufgerufenen 40€ ganz OK – auch wenn die reine Teilezahl hier schrumpft. Statt Al-Adin oder Jasmin hätte es auch der Sultan oder Dschafar – der auch Kalif anstatt des Kalifen werden will – getan 😉
    Apropos: Ich wäre für eine Isnogud Themenreihe zu haben – auch wenn den wahrscheinlich ausserhalb einer kleinen Fangemeinde niemand kennen dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert