LEGO 71456 Dreamzzz Mrs. Castillos Schildkrötenbus im Review

Groß A'Tuin im Anflug? | © Frauke Paetsch

Das Set LEGO 71456 Dreamzzz Mrs. Castillos Schildkrötenbus im tierischen Review: Los geht die Expedition!

Diese Schildkröte trägt nur einen Bus statt einer Welt und wir brauchen keine komplizierten “Aufzüge” um sie uns näher anzuschauen. Bautisch und Kamera reichen: Der LEGO Dreamzzz Schildkrötenbus weckt bei mir Assoziationen mit der Scheibenwelt. Auch wenn der Hintergrund ein ganz anderer ist – kann diese Schildkröte sich mit Terry Pratchetts Humor messen?

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Muss ich eigentlich das Design der Dreamzzz-Verpackungen wirklich noch beschreiben? Aber vielleicht gibt es tatsächlich noch Leser, die keines der vorangegangenen Reviews gelesen haben. Die Box ist wieder in einem mystisches Dunkelblau gehalten auf dem die Bilder wie in Wolken erscheinen. Auf der Vorderseite das Set mit den Figuren, auf der Rückseite die Funktionen. Seitlich sind nochmal die enthaltenen Figuren aufgelistet. Neben den Tüten mit den Teilen befindet sich in der Box ein Aufkleberbogen (mit extra Stickern) und das Anleitungsheft .

Figuren

Die Figuren sind wie bei den anderen Dreamzzz Sets sehr schön gestaltet. Es gibt Dualmold, aufwendige Drucke, viel Zubehör und bunte Haarteile. Da sollte für jeden was schönes dabei sein. 😉

Zusammenbau

Damit ich nicht wieder alle dreißig Sekunden die beiden Catzillas irgendwo verscheuchen muss, bleiben sie diesmal draußen. Das klagende Maunzen vor der Türe ignoriere ich einfach. Es ist ja nicht so, dass die beiden kein Spielzeug oder einen tollen Kratzbaum hätten. Die Assistentin ist aktuell mit dem Basteln von Adventskalendern beschäftigt wo ich nicht helfen darf. Was bleibt mir da anderes übrig als LEGO zu bauen. Ich Ärmste! 😉

Obwohl ich jetzt schon so viel LEGO gebaut habe, falle ich doch immer wieder auf die Bilder rein und erwarte größere Modelle. Ich weiß nicht, ob es an der merkwürdigen Perspektive liegt, aber im Vergleich zur Minifigur im Vordergrund wirkt der Bus auf der Schachtel doch recht groß. Was er offensichtlich nicht ist und mir nach dem ersten Bauabschnitt auch klar ist.

Im zweiten Bauabschnitt wird die Front- und Heckpartie angebaut und das Innere etwas ausgeschmückt.

Im dritten Bauabschnitt folgt der Aufbau oder Dach. Im Gegensatz zu manchen City-Fahrzeugen hat der Schildkrötebus übrigens Türen. Und die mintgrünen Fensterläden sind sehr schick! Anfangs haben mich die doppelten Scheiben vorne und hinten irritiert. Denn es hätte doch bestimmt passende Scheiben gegeben. Aber dann dachte ich, dass das eigentlich ziemlich clever ist. Nicht jedes Kind hat große Scheiben in seiner LEGO-Kiste. So kleine aber schon. Und vielleicht wird es durch dieses Modell inspiriert auch mal was anderes zu wagen.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so richtig wie ich die Unterschiede der beiden Varianten erklären soll. Sie sind sehr ähnlich. Die Deko auf dem Dach ist etwas variiert und einmal wird die Flamme am Ofenrohr beim anderen als Düsenantrieb befestigt. Bei beiden Varianten bleiben Teile übrig und ich habe keinen echten Favoriten. Allerdings finde ich, dass die Größe des Busses auf der Schachtel durch die Perspektive tatsächlich geschönt ist. Vorteil bei der ersten Variante ist, dass man sie besser hinstellen kann. Bei Variante zwei sind die Beine in dieser schwimm-fliegenden Position und dadurch kann man den Bus nicht so recht abstellen.

Fazit: 71456 Dreamzzz Mrs. Castillos Schildkrötenbus

Die Assistentin hat beim finalen Foto geholfen und wir sind fast verzweifelt. Andauernd ist eines der Beine abgebrochen oder hinten die Düse. Außerdem lies sich das Gefährt nur schwer ausbalancieren. Obwohl dieses Set der Assistentin von den Bildern mit am besten gefallen hat, war sie final nicht richtig überzeugt. Es ist zwar witzig, dass der Bus jetzt Beine hat – aber er kann halt auch nicht mehr fahren. Und wenn man die Beine bewegen möchte, fallen sie ab. Es ist ein witziges Set, aber vom Spielwert hat es uns überhaupt nicht überzeugt. Vielleicht auch, weil der Assistentin der Bezug zur Serie fehlt. Wir haben jetzt alle Sets gebaut, die wir gekauft hatten und unser Gesamtfazit ist: Witziges Sets, coole Ideen, richtig tolle neue Teile aber für uns dann doch eher nichts. Der Neuheitsfaktor hat sich inzwischen sehr abgeschwächt, die Neugierde ist befriedigt und für mich ist klar, dass ich von dieser Reihe nur noch einzelne Sets kaufen werden, die mich 100%ig überzeugen.
Und nein – für mich kommt dieser Schildkrötenbus nicht mal Ansatzweise an die Scheibenwelt heran! (Warum gibt es eigentlich dazu keine Sets?)

Eure Meinung!

Wie ist euer Gesamtfazit der bisher erschienenen LEGO Dreamzzz Sets? Vermutet ihr ein baldiges Ende? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

19 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Im grossen u Ganzen gefällt mir der rollende Verkaufsstelle im Bus gut mit den Rädern so würde er bei mir in den Schrank bzw in die Vitrine einziehen bitte nicht böse sein über meine Idee

    Die Figuren holen mich irgendwie nicht ab

    Ich wuensche allen lego dreamzzz Fans viel spass mit dem bausatz

    • Es ist dein Set – du darfst damit machen was du willst. Es gibt viele, die Sets umbauen oder irgendwie umgestalten. Das ist ja das Schöne bei LEGO. Es muss nicht so bleiben, wie die Designer es sich gedacht haben.

  2. Die Kombination aus Beinen und Rädern und die gegenseitige Funktionsblockade ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig, allerdings kann ich nix von abfallenden Teilen berichten, sonst hätte ich das in meinem eigenen Review auf meinem Blog auch vermerkt. Das funktioniert schon ganz gut. Vielleicht ist ja einfach ein Pin locker. Ansonsten ist der Bus ja okay, wenn auch sehr klein. Meine Begeisterung für DreamZzz insgesamt ist mittlerweile auch etwas abgeflaut. Es ist einfach nicht das, was ich mir erhofft hatte. Da ändert auch die Ankündigungswelle für Januar 2024 nicht viel. Mich stört vor allem, dass es viel zu sehr um komische Mechs und Fahrzeuge geht und sich das doch dann wieder alles wie Ninjago anfühlt. Ich werde mir sicher noch ein paar Sets kaufen wegen der bunten Teile wenn sie günstig zu haben sind, aber sonst werde ich meine Energie und mein begrenztes Budget wohl weiterhin vor allem auf Friends richten und dabei weiterhin von Elves (oder einem geistigen Nachfolger) träumen.

    • Wir haben beide geschaut und nichts lockeres gefunden. Vielleicht lag es einfach daran, dass wir das Set versucht haben fliegen zu lassen an diesen dünnen Fäden. Da wirken andere Kräfte als wenn nur damit gespielt wird.

  3. Liebe Frauke, danke fürs schöne Review – ich habe bis jetzt keines der Dreamzzz Sets erworben, passt einfach nicht in mein Sammelgebiet. Mir geht es wie Dir, ich denke immer, die Sets sind deutlich größer, wenn ich mit den Minifigs vergleiche. Hier gefällt mir der VW Bus gut und die Figur der Mrs Castillo – die habe ich mir direkt bei PaB zusammengestellt.
    Allen viel Spass mit den Sets – und den Österreichern einen schönen (Shopping) Feiertag!

    • Vermutlich ist es für mich in Zukunft auch günster, wenn ich die Teile, die mir gut gefallen einfach einzeln kaufe. Diese Dual-Mold Blätter/Federn haben es uns angetan.

  4. Also ich finde die Reihe optisch sehr ansprechend. Die Figuren insbesondere die “Oma” sind schon schön gestaltet. Ich hab mir dann mal den Bus gegönnt und als er so vor mir stand (in allen drei Versionen) war ich etwas enttäuscht. der Bus ohne Beine ist ein Bus mit Verkaufstresen. Innen wie außen kein wirkliches Aha-Erlebnis. die Anbauten sind quasi unbeweglich. Das war mir vorher nicht klar und irgendwie enttäuschend auch wenn ich eher nicht damit spiele. Ein zu öffnendes Maul wär schon nett gewesen. Das Ding ließ am Ende mich etwas “unerfüllt” zurück….
    Besonders groß ist das Modell auch nicht. Die UVP von 50 Euro finde ich zu hoch. Ich habe 35 bezahlt. Das fand ich grad so noch angemessen.

    • Die Figuren sind wirklich klasse. Ähnlich wie bei Vidiyo. Schön gestaltet, neue Haarteile und Zubehör. Beim Rest muss man mal abwarten wie sich die Serie weiterentwickelt.

  5. Ich mag Dreamzzz an sich schon und vor kurzem ist das Baumhaus bei mir eingetroffen. Am allermeisten stört mich an Dreamzzz die geringe Spielfläche. Da ich eh von Anfang an nicht vorhatte mir alles zu kaufen bestärkt dieses Review das nochmal. 48€ und ungefähr 10 Teile weniger als der Pegasus das ist echt heftig unter anderem habe ich mich deshalb dazu entschieden lieber den Pegasus zu kaufen als den Bus wenn beides auf den selben Preis reduziert ist. Ich hoffe wirklich diese Themenreihe hält sich länger als Elves.

    • Wir haben auch nicht alles gekauft. Bei uns waren es die „hellen“ Sets. Die schwarzen haben der Assistentin nicht so gefallen. Obwohl es da auch richtig coole Teile dabei hat!

  6. Vllt sollen die geteilten Scheiben auf den ersten vw Bus anspielen, der hatte sowas 😊 hat ja auch ansonsten so ein bisschen das Aussehen
    Ansonsten liegt das set noch verschlossen nebenan, der avengers Tower hatte Vorrang 🙈

    • Es ist eine der ältesten Lücken im LEGO-Steine-Universum. Es gibt einfach keine 8-Nupsis-breite (normale) Windschutzscheibe.
      Irgendwie merkwürdig. Es gab immer mal wieder Fahrzeuge in 8-Nupsi-Breite. Nie hat man sich dazu durchgerungen mal eine entsprechende Scheibe zu machen. Aber geht ja auch so….

    • Oder es gibt einfach keine passenden 8er Scheiben, siehe – sind die 8er breiten nicht alle entweder tiefer oder höher? Hätte Modell ggf. als ganzes geändert.
      Da diese 2*4er Kombo schon oft zu sehen war, ist das wohl aus Sicht von Lego die beste Lösung.

  7. Sets zur Scheibenwelt? Bitte nicht, wie soll ich denn das noch bezahlen?

  8. Dreamzzz ist zwar nichts für mich – als Serie
    Trotzdem finde ich, dass die Serie etliches hat, was mich begeistert
    Ich werde daher eher bei bricks and pieces zuschlagen,,,

  9. Der Schildkrötenbus ist bei mir auch schon eingezogen, irgenwie habe ich eine Schwäche für verrückte Fahrzeuge in Spielwelten. Aktuell wandert er/sie über meine Straße durch die Stadt, demnächst zieht er zu den Monkie Kid-Sets, die ich noch aufgebaut habe, ich denke, da passt er sehr gut hin, wer braucht schon direkten Zugriff auf die Bücher im Arbeitszimmer, ähm, in der Legohöhle (-: Das Hai-Schiff ist auch eingezogen, befindet sich aber noch im Karton. Ich denke, ich baue es nächstes Wochenende … Ich persönlich war eher erleichtert, als ich die Studs zählte und feststellte, dass das Set als Food Truck auch vollständig stadttauglich wäre. Vielen Dank für Deine Rezension! Das Aufmacherfoto ist ein KRACHER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert