🆕 10275 Elfen-Klubhaus
ist neu erhältlich!
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Harry Potter 75966 Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts im Review

LEGO Harry Potter 75966 Der Raum der Wünsche | © Jan Göbel

Das Set LEGO 75966 Harry Potter Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts im Review: Hält der Raum der Wünsche das, was er verspricht?

Auch mit der aktuellen Welle an neuen LEGO Harry Potter Sets werden wieder die Wünsche der Fans nach neuen Abschnitten für Hogwarts bedient. Diesen Sommer können sogar zwei Erweiterungsmöglichkeiten ergattert werden: Zum einen den 75969 Harry Potter Astronomieturm (den ich euch noch vorstellen werde) und den erstmalig im fünften Band „Harry Potter und der Orden des Phoenix“ auftretenden Raum der Wünsche.

lego-harry-potter-75966-hogwarts-room-of-requirement-box-2020 zusammengebaut.com

Der Raum der Wünsche ist ein besonderer Raum in der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Er offenbart sich nur denjenigen Zauberern, die diesen Raum auch wirklich dringend benötigen. Viele Zauberer kennen diesen Raum, ohne sich über seine volle Funktionsweise im Klaren zu sein. Unter anderem wird dieser Raum von Dumbledores Armee im fünften Schuljahr für ihre heimliche Ausbildung in Verteidigung gegen die dunklen Künste verwendet. Später versteckt sich dort die DA und organisiert den Widerstand im Schloss. Aber auch Voldemort hat diesen Raum gekannt und dort einen seiner Horkruxe versteckt. Der Raum steckt also voller Überraschungen, gilt das auch für das Set LEGO 55966 Der Raum der Wünsche?


Umfang und Zusammenbau

Das Set ist das kleinste aus der aktuellen Welle, die ihren eindeutigen Schwerpunkt im fünften Schuljahr hat. Es hat 193 Teile, drei Minifiguren, eine Todesser Attrappe und zwei Patroni. Die UVP für den magischen Raum beträgt 19,49 Euro / 19,99 Euro. Aus dem wie immer schön gestalteten Karton (wer findet auch, dass die Kartons in den letzten Jahren deutlich an optischer Qualität gewonnen haben?) fallen zwei Tüten, eine Bauanleitung und zuverlässig ein Stickerbogen.

193 Teile, zwei nummerierte Tüten, naja…

Zum Aufbau werden 63 Schritte laut Bauanleitung benötigt, das ist überschaubar und auch für jüngere Kinder gut machbar. Der Aufbau ist in zwei Schritte unterteilt, hierfür gibt es die bekannten nummerierten Tüten. Legen wir also los!

Der Zusammenbau

Die erste Tüte umfasst neben dem Eingangsbereich des Raums der Wünsche auch Luna Lovegood, ihren Hasen-Patronus und eine Schautafel. Die Tafel steht frei im Raum, der erste Sticker kommt hier bereits zum Einsatz. Dieser zeigt ein Bild von Cedric Diggory, dem im vierten Band von Wurmschwanz ermordeten Hogwarts-Schüler, ebenso wie ein Bild von den Mitgliedern des ersten Ordens des Phoenix. Des Weiteren sind zwei Artikel aus dem Tagespropheten angeschlagen.

Tafel im Raum der Wünsche

Auffällig ist bei diesem Bauabschnitt der Einsatz von größeren Formteilen. Ich persönlich mag die nicht so besonders, aber ich denke, dass LEGO diese auch aus Preisgründen einsetzt. Hier sind gleich mehrere große Steine zu verbauen: ein großes Wandpanel 6x6x1 Noppen, vier dunkelblau-transparente 2x6x1 Noppen Elemente und vier 2x2x1 Noppen Elemente. Dadurch geht der Aufbau auch Ruck Zuck, man könnte fast meinen, wie von Zauberhand. Auf der Vorderseite, also im Rauminneren, befindet sich mittig eine Tür, links und rechts daneben werden die transparenten Elemente eingesetzt. Diese sollen bei richtigem Licht die aus dem Film bekannte blau-düstere Atmosphäre geben. Zwei Schmuckelemente runden das eher unspektakuläre Modell ab. Auf der Rückseite kommt das große Wandpanel zum Einsatz, verziert mit zwei Aufklebern. Der Clou ist, dass dieses Element verschiebbar ist, so dass man die Tür auf- und abdecken kann. In Wahrheit erscheint die Tür aus dem Nichts, aber soweit sind die Designer in Billund noch nicht. Aber auch diese Lösung ist eine gute und lädt zum Spielen ein.

Von außen ist nichts zu erkkenen… 😉

Geöffnet, gut erkennbar das verschiebbare Element

Noch ist die Tür geschlossen…

Die Todesser-Attrappe, Harry Potter, Hermine Granger, ihr Otter-Patronus und der Kamin in der Ecke werden mit den Elementen aus der zweiten Tüte gebaut. Der Kamin ist deutlich schicker als der erste Teil. Mittels „A“-Platten kann man den Kamin links oder rechts in einem 45 Grad-Winkel an dem Wandteil andocken. Zur Befestigung nutzt man LEGO Technic Pins. Die Vorderseite zeigt also den Eckkamin. In ihm lodert ein Feuer, sodass der Raum angenehm warm sein wird. Die Hauptfarbe ist Tan, wobei einige dark-organge farbene Elemente verbaut werden.

Der Kamin von Innen, in der Mitte die 2×3 Fliese zum Absprengen der Kacheln

Auf der Rückseite sind einige Anschläge mit Anordnungen der Großinquisitorin von Hogwarts zu sehen. Leider muss man die 2×2 Fliesen bekleben, diese sind nicht bedruckt. Die Anordnungen sind:

  • 23: Dolores Umbridge wurde zur Großinquisitorin von Hogwarts ernannt
  • 30: Alle Weasley-Produkte sind hiermit verboten
  • 68: Alle Schülerorganisationen sind aufgelöst
  • 82: Alle Schüler haben sich einer Befragung zu unterziehen

Noch hängen die Tafeln…

Abgesprengt durch die Magie der Weasley-Zwillinge

Auch hier ist der Aufbau schnell erledigt, sodass nach knapp 30 Minuten der Spielspaß beginnen kann.

Minifiguren und Patroni

Drei, ehrlicherweise vier, Minifigs liefert LEGO in diesem Set mit. Die Todesser-Attrappe steht stabil auf einem Rollwagen. Der Oberkörper ist mit einem Zielkreis versehen, das Gesicht sieht böse aus.

Die Minifigs sind wie immer gut gelungen.

Gut erkennbar: Die Alternativgesichter sind alles andere als glücklich

Harry Potter darf nicht fehlen, leger gekleidet, mit offener Strickjacke und lässig geknoteter Krawatte. Hermine Granger ist etwas unscheinbar, sie trägt ihre Strickjacke geschlossen. Wie alle Schüler hat sie ein Alternativgesicht. Ihr Patronus ist ein Otter. Dieser ist vier Noppen lang und hat die gleiche, transparente Optik mit Glitzer, die wir bereits von Harrys Patronus aus dem Set LEGO 75945 Expecto Patronum kennen. Der Otter ist wirklich klasse geworden. Die beste Figur aber ist Luna Lovegood. An Hand der langen blonden Haare kann man sie gut erkennen. Der Oberkörper zeigt die Farben ihres Hauses Ravenclaw im Film, also Blau-weiß (oder Silber, kann das nicht gut erkennen). Um den Hals trägt sie eine Kette mit einem Butterbierkorken. Ihr Patronus ist ein Hase, auch dieser ist sehr schick.

Hase und Otter, sehr gut gelungen!

Von vorne sind die beiden auch gut erkennbar.

Hase und Otter passen von der Größe her nicht ganz zusammen, aber so ist Magie nun mal. Um den Spielspaß zu erhöhen, kann man Shooter an den Händen befestigen und damit den Todesser abwehren.

 

Luna und Hermine mit den Shootern und Patroni

Fazit: 75966 Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts

Klein, aber fein würde ich sagen. Das Augenmerk wurde bei der Entwicklung ganz klar auf das Spielen im Kinderzimmer gelegt, so dass ein AFOL zu diesem Set eher wegen der Figuren und Patroni als zu den Steinen greifen würde. Insofern hat LEGO nicht viel verkehrt gemacht. Die Bespielbarkeit ist absolut gegeben, und Kinder, die Harry Potter kennen, können mit diesem Set einige Zeit verbringen. Schön ist, dass auch dieses Set sich in die Hogwarts-Sets integrieren lässt. Aus AFOL Sicht gibt es für mich Abzüge aufgrund dem Einsatz großer Formteile, aber das war es auch. Der Preis ist völlig im Rahmen und angemessen, gerade, wenn ein wenig nach magischen Rabatten Ausschau gehalten wird.

Die Eckdaten des Sets

» Thema: LEGO Harry Potter
» 75966 Der Raum der Wünsche
» Altersempfehlung 7+
» 193 Teile
» 19,49 Euro / 19,99 Euro UVP
» 146 VIP Punkte
» maximal 2 Sets pro Bestellung
» LEGO Online Shop
» Verfügbar ab sofort


Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.


Der Kamin links statt rechts, macht keinen Unterschied.

Jetzt seid ihr gefragt! Wie gefällt euch das Set LEGO Harry Potter 75966 Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts? Und wie würde euer Patronus aussehen? Wir sind auf eure Antworten gespannt.

8+

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich finde das kleine Set wirklich klasse. Danke für die schönen Bilder und die tolle Beschreibung. Allerdings bitte, nie, nie wieder den Begriff „der dänische Klemmsteinhersteller“ verwenden. Wir wissen ohne Denkarium, an wen uns das erinnert, es hat diesen herablassenden Unterton, für den der andere Blog steht. Für uns hier im Blog genügt einfach LEGO😉

    4+
  2. Danke für das Vorstellen dieses Sets. Mich interessieren bei diesem Set ja, wie auch beim letzten in der Preisklasse, vor allem die Patroni. Die sind wirklich sehr gelungen und ich hoffe, dass wir den Hirsch irgendwann mal als normalen Hirsch bekommen, das wäre sehr schön.

    Und ich finde es lustig, wie dieses Set die mehr Bauschritte hat, als das Set, welches ich hier zuerst Reviewed habe, was ein Flagschiff Set einer Welle war 🙂 Keine Kritik, nur etwas, was mir aufgefallen ist. 😉

    1+
  3. Danke fürs Review, kurze Frage, wo lässt sich der Raum denn in das Schloss integrieren? In den Astronomieturm ?

    0
  4. Die Kaminecke ist wirklich klasse! Und sie ist sehr nützlich, wenn man das Schloss als Rundburg aufbauen möchte (einige Modifikationen muss ich allerdings noch machen, um einen Spalt zu überbrücken). Die säulenlosen Kapitelle gefallen mir, werde ich bestimmt mal als architektonisches Dekoelement kapern. Danke für Deine Rezension, Jan! Wenn Lego nun noch realisierte, dass Sie die Form für Hirsche, Hasen und Otter ja auch in Braun oder Dark Tan oder Medium Nougat ausführen könnten, das wäre einfach PERFEKT.

    4+
  5. Ich finde es schade dass Luna die falsche Beinlänge für ihr Alter hat, und dass die Röcke der Mädchen fehlen.

    1+
  6. Fun fact: auf der Rückseite der Packung ist in einem Bild der Tafel-Aufkleber im Kamin verklebt.

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.