LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Avatar 75578 Das Riff der Metkayina im Review!

LEGO Avatar 75578 Das Riff der Metkayina | © Gerhard Eder

Das Set LEGO Avatar 75578 Das Riff der Metkayina im Review: Abgetaucht in die Welt von Avatar!

Mit diesem Bausatz folgt das letzte Review in der Reihe zu Avatar: The Way of Water. Ich habe mir diesen LEGO Avatar Bausatz ganz bewusst zum Schluss aufgespart. Ob das Beste nun zum Schluss kommt erfahrt ihr in diesem Review!

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Die Verpackung verspricht uns auch hier – passend zu Avatar – sehr buntes Bauvergnügen.

Beim Inhalt fallen vor allem die sechseckigen Platten und das recht große „Zeltdach“ auf. Im Prinzip ist das Zelt genau gleich umgesetzt, wie die Flügel der Tiere in den kleineren Bausätzen. Positiv finde ich die Abwesenheit von Stickerbögen 🙂

Nun tauchen wir auch gleich ab in die bunte Steinewelt von Avatar. Begonnen wir mit dem Riff, welches die Basis für das Zeltlager darstellt. Auf jeweils zwei Halbzylindern werden Plattformen gebaut, welche die Wasseroberfläche darstellen. Darauf folgt das Gerüst des eigentlichen Zeltes.

Bautechnisch wächst das Modell ganz klassisch von unten nach oben. Die Plattform für das Zelt besteht zum größten Teil aus drei Stück 8×8 großen Gitter-Platten.

In dieser Bauart wächst letztlich auch noch der „Seitenarm des Zeltes. Überall wird dann noch fleißig verziert und eine farbenfrohe Unterwasserwelt geschaffen.

Das fertige Modell

Das gesamte Modell wirkt auf mich sehr freundlich und farbenfroh – und das ist für meinen Geschmack auch gut so für ein Spielset. Es kommen wirklich sehr viele kleine Elemente für die Gestaltung der Unterwasser-Landschaft zum Einsatz, was letztendlich zum Entdecken einlädt. Das große Zeltdach lässt das Modell dann am Ende recht mächtig aussehen.

Das innere des Zeltes ist recht üppig gestaltet und lädt definitiv zum Spielen ein. Auf der Rückseite ist auch eine kleine Leiter angebracht um ins Wasser zu steigen.

Unter dem kleinen Dock für das Kanu ist eine Unterwasserpflanze versteckt.

Das idyllische Riff wird mit gleich vier Minifiguren bevölkert: Ronal, Tonowari, Neytiri und Kiri. Auch hier sind bei allen Figuren sowohl Torso als auch Beine bedruckt.

Fazit

Für meinen Geschmack ist dieser Bausatz der schönste der Reihe. Auch wenn es nicht der Größte ist, gefällt mir das Gesamtkonzept hier einfach am besten. Die gebaute Landschaft bietet viele Verstecke und Spielmöglichkeiten und bietet für mein Empfinden einfach mehr als es zwei Fahrzeuge oder Tiere es tun würden. Das ist aber natürlich sehr subjektiv.

Abschließend als Gesamtfazit zu den neuen Avatar Sets: Die Bausätze sind sehr bunt, was natürlich dem Setting geschuldet ist und sicher nicht jedem gefällt. Pinzipiell sind sie alle sehr liebevoll und auch kindgerecht gestaltet. Was die UVP angeht sind die Sets aber wohl mit der recht hoch eingepreisten Jurassic World Reihe vergleichbar. Die Minifiguren sind schön umgesetzt, natürlich sind sie Lizenzbedingt recht speziell und nur für Fans der Avatar Filme wirklich interessant.

Das gesamte Setting hat mich etwas an die Welt der Insulaner und teilweise auch an Aquazone aus den 90er Jahren erinnert. Vielleicht überlegt LEGO sich ja irgendwann wieder mal eine Lizenzfreie Tropenwelt zum Thema zu machen – ich wäre definitiv ein Fan davon 😉

Bewertung

Positiv Negativ
  • Sehr schöne Landschaft
  • Gut bespielbar
  • Vier Minifiguren
  • Keine Sticker
  • Nichts zu beanstanden

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Was haltet ihr von den neuen Avatar Sets? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Abgesehen von den schrecklichen Minifiguren (die sicher einem Fan der Filme mehr zusagen) ist das wirklich ein schönes Set.
    Die Bauweise halb über, halb unter Wasser sieht toll aus und erinnert mich an eine meiner liebsten alten Themenwelten, die Unterwasserwelt, bei der es immer ein Schiff, eine Unterwasserlandschaft und Tauchequipment gab…
    Meiner Meinung nach ist dieses Set nicht mal übertrieben bunt – ein Korallenriff auf der Erde könnte ähnlich aussehen.

  2. Prinzipiell ist es schon schön, aber mich stören die großen Formteile. Man hätte sowohl die beiden „Baumstämme“ als auch den Felsen durchaus aus kleineren Einzelteilen bauen können, ohne dass es die Stabilität beeinträchtigt. Dann hätte das Riff auch noch etwas natürlicher gewirkt, weil es etwas mehr zerklüftet gewesen wäre.

    • Das stimmt natürlich. Die Bauweise ist recht typisch für ein 9+ Spielset. Kleinteiligere Bauweise würde mir auch definitiv besser gefallen.

      • Eine kleinteiligere Bauweise hätte sicherlich den Preis sicherlich noch weiter in die Höhe getrieben! Und dann stellt sich die Frage, soll es noch ein Spielzeug sein oder nur noch ein AFOL-Modell!

        Vielen Dank für das informative Review! Insgesamt ein schönes Set für die Fans der Reihe!

  3. Mein Fazit:

    Positiv: nichts
    Negativ: Bläulinge; Zu Teuer zum Ausschlachten; Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert