LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Star Wars 75345 501st Clone Troopers Battle Pack im Review

LEGO Star Wars 75345 501st Clone Troopers Battle Pack | © Max Mohr

Die Januarneuheit LEGO Star Wars 75345 501st Clone Troopers Battle Pack im Review: Was kann das zweite Truppenpaket der 501.?

Im Jahr 2020 hat LEGO den Fans mit dem Set 75280 Clone Troopers der 501. Legion einen großen Wunsch in Erfüllung gebracht. Lange Zeit war es schier unmöglich eine große Armee an Klonen aufzubauen, doch diese Zeiten haben sich geändert. Nachdem die 75280 nun EOL gegangen ist, steht mit dem 75345 501st Clone Troopers Battle Pack schon ein Nachfolger in den Startlöchern. Kann das neue Battle Pack mit dem Vorgänger mithalten?

Eckdaten

Aufbau

Der Aufbau des Sets geht recht schnell von der Hand. Es gibt keine Bauabschnitte und die Anleitung ist sehr einfach gehalten. Schön ist, dass ein paar Accessoires als Extras überbleiben. Ich habe gut 10 Minuten für den Zusammenbau benötigt.

Minifiguren

Das Set kommt mit vier Minifiguren daher. Bei allen handelt es sich um Klon-Spezialeinheiten der 501. Legion samt passender Accessoires. Obwohl die Schachtel das Logo zum 20. Jubiläum von Star Wars: Clone Wars ziert, basieren die Designs der Figuren auf dem Videospiel Star Wars: Battlefront II.

Die Macrobinoculars passen auch auf andere Helme

Der 501st Clone Specialist bringt eine interessante Neuerung mit sich. Erstmals kommt hier eine Minifigur mit Macrobinoculars am Helm daher. Dieses Element kann in die Löcher der Klonhelme gesteckt werden und lässt sich somt aauch mit Klonhelmen der Phase I und mandalorianischen Helmen verbinden. Der Rest der Figur ist sehr ähnlich zu den klassischen 501. Klonen. Einzig die Arme sind blau und auf dem Brustpanzer findet sich noch eine gelbe Markierung.

Der 501st Officer führt den Trupp an. An seinem Helm steckt ein blauer Rangefinder. Außerdem ist sein Gürtel blau und die Beine sind mit einem Waffenrock bedruckt.

Zudem sind direkt zwei der 501st Heavy Trooper enthalten. Diese kommen mit blauem Visier daher und nutzen schwerere Blaster. Auf dem Torso ist zusätzlich noch ein Gurt aufgedruckt und als besonderes Extra haben sie noch einen bedruckten Ricksack, den man in Star Wars: The Clone Wars in vielen Episoden betrachten kann.

AV-7 Kanone

Anders als in anderen Battle Packs kommt das hier enthaltene Gebilde sogar in der Serienvorlage vor. Die AV-7 Kanone kommt in Star Wars: The Clone Wars ziemlich häufig zum Einsatz. Normalerweise ist die Kanone zwar viel größer, aber für ein Battle Pack ist eine solche Verkleinerung in meinen Augen durchaus vertretbar.

Die Kanone steht auf vier Standfüßen und wird zudem noch durch ein transparentes Element in der Luft gehalten. Gesteuert wird die Kanone von einem Klon, für den ein Sitzplatz vorgesehen ist. Leider gibt es hier keine Bedienelemente. Die Farbgebung ist im klassichen Grau mit ganz leichten Farbakzenten gehalten.

Das Feuerrohr wird aus Technic Elementen gebaut und kann noch unten und oben gekippt werden. Mittels federgeladenem Shooter verfügt das Modell auch über eine richtige Schussfunktion zum Spielen.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Klone gehen immer
  • AV-7 Kanone nett umgesetzt
  • Tolle Accessoires
  • Nur Spezialisten
  • Andere Kloneinheit wäre abwechslungsreicher gewesen
  • Preis

Mein Fazit

Insgesamt freue ich mich sehr über die Rückkehr der Clone Trooper Battle Packs! Klone kann man schließlich nie genug haben und auch die Kanone lässt sich sehen. Die enthaltenen Accessoires sind gut brauchbar und ergänzen auch andere Minifiguren gut. Ich finde nur etwas schade, dass es sich bei den Minifiguren lediglich um Spezialisten handelt. Davon braucht man nicht so viele und reguläre Klone einer Einheit wären deutlich attraktiver gewesen. So lohnt es sich nämlich nicht so wirklich, eine große Anzahl dieses Sets zu kaufen. Man hätte dieses Pack super nutzen können, um eine andere Legion unter die Masse zu bringen. Ich denke da gerade an die Wolfpack Trooper oder die Shock Trooper. Der Preis wird der Inflation geschuldet sein. Ich finde es immer noch befremdlich, wenn Battle Packs gut 20 Euro kosten. Die 15 Euro in der Vergangenheit wirkten auf mich passender. Dennoch haben wir es hier mit einem schönen Set zu tun, mit dem sicherlich viele Fans Spaß haben werden!

Eure Meinung

Was haltet ihr vom neuen 501st Battle Pack? Habt ihr es schon gekauft? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das Battle Pack wird geholt.

    Noch eine eine Info an alle Technic Fans.
    Im Marktkauf Mögeldorf in Nürnberg gibt es den Rescue Helikopter 42145 für einen Preis von 99,90€.
    UVP liegt bei 209,99€

    Schönen Tag euch noch

  2. Tolles Set, werd ich mir für 15 und drunter dann mal holen. Dennoch vieles schwach, wenn man folgendes bedenkt:
    2 Heavytrooper sind einer zu viel. Lieber ein normaler oder was anderes dazu.
    Verglichen mit dem anderen 501.Set:
    Dieses Set sollte eigentlich 30 kosten und dafür mehr teile enthalten. Das andere dafür 20, weil man damit dann wirklich Armeen bilden kann. Dolche billigen Sets kauft man sich gleich paar Mal wer kann und will. Den Drang hab ich bei dem jetzigen nicht so, weil was macht man mit so vielen Heavy, Spezialisten,…

  3. Freu mich über das Set – hab’s mir schon geholt, wird irgendwann mal aufgebaut, wenn ich mich zwischendurch entspannen muss und keine Zeit für was großes ist…

    Inhalt: 4 Minifigs in netter Zusammenstellung – Kanone ja passt schon, aber seine wir ehrlich hier gehts um die Minifigs

    Im Vergleich zum 30er set: 4 Clone + 2 Droiden – da sind die „Beigaben“ größer, aber es sind halt auch „nur“ 4 Clone (Droiden zähle ich nicht unbedingt als Minifig, obwohl Dioramamäßig kann man nie genug davon haben 😉 – für mich sind beide Sets gleichauf – man kann beide nehmen. Ich bin kein Purist und wenn dann ein Clonetrooper mit falschem Helm oder roter/gelber Marjierung in meinem zukünftigen CW Diorame auftaucht – was solls…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert