Neu erhältlich:
10293 Besuch des Weihnachtsmanns
Charles Dickens GWP ab 150 Euro

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO BrickHeadz 40466 Pandas fürs chinesische Neujahrsfest im Review

LEGO BrickHeadz 40466 Pandas fürs chinesische Neujahrsfest | © Jan Göbel

Wenn nichts mehr geht, gehen Tierbabys: Das Set LEGO BrickHeadz 40466 Pandas fürs chinesische Neujahr im Review.

LEGO und BrickHeadz ein Thema das uns seit einigen Jahren begleitet. Mittlerweile gibt es über 120 dieser kleinen Sets. Mein Gefühl ist jedoch, dass sich das Thema so langsam totläuft. Trotzdem ist es nun mal so, dass sowohl kleine Kinder als auch niedliche Tierbabys immer noch große Freude hervorrufen, so dass LEGO versucht, Totgeglaubte länger leben zu lassen, hier mit kleinen Pandababys. Zusammen mit Mama Panda finden wir hier im Set BrickHeadz 40466 Pandas zum chinesischen Neujahrsfest 🛒 die BrickHeadz 115, 116, 117. Angesichts LEGOs Bemühungen den chinesischen Markt stärker zu erobern, ist es logisch, dass nach den vielen sehr, sehr guten LEGO Sets, wie zum LEGO 80105 Chinese New Years Eve Dinner, auch das Nationaltier, den Pandabären zu zeigen. Dieser erfreut sich nicht nur weltweit einer großen Beliebtheit, sondern ist auch ein wichtiger Bestandteil der sogenannten Panda-Diplomatie der Volksrepublik China. So werden diese possierlichen Tierchen mittlerweile als Leihgabe weltweit in Zoos gezeigt.

Umfang und Zusammenbau

Jetzt aber Bambus bei den Bären. Unser Set umfasst 249 Teile, die, wenn man die Verpackung öffnet, in zwei Tüten verpackt sind. Außerdem liefert uns LEGO eine Bauanleitung. Stickerbögen habe ich leider vergeblich gesucht. Leider kam die Bauanleitung bei mir aus dem Karton sehr zerknittert, ein Problem, das ich in der letzten Zeit häufiger mit LEGO hatte. Der Zusammenbau an sich ist schnell erledigt, das bekannte Bauschema auf einer 4×4 Noppen Breite für die Mama, 3×3 Noppen Breite für die Babypandas ist bekannt und bedarf keiner weiteren Erläuterungen. Insgesamt habe ich für den Zusammenbau keine 15 Minuten gebraucht, völlig in Ordnung für 20,00 Euro.


Die Pandas

Mama Panda sitzt in der Mitte eines kleinen Arrangements. Links von ihr auf der Stellplatte befindet sich eine Laterne mit den kleinen Bommeln, die wir aus der LEGO Ninjago Reihe kennen. Auf der rechten Seite findet man einen Mandarinenbaum, dieser gilt in China als Glückssymbol.

Mamapanda

Mandarinbaum

Die zwei Babypandas spielen. Der eine Panda sitzt und futtert gerade einen Bambusstock, den er in der rechten Hand hält. Sein Geschwisterchen liegt auf der Erde und spielt ebenfalls mit dem Bambusstock in seiner Hand. Befestigt wird das liegende Pandakind mittels Technic Pin auf seiner Platte.


Vorpubertierende Pandabande

Liegender Babypanda, knuffig und simpel

Fazit

Meiner Meinung nach überzieht LEGO das Thema BrickHeadz, mittlerweile es ist nicht mehr ganz so penetrant wie noch vor ein oder zwei Jahren. Trotzdem glaube ich, dass es langsam mal eine Pause für die BrickHeadz geben müsste. Aber ich finde die drei Kerlchen sehr gelungen. Mir ist nicht ganz klar, warum diese BrickHeadz ab 10 Jahren sind, ich behaupte mal, dass man auch schon ab fünf Jahren diese BrickHeadz bauen kann. Das Preis- / Leistungsverhältnis ist für mich gerade noch so in Ordnung: 19,99 Euro für 249 Teile sind gerade so die Grenze. Ich finde ja immer, die 20,00 Euro-Grenze ist die Grenze für einen Spontankauf. Wenn ich jedoch soviel Geld ausgeben möchte, würde ich glaube ich eher zu anderen LEGO Sets greifen als zu diesen zugegebenermaßen knuffigen Pandabären.  Man darf aber nicht vergessen, dass man gerade mit den Lampen sehr schöne und nicht so häufig auffindbare Teile bekommt. Tierbabys ziehen immer Kundschaft und sorgen für Aufmerksamkeit, insofern kann LEGO die BrickHeadz mit weiteren Tierbabys gerne retten Ich denke da zum Beispiel an eine Otterfamilie oder an eine Schnabeltierfamilie aus Australien.

Süß, oder?

Die Eckdaten des Sets

» Thema: BrickHeadz
» 40466 Pands fürs chinesische Neujahrsfest
» Altersempfehlung 10+
» 249 Teile
» 19,99 Euro UVP
» 150 VIP-Punkte
» verfügbar ab sofort
» LEGO Online Shop

Von hinten… lasst eure schmutzigen Gedanken bei euch…

Eure Meinung

Was meint ihr, haben sich die BrickHeadz überlaufen? Wie findet ihr die Pandafamilie? Und außer Ottern und Schnabeltiere, welche Tierbabys sollte LEGO unbedingt als BrickHeadz rausbringen? Ich freue mich auf eure Antworten!

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

2 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hallo,
    ein sehr schönes Review. Ich selbst bin noch etwas unschlüssig, ob ich mir dieses Set zulegen werde, aber von den im Moment (neu) angebotenen BrickHeadz-Sets ist dieses eher das einzige, was in Frage käme. Das liegt aber mehr am Thema, als an den BrickHeadz selbst: Ich sehe die Haustier-BrickHeadz eher bei einer gänzlich anderen Zielgruppe, als z.B. die Seasonal- oder Lizenz-BrickHeadz. Hier (bei den Pandas) täte mich eher das Thema China triggern. Passt auch wunderbar zum Drachentanzmann-Set.
    Aber letzten Endes ist es doch genau dass, was BrickHeadz ausmacht: Es muss nicht neu sein, es muss sich nicht ständig neu erfinden. Es kann – abseits der Seasonals – als Begleitserie zu anderen Lego-Serien aufgefasst werden. Von daher störe ich mich immer so ein bisschen daran, wenn BrickHeadz-Artikel nie ohne den Beisatz „ist ja eigentlich schon tot“ oder „(ist) von Lego totgeritten worden“.
    Freuen wir uns doch, dass es so etwas „knuffiges“ gibt.

  2. Obwohl sie wirklich ganz knuffig sind, treffen sie nicht ganz meinen Geschmack. Das liegende Panda-Baby irritiert mich irgendwie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.