Weihnachtskarussell ab 85 Euro gratis im
LEGO Shop Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Creator Expert Corner Garage 10264: Eckgarage offiziell vorgestellt

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-box zusammengebaut.com

LEGO Creator Expert Corner Garage 10264 | © LEGO Group

Das Set LEGO Creator Expert Corner Garage 10264 wurde offiziell vorgestellt: Alle Infos zur Eckgarage, dem neuen Modular Building.

Das Set LEGO Creator Expert Corner Garage 10264 besteht aus 2.569 Teilen und ist ab dem 1. Januar hierzulande für 179,99 Euro erhältlich.

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-box-rueckseite zusammengebaut.com

Mit einer Höhe von 32 Zentimetern kommt es mit drei vollwertigen Stockwerken des Weges. Hinsichtlich des Umfangs stellt die Eckgarage alle Gebäude der „Modular Building“-Reihe, bis auf das Rathaus 10244 und das Stadtleben 10255, in den Schatten.

Für weitere Informationen und meine persönliche Meinung lest gerne mein ausführliches Review. Eine Übersicht über neue und bedruckte Fliesen findet ihr zudem hier.

Update: Nun ist auch die deutsche Produktbeschreibung online.

lego-creator-expert-corner-garage-10264-front zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-draufsicht zusammengebaut.com

Erdgeschoss: Werkstatt

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-erstes-stock-tierarzt zusammengebaut.com

Erster Stock: Tierarzt

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-zweites-stock-apartment zusammengebaut.com

Zweiter Stock: Apartment

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-dachgeschoss zusammengebaut.com

Dachgeschoss

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-moped zusammengebaut.com

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-eingang-tierarztpraxis zusammengebaut.com

Hereinspaziert!

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-garage-fahrzeug zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-werkstatt-kasse

lego-creator-expert-corner-garage-10264-tierarztpraxis zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-tierarzt-hase zusammengebaut.com

Na, was hast du denn?

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-backen-apartment zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-tv zusammengebaut.com

Mahlzeit!

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-dachterrasse-sonnen zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-2019-strassenzug zusammengebaut.com

Die neue Eckgarage 10264 im Zusammenspiel mit dem Amerikanischen Diner 10260 und Stadtleben 10255.


LEGO Creator Expert Corner Garage 10264

Besuchen Sie die LEGO® Creator Expert 10264 Corner Garage, wo Sie eine Welt voller Spaß und Überraschungen erleben werden! Dieses erstaunliche Modell verfügt über abnehmbare Gebäudeteile für den einfachen Zugang zu dem hochdetaillierten Innenraum und besteht aus 3 Stockwerken. Im Erdgeschoss befindet sich eine Tankstelle im Stil der 1950er Jahre mit Kraftstoffpumpe, Kiosk und einer Kfz-Werkstatt mit Rolltor, Fahrzeuglift und Reifenmontierer. In der mittleren Tierklinik finden Sie einen Untersuchungstisch, ein Aquarium und einen Wartebereich mit Sofa, während Sie im oberen Stockwerk eine gut ausgestattete Wohnung mit Küche, TV, Sofa, Bett und einer Treppe finden, die zu einer Dachterrasse mit Sonnenliege, Sonnenschirm und Blumengarten führt. Das Äußere des Gebäudes zeigt eine klassische Fassade aus den 1950er Jahren mit Beschilderung, detaillierten Fenstern und einer dekorativen Dachlinie sowie einen Gehsteigbereich mit einem Baum und einer kunstvollen Straßenlaterne. Diese charmante Ergänzung der Serie Modular Buildings wurde entwickelt, um ein anspruchsvolles und lohnendes Gebäudeerlebnis voller Nostalgie zu bieten. Dazu gehören auch ein Roller, ein Abschleppwagen und 6 Minifiguren sowie Papageien, Hasen, Hunde, Frosch und Fischfiguren.

» Enthält 6 Minifiguren: Tankstellenbesitzer, Mechaniker, Tierarzt, Frau, Mann und ein Mädchen, dazu Hase, Papagei, Hund, Frosch und Fischfiguren.

» Der 3-stufige Eckgaragenbaukasten enthält eine Reihe von Ziegeldetails, darunter eine detaillierte Fassade im Stil der 1950er Jahre mit Tankstellenbeschilderung, Fenster, Erkerfenster, gewölbte Tür, Rolltor, dekorative Dachlinie und Dachterrasse sowie einen detaillierten Gehsteigbereich mit Baum und kunstvoller Straßenlaterne. Dieses Set beinhaltet auch einen Abschleppwagen und einen Roller.

» Im Erdgeschoss befinden sich eine Tankstelle mit einem Eimer und einer Kraftstoffpumpe mit einem flexiblen Schlauch sowie ein Kiosk und eine Kfz-Werkstatt für Kfz-Service und Reparaturen mit Kasse, Werkzeugträger und Wagen, Öltrommel, Reifenmontierer und Arbeitsfahrzeuglift.

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-uebersicht-front zusammengebaut.com

» Die Tierklinik der mittleren Ebene verfügt über einen Untersuchungstisch, Papageienbarsch, Fischbecken und einen Wartebereich mit Sofa, Sessel, Tisch und Blumentopf sowie die Schreibtischlampe, das Mikroskop, den Becher, die Zeitung, den Umschlag, die Schere und die Spritze des Tierarztes.

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tierarzt-front zusammengebaut.com

» Das Appartement im Obergeschoss verfügt über eine gut ausgestattete Küche mit Backofen, Spüle, Pfanne, Tasse, Salz und Pfeffer, Löffel und Spachtel, sowie ein Sofa, Bett, einen altmodischen Fernseher und ein Badezimmer mit WC.

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-apartment-wohnung-front zusammengebaut.com

» Auf der Dachterrasse befinden sich eine Sonnenliege, ein Sonnenschirm und ein Blumengarten.

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-dachterrasse-front zusammengebaut.com

» Der Abschleppwagen ist mit einem funktionierenden Hebezeug ausgestattet.

» Zu den Zubehörteilen gehören ein Fensterabzieher und ein Sturzhelm.

» Hilf dem Tankstellenassistenten, den Roller im Stil der 1950er Jahre zu füllen.

» Rollen Sie die Tür hoch, um in Jo’s Kfz-Werkstatt zu gelangen, komplett mit Reifenmontierer und Arbeitsfahrzeugheber.

» Entfernen Sie die modularen Gebäudeteile, um Zugang zum detaillierten Innenraum zu erhalten.

» Neu für Januar 2019 dekorierte Elemente beinhalten ein Fenster der Tierklinik, ein Tankstellenschild und eine bedruckte Oktanzapfung.

» Zu den besonderen Elementen gehören neu für Januar 2019 Glatteisschuhe, 2x6x2 Fenster in Sandblau, 1×1 mittelgraue Dachziegel, 1×1 Winkelplatte in Dunkelblau und seltene dunkelorange Elemente in verschiedenen Formen und Größen.

» Sammeln und bauen Sie eine ganze Stadt mit dem LEGO® Creator Expert Modular Building 10243 Pariser Restaurant, 10255 Assembly Square und 10260 Downtown Diner.

» Dieses Set enthält über 2.560 Teile

» Misst über 32 cm (12″) hoch, 26 cm (10″) breit und 25 cm (9″) tief.

» Der Abschleppwagen ist über 6 cm (2″) hoch, 14 cm (5″) lang und 5 cm (1″) breit.

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-einfahrt-garage zusammengebaut.com

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-minifiguren zusammengebaut.com

Die ganze Rasselbande!

lego-creator-expert-eckgarage-10264-corner-garage-2019-modular-building-tankestelle-uebersicht zusammengebaut.com

LEGO Creator Expert Eckgarage 10264

lego-creator-expert-corner-garage-10264-bestandteile zusammengebaut.com

lego-creator-expert-corner-garage-10264-kueche zusammengebaut.com


Übersicht Eckgarage 10264

» Deutsche Produktbeschreibung
» Interessante Elemente
» Ausführliches Review


Was sagt ihr zur LEGO Creator Expert Corner Garage 10264? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

50 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ok, Wow, das gefällt mir überhaupt nicht.
    Sieht total langweilig aus und eine Autowerkstadt interessiert mich garnicht. Das könnte das erste Modular sein, was ich überspringe… und ich weiß, alte Leier… aber wieso kostet das nicht 149,99 wie die Vorgänger, eine Preiserhöhung um 30 Euro? Come on Lego.

  2. Das sieht aus wie für Kinder! Ich dachte die Modular-Reihe ist für Erwachsene gedacht?

    • „Für Erwachsene gedacht ….“ – aaaahja , seh ich nicht so, aber die Afols glauben ja eh die Welt drehe sich nur um sie – ich seh mich als Afol nicht als Nabel der Klemmbausteinwelt aber jedem das seine – mir gefällt das Set 😉

  3. Also ich finde die Idee einer alten Autowerkstatt an sich großartig. Ich hätte mir jedoch etwas mehr rot besonders im Werkstatt und Tankstellen Bereich gewünscht. Auch die Einrichtung der Werkstatt ist meiner Meinung nach sehr spartanisch. Da hätte man mindestens den Boden fließen können und nicht die Grundplatte durchblitzen lassen. Ich finde auch, dass die Etagen nur wenig miteinander zu tun haben. Beim Diner harmonieren diese komplett miteinander. Auch hätte ich mir anstelle eines Abschlepptrucks lieber ein weiteres 1950er Jahre Auto wie ein Ford, dodge, cadillac etc gewünscht. Was mir leider auch nicht gefällt ist die Zusammenstellung der minifiguren. Was hat bitte dieses Lego city Polizei Sonnenbrillen Gesicht hier verloren?? Ich finde sie sehr lieblos gestaltet. Beim Diner kamen die 50er Jahre durch boxer, Sänger, Bedienung auf Rollschuhen viel besser zur Geltung. Aber da ich ein großer Fan der 50er Jahre bin und die modular buildings liebe darf eine Tankstelle mit Werkstatt selbstverständlich nicht fehlen und deshalb wird dieses Set trotz meiner Kritik gekauft für schmerzhafte und unverständliche 180 €(im Vergleich zur brick Bank sehr hoch).

  4. Das Abschleppauto finde ich richtig gut, auch die oberen zwei Stockwerke gefallen mir, gerade die Farbkombination hellblau (sandblau?) und Braun rot (?) passt. Aber mit der Werkstatt kann ich mich noch nicht so recht anfreunden, wobei mir einzelne Teile davon schon gefallen, wie z.B. das Dach über der Tankstelle. Aber die Frontansicht passt für mich nicht so richtig zum Rest des Gebäudes. Aber vielleicht ändert sich das noch, wenn ich die Packung in den Händen halten oder das Set im Legostore in natura sehe.
    Die Inneneinrichtung der beiden oberen Stockwerke finde ich in Ordnung, für die Werkstatt wäre ein gefliesten Boden schon wünschenswert gewesen. Aber vielleicht gewinnt das Ganze im Original.
    Insgesamt würde ich sagen, ein OKes Gebäude, sicherlich kein schlechtes.

  5. naja, ich bin auch etwas … hm, zwiegespalten. Der willhaben-Effekt ist jedenfalls ausgefallen.

    was kostet es nun wirklich?
    auf einer anderen Seite wird von 199,99 geschrieben.

  6. Immer dieses ganze Gemecker nach nicht mal 30 Minuten Zeit zum Nachdenken.

    Ich finde das Gebäude gelungen, die Tankstelle ist schön und die Farben passen sehr gut zum Rathaus (denke ich). Der Rest wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

  7. Ganz ehrlich!? Ich bin sprachlos! Das überzeugt mich mal gar nicht und dann dachte ich beim überfliegen der Bilder so an max. 140 wie damals das Cinema. Aber 180?????
    Ich stimme BrickPark zu. Das hole ich mir bestimmt nicht. Wie schade. Und was hatte ich mich auf heute gefreut. Die Idee einer Ecktankstelle/Werkstatt ist ja an sich ganz ok…aber die kann man doch nicht auf eine 32er Grundplatte quetschen?!
    Das ist echt ein Rückschritt nach z.B. Pariser Restaurant und Assembly Square,…..

  8. hmmm, haut mich nicht um. die fassade und die farbkombination gefallen mir persönlich nicht so sehr. auch hier kein „haben wollen effekt“. werd wohl mindestens auf einen dicken rabatt warten.

  9. Bin auch etwas geteilter Meinung. Finde es sehr OK, dass sich die Gebäude im Stil abwechseln, und vom Gebäude her ist ist es mal wieder was anderes. Aber ungeflieste Grundplatte und der Preis von 180 killen die positiven Seiten etwas – da kommt das Gefühl von zuviel gespart auf. Eigentlich wurden die Sets der letzten Jahre immer liebevoller, detailreicher und origineller – empfinde dies hier als leichten Rückschritt.Ich warte ab, bis das Set irgendwann billiger angeboten wird. Über 150,- EUR werde ich nicht dafür ausgeben.

  10. Tja, hm…
    Man muss das Dingen wahrscheinlich mal in Natura sehen, um sich ein abschliessendes BIld zu machen. Aber in der Tat – komplett begeistert bin ich erstmal nicht.
    Der Gedanke an sich ist schön, aber die Umsetzung? Meinen Vorrednern gebe ich Recht: die Figuren wirken in der Tat regelrecht lieblos zusammengewürfelt.
    Gerade die Detailbilder des Erdgeschosses machen deutlich: die Werkstatt ungefliest zu lassen wirkt geradezu unfertig.
    Aber was mich am meisten nervt ist, dass gewisse Teile bei Lego einfach nicht in vernünftigen Farben existieren und manche Dinge damit einfach immer beknackt aussehen.
    Warum bspw. gibt es den Löffel-/Beil-Halter nicht in Wandfarbe, sondern offenbar nur in Beige? Das sieht doch beknackt aus! Dank der Snot-Technik sieht man bei den Winkeln in der Fassade die grauen Winkel deutlichst – ebenfalls optisch nicht ansprechend.
    Ich finde, da müsste sehr nachgebessert werden.

    Schade, auf das Stadtleben und das Diner hab ich mich im Vorfeld mehr gefreut.

  11. Gefällt mir auf den ersten Blick wirklich gut! Gerade von außen passt es richtig super, im Inneren wären vielleicht ein paar mehr Details schön gewesen (der angesprochene Fliesenboden in der Werkstatt? etc.).
    Werde sicher darauf hoffen, es mal mit Rabatt oder einer interessanten Beigabe zu bekommen, aber im Grundsatz brauche ich gar nicht überlegen – gekauft wird es in jedem Fall! 🙂

  12. Ich finds gut,

    muss mir doch das Diner holen.
    Naja die nächste Aktion wird kommen.

    Die fehlenden Fließen kann man ja selber setzen und so noch das ein oder andere gestalten…

  13. Gute Idee, schlechte Umsetzung.
    Ich finde die Minifiguren (besonders das Sonnenbrillen Lego city Gesicht) äußerst lieblos. Die diner Figuren haben sich viel besser dem Gebäude und den 1950er angepasst. Warum ist die Werkstatt nicht gefließt und nur spartanisch eingerichtet? Harmonie zwischen den Stockwerken fehlt! Immer wenn die Ideen ausgehen gibt es ein Apartment. Da hat das beim diner doch alles viel besser zusammengepasst. Und der Preis. Puh 30 Euro mehr als das diner aber nicht einmal 100 Teile mehr. Der Abschleppen reisst mich auch nicht vom hocker. Ein anderes 50er Jahre Auto wäre cooler gewesen.

  14. Das einzige, dass bei mir Schmunzeln erzeugt hat, war der Name der Werkstatt…ob da nicht Joe’s Garage von Frank Zappa als Namenseingabe diente? 😉

  15. Es ist für mich das erste Modular bei dem ich bezüglich eines Kaufes wirklich überlegen werde ob es mir das Geld wert ist …. zum UVP und ohne Rabatt schon gar nicht bei dem Preis … an sich finde ich das Thema Werkstatt / Tankstelle auch im 50er Jahre Stil Klasse aber die Umsetzung in diesem Fall ist in meinen Augen so gar nicht gelungen … die spartanische Inneneinrichtung und der erhöhte Preis tun Ihr Übriges … schade … könnte den heutigen Tag kaum abwarten und bin wirklich enttäuscht … da hätte ich mich auf das MOC Post Office mehr gefreut!

  16. Woooow! Also ich find’s super, richtig cool! Endlich Mal ein Modell mit jede Menge Action (ja, einige mögen es deshalb als Kindermodell sehen) Ich find’s einfach traumhaft. Gerade die untere Etage mit diesem old school Werkstattstil hat es mir ziemlich angetan. Die oberen Stockwerke sind hingegen von außen etwas langweilig. Aber dafür bietet das Modell innen jede Menge Details. Eine Werkstatt braucht jede Stadt, ich habe finde es gelungen. Gut, dass es schon wieder teuerer wird nervt einfach. Aber die Nörgler kann ich diesmal nicht nachvollziehen.😀

  17. Gut, ich bin ein Fan der Modulars und wie alle davor, werde ich auch dieses hier kaufen. Ich muss aber zugeben, dass ich echt massiv enttäuscht bin. Das Diner fand ich nicht so passend vom Stil, es ist aber ein tolles Bauwerk. Dieses hier finde ich aber echt irgendwie … traurig.

    Traurig, weil es auf der Ideas-Plattform SO VIELE großartige Designs gibt […]

    [Der Kommentar wurde an dieser Stelle gekürzt! Jede Meinung ist herzlich willkommen, aber bitte sachlich bleiben und auf die Sprache achten, hier lesen Familien mit ihren Kindern mit, danke!]

    Es gibt so großartige Garagen, Werkstätten & Tanstellen bei Ideas. Die Polizeistation, die da gerade groß „beworben“ wird ist unbeschreiblich cool – echt, wer sie nicht kennt, schaut mal auf Ideas vorbei – und dann kommt der Hersteller mit so einer miesen Umsetzung daher. Ich meine, die Werkstatt ist ja wohl echt sowas von lieblos. Da ist „trist“ ja schon eine Untertreibung 🙁

    Ein Tierarzt ist an sich auch eine süße Idee, dass das davor ein Warteraum sein soll … na ja, wenn LEGO da so schreibt… Und die Wohnung im Obergeschoss ist, na ja, lieblos halt.
    Ich mecker selten über LEGO. Viele Design die mir nicht gefallen haben trotzdem ihre Berechtigung aber für ein Modular Building ist dieses nach dem Diner, dem Stadtleben und der Brick Bank einfach nur richtig, richtig schäbig! Vielleicht konnte es halt auch einfach nicht mehr besser kommen. Aber die Enttäuschung ist echt groß. Merkt man vielleicht an der Menge dieses Textes.

  18. Die Idee ist gut, jedoch wirkt es auf der 32 x 32 Grundplatte etwas gedrungen.
    Aber die Art der Durchfahrt der Tankstelle kann man später auch gut als Vorlage für eine Krankenhausdurchfahrt nehmen.

    Bez. der Farben hätte ich mir die Obergeschosse auch mehr in den weiß/rot/grün Farben des Octan Logos gewünscht, gerne die Wände in passend roten Steinen mit Ziegeloptik.
    Dann würde es meiner Meinung auch besser zum Diner passen und mit diesem Zusammen ein schönes Eck geben.

    Bez. der Innenausstattung, ist ok, sieht man ja normalerwiese eh kaum noch wenn es mit anderen Modellen zusammen in einer Reihe steht. Somit mehr Gimmik für die Bauphase. Die Werkstatt hätte meiner Meinung jedoch gefliest werden müssen, mit Ablaufgittern (was früher immer die Kühlergrillfliese war) dazwischen und Ölfleck auf einer Fliese (weiße Fließe mit schwarzem Kreis). Kann man dann ja selber vornehmen und die Phantasie spielen lassen. Ebenso die hohen Wände in der Werkstatt finde ich sehr karg, da hingen früher in fast jeder Werkstatt immer diese Emaillie- und Blechschilder mit Werbung.

  19. Marian, den angesprochenen Punkten in deinem Text kann ich voll und Ganz zustimmen!

  20. Also, meine losen Gedanken:
    Auf den ersten Blick war ich auch enttäuscht, weil ich im Hinterkopf immer noch das als Fake entlarvte Postoffice mit Fish&Chips Laden hatte. Nach dem ich die Werkstatt jetzt aber ein paar Minuten angeschaut habe, finde ich es gar nicht mehr so schlecht. Neben dem Diner betrachtet ist die Fassade viel beeindruckender. Die Dreickesform und das vorgesetzte Tankdach ist einfach mal was ganz anderes.

    Zu den fehlenden Fliesen im EG muss man bedenken, das ist kein Restaurant oder Laden, sondern eine Werkstatt. Habt ihr schon mal Autowerkstätten angeschaut? Wer fliest schon Werkstattböden? Sind doch meistens roher Beton, teure Fliesen werden doch durch Ölflecken und Dreck eh verunstaltet. Es geht halt rustikal zu. Das kommt gut rüber.

    Die oberen Stockwerke sind ok, allerdings fehlt wegen der zurückgesetzten Front natürlich innen erheblich Platz, das war schon bei der Bank so. Aber ich halts wie im Review von Andres geschrieben: als Erwachsener macht man die Dächer eh selten ab (wenn man die Gebäude wie ich mit Lightailing beleuchtet hat, geht das wegen der Kabel eh nur noch ganz schwierig).

    Ein Abschlepper gehört natürlich zu einer Werkstatt. Ein normales Auto wäre langweilig gewesen, nach dem beim Kino und dem Diner schon eins dabei war. Ansonsten kann man auch Legoautos einzeln kaufen (ich hab ein sehr schönes aus der Friends Serie, das muss eh bald mal wieder zur Inspektion 😉 )

    Der Preis ist Hammer, hatte mit Mehrpreis ja schon gerechnet, aber gleich 30 Tacken? Und dann liegt noch nicht mal ein Edding zum Malen der Ölflecken dabei… Da es Exclusive ist, kann man wohl auch nicht so schnell auf Ermäßigung hoffen. Vielleicht macht Amazon und Toys’R’us ja Druck.

    Fazit: Auch beim Diner war ich auf den ersten Blick massiv enttäuscht und hab es mir erst mal nicht geholt. Aber je mehr ich drüber gelesen und es im Legoshop im Original betrachtet hatte, um so mehr hat es mir gefallen. Ich hab dann bewusst auf eine Aktion gewartet. Für das Weihnachtsgeschenk hab ich mir das Märchenbuch (Ideas) geholt und als jetzt noch das Weihnachtskarussell kam, war das Diner fällig. Das wird jetzt zu erst mal aufgebaut. Deswegen muss ich auch nicht am 2. gleich um 9 losrennen und die Werkstatt holen. Aber bei irgend einer Aktion ist es dann dran.

    • Was die Fliesen im EG angeht , sie fehlen aber nciht weil es grundlegend mit Fliesen edler ausehen würde – mit dem Betonboden hast du recht, aber dazu hätte die Grundplatte grau und nicht sandgeld sein dürfen 😉 Mich stören die fehlenden Fliesen nur im Zusammenhang mit der schrägen Fasade, da diese ja auf jumperplates steht und die Fasade selbst nochmal auf weißen Platten, wo es dann zu unschönen Stufen hinein in den Innenraum kommt und man an der schrägen Fasadenseite – schau dir die Rückseite des Setkartons an und dort das dritte kleine Bild in der ersten Reihe wo man die Theke sieht, dann weißt du was ich meine – schaut, erkennt man die unschönen jumperplate Stellen und Lücken und das hätte nicht sein müssen.

  21. Ich bin ehrlich gesagt so dermaßen über den hohen Preis geschockt, dass ich mir die Bilder gar nicht objektiv angucken kann.
    Das muss ich erst Mal verdauen, bevor ich mir die Bilder in Ruhe angucken und feststellen kann, ob mir das Set vom Grunde her gefällt oder nicht.

    Im Moment prangert nur dieses Fette Preisschild vor meinen Augen und lässt damit das gesamte Set für mich ausschließlich negativ da stehen.

    • Man sollte aber nicht vergessen, dass es da sowas gibt, was gemeinhin als Inflation bezeichnet wird: Ich glaube der Preis der (Standard-)Modulars lag seit der Feuerwehr bei 150€!? Korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte. Die Feuerwehr kam 2009 auf den Markt mit 2231 Teilen. Jetzt kommt 2019 ein Modular mit 2569 Teilen für 180€. Für sich betrachtet ist das eigentlich nicht schlecht. 170€ wären meine faire UVP für die neue Garage gewesen, wenn mich jemand gefragt hätte.
      Ja, der Schritt vom Diner mit 2480 Teilen für 150€ sieht schon deutlich unfreundlicher aus! Aber mir scheint, Lego hat uns da zuletzt mit dem Standardpreis für Modulars ein wenig verwöhnt. Vielleicht wäre die klügere Strategie gewesen, allmählich den Preis in 10€-Schritten anzuheben, als einmalig gleich um 30€ (vielleicht 2014 oder 2015 so auf 160€ und jetzt dann auf 170€).
      Und wir sollten auch nicht vergessen, dass die 180€ nicht in Stein gemeißelt sind! Mein Diner habe ich für 110€ ganz offiziell im deutschen Handel neu gekauft und es gibt genug Doppelte VIP-Punkte, Gratisbeigaben, 15-fach Payback-Punkte und so fort… Das passt schon!

      (Anders sieht es da tatsächlich aber schon beim Aston Martin, der Cloud City oder der Vestas aus, wo Lego tatsächlich übers Preisziel hinausschoß…)

  22. Ich will ja auch echt nicht nur meckern. Aber der Eingangsbereich der Werkstatt von innen betrachtet….(hier: das 7. Detailbild mit dem Hund) geht gar nicht. Da fehlen definitiv Fließen. Wann hat denn mal ein Eingangbereich so ausgesehen, dass die ganze Fensterfront über dem Boden schwebt….wirkt irgendwie unfertig.

    Das Fahrzeug passt unter Garantie nicht in die Garage bei gleichzeitigem Schließen des Tores. …..sehr knapp gehalten. Kennen wir ja aber auch schon von vielen City-Gebäuden mit Garagen, etc. Haken dran.

    Von fehlenden Bildern und dergleichen in der Werkstatt ganz zu schweigen.

    Nächster Punkt. Die Farbgestaltung gefällt mir persönlich nicht, da ich auch das Rathaus schon nichts so sehr mag….obwohl ich es besitze. Ist ja der gleiche Farbton. Nun ist mir das Rathaus an sich aber auch schon einfach zu hoch im Gegensatz zu den übrigen Modulars und hat wie gesagt zu viel von diesen rotbraunen Steinen inne. Aber ist halt auch nur meine persönliche Empfindung zur Farbe. Von daher lasse ich Lego hier deren Entscheidung den Farbton zu wählen.

    Der gravierendste Punkt ist für mich aber die sehr modern wirkende Fassade der Etage 2-3 im Kontrast zu dem nostalgischen Aussehen der Werkstatt. Das passt für mich nicht zusammen. Mal abgesehen, dass ich auch das Farbspiel von Erdgeschoss zu Etage 2-3 nicht passend finde. Es liegt vor allem an der Farbwahl der Fensterrahmen und den Panoramafenstern im rechten Bereich. Das helle Blau oder Graublau in Kombi mit dem roten Backstein wirkt für mich nach 1995. Die Tankstelle ist da wohl 50 Jahre älter.

    Es war meines Erachtens beim Diner auch schon von vielen ein Krtikpunkt vom Flair und der Farbgebung des Diners (weiss mit türkis) einen Einklang zu den beiden darüber liegenden Etagen zu finden.

    Es ist ja auch immer alles eine Geschmacksfrage. Ich hätte von Lego nur einfach nicht erwartet, dass direkt nach dem Diner wieder in gleicher Art vorgegangen wird. Es treffen vom Stil wieder 2 Welten aufeinander die für mich allein von der Wahl der Farben schon nicht passen.

    Allen die sich aber mit diesem neuen Modular anfreunden können und sich unabhängig der zusätzlichen 30 EUR auf den 01.01.2019 freuen, gönne ich es von Herzen. Habt Spaß.

    Ich werde es dieses Mal auslassen. Ist einfach nicht mein Fall. Vielleicht mir Rabatt und viel Warten/Glück für 120 EUR und dann am besten 2 davon, so dass man das Gebäude verlängern kann und die Praxis als auch die Wohnetage besser gestalten kann.

  23. Über das Diner wurde auch viel gemosert, das es nicht zum Stil der anderen Häuser passen würde, das die Farben nur knallig wären und dennoch war es ein gutes Set über das man nun nichts mehr schlechtes hört – im Gegenteil, ich mag das Diner und ich werde die Werkstatt auch mögen – nachdem ich den Werkstattboden mit dunkelgrauen Fliesen nachgefliest habe – ja es ist teurer geworden aber ach …. das Leben ist kein Ponyhof und da trennt sich halt die Spreu vom Weizen aber spätestens wenn das Set in 10 Jahren vom Markt ist und die Leute dann doch die Liebe dazu gefunden haben, werden sie rotz und wasser heulen es nicht gekauft zu haben als es noch ging und monatsmieten bei ebay hinlegen müssen XD

  24. Ich weiß nicht, was das ganze Geheule soll. Ich finde dieses Modell echt hübsch. Könnte mein Einstieg in die Modular-Buildings sein.
    Und seien wir mal ehrlich. 180 Euro für über 2500 Teile ist doch ein super Preis.
    Meine Meinung. Wer `ne andere hat, kann sie ja gerne äußern.

  25. Mit Abstand das schwächste Modular. Legt doch das mal neben ein Pariser Restaurant oder eine Brick Bank. Alleine die Fassade. Huch, wir haben nur eine Sorte Steine. Wo sind die liebevollen, mega detaillierten Fassadaden aus vielen unterschiedlichen Steinen? Das ist doch nix.
    Zweitens: Der Innenraum. Einfach nackig. Ja gut, kann man machen. Da gibt es keine Details zu entdecken, nix. Richtig kahl wirkt das.
    Drittens: Das Thema. Geschmacksache. Eine Garage. Naja.
    Viertens: Der Preis. 30 EUR mehr. Wofür? Ist doch egal. Es wird wieder abgefeiert und egal wie groß der Aufschrei ist, Sammler kaufen es. 199 wäre noch cooler gewesen. Aber so fällt es nicht so auf.

    Ich bin froh, dass ich die Dinger nicht sammle. Das Set sieht aus wie ein City Set. Aber nicht wie eins aus der Modular Reihe. Nach dem Diner geht die Kurve aber ziemlich steil nach unten. Der letzte richtige Knaller war der Assembly Square.

  26. Nach dem Diner, welcher mir überhaupt nicht gefällt und den ich dementsprechend auch nicht gekauft habe, lässt mich die Corner Garage jetzt etwas ratlos dastehen! Grundsätzlich habe ich nichts gegen das Thema Werkstatt/Tankstelle, aber irgendwie wurde dieses nach meinem Geschmack nicht gut umgesetzt! Kritik gab es hier ja schön viel, der ich mich auch in weiten Teilen anschließen kann.

    Schade! Ein weiteres Jahr ohne ein neues Modular Building für meine kleine Stadt :-(!

  27. Die Figuren und der Abschleppwagen sind schön. Das worauf es ankommt, gefällt mir hingegen vom Design überhaupt nicht. Für mich das hässlichste Modular-Haus bisher und ich finde es von der Fassade und der Farbgebung wirklich übel. Und dann noch 30 Euro mehr. Kaufe ich nicht. Macht doch mal wieder sowas geniales wie das Kino oder das Detektivbüro.

    Werde mir das Geld sparen und hoffe auf Zuwachs für meinen alten Angelladen.

    • Ha! Für mich war das Kino das mit Abstand schwächste Modular mit seinem rudimentären Innenleben (Kinosaal? Mit Fenstern? Die paar Sitze? Ohne Abtrennung zum Vorführraum?) und dem eigenartigen Exterieur. Gekauft habe ich es trotzdem und schwanke immer wieder mal, mich davon zu trennen, oder nicht.
      Die neue Garage gefällt mir dagegen nach wie vor gut – vor allem außen sehr schön, innen hat es tatsächlich auch ein paar Schwächen. Kaufe ich aber ganz klar!
      So unterschiedlich sind die Geschmäcker! 🙂

      Schade bleibt, dass wir beide vergeblich auf Zuwachs zum Angelladen warten werden – hilft nur selbstbauen!

      • Habe irgendwo Gerüchte gelesen, dass irgendwas aus dieser Seaside-MOC-Serie von demselben Designer kommen könnte. Zumindest wäre es von Lego unklug, diese schönste Set aller Zeiten (für mich, den Angler) alleine stehen zu lassen. Ich liebe diesen Baustil.

        Hätte auch gerne eine Modular-Serie, die in den amerikanischen 30ern spielt mit grauen Hüten, Flappergirls, Art déco etc. mit geheimer Gangster-Bar und Alkoholschmugglern (Oder p.c. Limonadeschmugglern 🙂 )

  28. Hallo und guten Abend,
    ich werd es mir im Laden aufgebaut anschauen und evtl. etwas damit warten. Ich bin dem Assembly Square noch nicht fertig. Angefangen habe ich mit dem Cinema und das hat mir sehr viel Freude bereitet.
    Das Pariser Restaurant bleibt unübertroffen. Das Detektivbüro mit dem Barbershop ist auch klasse, das Diner habe ich ohne gekauft als es im Angebot war. Den rosa Cadillac parke ich dann vor der Tanke oder in der Werkstatt. Den Preis finde ich auch nicht besonders günstig. Aber man muss es nicht sofort kaufen oder man investiert VIP Punkte.
    Aber dieses ewige rumgeheule nervt ein wenig. Genauso wie bei Gratisbeigaben diese sollen zum Kauf zum UVP animieren. Jeder kann dort einkaufen wo er mag.
    Was ich aber auch nicht besonders mag ist das die Vier Beiträge zu diesem neuen Set nicht ausreichen werden. Warum nicht eine Vorstellung mit dem Lego Text plus Vostellung der neuen Teile und dann vielleicht noch Bilder vom Aufbau mit der persönlichen Meinung des Journalisten mit ABS Affinität?

  29. Ich hatte noch etwas vergessen,
    wir sind doch größtenteils Afols, also auch durchaus in der Lage nach unseren Vorstellungen umzubauen.
    Alles wird teurer Sprit, Lego wird aud Erdöl gemacht. Die Krankenversicherungsbeiträge gehen auch nach oben.
    Die neue G Klasse fängt auch nicht mehr mit 90.000€ an sondern mit 107.000€.
    Gefällt mir auch nicht. Ich wünsche mir das Ideas Buch zu Weihnachten. Ich hätte auch gerne das kleine Karussell ab 85€ aber nein. Ich habe mir heute 6 Minifigurengekauft und einen Gutschein aus den Kalender eingelöst und die Valentisbiene bekommen. Die fehlenden Fliesen finde ich in der Werkstatt nicht schlimm. Auf den Noppen halten die Minifiguren besser wer mag kann ja Fliesen nachrüsten. Der Fernseher wird auch umgebaut und auf das Dach kommt eine Solaranlage oder ein kleines Gewächshaus und fertig.

    Meckern kann man über alles Sets. Baut sie um oder denkt Euch was eingenes aus bzw. reicht Eure Vorschläge bei Lego ein und ich bin gespannt wieviele Stimmen abgegeben werden.

  30. Ich finde es ein wenig merkwürdig wie intolerant hier auf Kritik an dem Gebäude reagiert wird.
    Macht Ihr jetzt den Advocatus Diaboli für Lego?
    Das ist auch kein Meckern, sondern konstruktive Kritik. Lego muss doch wissen, wieso sich dieses Gebäude schlechter verkaufen wird als alle anderen. Wir tolerieren doch auch, wenn es Euch gefällt. Das Gebäude ist einfach für viele, mich eingeschlossen, nicht gelungen. Für mich ist das die Cloud-City der Modulars.

    Bisher konnte ich mit jedem Modular – einschließlich des Diners – etwas anfangen. Es ist einfach nicht schön, Punkt. Da hilft auch umbauen nichts.

    Und die 30 Euro wiegen deshalb so schwer, weil es eben nicht geil geworden ist.

  31. Kapier ich nicht, wenn einem das Set absolut gar nicht gefällt (und so hören sich manche der Kommentare an), warum kauft man es dann trotzdem? Mir gefällt es nicht, deswegen kaufe ich es nicht. Fertig, aus.
    Manchmal sollte man halt konsequent sein und Dinge, die einem nicht gefallen, einfach nicht unterstützen.
    Ist irgendwie wie bei Konzertkarten, die werden von Jahr zu Jahr teurer, dennoch sind die Touren ausverkauft. Ist doch klar dass es dann beim nächsten Mal nicht wieder billiger wird.
    Gegen eine Preissteigerung ist bei den Modulars auch gar nichts einzuwenden, die waren ja relativ lange stabil, aber das Resultat ist halt hier im Vergleich einfach schwach.

  32. @ Andres

    Du weißt doch, wie ich das meine. „Meckern“, „geheule“, „mimimi“ etc. Das finde ich einfach unsachlich bzw. wertet das eine andere Meinung ab, anstatt sie zu akzeptieren. Gegen eine sachliche kontroverse Diskussion ist natürlich nichts zu sagen.

  33. Ich muss sagen auf den ersten Blick war ich enttäuscht.
    Auf dem zweiten Blick aber wieder positiv angetan. Wenn man sich das Gebäude ansieht, passt der linke Eingang sehr gut zum 1. und 2. Stockwerk und dem Dach. Die Werkstatt ist farblich vom Rest des Gebäudes abgesetzt in Weiß und Grün.
    Das passt schon alles so.
    Im Verbund mit den anderen Modular-Gebäuden siehts nochmal schöner aus.

    Es sind auch viele Details enthalten, die ich wieder super finde. Das Reifenmontagegerät, das Aquarium in der Wand, das Terrarium mit Wärmelampe usw.
    Ich bin auch schon auf die Bauweise mit den Wänden in 45 ° Winkeln gespannt.

    Was mir nicht gefällt ist der Abschlepper. Der wirkt für mich mit der Schnecke wie ein 15 € Technik Modell.
    Der Preis geht für mich in Ordnung. Knapp 2600 Teile für 180 UVP. Kaufen werde ich es aber in einer Rabatt-Aktion wie alle anderen Gebäude auch. 😉

    Was ich mich noch Frage, was für ein Teil sitzt oben am Rolltor? Das mit den Wellen und Löchern, welche man auf einem Foto sieht?
    Auch die mechanische Lösung des Rolltores würde mich interessieren.

    • Irgendwie hast du recht. Auf den zweiten Blick gehts eigentlich. Wahrscheinlich sollte man die Erwartungen einfach etwas runterschrauben und die ersten Emotionen sacken lassen. Vielleicht ist es kein 10243 aber trotzdem interessant.

  34. Ich sehe das Ganze sowohl positiv, als auch negativ. Das Positive zuerst:

    Wenn man sich im Internet etwas durchgewühlt hat, dann konnte man lesen, dass eine Polizeistation, eine Bibliothek und eine Autowerkstatt am meisten gewünscht worden sind. Letzteres ist nun eingetroffen. Wunsch erfüllt!
    Optisch passt die Autowerkstatt auch gut zum amerikanischen Diner. Und da es in den „Modular Building“-Reihe schon öfters ein Auto oder ein Moped gab, passt die Autowerkstatt doch ganz gut. Die Tierarztpraxis harmoniert hervorragend mit dem Pet-Shop vor einigen Jahren. Wer den besitzt, kann mit seinen kleinen Tierchen also auch endlich zu Dr. Dolittle. Und da die Leute ja irgendwo wohnen müssen, ist eine Dachgeschosswohnung ideal.

    Negativ hingegen sehe ich die Außenfassade des Gebäudes. Die wirkt etwas lieblos und die Tankstelle vorne am Eck, nimmt leider sehr viel Platz weg, ABER ich glaube das hier ein paar sehr interessante LEGO-Bausteine verbaut worden sind. Die Preiserhöhung finde ich wie so viele nicht in Ordnung. Gleich 30 Euro mehr, ist schon happig. Hätten es nicht nur 10 Euro mehr sein können, das wäre noch akzeptabel gewesen

  35. So, nach einer Nacht drüber schlafen, mehrmals aus unterschiedlichen Perspektiven anschauen und lesen der vielen Kommentaren unter diesem Artikel wie unter den anderen Artikeln zu dem neuen Gebäude hier und bei anderen Blogs fällt meine Meinung etwas differenzierter und positiver aus.

    Je öfter ich mir das Gebäude und die Farben anschaue, umso mehr gefällt mir die Fassadenfarbe in Kombination mit den vielen Fenstern / Fensterfarben und Lösungen. Ich bin oft in den Niederlanden und Amsterdam unterwegs und irgendwie passt die Farbe für mich auch gut zu den Gebäuden dort. Wenn ich das Geld hätte würde ich mir zwei Sets davon holen, das ganze auf einer großen grauen Grundplatte aufbauen und zu der Seite rechts neben dem Garagentor um 16 Noppen erweiteren. Dann hätte man z.B. zwei Garagentore und innen dann auch etwas mehr Platz für Werkstatt und Shop und könnte im 1.OG über der Werkstatt z.B. noch ein kleines Bad / Sozialraum mit Spind und PinUp-Kalender (biggest Noppen 2019) für die Werkstattmitarbeiter unterbringen und ggfls. die Tierarztpraxis etwas erweitern damit das Treppenhaus ins 2.OG baulich besser abgeschlossen werden kann. Und im 2.OG wäre dann auch mehr Platz in der Wohnung. Dachterasse mit Tauben- bzw. Möwenstall fand ich eine tolle Idee von einem der Kommentatoren. Ansonsten Kaninchenstall für den Tierarzt.

    Preislich denke ich hat Lego in der UVP einfach die zu erwartenden Rabatte der großen Händler mit eingepreist und aufgeschlagen, so dass das Set bei den üblichen Verdächtigen später um die / ab 150 – 160 Euro zu haben sein wird.

    Optisch hätte ich das Gebäude aufgrund der Farben zudem auf den Bildern eher neben das Stadtzentrum gepackt.

    Bez. der senkrechten „Lücken“ zwischen den geraden und der schräggestellten Fassade, ich würde es mit Regenrohren aus grauen 1er Rundsteinen etwas verdecken. Oder Lego hätte ein neues Teil in der Fassadenfarbe fertigen müssen, z.B. 1er breite Fliese in 8er lang, jedoch nicht flach sondern zu einer Längsseite dann ansteigend (Querschnitt flaches Dreieck) Diese hätte man dann mit in der Wand integrierten Noppensteinen in den sich ergebenden Ecken einsetzen / einfügen können….

  36. Bezüglich der UVP:
    Ich glaube der Preis der (Standard-)Modulars lag seit der Feuerwehr bei 150€!? Korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte. Die Feuerwehr kam 2009 auf den Markt mit 2231 Teilen. Jetzt kommt 2019 ein Modular mit 2569 Teilen für 180€. Für sich betrachtet ist das eigentlich nicht schlecht. Bedenkt auch mal, dass eine gewisse Inflation (leider?) normal ist. 170€ wären meine faire UVP für die neue Garage gewesen, wenn mich jemand gefragt hätte.
    Ja, der Schritt vom Diner mit 2480 Teilen für 150€ sieht schon deutlich unfreundlicher aus! Aber mir scheint, Lego hat uns da zuletzt mit dem Standardpreis für Modulars ein wenig verwöhnt. Vielleicht wäre die klügere Strategie gewesen, allmählich den Preis in 10€-Schritten anzuheben, als einmalig gleich um 30€ (vielleicht 2014 oder 2015 so auf 160€ und jetzt dann auf 170€).
    Und wir sollten auch nicht vergessen, dass die 180€ nicht in Stein gemeißelt sind! Mein Diner habe ich für 110€ ganz offiziell im deutschen Handel neu gekauft und es gibt genug weitere Rabattaktionen, Doppelte VIP-Punkte, Gratisbeigaben, 15-fach Payback-Punkte und so fort… Das passt schon! 🙂

    (Anders sieht es da tatsächlich aber schon beim Aston Martin, der Cloud City oder der Vestas aus, wo Lego m.E. tatsächlich übers Preisziel hinausschoß…)

    Ich freue mich jedenfalls schon auf den Kauf (ja, auch mit Rabatt) und Aufbau der Garage. Und wem sie auch nach etwas Überlegung nicht gefällt, der spart sich eben das Geld und/oder kauft sich was Anderes oder entwirft sich vielleicht ein schönes MOC – was wir dann vielleicht auch mal hier bei Zusammengebaut bestaunen dürfen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.