Aktuell doppelte VIP-Punkte im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Emerald Night Smaragdexpress (10194): Nachbau der Dampflok – Update #1

LEGO Emerald Night Smaragdexpress (10194): Auf der Suche nach den richtigen Teilen | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Endlich habe ich damit begonnen, den Nachbau des LEGO Emerald Night Smaragdexpress (10194) anzugehen. Doch es gibt einige Stolpersteine: Mein erster Erlebnisbericht – mit Video.

Im Jahre 2009 hat LEGO den Emerald Night Smaragdexpress (10194) veröffentlicht. Ich habe ihn im LEGO Store bestaunt, aber nicht gekauft. Meine „Dark Ages“ hatte ich zwar schon durchlebt, aber es fehlte zu jener Zeit noch ein wenig der „Zug zum Tor“.

LEGO Emerald Night Smaragdexpress (10194) in voller Pracht | © LEGO Group

LEGO Emerald Night Smaragdexpress (10194) in voller Pracht | © LEGO Group

Seit Jahren ärgere ich mich, dass der Emerald Night in meiner Sammlung fehlt, ein Blick bei eBay ist schmerzlich. Erst recht dieser Tage: Ich habe den schicken Winter Holiday Train (10254) zusammengebaut – das Review folgt in Kürze. Und auch hierbei handelt es sich um eine – wenn auch leicht gestauchte – Dampflok.

Und so habe ich gestern „das Projekt“ gestartet: Das Emerald Night Set besteht aus 1.085 Teilen. Via Brickset habe ich die Rebrickable-Übersicht geöffnet und bereits rund die Hälfte der Teile zusammengesucht, die ich für den Zusammenbau benötige. Tatsächlich gibt es nur wenige Teile, die ich nicht in meiner Sammlung habe – das Problem aber sind die Farben. Hier werde ich zunächst improvisieren, um loszulegen.


Große Stolpersteine folgen zudem noch: Bei „Dark Green“ sieht es im wahrsten Sinne des Wortes düster aus. Und die „Slope Brick Curved“-Steine haben jene markanten goldenen Aufdrucke, die der Lok den unverwechselbaren Charme verleihen, wie etwa auf diesem Bild zu sehen ist. Jener abgerundete Stein kommt stolze 18 Mal zum Einsatz, und pro Teil müssten bei einem Bricklink-Shop der Wahl rund 5 Euro auf den Tresen gelegt werden.

Die Frage der Farbe

Ich überlege nun, ob ich die Farbkombination ändere. Mein lieber Freund Carsten hat mir ein Video geschickt – in dem ein ähnlicher Zug in einem schicken Blau durch die Lande zieht. Muss ich also bei der originalgetreuen Farbe des Sets bleiben – oder kann ich wechseln? Schwierig.

Und: Auch ein Stickerbogen liegt dem Original-Set des Emerald Night bei – ich möchte aber versuchen, ohne Aufkleber auszukommen.


Im Zuge des zweiten Updates werde ich in Kürze zeigen, ob ich auch einen Großteil der noch verbleibenden Teile in meiner Sammlung vorfinde. Bislang hat es mich sehr überrascht, dass ich etwa fast alle benötigten Technic-Elemente besitze. Zudem werde ich überprüfen, welche Steine nicht im sichtbaren Bereich sind – hier kann ich zur Not ein wenig tricksen. Die Bauanleitung des Sets kann übrigens kostenlos heruntergeladen werden.

Mein Ziel ist es, für möglichst wenig Geld diesen großartigen Zug nachzubauen. Das wird nicht einfach. Über den Prozess halte ich euch auf dem Laufenden und nehme euch mit auf die Reise – auch was Bestellungen bei Bricklink angeht, die folgen werden: So viel steht fest. Ach ja, hätte ich damals im LEGO Store nicht nur gestaunt, sondern wäre samt Karton zur Kasse geschlendert…

Besitzt ihr den LEGO Emerald Night? Habt ihr schon einmal ein vom Markt verschwundenes LEGO-Modell nachgebaut? Bitte schreibt eure Erfahrungen in die Kommentare – vielen Dank!

Du spielst noch mit LEGO? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

14 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Würde tatsächlich überlegen die Farbe zu wechseln. Am einfachsten wäre sicherlich Schwarz. Blau wird sicherlich auch nicht einfach. Außer du nimmst den Beetle auseinander ????. Aber vielleicht wäre eine Kombination aus Schwarz und Rot noch eine Idee.

  2. Ich gebe zu, der Henschel „Drache“ war auch grün, aber ich finde das Blau noch einen kleinen Tick edler – vor allem im Vergleich zu den schwarzen Dampfloks der DB: https://www.hna.de/kassel/rothenditmold-ort131614/henschel-lok-kehrt-zurueck-5041555.html

  3. Kannte das Set bis jetzt gar nicht. Traumhafte Rendite… Lego darf durchaus mal hier und da ein paar Sets „remastern“, dann hört der eBay-Wucher auf. Aber bitte nicht Sets, die nichtmal ein halbes Jahr EOL waren (Todesstern) und dann auf so eine blöde Weise.

    • Wäre cool wenn Lego eine Art Production-on-Demand-Programm hätte.
      Spezielle retired Sets könnten dann zum Kauf angeboten werden, würden aber erst ab einer gewissen, vorher festgelegten, anzahl bestellungen produziert.
      Der Preis dürfte natürlich nicht zu hoch, und der Ertrag für Lego nicht zu niedrig sein.
      Ob das realistisch realisierbar wäre, weiß ich nicht. Da müsste man Lego fragen. 😀

  4. Bin auch gerade dabei den Emerald nachzubauen. Ich möchte aber alles original wie im Lego Release. Dann besteht zumindest die theoretische Chance, das investierte Geld wieder rauszubekommen. Problem sind tatsächlich die grünen bedruckten Teile der Lock und die Fensterrahmen des Waggons. Ich finde aber auch, dass der Emerald ohne die goldene Bedruckung nicht so gut rüberkommt und da gibt es ja auch in anderen Farben keine Alternative.
    Hier hoffe ich noch auf eine einigermaßen günstige Gelegenheit. Da ist Geduld gefragt. Den Stickerbogen, die OVP, die Anleitung und ca. 90% der Teile habe ich schon zusammen. Habe schon einige Cuusoo-, Winter- und Employe-Gift-Sets nachgebaut: 21100, 21101, 21103, 21104, 4000014, 4002014, 10193, 10173, 10222, 10216, 10229.
    Ich verfolge den Fortschritt hier mit Spannung.

  5. Hallo Andres,

    wann kann man mit einem Update #2 rechnen 😉

    VG

    Jörg

  6. Hallo Andreas. Mit welchen Kosten rechnest Du, eventuell mal ohne den Steinen mit Aufdruck? lg Alex

  7. Hi,

    Ich habe es mit den Wucherpreisen bei eBay auch aufgegeben. Neue UCS Modelle kaufe ich im Original und baue sie zusammen. Habe es nicht auf Rendite abgesehen. Alte UCS Modelle kaufe ich aber regelmäßig in Shenzhen. Bin gerade mit dem Emerald Night als Lepin-Nachbau auf dem Weg nach Hause. Knapp 180 RMB…

  8. Bin ja jetzt schon auf update#2 gespannt.
    Wir haben den Emerald, aber leider gut verpackt in der Kiste.
    Wird sich demnächst hoffentlich ändern, damit er wieder mal Auslauf bekommt. Viel Spaß beim Bauen Andres.

  9. Hallo zusammen, hallo Andres

    Bin per Zufall (ok, ich geb`s zu, auf der Suche nach dieser wunderschönen Lokomotive) auf diese Unterhaltung gestossen und nun würde mich auch brennend heiss ein kleines Update des Nachbaus interessieren. Immer noch gefrustet?

    Danke und liebe Grüsse, Dan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.