LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO EV3 Calvin & Hobbes Modell: Ausgezeichnet!

LEGO EV3 Calvin & Hobbes von Brandon Obert

LEGO EV3 Calvin & Hobbes von Brandon Obert | © Andres Lehmann

Dieses LEGO Calvin & Hobbes Modell zeigt, was sich mit einer tollen Idee in Kombination mit Können und Mindstorms realisieren lässt.

Das LEGO Modell Calvin & Hobbes 🔍 stammt aus der Schmiede von Brandon Obert und ich konnte es auf der Brickworld Chicago 2022 bestaunen.

Calvin & Hobbes

Zum Einsatz kommt Mindstorms EV3 – und bei Anblick dieses grandiosen Modells frage ich mich einmal mehr, ob die Entscheidung, Mindstorms aus dem Portfolio zu nehmen, die richtige ist. Die Funktion jedenfalls begeistert – LEGO erzählt hier eine ganz eigene Geschichte.

Die Geschichte ist auserzählt

Eine schlechte Nachricht gibt es leider noch: Die Brickworld in Chicago war die letzte Reise für dieses MOC. Am Ende wurde das Modell auseinandergenommen (wir bevorzugen hier ja zusammengebaute Modelle). Doch Brandon hat bereits neue Ideen. Wir können demnach gespannt sein!

Eure Meinung!

Wer von euch kennt die Comic-Geschichten von Calvin & Hobbes? Und was sagt ihr zu diesem Modell? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Jetzt habe ich mir das Video angeschaut und für mich ist das ein Mosaik in Streifen und in Abständen läuft der Motor eine Weile.
    Oder ist da noch was?
    Irgendwie bin ich etwas ratlos.

  2. Also nur um die „Rolle“ zu bewegen liegen da zwei Mindstorms rum.
    Eigentlich braucht man an der Rückseiten jedes Bildes nur Positionsmarken (eine weisse Platte ansonsten immer schwarz) und bastelt einen Reflektionssensor hin. Sobald der weisse Stein am Sensor ankommt hält der Motor an, Zeit läuft ab, Motor wird wieder eingeschaltet bis der nächste weisse Stein kommt… Motor stop… Zeit läuft ab… ein Endlosloop.
    Ohne Mindstorms baut man auf die Rückseite einen Stein als Schaltnocke. Und dann irgendwas aus zwei Umschaltern 6551 und einem Motor samt Untersetzung für die Pausenzeit (in der sich die Rolle nicht dreht). Das kriegt man schon hin.
    Mit Mindstorm ist es aber einfacher und robuster da quasi kontaktlos.
    Die pure Größe macht es zum Projekt, das summiert sich schon zu einem anständigen Gewicht und da braucht die Konstruktion schon die nötige Stabilität. Also nicht dass ich der Meinung wäre das stöpselt man mal in der Mittagspause zusammen, ganz bestimmt nicht.
    Ich frag mich für was der bunter Querträger oben ist. Der passt irgendwie nicht so recht ins Gesamtbild.
    Es erinnert mich irgendwie an eine Bandenwerbung. 🙂
    Zuerst dachte ich das wäre so eine Art Scanner/Drucker. Aber dafür wäre die Auflösung zu hoch und das stecken der 1er auf die Rolle würde wohl sehr lange dauern.

  3. Ich glaub dieses Model ist nun nicht das beste Model um die Fähigkeiten von Mindstorms darzustellen … keine Ahnung wieso das zu einem
    Beitrag geführt hat. Könnt ihr ggf im Artikel erwähnen was euch hier so beeindruckt hat?

    • Ganz ehrlich: Solch einen Kommentar kann ich nicht verstehen. Selbstverständlich möchte ich nicht „vorschreiben“, warum ein MOC für gut befunden werden sollte. Da sollte sich jeder selber ein Bild von machen. Aber anhand der Fotos und des Videos wird deutlich, was beeindruckend ist. Es muss in der heutigen Zeit doch nicht jede Meinung auf dem goldenen Teller serviert werden. Dir muss es nicht gefallen, aber deine Zeilen lesen sich geradezu abfällig. Hast du auch nur im groben eine Vorstellung, wie viel Zeit in eine solche Kreation fließt? Öffne einen Artikel, wenn er dich interessiert. Wenn nicht, lass es bitte bleiben. Aber hier eine Rechtfertigung einzufordern, warum wir einen Artikel veröffentlichen… puh, das macht mich wirklich sprachlos. Uns begeistern LEGO Bauten wie dieser hier. So, mein Kommentar endet an dieser Stelle.

      • Hallo Andreas,

        Ich wollte dich hier nicht persönlich angreifen, nur verstehen wieso du auf der Ausstellung genau dieses Model ausgewählt hast. Ich finde leider in deinem Text nichts dazu.

        Hat dich hier die reine Größe beieindruckt? Oder die Mechanik? Die Synchronisation?

        Falls es die Technik ist, leider sieht man weder hier auf Fotos noch im Video etwas im Detail.

        Mit Respekt thomas

  4. Sobald ein Motor und Drähte und so was ins Spiel kommen, bin ich ja raus, null Plan. Hochachtung, was für ein riesiges und tolles Modell! Was den Leuten so alles einfällt, und natürlich lieben wir Calvin und Hobbes.
    Ich hoffe auf noch mehr Bilder aus Amerika – ich meinte auch ein riesiges Star Wars Diorama gesehen zu haben…vielleicht kommt da noch mal was (ich finde die Zeit ja aktuell sehr gurkig und sauer…und nachdem Du meintest es wird viel aufgespart für die Saure-Gurken-Zeit ;-)))

  5. Ui, wenn ich das sehe, überlege ich mal wieder, ob ich doch mal ein Erdnussbutter mit Gelee-Toast probieren sollte! (((-:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert