Alle LEGO Angebote!
Amazon Prime Day 🛒

LEGO Group und Universal Music: Exklusive Partnerschaft

LEGO Group und Universal Music | © LEGO Group

LEGO Group und Universal Music gehen eine exklusive globale Partnerschaft ein und die Steine tanzen: Pressemitteilung.

Ist die folgende Pressemitteilung Musik in euren Ohren? Ein Paukenschlag? Die LEGO Group und Universal Music gehen eine exklusive Partnerschaft ein um das kreative Spiel der Kinder durch die Kraft der Musik zu erweitern. Neue Produkte erscheinen im nächsten Jahr. Folgend die ersten Informationen (automatisch übersetzt). Und, was glaubt ihr verbirgt sich hinter der Kooperation? Orakelt gerne in den Kommentaren.


LEGO Group & Universal Music

Billund, 27. April 2020Die LEGO Group gab heute eine exklusive globale Partnerschaft mit der Universal Music Group (UMG), dem weltweit führenden musikbasierten Unterhaltungsunternehmen, bekannt, die es Kindern auf der ganzen Welt ermöglichen wird, ihre Kreativität spielerisch zu erforschen, indem sie sich durch Musik ausdrücken.

Die Partnerschaft basiert auf der Entwicklung einer neuen Reihe von LEGO® Produkten, die 2021 auf den Markt kommen und die nächste Generation von Musikern, Kreativen und Fans ermutigen und inspirieren sollen. Diese positive und spielerische Initiative zielt darauf ab, die Entwicklung von Kindern zu fördern und die geistigen und kreativen Vorteile von Musik und LEGO Spiel zu nutzen.


Als weltweiter Branchenführer prägt UMG die Kultur auf der ganzen Welt durch die Kraft der Musik. Die UMG bringt sowohl lokale als auch globale Superstars zusammen mit einem konkurrenzlosen Katalog von Musikaufnahmen und Veröffentlichungen aller Genres und Sprachen in die Programme der LEGO Group ein.

Ebenso trägt die LEGO Group, die seit 1932 daran arbeitet, Kinder durch das Spiel zu inspirieren und zu fördern, zu dieser Partnerschaft bei. Sie verfügt über solide Erfahrung in der Innovation und Entwicklung von Spielen für Kinder und ihre Familien auf der ganzen Welt, Generation für Generation.


Durch die Kombination von Musik und dem LEGO® System in Play bietet diese Zusammenarbeit spannende Möglichkeiten für Kinder, sich zu verbinden und sich selbst und ihre Liebe zur Musik kreativ auszudrücken. Durch immersives, interaktives Spiel und sichere soziale Erfahrungen soll die Partnerschaft die kreative Entwicklung inspirieren und unterstützen.

Olivier Robert-Murphy, Globaler Leiter des Bereichs New Business, Universal Music Group, kommentiert: „Musik spielt im Leben jedes Kindes von der Geburt an und während seiner gesamten Entwicklung eine wesentliche Rolle. Über die Jahrzehnte hinweg haben Kinder diese Leidenschaft über Vinyl, Radio, Kassette, Musikvideos, CD’s und Streaming weiter erkundet. Durch die Partnerschaft zwischen der LEGO Group und der UMG werden wir nun eine neue interaktive Möglichkeit bieten, die nächste Generation von Fans und kreativen Visionären zu inspirieren“.

Julia Goldin, CMO der LEGO Group, über die Partnerschaft: „Wir wissen, dass Musik für so viele Kinder eine große Leidenschaft ist, sie hat eine unglaubliche Fähigkeit, Kinder und ihre Familien zu begeistern und zu vereinen, genau wie der LEGO Stein. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden wir die Kraft der Verschmelzung von Musik und dem LEGO System im Spiel feiern und den Kindern eine ganz neue Möglichkeit bieten, sich kreativ auszudrücken, indem sie Musik in ihrer eigenen Welt, auf ihre eigene Art und Weise zum Leben erwecken“.

Fans, die mehr über diese fröhliche Initiative erfahren möchten, sollten bis zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr dran bleiben, wenn alle Einzelheiten zu dieser Partnerschaft, die das Spiel verändern wird, bekannt gegeben werden.


+7

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich glaube es ist ein weiterer Vorstoß ins Digitale, wie schon bei Mario und Hidden Side. Ob es nun etwas physisches wird, was die Lieblingsmusik spielt, oder ob man sich für seine Legosets einen Soundtrack erstellen kann, in beiden Fällen ist es nicht, was Leute unter Lego verstehen, erwarten und schätzen. Ich denke, dass Lego sich damit übernimmt. Wenn sie weiter versuchen, sich in allen möglichen Spielzeugbereichen zu betätigen, sind sie irgendwann Fisher Price für Ältere. Sie verlieren damit ihre Firmenpersönlichkeit.

    +2
  2. Dudelnde Sound-Bricks? Irgend ’ne App mit Sound? Guitar Heroes mit Bricks? Wer weiß, wer weiß… Wirklich was drunter vorstellen kann ich mir nicht wirklich, aber nach der bisher sehr enttäuschenden Nintendo-Partnerschaft und diversen anderen Sachen ist es vermutlich ohnehin sicher nervenschonender, sich über LEGO’s immer komischer werdende Lizenzdeals nicht so viele Gedanken zu machen.

    0
    • Hier rockt er wieder… Bisher enttäuschende Nintendo-Partnerschaft? Du kennst 2 Sets, vielleicht 3 und sonst gar nichts! Es geht schließlich erst im August los 😉
      So unglaublich unkreativ du bei diesem UMG Deal bist, so unfassbar enstirnig bist du beim Thema Nintendo.

      Abermals gilt, lass deinen Unmut über LEGO an sich nicht hier aus, sondern schreibe über den Artikel!

      Ach ja 🙂
      Für mich klingt dieser Deal irgendwie spannend: Berührungsempfndliche Bricks zum Antippen (Klavier ähnlich), Lautsprecher als Einzelbricks, vielleicht etwas ähnlich wie die Tonies, eine Verbindung mit der Displaytechnik aus den Mario Sets… Die Möglichkeiten sind vielfältig!

      0
      • Also zum Einen finde ich die letzten Lizenzen auch sehr schwach umgesetzt (allen voran Super Mario), zum Anderen, erfordert Nichts von dem was du aufgelistet hast eine UM-Lizenz. Es muss also was bzw. jemand sein, der bei UM unter Vertrag steht bzw. an dem UM exklusiv die Rechte besitzt.

        Berührungsempflindliche Bricks für’s eigene Musikinstrument wären echt ein Hit und vermutlich auch lang zu melkende Cashcow (Zubehörsets mit zb. 3 Bricks mit „Sondergeräuschen“ oä), aber für sowas brauchts eben nur die Technik und keine Lizenz eines großen Musikverlages…

        Vielleicht wird es etwas wie das Beatles-Set, eine Minifiguren Sammelserie mit Musikern – ich befürchte allerdings, es geht in die Richtung „DSDS“ mit internationalem Flair (deshalb wohl UM und nicht RTL ;-))

        0
  3. Hi! Ach, mag sein, dass das dann zu viele Baustellen sind. Aber das regelt der Markt schon von allein. Einfach neugierig bleiben. Als Konzern muss man auch mal was wagen.
    Interessanter finde ich, das es auch eine neue Kooperation mit Universal Studios gibt, für neue Filme. Die Zusammenarbeit mit Warner Brothers ist beendet. ( Quelle: http://www.robots-and-dragons.de/news/122456-lego-universal-schliessen-exklusive-partnerschaft Falls man keine Links posten darf, bitte löschen )
    Damit scheint ein neuer Batman Film wohl unwahrscheinlich, da die Figur ja filmisch zu WB gehört.

    0
  4. Vielleicht kann man auf dem Ideas Klavier ja wirklich spielen???? ?

    0
  5. Wahrscheinlich nur sowas simples wie den Soundtrack zu den neuen Filmen auch vertreiben zu können. Oder ein Lego Batman Musical? 😀

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.