🆕 10275 Elfen-Klubhaus
ist neu erhältlich!
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Harry Potter 75968 Ligusterweg 4 im Review

LEGO Harry Potter 75968 Ligusterweg 4 | © Jan Göbel

LEGO Harry Potter 75968 Ligusterweg 4 im Review: Home, Sweet Home – der Privet Drive ist definitiv nicht für Harry Potter.

Zum zweiten Mal veröffentlicht LEGO das Haus der Dursleys als Harry Potter Set. Auch wenn es klar auf Kinder als Zielgruppe fokussiert ist, lassen sich doch auch für AFOLs ein paar nette Details finden. Aber weiß das Set auch zu überzeugen?

Einleitung

„Ein Haus kann Schutzwall und Gefängnis zugleich sein!“, sagt die Kinderbuchautorin Gudrun Kropp und im Falle von Harry Potter hat sie den Nagel auf dem Kopf getroffen. Im Ligusterweg 4 (im Original „4 Privet Drive“) wächst Harry Potter bei der Schwester seiner von Voldemort ermordeten Mutter auf. Petunia Dursley, ihr Mann Vernon und das verzogene Balg Dudley sind Harrys nächste Verwandte. Der Ligusterweg liegt im fiktiven Ort Little Whinging. Die Wohngegend ist spießbürgerlich, sich gleichende eckige Häuser mit gleichen Vorgärten reihen sich aneinander. Die Menschen bleiben gerne unter sich und haben Angst, dass die Nachbarn ihre Geheimnisse erfahren, auf der anderen Seite interessieren sie sich brennend für die ihrer Nachbarn. Nonkonformität wird abgelehnt. Die ganze Wohngegend steht im krassen Gegensatz zur fröhlichen, individuellen und (architektonisch) schiefen Welt der Zauberer. Harry wächst in diesem Umfeld auf. Die Ablehnung der Familie Dursley macht ihm zu schaffen, eine glückliche Kindheit hat er nicht. Neben einem Bett im Schrank unter der Treppe muss er allerlei Entbehrungen in Kauf nehmen, er bekommt keine Geschenke, hat keine Freunde und wird von seiner Pflegefamilie als brutal und schwererziehbar dargestellt. Zum Glück kommt irgendwann ein Brief aus Hogwarts und er kann dem Elend entfliehen, auch wenn er jährlich wieder in dem Haus einige Zeit verbringen muss. Das war es aber auch, mehr dazu in den Büchern von J.K. Rowling.

lego-harry-potter-75968-4-privet-drive-2020-box zusammengebaut.com


Umfang

Der Karton ist überraschend breit, aber das ist wohl Marketing. Auf der Vorderseite zeigt er das Haus mit den Minifigs und dem fliegenden Ford Anglia. Dobby steht hinter der Ecke und lässt die Torte schweben. Unten links findet man die sechs Figuren, die mitgeliefert werden, oben rechts die drei Helden aus dem Film. Auf der Rückseite wird das Haus von hinten mit vielen Spielmöglichkeiten gezeigt. Aus dem Karton purzeln fünf Tüten heraus. Diese sind wie immer nummeriert. Außerdem werden der unvermeidliche Stickerbogen und die Bauanleitung mitgeliefert. Das Set umfasst 797 LEGO-Steine. 52 Bauschritte für den Ford und 190 für das Haus sind auf 182 Seiten Bauanleitung verteilt. Ohne Rabatte ist man für 68,23 Euro / 69,99 Euro UVP stolzer Immobilienbesitzer.

Aufbau

Fünf Tüten wollen verbaut werden. Das ist wie immer übersichtlich und ermöglicht gerade Kindern mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne, die Bautätigkeiten zu unterbrechen und später fortzusetzen. Vom Gefühl her setzt es sich durch, dass die Tüten maximal zweihundert Bausteine umfassen. Mit den Bausteinen aus den ersten vier Tüten wird das Haus gebaut. Bei diesen ersten Tüten wird auch immer eine Minifigur gebaut, bei der letzten zwei an der Zahl. Die fünfte Tüte ist für Harry, Ron und den Ford Anglia reserviert.

Ligusterweg 4, von vorne.

Öffnen wir Tüte eins und bauen neben der Minifig das Straßenschild. Der erste von zwölf Stickern stellt das Straßenschild dar und wird geklebt. Als gute Bauherren beginnen wir im Untergeschoss, wobei wir die Front des Hauses auch mit bauen. Im Wohnzimmer steht eine gemütliche spießige Couchgarnitur vor einem Kamin. Zwischen den Sofas liegt ein Teppich. Auf der linken Seite befindet sich das Treppenhaus. Dieses ist im Vergleich zum Treppenhaus im Film um 180 Grad gedreht, dort befindet sich der Aufgang neben der Tür. Das ist hier anders und hat in erster Linie mit der Bespielbarkeit zu tun. Die Treppe ist massiv und die blauen Stufen aus 2×4 Steinen sollen wohl einen Teppich darstellen. Ein weißes Geländer sorgt für Sicherheit. Unter der Treppe ist eine Tür, diese kann man öffnen und Harry kann in „sein“ Reich gehen. Von der anderen Seite kann man die Wand öffnen und dort spielen. Wie im Original ist der „Raum“ sehr spartanisch. An die Tür kommt ebenso wie an die Haustür ein Sticker.

Harrys Schrank unter der Treppe

Der Schrank unter der Treppe ist versteckt, aber gut zu bespielen.

An der Haustür ersetzen die Sticker die Briefschlitze. Über dem Kamin hängt ein Foto von Familie Dursley, hinten in der Ecke vom Wohnzimmer steht eine Stehlampe, neben dem Zweisitzersofa ein kleiner Beistelltisch mit Blumenstrauß. In den Garten vor dem Haus pflanzen wir ein paar Blumen und einen großen Strauch.

Detailansicht der Front

Briefschlitz

Mit Tüte drei ziehen wir ins Obergeschoss um. Der Kaminabzug wird fertig gebaut. Durch diesen kann man später die Briefumschläge stecken, diese fallen dann durch den Kamin. Das oben dargestellte Zimmer ist Harrys „neues“ Zuhause, nachdem Vernon Dursley ihm erlaubt hat, in Dudleys Spielzimmer zu ziehen. Im zweiten Band wird Harry dort festgesetzt und von den Weasley-Jungs mit dem fliegenden Ford Anglia befreit. Das vergitterte Fenster ist leicht zu entfernen. Im Zimmer steht neben einem Bett ein Schreibtisch, auf ihm liegt ein Foto von Harrys Eltern. An der Wand hängt ein Poster von Gryffindor. Das Dach ist mit versetzen Dachsteinen gestaltet – es gefällt mir sehr gut.

Hinten ist das Haus offen, gut so!

Das Wohnzimmer

Harrys Schlafzimmer

Mit Tüte vier ist das Haus fertig gestellt, Tüte fünf beinhaltet den Ford Anglia. Dieser kommt dem Ford aus dem Set LEGO Harry Potter 75953 Die Peitschende Weide vor dem Schloss sehr nahe. Verändert wurde einzig der Heckbereich, der etwas runder und stimmiger wirkt. Im Ford haben zwei bis drei Minifigs Platz. Im überschaubaren Kofferraum ist eine Kette angebracht, diese zieht das Fenster aus der Verankerung. Positiv sind die bedruckten Türen, leider liegt der Druck nicht auf der gleichen Höhe wie die verbauten Platten. Außerdem ist der Druck nicht farbdeckend, etwas kräftiger wäre gut gewesen.

Der Ford Anglia, wie immer schick

Die Kette im Kofferraum hilft bei der Befreiung Harrys

Die Front ist das beste am Ford.

Alles in allem ist man nach knapp 60 bis 90 Minuten fertig mit dem Zusammenbau.

Minifigs

Sechs Minifigs und zwei Eulen liegen dem Set bei. Das ist ordentlich. Fangen wir analog zur Bauanleitung chronologisch an, die Figuren vorzustellen. Zunächst wäre da Vernon Dursley, Spießer und Oberhaupt der Familie. So bieder und langweilig wie das Original kommt auch die Minifig daher. Ein „hübscher“ Pullover in modischem Braun, graue Haare und egal wie man den Kopf dreht ein unfreundliches Gesicht stellen Onkel Vernon sehr gut dar. Leider ist der dicke Bauch nicht angedeutet. Als nächstes kommt Dudley Dursley, Harrys Cousin. Wie alle Jugendliche in diesem Set hat er kurze Beine. Der rote Pullover ist sein Geburtstagspulli aus dem ersten Film. Die Adiposität wird durch einen angedeuteten Halbkreis gut dargestellt. Tante Petunia ist für mich die beste Figur. Die Blümchenbluse ist herrlich altmodisch und alles andere als attraktiv. Egal wie man den Kopf auch dreht, der Gesichtsausdruck ist nie freundlich, immer verkniffen und böse. Ebenso wie es bei ihrem Bengel ist, feiert dieser Charakter als Minifig seine Premiere bei LEGO.

Die Oberkörper sind alle drei gut gelungen

Familie Dursley sieht nie vorteilhaft aus.

Dobby hat sich nicht groß verändert, nur das Lächeln ist etwas breiter geworden. Seine Lumpen sind gut dargestellt und sofort erkennbar. Mit ihm zusammen baut man die schwebende Torte, die er, um Harry von Hogwarts fernzuhalten, über der Ehefrau eines wichtigen Geschäftspartners von Vernon zum Absturz bringt. Die Torte sieht lecker und sehr süß aus.

Dobby der Hauself

Dobby von hinten mit Kuchen

Zu guter Letzt hätten wir noch die beiden Freunde Harry und Ron. Beide haben Zauberstäbe und kurze, leider unbewegliche Beine. Harry trägt ein schlabberiges T-Shirt und ein sehr kleidsames Holzfällerhemd in rotem Karomuster. Ron steht den ganzen modischen Ausfällen nicht nach, sein ockerfarbener Pullover sollte ein Ladenhüter sein. Alle Figuren haben zwei Gesichter. Die Drucke sind sehr gut gelungen.

Harry und Ron, beide modisch schick.

Begeisterung sieht anders aus.

Zwei Eulen kommen hinzu. Die eine ist eine klassische braune Eule, wie man sie schon seit ein paar Jahren kennt. Sie sitzt auf dem Straßenschild. Die zweite Eule ist Hedwig mit ausgebreiteten Flügeln. Ich bin ein riesiger Fan von dieser Eule.


Hedwig

Die berühmteste Straße in ganz England

Fazit: 75968 Ligusterweg 4

Fangen wir mit den negativen Aspekten an. Der Briefschlitzkamin ist etwas hakelig und funktioniert bei mir nur eingeschränkt, das gibt Abzüge beim Spielspaß. Auch sind die Türdrucke beim Ford nicht sehr überzeugend. Ich hätte mir da deutlich mehr Sorgfalt gewünscht. Mir gefällt die Treppe auch nicht so gut, irgendwie passt die nicht zum sehr guten Gesamteindruck. Das Auto ist etwas zu groß, aber das sind kleine Abstriche, die man machen muss.

Positiv fällt auf jeden Fall auf, dass das Set sehr gut zu bespielen ist. Durch die offene Rückseite kann man viele Szenen aus den Büchern und Filmen nachspielen, und da das Set nicht auf AFOLs zielt, ist das ein sehr guter Ansatz von LEGO. Besonders erfreulich ist, dass LEGO mit Petunia und Dursley weitere Figuren ins LEGO Universum mit aufgenommen hat. Optisch kommt die Front dem Original aus den Filmen sehr nahe, gerade von man kleine Details wie die unterschiedlich breiten Fenster beachtet. Der UVP von aktuell 68,23 Euro (ab dem 1. Januar 2021 dann wieder 69,99 Euro) erscheint mir etwas hoch, ich denke, dass zehn Euro weniger auch tragbar gewesen wären. Wenn man aber auf Rabatte schielt, kann der Fan der Reihe mit dem Set wenig falsch machen. Das Haus kann in die heimische LEGO Stadt integriert werden und für einen Ford Anglia findet sich immer ein Platz.

Raus mit dem Fenster!

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.


Die Eckdaten des Sets

» Thema: LEGO Harry Potter
» 75968 Ligusterweg 4
» Altersempfehlung 8+
» 797 Teile
» 68,23 Euro / 69,99 Euro UVP
» 512 VIP Punkte
» maximal 2 Sets pro Bestellung
» LEGO Online Shop: 75968 Ligusterweg 4
» Verfügbar ab sofort


Könntet ihr euch vorstellen, bei den Dursleys zu wohnen, oder würdet ihr auch versuchen, so schnell wie möglich wegzukommen? Und wie gefällt euch das Set? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

8+

Jan Göbel

Familienvater, AFOL und Trekkie aus Leidenschaft

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Die blaue Treppe stört mich auch. Ist irgendwie die falsche Farbe und sticht zu sehr raus. Dunkelblau oder Sandblau wäre wohl besser gewesen. Ansonsten ein schönes Häuschen, das auch mehrfach nebeneinander gut in ein Vorstadtszenario passen würde. Der Preis ist sicher zu hoch, aber das kann man ja eigentlich bei allen HP Sets sagen. Gab’s aber ja gottseidank Letztens sogar bei Amazon für unter 50 Euro…

    0
  2. Danke, für das schöne Review, Jan. Ich höre gerade mal wieder die Potter Hörbücher und habe sowieso alle Potter Sets der letzten drei Jahre gekauft, außer dem Quidditch Turnier. Noch nicht gebaut, ausser Hogwarts. Ich suche noch einen Platz, wo alle zusammen stehen können. Das Dursley Haus war das zweite, dass ich nicht auf die Liste genommen habe. Es sieht doch recht trist aus. Nun, nachdem ich hier gelesen habe, bin ich immer noch recht unschlüssig. Die Dursley-Figuren hätte ich gern… aber das Haus von außen sieht immer noch langweilig aus. Mal sehen, Rabatte werden kommen… danke für die viele Mühe und die schönen Bilder.

    0
  3. Ich mag die Eule auch sehr – aber nur wegen der Eule kaufe ich keine Harry Potter Sets. Meine Tochter ist zum Glück noch zu jung und verlangt nicht danach 😉 Ich habe zwar alle Bücher gelesen und Filme geschaut, aber keine Sets gekauft.
    Mir wäre auch nie aufgefallen, dass die Treppe gedreht eingebaut ist.
    Was macht eigentlich das schwarze Zahnrad am Kamin?

    2+
  4. Christina Mailänder

    4. August 2020 um 12:21

    Sehr schönes und spielbares Set für die jungen Harry Potter Fans… obwohl die Figuren und Hedwig mir auch sehr gut gefallen…😏

    0
  5. Das Häuschen könnte als gute Inspiration dienen, selber eines zu entwerfen. Es sind keine besonderen Bausteine dabei, so dass dies möglich sein dürfte. Dann könnte man auch Verbesserungen vornehmen. Zum Beispiel Harrys Zimmer etwas breiter machen, denn neben dem Bett ist ja fast kein Platz und beim Spielen fällt die Figur bestimmt ständig runter.

    0
  6. Vielen Dank für die schöne Review, Jan! Das Haus schreit förmlich nach einer Vergrößerung. Mir gefallen bei dem Set besonders die vielen Details!

    0
  7. Petunias Oberteil ist ja schräg! Den Pullover von Dudley hätte ich sogar gern mehrfach. Und dann auch noch dunkelbraune Fensterrahmen, Türzargen und -blätter, die es auch zu Steine und Teile geschafft haben, dirket mal einige bestellt. Die Dachkonstruktion ist ebenfalls interessant und aufwendig! Wenn ich mehr Platz hätte, eine trostlose Vorstadt wäre auch mal ein interessantes Projekt. heruntergekommene neben gepflegten Häusern und Gärten … Jan, wie immer eine großartige Besprechung! Die recht massive Treppe scheint in meinen Augen der Preis für den bespielbaren Schrank/Stauraum darunter zu sein … Diese lilafarbene Sofalandschaft! finde ich auch spannend, klebt die Rückenlehne des Sessels an der Wand? Danke, dass Du uns das Set gezeigt hast. Ganz viele Grüße!

    1+
  8. Heute nun 45 Euro bei Amazon…da hab ich dann doch zugeschlagen, Danke fürs Review😉

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.