Doppelte VIP-Punkte bis Montag
» Mini-Lebkuchenhaus
» Obi-Wan Kenobi Minifigur

LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Harry Potter Schloss Hogwarts 71043: Alle Details

LEGO Harry Potter Hogwarts Castle 71043 | © LEGO Group

LEGO Harry Potter Schloss Hogwarts 71043: Alle Details inklusive sämtlicher Minifiguren und Mikrofiguren.

Überraschend wurde am späten Nachmittag das exklusive Set LEGO Harry Potter Hogwarts Castle 71043 vorgestellt.

Nun liegt uns weiteres Bildmaterial vor, das unter anderem die Minifiguren und Mikrofiguren im Detail zeigt. Das Schloss Hogwarts 71043 ist bereits im LEGO Online Shop gelistet, ab dem 15. August im VIP-Vorverkauf erhältlich, enthält 6.020 Teile und kostet 399,99 Euro.

» Mit von der Partie sind vier Minfifiguren: Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Salazar Slytherin und Rowena Ravenclaw samt Stellplatte


Zudem kommen 27 Mikrofiguren des Weges: Harry Potter, Ron Weasley, Hermine Granger, Draco Malfoy, Albus Dumbledore, Professor Snape, Professor McGonagall, Remus Lupin, Professor Dolores Umbridge, Argus Filch, Lord Voldemort, Bellatrix Lestrange, je 3 Schüler aus den 4 Häusern, 2 Schachfiguren, die Statue des Architekten von Hogwarts, 5 Dementoren sowie Figuren von der Spinne Aragog, dem Basilisken und die baubare Figur eines Ungarischen Hornschwanzes.

Hogwarts Castle 71043: Die Minifiguren

Hogwarts Castle 71043: Die Mikrofiguren

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-3-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-8-2018 zusammengebaut.com


lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-14-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-18-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-21-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-25-2018 zusammengebaut.com

Hogwarts Castle 71043: Boote und Fahrzeuge

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-boote-1-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-boote-2-2018 zusammengebaut.com

lego-harry-potter-hogwarts-castle-71043-mikrofigur-baum-2018 zusammengebaut.com

» LEGO Harry Potter Hogwarts Castle 71043 vorgestellt

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

20 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Sieht wunderschön aus.Aber ich werde verzichten müssen. Gerade da ich noch nicht weiß in welche Richtung sich das zweite UCS Set von Star Wars entwickeln wird.
    Eventuell auch Mini Scale Cloud City?
    Jedenfalls muss ich das abwarten. Sollte es unerwartet ein weiteres 200€ UCS sein wie der Y-Wing (der mir auch noch fehlt – wann kommt der in den offenen Verkauf?) rückt das Schloss wieder in den Fokus. Denn mal ehrlich 400€ für 6000 Teile vs. 800€ für 7500 Teile ist echt ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wahrscheinlich niedrigere Lizenzgebühren.

  2. Hallo Andres: Überprüfe mal bitte Deine Bilder (Minifiguren). Helga Hufflepuff fehlt, dafür 2x Rowena Ravenclaw.
    Das Set ist toll, aber ein anderer Maßstab als die anderen HP-Sets. Damit nicht kombinierbar. Warum?

  3. Verstehe nicht warum man den Teilepreis lobt wenn es alles Mini Teile sind. Ist wie ein Technik Sets mit 2000 Pins. Gefällt mir nicht so.

  4. Wieso gibt es Mikrofiguren? Man hätte doch alle als Minifiguren machen können oder? Ich denke ich kaufe das Set und ergänze die Mikrofigur-Charaktäre mit den gleichen Minifigur-Charaktären, die es sonst zu kaufen gibt..

    • In meinen Augen ist es durch die Nanofiguren möglich, die Proportionen zu wahren. Im Minifigurenmaßstab müsste ein Set des Schlosses mit einer einigermaßen glaubwürdigen „Großen Halle“ wahrscheinlich eine deutlich sechsstellige Zahl von Bricks haben. Das wäre vermutlich utopisch für ein Set, für das eine nennenswerte Zahl von Fans das Geld oder den Platz haben müsste. Nun können wir diesen Sommer entweder alle Harry Potter-Leidenschaften vorantreiben, wir bekommen mehrere Sets im Minifigurenmaßstab, eine Minifigurenserie und ein Set im Nanofigurenmaßstab, oder auch Teile davon.

    • …und genau das will doch Lego auch. Kauft die Blindbags!!:D

  5. Nicht mein Format, für Mini Figuren Größe hätte es mich „bedingt“ gereizt, aber für Micro Figuren völlig uninteressant, da nützt auch der angemessene Teilepreis nichts.

    Höchstens noch für eine eine Berglandschaft in einem MOC interessant.

  6. Ich denke es gibt Microfiguren weil der Maßstab sonst gewaltig wäre und die dann nicht alles detailiert darstellen konnten. Auch werden Minifiguren nicht funktionieren, da auch da der Maßstab zu unterschiedlich ist.

  7. Lego ViP Programm ab 15.08.? Sieht man das dann online kurz davor oder nur in den shops?

  8. Grunsätzlich toll, dass es nun das komplette Hogwarts Castle in einem Set gibt. Mir ist auch klar, dass dies aufgrund der Größe, Kosten usw. im regulären Lego Maßstab nicht möglich gewesen wäre. Dennoch kann ich mit den Microsets so gar nichts anfangen. Für mich persönlich stellen die Figuren immer ein ganz besonderes Highlight dar. Die Microfiguren sind jedoch einfach nur hässlich. Zudem sind die einzelnen Räumlichkeiten scheinbar nicht begehbar. Für mich ein weiteres großes Manko. Zuletzt stören die zuhauf verwendeten Aufkleber.

    Und um auch noch auf den vermeintlich günstigen Preis zu sprechen zu kommen. Der Preis pro Teil für differente Sets ist schon normalerweise kaum vergleichbar. Hier hinkt ein etwaiger Vergleich noch weitaus gewaltiger. Es sind einerseits überwiegend sehr kleine Teile verbaut. Andererseits sehe ich keine nennenswerten „Spezialteile“ bzw. seltene Teile. Demnach ist es wenig verwunderlich, dass der Preis pro Teil verglichen mit anderen Sets geringer ausfällt.

  9. Lego hat ein kleines Problem. Sie bekommen ihr Klientel nicht unter eine Decke bei dem Set.

    Es gibt Fans die möchten sich eine Stadt aufbauen, hätten das Set gerne integriert und können mit Mircoscale nicht anfangen. – Megaproblem, denn das sind die mit dem Geld in der Tasche.
    Dann gibt es Fans die möchten geschlossene Gebäude, brauchen kein Puppenhaus und können damit ebenfalls nichts anfangen.
    Dann gibt’s Fans die alles von HP in Standardgröße sammeln und jetzt ihre HP Welt mit dem Set komplettieren wollten. Geht aber nicht da sich die Mini HP Figuren mit dem Micro HP‘s beißen.

    Die Frage ist, was hätte Lego anders machen können? Alles in Miniscale und dann auf zwei oder drei Sets aufteilen, so wie bei Ninjago City/Hafen?

    • Einfach die Gebäude hinten schließen!

    • Jap, für mich leider eine doppelte Enttäuschung. An sich sieht es ja sehr gelungen aus, aber ich brauche kein Microscale, weil ich zu der Kategorie Stadtbauer gehöre und dann ist es auch wieder ein Puppenhaus…. Ich frag mich welche Zielgruppe das ansprechen soll? Die Leute die sich das Schloss leisten können präsentieren doch bestimmt nicht die Puppenhausseite oder liege ich da so Falsch?

    • @nTwin

      Also bei mir liegst du jedenfalls falsch. Geschlossen geht gar nicht. Gerade die offenen Räume, die Begehrbarkeit der Räumlichkeiten bzw. das “ Innenleben“ an sich machen für mich – neben den Minifiguren – den Reiz aus. Habe allerdings keine Lust Schichten abtragen zu müssen, um mir die Räumlichkeiten ansehen zu können. Somit ist es für mich optimal, wenn die Gebäude hinten offen sind. Aus diesem Grund liebe ich auch die Winter Village Sets so sehr.

  10. Ich finde das Set richtig gut. Maßstab hin oder her. Wenn man bedenkt das man die Harry Potter Sets und das Schloß zusammen fat genauso teuer wie der Falken sind, dann finde ich es doch recht annehmbar.
    Lego weiß schon wie die mir das Geld aus der Tasche ziehen ??

  11. Schade, dass bei einem 400€ Set so viele Sticker drin sind, statt die Teile zu bedrucken. Ansonsten ein wunderschönes Set, dass ich mir leider nicht leisten können werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.