Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!
» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒
» LEGO bei Amazon 🛒

Neu mit Alien-Diner GWP erhältlich!
10341 NASA-Artemis-Startrampe 🛒
31212 Die Milchstraßen-Galaxie 🛒

LEGO Ideas 21339 BTS Dynamite offiziell vorgestellt!

LEGO Ideas 21339 BTS Dynamite

Das Set LEGO Ideas 21339 BTS Dynamite wurde offiziell vorgestellt: Bilder und alle Infos.

Das Set LEGO Ideas 💡 21339 BTS Dynamite wurde in den Morgenstunden offiziell vorgestellt. Enthalten sind sieben Minifiguren und somit kann der nächste Gig der K-Pop-Combo starten. Das Set, dass das Setting des größten Hits von BTS 🔎 – Dynamite – nachzeichnet, setzt sich aus 749 Teilen zusammen. Der Preis erhält derweil keinen Platin-Status: Für 99,99 Euro UVP ist das Set ab dem 1. März 2023 erhältlich. Enthalten ist zudem ein Stickerbogen – für Ideas untypsich. Das kann aber Lizenzgründe haben. Folgend die offiziellen Bilder zum Bausatz, der bereits im LEGO Online Shop 🛒 gelistet ist.

Die Eckdaten

» LEGO Ideas
» 21339 BTS Dynamite
» 7 Minifiguren
» 749 Teile
» Stickerbogen
» 99,99 Euro UVP
» Exklusiver Bausatz
» Release 1. März 2023

Weitere Bilder

Die Minifiguren

Der Fan-Entwurf

Im Mai des Jahres 2021 hat der recht schlichte BTS-Entwurf die Hürde von 10.000 Unterstützer-Stimmen genommen. Nun also ruft im März das Kaufregal.

Umfrage und eure Meinung!

Wie gefällt euch das Set Ideas 21339 BTS Dynamite?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

Wie gefällt euch das BTS Dynamite Set? Seid ihr Fan der Combo? Werdet ihr euch den Bausatz kaufen? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

41 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ein absoluter Witz! Es ging kaum schlimmer. Man bekommt ja schon fast Mitleid mit den Fans, die da über den Tisch gezogen werden.

    • Ich finde, die Fans bekommen eine fast perfekte Umsetzung des Ideas-Entwurfs.
      Schade nur, dass die Minifiguren mit Gesicht kommen.

      Dazu kann man nur Federico Begher, Head of LEGO Product Group, zitieren:
      “When we saw Josh and Jacob’s colourful design we knew it would be a hit..”

    • Warum eigentlich über den Tisch gezogen? Fans bekommen LEGO-Steine, Minifiguren, eine Anleitung… Anzahl der Steine 749 Stück… bei 100 € macht das 13 cent pro Stein, inkl. Miifiguren… Also da gab es schon deutlich schlechtere Werte… Einzig die Zusammenstellung des “Bauwerks” ist relativ dürftig, entspricht aber sehr gut dem Entwurf… Da musste man sicherlich nicht lange korrigieren… 😊
      Die Figuren sind vielleicht noch das interessanteste…

  2. Ich finds tatsächlich sehr schlicht und eckig. Unabhängig von der Lizenz, mit der man entweder was anfangen kann oder nicht, ist es für ein IDEAS Set echt sehr simpel. Erinnert sehr an Produkte aus der LEGO City Sparte. Der Donut ist da sehr exemplarisch. Die Teile gabs ja sogar bedruckt von LEGO selbst in einem Donutshop. Da bin ich echt verwirrt warum man den so komisch baut.

  3. Viel dran ist da nicht für das Geld.
    Ganz nette Figuren mit einfarbigen Hosen.
    Und was ist eine Comobo? Meinst Du Combo? 🤪

  4. Frage mich warum man nicht die bedruckten Donut Viertelteile genommen hat. Hätte farblich und optisch optimal gepasst und wäre wertiger gewesen.

    • Bei den Schriftzügen können Lizenzgründe mit Reinspielen. Und dann ist da die Thematik “wenn es eh schon einen Stickerbogen gibt…”

      Ich mag keine Sticker. 😉

      • Ich meinte ja die bedruckten Teile aus dem Set 60233 Stadtzentrum mit Donuteröffnung. Finde den Donut in dem BTS Set etwas karg/nackt…
        Der IDEAS-Designer hat auf meinen Twitter Kommentar geantwortet und ein Bild der grafischen Vorlage / Szenerie gezeigt, bei dem ist der Donut auch schlicht und ohne “Sprinkels”. Somit hat man sich bei diesem Lego Set sehr daran orientiert….

  5. Pah! Ich warte lieber auf das David Hasselhoff Set! mehr gibt’s dazu eigentlich nicht zu schreiben.
    Nachdem ich ich mir das Video angesehen habe, würde ich meinen, in dem Set wären mehr Details als im Original. Vor allem die realen Figuren sind ja sehr schlicht angezogen. Es muss ja echt viele Fans geben, von denen LEGO erwartet, dass die sich so ein Set kaufen “müssen”. Für einen Nicht-Fan wie mich völlig unattraktiv, würde ich mal behaupten wollen.

  6. Ich finde es ganz okay. Ähnlich wie bei den Spice Girls BrickHeadz oder den musikalisch thematisierten Art – Sets, ist ein persönliche Bezug zu der Band oder den Künstlern wohl ein ausschlaggebendes Kriterium.

    Betrachtet man dieses Set als reine Videokulisse, so ist es doch nah am Vorbild und mit allem ausgestattet, was auch in dem Clip zu finden ist.

    Ich mag die eingängigen Songs der Gruppe. Aber das Set deshalb kaufen? – Eher nicht.

  7. Ich finde auch, dass es gut zum Vorbild (Video) passt. Es hat auch was von klassischem, noppigen Lego aus alter Zeit, was man durchaus als angenehm positiv empfinden kann.
    Kann mir gut vorstellen, dass das Ding eines der erfolgreichsten Sets des Jahres wird.

  8. ein Backstreet Boys Everybody oder ein Michael Jackson Thriller Set wäre geiler und würde sich vllt. auch besser verkaufen als das. Vor allem 100€! WTF

  9. Auf jeden Fall eine Überraschung – dass Lego doch so wenig geändert hat. Ich dachte, es käme vielleicht etwas Bewegung in das Set hinein (Tanzplatz mit Drehteller oder so).
    Wie auch immer, wir bekommen schöne Kleider und schöne Frisuren – wie erwartet.
    Widersprüchlich ist das 18+ zu meiner erwarteten weltweiten Mädchen-Kreischalarm-Zielgruppe😉.
    Wird sich wie geschnitten Brot verkaufen…wenn nicht, dann kaufe ich mir die 7 Figuren mit den Steinen drumrum für einen großen Rabatt.

    • Die schwarze Bühne auf der Rückseite des Gebäudes hat Zahnräder im Sockel, kann man auf der Produktseite bei LEGO sehen. Dort findet man auch folgende Info in der Beschreibung: “Lass BTS zusammen tanzen: Stell alle BTS-Minifiguren auf der abnehmbaren Bühne auf und sieh dir an, wie sie zusammen tanzen”
      Es ist also eine “Tanzfunktion” enthalten.

      • The Storytelling Brick

        17. Februar 2023 um 0:33

        Bleibt für mich trotzdem eine vertane Chance. Im Video wird ein paar Mal der Basketball Courtyard mit der bunten Wand gezeigt. Der hätte sich doch superprima(donna) als Bühne, auf der die Boygroup Pirrouetten drehen kann, geeignet, statt der schwarzen Bühne. Stattdessen wird der Platz minimalistisch und lieblos an die Seite geklatscht, nur um ihn einfach da zu haben, weil er im Video auftaucht.

        Allgemein finde ich den Entwurf lieblos umgesetzt. Vergleicht man mit dem Musikvideo, hätte LEGO viel mehr rausholen können trotz des cleanen und aufgeräumten (CGI produzierten) Looks. Aber ob die Figuren gut getroffen sind, das müssen die A.R.M.Y.-Member entscheiden. Ich kenne mich mit den Gesichtscharakteristika und der Bekleidungsmode der einzelnen Mitglieder der Boygroup eh nicht aus. K-Pop ist nicht meine Musikstilrichtung und von BTS habe ich zum ersten Mal durch den Entwurf etwas mitbekommen.

  10. Stimme meinem Vorredner voll zu.
    Es gibt und gab so tolle Musiker und Bands und was mit einem Set gewürdigt wird ist DAS ??? Jede Person dieser Band ist variabel Austauschbar ohne das sich was verändern würde. Alles ist gefakt und nicht ist authentisch nichtmal der Gesang. Wir sind alle verloren !!!!

    ABBA, QUEEN, RAMMSTEIN, ACDC, U2, REM, A-HA, DM …………… ich könnte ewig so weiter machen und dann wird so was langweiliges umgesetzt. Schade Lego. Sagt aber viel aus.

    • Die Band ist unfassbar erfolgreich im asiatischen Raum. Es gibt nicht nur Europa und Nordamerika!

    • …nicht zu vergessen: Rolling Stones, Beatles, Mozart, Beethoven…ich würde all diese Figuren wollen…die Frage ist eben – würden sich z.b. die Stones (ich nehme 3x die Keith Richards Figur bitte) nur an uns sehr überschaubare Menge mittelalte Leute verkaufen oder auch neue Kundschaften generieren? Bei diesem Set denke ich an viele Einmal/- Erstkäufer und halte das auch für legitim, dass ein Konzern so was macht/ probiert. Selbstverständlich hätte ich mich über ein schöneres Set auch gefreut.
      …und ABBA…da gäbe es kein Halten, mein ganzes Zimmer war mit denen tapeziert – so wie heute in den Girlie-Zimmern mit BTS.

    • Ich kann denen ebenfalls nichts abgewinnen, aber es gibt einige, die es können. Und wenn ich mir ein anderes meiner Sammalgebiete anschaue (Die drei ???), dann gibt es da ebenfalls Leute, die bereit sind, für jedes bedruckte Ding astronomische Summen zu zahlen, selbst wenn der Zusammenhang komplett an den Haaren herbeigezogen ist. Wenn das bei BTS genauso ist, hat Lego alles richtig gemacht, zumal ich eine Legoumsetzung von Bands prinzipiell durchaus nachvollziehen kann.

  11. Das Set wird es sehr schnell mit sehr hohen Rabatten geben.
    Irgendwie versteht Lego seine Zielgruppen noch nicht so richtig. Nur weil ein paar Lizenzen sehr erfolgreich sind, heißt das doch nicht das jede Lizenz zur Zielgruppe passt.

    Ich würde Geld darauf verwetten, dass das ein Flop wird.

    Ist aber nicht schlimm. Dieses Jahr hat so viele tolle andere Lego Sets. 🙂

    • Und ich glaub doch, dass dies was wird. Wir haben solche “Band-Hypes” auch schon genug gehabt in Europa. Merchandising geht wie warme Semmel, wenn man die Bekanntheit der Gruppe in der Welt sieht. Ich kann mir das weltweit gut vorstellen, wenn Kinder diese BTS-Jungs in LEGO-Kästen erblicken, dass dies schnell ausverkauft sein wird. LEGO geht generell immer, beim Einkauf mit Kindern…

    • Da würde ich sofort dagegenhalten. Das Video zum Song hat über 1,6 Mrd. Aufrufe. Wenn von denen nur 1% BTS-Merchandise kauft und von diesem 1% auch nur wieder 1% davon in Lego investieren, bist du bei 160.000 Set! Und das mit konservativer Rechnung. Es gibt halt nicht nur Europa und Amerika; ich denke, da sind wir in einer eurozentrierten Blase. Ich schätze eher, unter der Vorraussetzung das Image bleibt sauber, dürften wir noch weitere BTS-Sets (Tourbus, Bühne etc,) erwarten. Mein persönlicher Geschmack ist weder das Set noch die Band oder deren Musik. Aus (kaufmännischer) LEGO-Sicht denke ich, kommen die mit dem Geldzählen bald nicht mehr nach und aus dem Lachen nicht hinaus.

      • 1,6 Mrd. Aufrufe entsprechen nicht 1,6 Mrd. Fans. Vor allem bei Musikvideos schauen/hören die Fans diese immer und immer wieder.
        Nein, es ist nicht 1/5 der Weltbevölkerung Fan dieser Band 😉
        Selbst wenn man sehr konservativ rechnet und mit 10 Aufrufe pro User, kommt bei deiner Rechnung am Ende nur 16.000 Einheiten raus. Und dabei wird komplett außer acht gelassen, wie viele der User überhaupt mitbekommen dass es das Set gibt. Wenn man super optimistisch rangeht, merkt vielleicht jeder 10te Fan, dass es überhaupt ein Legoset gibt zu dieser Band. Dann sind es nur noch 1600 Verkäufe. Am Ende sind das einfach nur wilde Annahmen multipliziert mit wilden Annahmen.

        Einen richtigen Marketing Funnel zu kalkulieren ist unglaublich schwierig. Das nur anhand der Views eines Videos zu versuchen ist nicht möglich. Da Brauch man schon mehr Daten.

      • An und für sich richtig gerechnet, aber von falschen Zahlen ausgegangen.
        1,6Mrd. Aurufe ist nicht gleichbedeutend mit 1,6Mrd Fans…

  12. Also gleich vor weg: Was BTS ist musste ich erst mal googeln (und ich bin noch keine 45!). Daher frage ich mich, wen interessiert das Thema, wenn man nicht gerade durch seine Kinder davon erfährt und man nicht die Ideas-Serie sammelt? Kann mir nur vorstellen, dass man es (abgesehen von den Ideas-Sammlern (ist keinesfalls abwertend gemeint, falls das jemand so verstanden hat!)) für seine Kinder kauft.

    Als Vitrinenmodell ist es meines Erachtens wenig geeignet, da es zu sehr den Charakter eine Friends-Spielsets hat. In eine Stadt lässt es sich auch nicht gerade gut integrieren, da es nur eine Fassade ist. Also keine Ahnung, was der Großteil der Menschheit mit dem Set soll.

    Aber ich muss sagen, dass mir hier der Grundgedanke der Ideas-Reihe gefällt: Der Fan bringt eine, eher rohe, Idee (und nicht ein tip-top durchdesigntes Set) ein und Lego macht ein Set draus. Und das Set gefällt mir prinzipiell schon, auch wenn meiner Meinung nach der Donut schwer als Donut zu erkennen ist.

    p.s. Was ich noch in der Wikipedia gefunden habe: “Am 14. Juni [2022] gab die Band […] bekannt, auf unbestimmte Zeit pausieren zu wollen.”. Ob das der ideale Zeitepunkt für das Set ist? Hätte man nicht früher die Notbremse ziehen sollen, wenn da nichts mehr nachkommt? Denn bei Jugendlichen ist sehr schnell etwas aus den Augen aus dem Sinn….

    • Was den Grundgedanken angeht, bin ich voll bei dir. Das Ding heißt “Lego Ideas” und nicht “Lego fertiges, cooles Set zum downgraden”. Hier hatte jemand eine gute IDEE (eines der weltweit am meisten geschauten Videos überhaupt als Set umzusetzen ist nicht komplett bescheuert, gell?), aber vielleicht einfach nicht die nötigen Fähigkeiten, da ein perfekt durchgestyletes Set zu kreieren. Lego nimmt die IDEE und macht was Gescheites* draus. Ist doch mal was anderes als die glorreichen Ideas-Kandidaten, die dann von Lego bis zur Unkenntlichkeit zurecht gestutzt werden.

      *= ich persönlich finde das Set recht okay, sehe da aber nicht mehr als 60-70 Euro Gegenwert.

  13. Ich bin mir nicht sicher, ob es zwischen den Zielgruppen von BTS und Lego eine sonderlich groß Schnittmenge gibt. Mein Bauchgefühl sagt nein, aber bei Lego wird man sich da nicht nur auf Bauchgefühle verlassen haben.
    Prinzipiell finde ich das Set ganz nett, sehe aber für mich keinen Anlass es zu kaufen.

    Ich möchte aber auch sagen, dass ich einige der Kommentare über mir wirklich zum Genieren finde.
    Lego hat in den letzten Jahren auch Ideas Sets rausgebracht, die hier im Forum hochgejubelt wurden, und die trotzdem schnell auf der “Resterampe” gelandet sind, weil die globale Zielgruppe doch nicht so groß ist, wie die demographische Bubble hier glaubt.
    Es gab in den letzten Jahren wirklich genügend Sets für die mehr oder weniger “alten weißen Männer” (und sei es nur ideologisch).
    Also lasst Lego doch auch mal Sets für andere Zielgruppen rausbringen. Falls es schiefgeht, ist das auch kein Grund für Schadenfreude – weil siehe oben, auch “eure” Sets sind schon auf der Resterampe gelandet.

    • Danke, sehe ich ähnlich. Diese ablehnende Haltung allem gegenüber, was nicht in unsere mitteleuropäischen Idealmaße passt, ist traurig. Wäre Lego ein asiatischer Konzern würde man sich vielleicht in Südkorea über ein Friends (die Sitcom) Set wundern, während hier viele das Central Perk abfeiern. Dass das auch andersrum funktionieren kann, übersteigt dann aber offenbar die Vorstellungskraft einiger.

      Zur Schnittmenge Lego / BTS: ich weiß gar nicht, ob die so groß sein muss. So ein Lego Set eignet sich doch wunderbar, um damit Fotos für Instagram oder Videos für Tiktok zu machen, was dann sicherlich auch mehr den Hobbies der Zielgruppe entspricht. Wenn die sich da kreativ austoben können, ist das vielleicht auch für BTS Fans ohne vorherigen Lego Bezug reizvoll.

      • ich finde Thors Hammer auch bescheuert (Entschuldigung). Das hat nichts mit Europa oder Asien zu tun. Natürlich hat das mit Fan-Sein zutun. Ich bin generell nicht so sehr an Lizenz-Zeugs interessiert. Darum haben die es sowieso eher schwer bei mir. Dieses Set allerdings ist für ein 18+ Set auch von der Ausführung her m.E. einfach zu schlicht. Das mag daran liegen das die Vorlage eben diese Vorlage ist. Es gibt in diesem Set so gut wie keine interessanten Bautechniken. Die Details sind auch eher nicht Wow-mäßig. Da sind ja Friends-Sets teilweise spannender. Aber gut. Jeder wie er mag.

      • Danke, dem kann ich mich nur anschließen. Ich wünschte auch, ich könnte diesem Hobby nachgehen, ohne auf so viele toxische Personen zu treffen.

        Blogs sind wohl der falsche Ort für mich dann.

  14. Dat kauf ich mir nicht, weil ich die nit kenne und ich auch diese Umsetzung nicht interessant finde. 🥲

    Wenn es da draußen KäuferInnen gibt, sollen sie natürlich Freude daran haben. ☝️🥳

    Alaaf us Kölle 🫶🥳🎊🎉

  15. Also ich finde das set gar nicht so schlecht,wenn ich Fan sein würde,wäre es der Knaller.so was in der Richtung von anderen Künstlern wie zb.Michael Jackson würde einschlagen wie eine Bombe.ich werde mir eins mit guten Rabatten zulegen und erst mal wegpacken.Wen es mal EOL geht weid es denke ich sehr wertvoll

  16. Ich finde den Eiswagen klasse! Auch das Modell selbst ist okay.

    Den Song kenne ich zwar, bin aber mit der Band nicht so vertraut, dass ich mir dieses Modell kaufen würde. Da hätte ich doch gern ein Set zu Luke Combs oder Chris Stapleton 😉

  17. Die Torsi der Minifiguren und die Frisuren gefallen mir schon, besonders die neuen (?) Haare, die direkt in Braun und Schwarz verwendet wurden. Und den Eiswagen finde ich richtig lustig! Ich hatte ja ganz leise auf einen üppigeren Plattenladen gehofft. Kaufen werde ich es wohl nicht, der LEGO Etat ist auf Monate verplant, A-Frame Cabin, den Camaro habe ich auch noch nicht, Bruchtal, neue Harry Potter-Sets demnächst, neue Monkie Kid-Sets, Gerüchte um eine Erweiterung von Ninjago City … Ich freue mich zum einen für die vielen Fans der Band, zum anderen darüber, dass ich zur Abwechslung mal keine großen Schwierigkeiten haben werde, ein Set auszulassen. Ich finde es grundsätzlich sehr gut, dass LEGO versucht, Sets für die Geschmäcker und Interessen aller Menschen zu machen. Dank der neuen Politik weltweiter Verfügbarkeit kann ich dann beispielsweise den “Karnevalsumzug” zum Mondneujahr erwerben und BTS stehen lassen.

  18. mit Verlaub, wenn hier jemand schreibt, dass sich das Set schlecht verkauft, denkt derjenige kaum an den Lego Store in Seoul.

    Im südkoreanischen Lego Forum reibt man sich wahrscheinlich verwundert die Augen wenn da auf einmal der Kölner Dom in den Regalen steht.

    Ich denke die Aussagen beziehen sich auf Deutschland, vielleicht noch Europa.

    Aber unabhängig ob BTS auch hier von vielen Teenies gefeiert wird ist das Set eher ein naja.
    Eine Tüte mit den Figuren drin hätte es auch getan, oder?

  19. Warum sieht man kein einziges Hangul Zeichen oder wenigstens K-Pop Symbol?
    Ich fänd es im Seoul Setting viel besser. Man könnte meinen, sie kämen aus USA.

  20. Es ist ein sehr liebloses Set. Die Discobesucher tanzen einfach auf einer Plattform hinter der Discofassade. Ein Raum wäre besser.

  21. Was ich schade finde, ist, dass die Augen nicht asiatisch sind. Die könnten auch Random Figuren aus City sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert