LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas 21338 A-Frame Hütte offiziell vorgestellt

LEGO Ideas 21338 A-Frame Hütte

LEGO Ideas 21338 A-Frame Hütte | © LEGO Group

Die LEGO Ideas 21338 A-Frame Hütte wird aus 2.082 Teilen zusammengebaut und erscheint für 179,99 Euro UVP am 1. Februar.

Wegen diverser Leaks wurde das Embargo der LEGO Ideas 💡 21338 A-Frame Hütte um einige Tage vorgezogen. Das Set wird aus 2.082 Teilen zusammengebaut, wird 179,99 Euro UVP kosten und ist ab dem 1. Februar neu und exklusiv erhältlich. Das Set ist modular – zudem lassen sich die Seitenteile abnehmen. Zum Set-Umfang gehören zudem vier Minifiguren. Per Technic-Pin-Steckverbindung lassen sich mehrere Giebelhäuser miteinander verbinden. So, das Abenteuer in der Wildnis ruft!

360-Grad-Video

Die Eckdaten

» „A-Frame-Cabin“
» A-Frame Hütte
» LEGO Ideas
» 21338
» 28cm / 44 cm
» 2.082 Teile
» 4 Minifiguren
» 179,99 Euro UVP
» 1. Februar 2023

Weitere Bilder

Pressemitteilung

Vertreibe den Januar-Blues mit dem neuen LEGO® Ideas A-Frame Cabin Set. Dieses Set wurde vom italienischen LEGO Fan-Designer Andrea Lattanzio entworfen und ist der perfekte Rückzugsort, wenn man dem Alltag entfliehen möchte. Inspiriert von A-förmigen Blockhütten besteht dieses Set aus zwei Etagen mit einem Schlafzimmer im Obergeschoss und einem Wohnzimmer und einer Küche im Erdgeschoss.
Draußen gibt es eine Terrasse mit Stufen hinunter in die freie Natur, wo du einen Holzschuppen und verschlungene Bäume findest, in denen ein freundliches Eichhörnchen lebt. Die vier mitgelieferten LEGO Minifiguren können es sich am Kamin gemütlich machen, mit der Akustikgitarre jammen oder eine Fahrt mit dem Kanu unternehmen.

Andrea, ein großer LEGO Fan, sagte zu seinem Entwurf: „Ich habe ein Buch mit vielen seltsamen Häusern aus aller Welt durchgeblättert und dabei den A-Frame entdeckt, und es war Liebe auf den ersten Blick. Ich begann mit einer Skizze, um eine klare Vorstellung zu haben, und baute meinen Entwurf dann in etwa 10 Tagen.“

Entwurf und Set im Vergleich

Der Wald ruft: Der Entwurf von Andrea | © Norton74

Interviews mit dem Fan-Designer

Umfrage und Eure Meinung!

Wie gefällt euch die 21338 A-Frame Hütte?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

Wie gefällt euch die 21338 A-Frame Hütte – gerade im Verglich zur Vorlage von Andrea? Eure Meinung packt gerne unten in die Kommentare.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

29 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das Set gefällt mir ziemlich gut. Ich finde es ist eine gute Umsetzung der Entwurfsidee, auch wenn man genau sieht wo gespart wurde. Der Preis… naja…

  2. Sieht nett aus, kommt mir aber im Vergleich mit dem Modular (das ich mir noch zulegen werde) zu teuer vor. Insgesamt schade, dass es bei Ideas kaum mehr was im kleineren Bereich gibt. Auch das Aneinanderkoppeln ist bei diesen Preisklassen doch für die wenigsten interessant und die bauen es dann vermutlich ohnehin noch etwas um.

  3. Im Vergleich mit Andreas Hütte finde ich den Legoentwurf, auch wenn er mir ansich gefällt, etwas zu glattgebügelt.

  4. Schön, dass die Idee so viele Mjölnir zu verwenden umgesetzt wurde. Sieht stark aus!

    • Selbstverständlich darf immer auch modifiziert werden, und es müssen auch nicht alle Fliesen festgedrückt werden. Aber die allgemeine Optik unterscheidet sich leider sehr stark, angefangen beim Winkel, den Fenstern und – das verstehe ich persönlich überhaupt nicht – die Tür.

      • Kannte den Original-Entwurf bis vor Kurzem noch nicht, die Tür ist der Hit! Dagegen wirkt die Standard-Tür ein wenig…lahm. Muss auch sagen dass es angenehmen wäre, mal wieder ein Ideas-Set im unteren Segment zu haben, dass diese Hütte teurer wird war zu erwarten, aber generell sieht man leider, dass der Fokus von den „60€-Sets“ abrückt.

  5. Die korrekte deutsche Bezeichnung des Sets lautet: Finnhütte

  6. Sie Setnummer ist auch falsch!

  7. Konsequent jeden Charme und Charakter des Fan-Entwurfs entfernt. Bestes Beispiel: Die Fronttür, die Ecken und Kanten hatte – durch ein Formteil ersetzt. Fast alles wirkt glatt, beliebig und ohne Gefühl runtergebügelt. Sehr, sehr schade.

    • Ich teile deine Meinung in Gänze – in der Deutlichkeit. Wäre es Blau, dann könnte das Gebäude so in Schlumpfhausen stehen – comichaft.

      Ich bin großer Fan der Modelle von Andrea. Das Original ist Wahnsinn, lässt sich in meinen Augen aber einfach nicht gut als „bespielbares“ Set umsetzen. Hier gibt es nun Mal Unterschiede zwischen MOC und Set – kein Vorwurf an die Designer in Billund mit all den Vorgaben. Als LEGO City Modell wäre es gut, aber wenn man die Vorlage kennt… als erwachsener LEGO-Fan holt mich das Set nicht ab – leider.

    • Bei der Fronttür gebe ich dir recht. Da hätte man die Idee des Fanentwurfs nehmen können. Aber das hätte deutlich mehr Teil bedeutet und hätte entweder den Gewinn minimal reduziert oder Lego wäre auf die Idee gekommen das Set nochmal 20 Euro teurer zu machen…
      Der weniger glatte Look beim Original entsteht ansonsten primär dadurch, dass die Tiles einfach nicht richtig festgedrückt wurden. Das außerhalb eines Mocs als Set umzusetzen ist nicht wirklich umsetzbar, aber kann man ggf. leicht selbst umsetzen. Auch wenn ich hinsichtlich Preis und nachlassender Qualität viel kritisiere, verstehe ich dem Fall das Moc-Lösungen für ein Massenset nicht umsetzbar sind und sehe auch keine wirklichen Alternativlösungen.

      • Also beim Anglerladen hat Lego es doch auch hinbekommen, ein unregelmäßiges Dach zu bauen. Und da waren alle Teile festgedrückt und für ein Massenset umsetzbar.
        Ich denke bei dem hier vorliegenden Set eher an Gewinnmaximierung.

        • Beim Angelladen hat tatsächlich fast alles gepasst, das sehe ich auch so. 🙂

        • Beim alten Angeladen ist ein verfallenes Dach. Das ist schon etwas ziemlich anderes als eine unregelmäßige Brettstruktur die im Moc-Entwurf primär beabsichtigt ist. Erstes bekommt Lego relativ gut hin – zuletzt auch bei der heulenden Hütte – für das Zweite bräuchte man neue Teile, sofern man keine Moc-Techniken einsetzt. Das bei Lego alles auf einen überdurchschnittlichen Gewinn ausgerichtet ist, da geb allerdings recht.
          An den alten Angelladen kam außer der Saturn V kein Set mehr wirklich ran.

  8. Auch wenn dort und da offensichtlich gespart wurde, gefällt mir das Set sehr gut! Es sieht quasi wie eine renovierte Variante vom Fan Entwurf aus. Im Entwurf werden viele Details eingebaut, in dem Fliesen nur unvollständig auf die Noppen gesetzt werden. Das ist klar, dass LEGO das nicht umsetzen wird. Aber die Türe finde ich schade, dass die gespart wurde. Was den Preis angeht, muss ich sagen, dass ich schlimmeres erwartet habe (alle LEGO Avatar Fans wissen, wovon ich spreche).

  9. Bei diesem Set frage ich mich, wo die 2000 Teile sein sollen. Ich vermute – und die Bilder legen das auch nahe – dass wieder an vielen Stellen mit Plates gearbeitet wurde anstatt mit Bricks, viele Stellen, an denen sich 1×1 Steine wiederfinden…
    Die Holzoptik geht komplett verloren und das können auch die 4 Holz-Tiles über den Fenstern nicht retten. Das ganze wirkt sehr steril und glatt. Leider ein neues Beispiel in der einst so geliebten Ideas Reihe.

  10. Ich finde das Set soooooooooooooooooo „toll“, mal wieder Geld gespart. Das Set läst nicht viel positives von dem Entwurf übrig. Den Entwurf fand ich sehr gut. Es sieht naturverbunden aus, es ist nicht alles in Ordnung (z.B. die Treppe), so wie es sein soll. Die Fenster im Entwurf sind, wie ich es bei so einer Hütte erwarte. Bei dem fertigen Set ist alles schön brav und ordentlich. Nichts ist kaputt, alles vom Architekten auf den neuesten Stand gebracht. Keine Ofenheizung, moderner Kamin. Keine „alten, kleinen Fenster“. Es wurden schöne neue energetische Fenster eingebaut. Genauso wie die Tür. Solche Hütten haben solche Türen? Die Bäume im Entwurf sind so, wie ich mir die Bäume im Wald vorstelle. Im fertigen Set? Was mir an dem fertigen Set gefällt, ist das Kajak und die Schreibmaschine. Ich hoffe bloß, daß Lego an den anderen Sets nicht genausoviel verändert.

  11. Mir gefällt das Set sehr gut und viele Details gefallen mir super. Wie das Preis Leistungsverhältnis letztendlich in meinen Augen ist, werde ich sehen, wenn ich gebaut habe und sehe, wie es dann in Natura wirkt. Aber was ich sehe spricht mich als Hobby-Wanderer sehr an. 🙂

  12. Congratulazioni, Andrea! I´m so glad, LEGO kept your idea making a wall from dozens of hammer-pieces! I´ll definitely get a set for myself and try to build it in a worn look by not pressing down all the elements on the roof of the cabin. I liked your trees and building, that has been neglected a bit, very much! But it will all the same be a honour to buy a set by Norton74. (((-:

    Herzliche Glückwünsche, Andrea! Ich bin wirklich froh, dass LEGO das aus Hämmern gebildete gemauerte Fundament beibehalten hat! Ich werde unbedingt ein Set für mich erwerben und versuchen, das Dach etwas unregelmäßiger zu gestalten, indem ich nicht alle Elemente fest andrücke. Deine Bäume und den etwas heruntergekommenen Eindruck hatte mir besonders gut gefallen. Es wird mir dennoch auf jeden Fall eine Ehre sein, ein Set von Norton74 zu erwerben. (((-:

  13. Grundsätzlich ganz nett, aber mal wieder verstehe ich nicht, woher der Preis kommt. Da hat LEGO wieder sehr großzügig aufgerundet. 😉

  14. Ich weiß nicht. Eigentlich gefällt mir das Modell und paar Kleinigkeiten kann man ja immer umbauen. Aber die Fenster, die Tür und die Bäume finde ich schon arg hässlich und da weiß ich nicht, ob meine Ersatzteile für so einen umfangreichen Umbau ausreichen würden! 😅
    Für die Hälfte des Preises hätte ich es mir mit Sicherheit gekauft. Aber so? Ne, habe sowieso keinen Platz… 😏

  15. „Vertreibe den Januar-Blues….“

    Wie soll ich denn den „Januar-Blues“ vertreiben, wenn das Set erst im Februar rauskommt? 🙁

    Ich werde mir die Hütte kaufen, wie immer mit Rabatt. Wobei ich aber noch einmal erwähnen muss, dass ich immer noch untröstlich bin, dass stattdessen nicht die wunderwunderschöne Log Cabin als Set realisiert wurde.

  16. Ich finde das fertige Modell viel besser als den Fan-Entwurf, kann den Unmut, der hier teilweise zur Sprache kommt, aber dennoch durchaus nachvollziehen – das ist wieder so ein Fall, in dem bei der Umarbeitung praktisch das Thema gewechselt wurde. Aus einer Einsiedler-Waldhütte wurde ein Ferienhaus… muss man mögen.

  17. Bei den Produktbildern wurden die Haare wild durcheinander gewechselt, ist das immer so?
    Am Besten finde ich den kanufahrenden Mann mit Tut :-p
    LG Woody

  18. Auch ich finde die finnhütte bzw die a Frame als gut umgesetzt

    Bei uns in der Umgebung gibt es mehrere Campingplätze, auf denen man auch solche Bauten gibt, falls ich mich richtig erinnere.

    Ich habe auch mal versucht, solch 1 gebäude in 1 vereinfachten Ausgabe zu bauen aber ich hatte bzw habe das Problem mit der Spalte zwischen dachplatte und mauerwerk ich hatte mein Gebäude mit bausteinen in normaler Höhe aufgebaut

    Vielleicht hat jemand 1 Idee zum auffüllen der vorgenannten Lücke bzw Spalte ich würde mich sehr freuen über die eine oder auch andere Idee

  19. Ich finde die Umsetzung seitens LEGO durchaus gelungen! Eine 1:1-Umsetzung gab es doch bisher nie! Insofern wird man wohl immer Abstriche gegenüber dem Fanentwurf machen müssen!

    Aber zurück zum Modell! Ich finde, dieses würde das Baumhaus sehr gut ergänzen! Leider habe ich selbst keinen Platz für die beiden Modelle, aber daraus hätte ich ein schönes Feriendomizil gemacht. Als kleines Detail gefällt mir hier auch wieder die Anspielung auf die Marke „Octan“!

  20. Sieht ganz nett aus aber das Ferienhaus 1037 von LOZ finde ich schöner. Der Preis ist mit 60€ auch gut und es ist schon lange auf dem Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert