LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas Dilemma: 57 Entwürfe werden nun geprüft

Das LEGO Ideas Team hat die Qual der Wahl | © LEGO Group

Im ersten Review-Zeitraum des Jahres haben 58 Entwürfe die magische Hürde geknackt, aber nur 57 werden geprüft: Zu viele?

Bei LEGO Ideas ging es in den vergangenen vier Monaten „wüst“ zu: Gleich 58 Projekte haben die Hürde von 10.000 Unterstützern genommen. Einer wurde gelöscht: Der Entwurf Stadium Tour 💡 war eben doch ziemlich eindeutig die Bühne der Band Rammstein, und ein Set zu dem Thema veröffentlicht LEGO nicht. Somit bleiben aber noch immer 57 Entwürfe. Und selbst, wenn LEGO am Ende zwei oder womöglich gar drei (unwahrscheinlich) Entwürfe als Set realisiert, bleiben viele enttäuschte Gesichter. Die Flut an Entwürfen, die die Hürde nehmen, mag sich durch die Pandemie begründen. Aber mich beschleicht hier schon das Gefühl, dass das Regelwerk einer Anpassung bedarf. Denn steigt die Frustration, gibt es womöglich auch weniger Einreichungen?

Wann kommt die nächste Entscheidung?

Im dritten Review-Zeitraum des letzten Jahres waren es immerhin schon 25 Entwürfe, die die Marke geknackt haben. Die Entwürfe prüft LEGO laut seines Blogs noch immer – und eine Entscheidung würde verkündet, wann immer sie getroffen werde. Sehen wir es einmal positiv: Spannende Zeiten bei Ideas! Eine Fülle an Optionen…


Erster Review-Zeitraum 2021

Alle LEGO Ideas Entwürfe, die binnen des ersten Review-Zeitraums des Jahres 2021 – sprich Anfang Januar bis Anfang Mai – die Hürde von 10.000 Unterstützter-Stimmen nehmen, findet ihr hier in unserer Übersicht.


Reinzoomen ist möglich: Gibt es einen oder mehrere Favoriten?

Eure Meinung!

Welcher Entwurf gefällt euch am besten? Welchem Modell räumt ihr Chancen ein? Und findet ihr, dass 57 Entwürfen schlichtweg zu viel sind, oder denkt ihr euch: Soll LEGO mal machen? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

8+

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich drücke ja der Jazzband und Totoro die Daumen

    0
  2. Zu viele? Ja, definitiv, bei der Menge habe ich nicht mal Lust mir die Auswahl genauer anzusehen sondern warte einfach auf das Ergebnis. Insgesamt finde ich, sollte es bei Ideas wieder mehr um wirklich einzigartige Ideen wie z.B. das Murmellabyrinth gehen, und weniger um das nächste Space-Modell oder andere zwar schöne, aber irgendwie doch auch naheliegende Modelle.

    12+
  3. Lieber Andres, es waren immerhin 4 Monate 🙂 in denen es bei Ideas „wüst“ zuging, aber das nur am Rande.
    Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass die Vielzahl der durchs 10000er-Ziel gegangenen Einreichungen an sich ein Problem darstellt und auch nicht, dass durch evtl. frustrierte „Ideas-Jünger“ die Zahl der Einreichungen zurückgehen würde. Der Bezug zur Coronapandemie – von wegen mehr Zeit – erscheint mir gar nicht so abwegig. Mit steigender Bekanntheit der Ideas-Idee steigt die Zahl der Teilnehmer und proportional auch die der Unterstützer und führt somit zwangsläufig zu dem jetzt zustande gekommenen „Ideasberg“. Dies lässt mich zu dem unausweichlichen Schluss kommen, dass Lego mehr Personal einstellen muss um die einzelnen Vorschläge in der bisher üblichen Tiefe zu begutachten und diejenigen herauszufinden, die dem Ideasgedanken entsprechen. Dies hoffe ich sehr. Das lebendige Treiben in der Ideaswelt unterhält mich jeden Abend sehr entspannt. Von daher darf alles so bleiben wie es ist.
    Zu den Einreichungen der letzten 4 Monate: Meine Favoriten wären:
    1. die Zugbuchstützen, 2. die Mittelerdekarte, 3. Der Bauernhof, 4. Asterix und Obelix, 5. Die Sukkulenten

    3+
    • Das habe ich meine ich schon mal falsch geschrieben, oder? Es war ein langer Tag, morgen gibt es weniger Artikel, dafür dann um 18 Uhr die Show.
      Lieben Dank für den Hinweis, korrigiert. Januar, Februar, März, April. 😉

      1+
  4. Das Jazz-Qartett fände ich richtig stark! Das Wikingerschiff auch, das habe ich aber schon selbst nachgebaut und sehe da auch, dass noch einiges nachgebessert werden müsste, zwecks Stabilität. Dennoch, ein tolles Set, was aber auch sehr viele Minifiguren mitbringen müsste.

    0
  5. Eine Farce. Und gleichzeitig wird die weitere Verwendung der eingereichten Entwürfe auf Dauer blockiert. So schwächt man als Marktführer die Konkurrenz. Schade um die Vielzahl toller Entwürfe.

    1+
  6. LEGO muss sich für Ideas was überlegen

    Es wird mit der Fülle der Ideen langweilig und mühsam dem Prozess zu folgen – und die Enttäuschung der „Nichtrealisation“ ist auch hoch.

    Oder man schraubt wie ich die Erwartungen GAAAANZ niedrig – und kauft bei Ideas nur noch GAAAANZ selektiv

    May the 4th be with you!

    0
  7. Ich merke an mir, dass ich völlig die Übersicht verliere und überhaupt nicht mehr mitbekomme, welche Sets die Hürde gepackt haben, das spricht bei mir eindeutig für zuviele Sets. Es war immer ganz nett mitzufiebern weil ich einen oder zwei Favoriten hatte. Das fehlt jetzt einfach. Eine präferierte Möglichkeit das Reglement anzupassen wäre für mich nicht unbedingt die Zahl der Unterstützer, sondern der Art der Sets. Wie weiter oben jemand schrieb, der Fokus sollte auf neuen Modellen und nicht dem x-ten Raketen-, Sitcom-, sonstwas Set liegen.

    Wenn ich von oben nach unten in eurer Auflistung durchgehe, wäre mein erster Favorit der Astronaut (zwar Space, aber doch was anderes als immer Raketen), die Schneekugeln, wenn man den Schnee irgendwie hinbekäme, was schwierig wird (aber sonst recht sinnlos ist), starke Chancen dürfte Schneewittchen haben (auch wenn das für mich eines der Sets ist, die nichts neues bringen), die Bowlingbahn ist eine nette Spielerei, der ich aber keine Chancen einreiche, als Norwegenfan sind Wikinger Pflicht, da müsste aber noch einiges am Schiff getan werden, dann kommen viele schöne Modelle, die aber überhaupt nichts neues bringen und quasi Fahrzeuge oder Modulars sind, die Buchstützen wären dann wieder das was Ideas für mich ausmacht (da reaktiviert man die alten Metallgewichte, damit die Teile schön schwer werden) Interesse scheint ja auch dazusein, da es zwei Varianten geschafft haben. Der ganze Rest ist dann wieder, so schön er ist, Standardzeug (Autos, Dioramen, Burgen,…)

    Realistisch wird das Schneewittchen und eventuell noch ein Fernsehdiorama.

    1+
  8. Achja, die DNA könnte für mich mit etwas Anpassung auch noch interessant sein.

    0
    • Ich kann mir nicht vorstellen dass sich das DNA Model wirklich viele Leute auf’s Bücherregal stellen wollen.
      Sehe die Asterix/Obelix oder Tutanchamun Büsten wesentlich stärker wenn es um Verkaufszahlen geht.
      Falls Lego mit eben diesen bei der Sesamstraße und Winnie Pooh zufrieden sind, ist Schneewittchen auch schon so gut wie gesetzt.
      Ich hoffe nur das Lego genug von Musikinstrumenten hat. Auch wenn die Violine echt gut gemacht ist, ist das Thema nicht grad so meins.

      0
  9. Schade das die Ramnstein Bühne von lego auf die rote liste gesetzt worden ist trotz 10.000 klicks , bin enttäuscht von Lego , wäre rin renner geworden

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.