LEGO rockt! Queen “Red Special”-Gitarre von Brian May

It's time to rock | © Andres Lehmann

Ein wahrlich “verspielter” LEGO Nachbau: Die Queen “Red Special”-Gitarre von Brian May in Originalgröße!

Der Baumeister Nick Jensen 📷 hat auf der Brickworld Chicago das MOC Queen – Brian May’s Red Special Guitar ausgestellt. Der steinige Nachbau der kultigen E-Gitarre in Originalgröße ist Musik in meinen Ohren und hat es mir vor Ort angetan.

Ich habe mit Nick nicht speziell über dieses MOC gesprochen, ihn aber als wahre Frohnatur kennengelernt, der mit den Steinen so allerhand anzustellen weiß!

Die Red Special 🔎 wurde eigens für den Gitarristen von Queen hergestellt – und die “Old Lady” ist auch als LEGO-Nachbau ein wahres Unikat. Hier sitzt jeder Stein – bei perfekter Formsprache!

Auch das offizielle Set LEGO Ideas 21329 Fender Stratocaster 📝 zeigt, dass sich aus LEGO-Steinen ganz wunderbar Gitarren zaubern lassen. Rock on!

Eure Meinung!

Wer von euch ist Queen-Fan? Und sagt ihr zu dieser kultigen Klampfe? Gefällt euch der Nachbau? Äußert euch gerne in den rockigen Kommentaren!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

23 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. “Die Red Special wurde eigens VOM Gitarristen von Queen hergestellt”. Die hat Sir Brian damals höchstselbst aus Mahagoniholz, einem Brotmesser und Teilen eines Motorrades zusammengeklöppelt.

    Also ja, bin großer Queen-Fan. Und diesen Nachbau möchte ich gerne als Set. Danke.

    • Hamma wieder was gelernt! Aber jetzt frag ich mich natürlich, wozu das Brotmesser umfunktioniert wurde.

      • …wird für die scharfen Sounds verwendet… Und: sein Vater hat das Ding mit ihm gebaut. Ebenfalls verwendet: Stricknadeln der Mutter…

      • Das Brotmesser wurde wohl fürs Tremolo-System verwendet. Ich habe keine Ahnung, was das ist, aber im englischen Wiki-Artikel zu der Red-Special-Gitarre findest du einiges dazu.

        • Für’s Tremolo (hat, glaub ich, irgendwas mit den Tönen zu tun) hat Sir Brian May einen Fahrrad-Ständer o.ä. genutzt…
          Ja, bin auch Queen-Fan…

          • So … ich bin aus dem Kaninchenbau zurück. Und ihr habt wohl beide recht, das Messer ist Teil des Innenlebens der Tremolo-Mechanik und der Fahrradständer dürfte der Hebel sein.

            Es gibt sogar ein ganzes Buch nur über die Gitarre.

      • Ja, toller Gitarrist, tolle Giarre.
        Ich war der Meinung,dass sein Vater Gitarrenbauer und Ingenieur war und diese entworfen und gebaut hat.
        Aussage von Brain bei einem. Interview

  2. Gibt’s ein Foto vom A Night at the Opera Plattencover rechts neben der Gitarre?

  3. Ich bin seit fast 40 Jahren Queen Fan, aber so etwas habe auch ich noch nicht gesehen! Das kann sofort in Serie gehen. Lego hat ja schon den Miracle Express platzen lassen!
    Gruß Torsten

  4. Schöne Idee, die Ausführung ist Lego geschuldet wie meistens eckig.
    Wie beim Ferrari von Lego.
    IMO nur peinlich.
    Das sollte man mit blue Brix bauen.

    LGW 💫

  5. Ich bin ein absoluter Queen Fan. Und finde es einfach unglaublich und wunderbar was man so alles mit Lego zaubern kann und dass die Band und vor allem Freddie Mercury nach so vielen Jahren nicht in Vergessenheit geraten ist. Danke 👍🙂

  6. Geiles Teil! Sollte sofort als Set in Serie gehen ! Wäre ein Muss für jeden Queen Fan und Sammler !

  7. Sehr schön! Hier noch ein wenig Nerdwissen zu Brian May, das sich auf das oberste Bild bezieht: Er nutzte zum Spielen lange eine britische Sixpence-Münze anstatt eines handelsüblichen Plektrums. Ich vermute, dass die große hellgraue Rundfliese hinter den Saiten eine solche Münze darstellen soll.

  8. Also super geil,Respekt dem Bauer
    Sehr gut 👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert