LEGO Online Shop 🛒
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz
🇫🇷 Frankreich | 🇳🇱 Niederlande

LEGO Star Wars 75271 Luke Skywalkers Landspeeder im Review

LEGO Star Wars 75271 Luke Skywalkers Landspeeder

LEGO Star Wars 75271 Luke Skywalkers Landspeeder | © Max Mohr

LEGO Star Wars 75271 Luke Skywalkers Landspeeder im Review: Zu früh für eine Neuauflage?

Lukes Landspeeder gehörte zu den ersten LEGO Star Wars Sets, die im Jahre 1999 auf den Markt kamen. Anfang 2020 erschien die sechste Version des Gefährts und das, obwohl 2017 erst eine Version erschienen ist. Viele Fans kritisierten diese Neuauflage, weil die vorherige Version auch 2020 noch leicht günstig zu bekommen war. Das Set stammt aus Episode IV und rast dort durch Mos Eisley und die Jundlandwüste. Dieses Review ist ein weiterer Teil meiner Serie an Reviews, die sich mit Sets des Planeten Tatooine beschäftigen.

Die Eckdaten des Sets

  • LEGO Star Wars
  • 75271 Luke Skywalkers Landspeeder
  • Altersempfehlung 7+
  • 236 Teile
  • 29,99 Euro UVP (aktuell 29,23 Euro)
  • 219 VIP Punkte
  • LEGO Online Shop

Meine Einstellung

Ich bin großer LEGO Star Wars Fan und sammle seit 2008 die entsprechenden Sets dazu. Die Ära des Imperiums gefällt mir dabei am besten, aus der dieses Set auch stammt. Zuvor habe ich bereits zwei Landspeeder gebaut und trotz der Schlichtheit des Modells hatte ich immer großen Spaß dabei.


Umfang und Zusammenbau

Der Aufbau wird in drei Bauabschnitte aufgeteilt und erfolgt in 66 Bauschritten auf 65 Seiten. Auch hier ist die Anleitung wieder sehr einfach gestaltet, sodass auch junge Jedi-Ritter den Bau meistern können.


Im Setumfang enthalten sind drei Minifiguren. Den Gegenspieler stellt hier wohl der Jawa dar. Wahrscheinlich möchte er den auch enthaltenen C-3PO stehlen, um ihn an den Meistbietenden zu verkaufen. Held des Sets dürfte Luke Skywalker sein, der exklusiv in diesem Set ist.

An der Figur ist aber eigentlich nur der Poncho exklusiv. Den Rest der Figur kennen wir zum Beispiel aus 75270 Obi-Wans Hütte.

Die 236 Teile sind alle zumeist in Rot-, Grau- und Beigetönen gehalten. Hierbei handelt es sich aber eher um Standardsteine, als um abstrakte Teile.

Auch ein Landspeeder will beklebt werden

Leider werden auch zehn Elemente beklebt. Bei sechs davon kann ich es auch verstehen, da LEGO abgerundete Elemente nur schlecht bedrucken kann. Bei den anderen Teilen kann ich die Sticker aber nicht verstehen. Dort wäre eine Bedruckung wünschenswert gewesen.

Tüte 1

Im ersten Bauabschnitt bauen wir eine Höhle als Versteck für das Jawa. Der Bau ist sehr unkompliziert und erfolgt sehr schnell. Außerdem beginnen wir mit dem Bau des Landspeeders. Hier lässt sich schon die SNOT-Technik erkennen, mit der die Seiten des Gleiters gebaut werden.

Tüte 2

Mithilfe der zweiten Tüte wächst der Landspeeder nun. Hier kommt die SNOT-Technik zum Einsatz, welche das erste Mal in einem Landspeeder verwendet wird. Zuvor wurde die „geriffelte“ Sektion mit Tubes gebaut.

Tüte 3

Nach dem dritten Bauabschnitt und circa 30 Minuten Bauzeit steht das Fahrzeug vor einem. Die Oberflächenverkleidung, die Windschutzscheibe und die Antriebe wurden hier hinzugefügt.

Funktionen und Details

Zu schlicht?

Das erste Gebilde hat keine wirkliche Funktion. man kann lediglich die Waffe des Jawas an der Wand befestigen, was keinen wirklichen Sinn ergibt. Zudem wirkt die Höhle ziemlich unförmig und lässt mich ratlos zurück. Wozu brauchen wir eine solche Sektion im Set? Meiner Meinung nach, hätte man sich das sparen und die UVP lieber um 5 Euro senken können.

Geheimfach

Die einzige wirkliche Funktion des Landspeeders ist das Geheimfach. Dort kann man zum Beispiel ein Makrofernglas verstauen. Man öffnet es, indem man den mittleren Antrieb nach hinten klappt und die Platte hinter den Sitzen abnimmt. Leider passt Lukes Poncho nicht ohne Falten in den Stauraum. Dieser stört nämlich, wenn Luke sitzt.

Leider keine Rollen

An der Unterseite befinden sich nur durchsichtige Elemente, die einen schwebenden Effekt des Landgleiters erzeugen. Hier hätte ich lieber durchsichtige Räder gesehen, mit denen das Fahrzeug hätte fahren können. Das wäre zudem eine nette Anspielung an die Filmrequisite gewesen, da diese auch auf Rädern fuhr.

Fazit: 75271 Luke Skywalkers Landspeeder

Lieber wieder wegfahren?

Meiner Meinung nach handelt es sich wieder um eine schöne Umsetzung von Lukes Landspeeder. Leider lässt mich der Preis und die unnötige Höhlensektion das Set nicht uneingeschränkt weiterempfehlen. Für 29,99 Euro würde ich das Set keineswegs kaufen. Unter 25 Euro kann man aber sicherlich zuschlagen, wenn man noch keinen Landspeeder besitzt. Außerdem hätte eine Neuauflage nach so kurzer Zeit sicherlich nicht sein müssen. Da hätte es andere Sets gegeben, die schon länger keine Neuauflagen mehr bkommen haben. Trotzdem kann ich verstehen, dass gewisse Sets immer für die nachrückenden Generationen verfügbar sein sollten.

Eure Meinung!

Wie gefällt euch 75271 Luke Skywalkers Landspeeder? Freut ihr euch über einen neuen Landspeeder oder hättet ihr lieber andere Neuauflagen gesehen? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

4+

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich bin so hin- und hergerissen. Beim neuen Set gefallen mir die Antriebe und Sitze besser, aber mit den Aufklebern statt den Schläuchen kann ich mich bisher noch gar nicht anfreunden.

    3+
  2. Ich sehe die Neuauflagensituation ähnlich, nur hätte man die alte Version vielleicht einfach behalten können. Damit hätte man Entwicklungskosten gespart, die man in andere Projekte hätte stecken können.

    Es könnte mal wieder so ne richtige Clone Wars Welle kommen. Ich bin zwar kein Lego Star Wars Fan aber ein Kumpel von mir und der wünscht sich schon lange eine Neuauflage des Dropships und anderer Fahrzeuge der Klonkrieger 🙂

    3+
  3. 30 Euro isses nicht wert, das stimmt, aber für 17 Euro isses okay. Ob’s nun nötig ist, das gleich wieder im Programm zu haben, darüber lässt sich sicher streiten, aber zumindest hat sich der Vorgänger erkennbar gut verkauft. LEGO wäre dumm, das nicht mitzunhemen, wenn scheinbar eine stabile Nachfrage da ist. Und es passt ja auch irgendwie gut zu vielen Sets. Den Landspeeder einfach mal vor der Mos Eisley Cantina oder Obi Wans Hütte zu parken ist ja naheliegend…

    1+
  4. Auch wenn ich mich jedes Mal über Aufkleber ärgere sehe ich die beklebten Teile hier dennoch als Verbesserung zu den Schläuchen.

    Lediglich Legos Tendenz, Dinge mit reinzupacken die eigentlich niemand will um den Preis zu erhöhen, würde ich hier ebenfalls kritisieren wollen. Das selbe Phänomen existiert ja auch bei Battlepacks, wo wohl fast jeder nur die Figuren will, man aber für die Steine der oftmals sehr abstrakten Maschinen mit bezahlt. Mich hält das tatsächlich stets vom Kauf von Battlepacks ab, aufgrund der inneren Blockade für etwas zahlen zu müssen dass man nicht will.

    In diesem Fall hätte man die zusätzlichen Teile aber auch noch sinnvoller verwenden können.. zum Beispiel um den Landspeeder einfach noch schöner auszuarbeiten. Zum Beispiel um die gesamte Haube zu fließen.

    2+
    • niemals! 🙂

      Für mich ist das Tolle und die Herausforderung an Lego, dass man alles mit Steinen Realisiert. Aufkleber, zumal sie irgendwann gammelig werden, gar abfallen, schief angebracht werden etc., sind für mich Fremdkörper in der Legoidee. Außerdem bin ich mit Lego in einer Zeit sozialisiert worden, in der es quasi keine Aufkleber gab. Es gab nur in der City eine Tankstelle, soweit ich mich erinnere, wo es Aufkleber gab.
      Habe in den 80er und frühen 90ern Ritter, Space etc. gesammelt. Nicht ein Aufkleber und ich hatte da fast alles. Es gab auch Steineboxen in einer Farbe mit großen Steinen und zwar vielen (Schwarz, weiß, grau etc.). Dadurch hatte ich kistenweise schwarze, graue und weiße Steine mit denen man richtig was wegbauen konnte.

      Ich verstehe nicht, wieso Lego das nicht mehr anbietet.

      Habe letztens mal ein paar kleinere neue Sets in ihre Einzelteile zerlegt und da wurde mir bewusst, dass Lego nur noch mit Kleinst- und Sonderteilen baut, mit denen man, außer in dem betreffenden Set nichts großes bauen kann. Das Häufchen Steine war echt mikrig. 8er Steine werden kaum noch verwendet. Früher waren das die meistverbauten Steine bei mir.

      Hane das Gefühl, Lego will garnicht, dass man aus den Sets viel neues bauen kann. Die gehen davon aus, man stellt sich das immer ins Regal.

      Wenn Du Dir früher ne Burg gekauft hast, war das viel Material.

      5+
  5. Ich schätze deine Reviews und deren Fazit. Ehrlich, direkt und nicht nur alles schöngeredet!

    2+
  6. LOL – kaum bringt man ein Review unterhalten sich die Poster gleich darüber was jetzt an Lego schlecht/früher besser war – und viele sogar ohne auf das Review einzugehen 😉

    Back to Topic…

    In der Evolution 1999-2020 hat sich der Landspeeder stark verändert (ich hab den 1999-er – und der genügt mir ;)) Waren es vorher nur wenige Teile (über den Daumen 60?), so bekommt man heute das vierfache an Teilen.

    Klar wurde damals mit weniger, aber größeren Teilen gebaut, aber (fast immer) finde ich die Details besser als das „Grobe“ von damals.

    Braucht es das Zubehör (die „Höhle“)? wahrscheinlich nicht, aber der Preis ohne diese Teile wäre wahrscheinlich nicht niedriger – dazu sind es dann doch wieder zu wenig Teile, also tendiere ich eher dazu das als „Bonus“ zu betrachten – sozusagen als Teil der Tatooine Landschaft 😉

    Wie gesagt, ich kaufe mir den neuen Speeder nicht, da ich den (Ur)Alten habe. Hätte ich aber heute die Wahl zwischen beiden, dann unbesehen den neueren – schon deswegen weil ich da noch den Jawa dazukriege… (damals nur Luke und Obi Wahn)

    Bekleben würde ich sowieso nicht (damals keine Aufkleber) – der Speeder sieht auch ohne Aufkleber gut aus.

    Die Speeder dazwischen – ich weiss nicht – alle hatten was – oder auch nicht ;9

    Ich denke jedenfalls, dass ein Speeder genau so wie ein stinknormaler X-Wing bzw. Tie IMMER erhältlich sein sollte – daher +1 für den 2020-er speeder genau so wie für die 21 er Welle…

    Wer’s schon hat, der soll froh sein, aber es gibt genügend Einsteiger, die über ein einfach erhältliches Modell froh sind

    0
  7. Hallo,
    vielen Dank für die tolle Beschreibung!
    Eine Frage die nicht unmittelbar mit diesem Set zusammenhängt, aber wenigstens mit dem gleichen Ort, Obi-Wans Hütte (75270). Warum sind da unter und neben der „Kochecke“ Befestigungen? Es passt nicht an die neue Cantina und auch sonst macht es irgendwie einen unfertigen Eindruck. Hat hier jemand eine Ahnung warum das so konstruiert wurde?

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.