Alle Juni-Neuheiten erhältlich:
42115 Lamborghini 🛒
+ Hot Rod gratis ab 85 Euro Einkauf

LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGOLAND Deutschland: Saison startet am 30. Mai – alle Infos zu Einschränkungen

drache-legoland

Abstand im Resort | © LEGOLAND Deutschland

Das LEGOLAND Deutschland Resort öffnet seine Pforten am 30. Mai: Die Spielregeln zur neuen Saison in der Pressemitteilung.

Gestern erreichte uns eine Pressemitteilung aus Günzburg, die wir gerne mit euch teilen: Das LEGOLAND Deutschland Resort öffnet seine Pforten am 30. Mai, es wird aber, der aktuellen Situation geschuldet, zu weitreichenden Einreichungen kommen. Bitte lest euch bei einer angedachten Besuch des steinigen Freizeitparks in den nächsten Wochen den folgenden Text in Ruhe durch, der sachlich darlegt, was alles bei den Planungen der Reise beachtet werden muss. So liegt die Besucherkapazität zunächst bei 25 Prozent und ein Besuch des Resorts ist nur mit vorheriger tagesdatierter Reservierung möglich.


LEGOLAND Deutschland: Parksaison 2020 startet

Günzburg, 20. Mai 2020 – Gut zwei Monate später als geplant wird das LEGOLAND Deutschland Resort am 30. Mai in die Saison 2020 starten! Diese erfreuliche Neuigkeit gaben Geschäftsführerin Manuela Stone und der Landrat des Landkreises Günzburg, Dr. Hans Reichhart, heute bei einem gemeinsamen Pressegespräch im Landratsamt bekannt. Dabei stellte die Resort-Chefin auch ein klares Maßnahmenpaket zum Wohlergehen der Gäste und Mitarbeiter vor, das als Grundlage für die Parköffnung dient.

Das Maßnahmenpaket für den Saisonstart war in den vergangenen Wochen vom LEGOLAND Team erarbeitet und in Gesprächen und Ortsbegehungen mit den regionalen Behörden abgestimmt worden. Es beinhaltet sowohl spezifische Regelungen für den LEGOLAND Park als auch allgemeine Vorgaben, die für den Einzelhandel und die Gastronomie in Bayern gelten.


„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unseren Gästen am 30. Mai endlich in die neue Saison starten zu können“, eröffnete Manuela Stone, Geschäftsführerin des LEGOLAND Deutschland Resorts im bayerischen Günzburg, das Pressegespräch.

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hatte das LEGOLAND Deutschland den Saisonstart Mitte März bis auf Weiteres verschoben. Nachdem am 5. Mai die Bayerische Staatsregierung ihren Fahrplan für weitere Lockerungsmaßnahmen vorgestellt hatte, konnten heute der Günzburger Landrat Dr. Hans Reichhart und Manuela Stone gemeinsam den 30. Mai als gesetzten neuen Öffnungstermin verkünden.

„LEGOLAND Deutschland hat ein gut durchdachtes, schlüssiges Maßnahmenpaket zum Wohle von Gästen und Mitarbeitern präsentiert, bei dem die Sicherheit an oberster Stelle steht“, kommentierte Dr. Hans Reichhart die Entscheidung. „Mit Bedacht und großem Verantwortungsbewusstsein sind unsere Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sowie die Kollegen vom LEGOLAND alle Punkte einzeln durchgegangen und haben auch nochmals entsprechende Begutachtungen vor Ort vorgenommen. Das abgestimmte Konzept wird nun im gesamten LEGOLAND Resort umgesetzt“.


Wichtige Maßnahmen – Mit A-B-S-T-A-N-D viel Spaß

Die wichtigsten Konzeptpunkte für den Saisonstart unter geänderten Bedingungen:

» In der Anfangsphase wird die Besucherkapazität auf 25 Prozent der eigentlichen Auslastung begrenzt.
» Besuch nur mit vorheriger tagesdatierter Reservierung möglich (auch für Jahreskarten-Inhaber, Inhaber undatierter Tickets oder Kinder unter 3 Jahren)
» Kein Ticketverkauf vor Ort, neue tagesdatierte Tickets können vorher online gebucht werden (Preis: 39,50 EUR)
» Tragen von Mund-Nasen-Schutz in den Wartebereichen, bei Nutzung der Fahrattraktionen und in Innenbereichen (analog Gastronomie und Einzelhandel) sowohl für Gäste (ab 6 Jahren) wie auch für Mitarbeiter
» Geänderte Abläufe an den Attraktionen, um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen
» Familien werden gebeten, voneinander mindestens 1,5 Meter A B S T A N D zu halten
» Herausnahme einzelner Attraktionen aufgrund der Hygieneaspekte
» Bezahlen im Park möglichst bargeldlos
» Desinfektionsspender an neuralgischen Punkten auf dem gesamten Gelände
» Detaillierte Informationen finden LEGOLAND Gäste auf www.LEGOLAND.de/info-saisonstart

Im LEGOLAND Feriendorf werden die Kapazitäten ebenfalls auf knapp 30 Prozent der möglichen Auslastung reduziert. Darüber hinaus bleibt der Campingplatz bis auf Weiteres geschlossen, da Sanitärhäuser auf Campingplätzen aufgrund der Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung aus Hygienegründen noch nicht wieder öffnen dürfen.

Jahreskarteninhaber haben bis zum 14. Juni einmalig an einem von ihnen gewählten Tag Zutritt zum Park. In der Zeit vom 15. Juni bis 31. Juli können sie den Park an drei vorher reservierten Tagen besuchen. Die vorherige Anmeldung ist unbedingt über den Reservierungslink auf www.LEGOLAND.de/info-saisonstart erforderlich.

Mit einer Fläche von 16 Hektar bietet das weitläufige Parkgelände mit seinen zehn Abenteuerwelten ausreichend Platz zum A-B-S-T-A-N-D halten. „Wir sind uns sicher, dass wir mit den aktuellen Gegebenheiten und Maßnahmen gut auf die ‚Saison unter geänderten Bedingungen‘ vorbereitet sind und unsere Gäste gemeinsam mit ihren Familien eine schöne Zeit bei uns erleben können“, versichert Manuela Stone.

Tipp: Mit der LEGOLAND Deutschland App lässt sich der Besuch des Resorts bereits gut von zuhause aus planen und auch vor Ort erhält der Gast alle Informationen zu den Attraktionen etc. auf seinem eigenen Smartphone. Die LEGOLAND Deutschland App steht kostenfrei im App Store oder bei Google Play zum Download zur Verfügung.

Die neue Park-Saison im LEGOLAND in Günzburg | © LEGOLAND Deutschland

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

16 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Weiss jemand was für Regeln in der Steinefabrik gelten, hat die überhaupt auf?

  2. Profit before safety. Well done Merlin Entertainment. Shame on you!

    • Leicht gesagt.
      Was meinst du denn wie lange Merlin ohne jegliche Einnahmen bei fortlaufenden Kosten überleben kann? Bitte bedenke dabei, dass die hochverschuldete Merlin-Gruppe seit letzten Jahr auch noch die zusätzlichen Zinskosten der Übernahme durch LEGO bezahlen muss.

    • Thing about, every profit pays someones income. How does all the employees been effected by the park closurs?

  3. Alle Freizeitparks werden dieses Jahr ebenfalls finanziell stark leiden denn Abstand im Freizeitpark…natürlich ein Muss…auf der anderen Seite allerdings totaler Schwachsinn in Reinkultur! Die 4-köpfige Familie gönnt sich eine Auszeit und will mal abschalten vom Alltagsstress (soll wohl gut klappen). Die Warteschlangen an Fahrgeschäften (1,5-2m) und natürlich der Abstand in den Fahrgeschäften muss auch gegeben sein (allein das wird schon spannender werden als die Fahrattraktion selber). Kommen wir zum Kinderbolzplatz und Sandkasten wo wir dem Nachwuchs das mittlerweile gefühlte Update 7543 erklären müssen wie ein Zusammenspielen laufen KÖNNTE / SOLLTE. Für alle Freizeitparks tut es mir leid aber diesen Wahnsinn mache ich nicht mit….

  4. Wird es dieses Jahr wieder das Gutscheinheft geben?

  5. Es wird Einschränkungen geben. Das war uns klar. Aber in den ersten 2 Wochen darf ich das Legoland als Jahreskarteninhaber nur einmal besuchen? Wir wollten Pfingsten hinfahren, hatten schon Hotel für ein paar Tage gebucht usw. Und dann nur einmal in den Park gehen? Wir wohnen nicht gerade um die Ecke. Also wieder alles storniert. Ist vielleicht auch besser so in dieser Zeit.
    Aber mit dem Gutscheinheft würde mich auch interessieren. Wird es das dann auch länger geben?

  6. Tut mir leid, dass ist als Familie mit 3 Kindern nur noch eine Zumutung und purer Stress!
    Ebenfalls werden durch solche Auflagen Behinderte förmlich ausgegrenzt (meine Tochter hat Asthma) und wird bereits jetzt überall angepöbelt (mittlerweile fühlt sich jeder Bürger als Sheriff), wieso Sie keine Maske trägt.
    Diesen Wahnsinn mache ich nicht mit, wir wollen mit Lego Spaß haben und genießen. Man kommt sich vor als wäre man ein Krimineller auf Freigang!

    Die Maßnahmen sind völlig überzogen, denn der Park richtet sich an Familien die nicht zur Risikogruppe gehört! Im Altersheim verstehe ich diese Maßnahmen, hier nicht!

    Der Park wird nicht besucht! Wir bauen fleißig Lego zuhause!

    • @Oliver…verstehe was du meinst…wir haben mittlerweile mehr Coronaexperten als Infizierte! Gerade bei Kindern (die jetzt nicht die Risikogruppe sind) und sich auf die neue Umgebung einstellen müssen sollte so mancher Erwachsener nur beim Hüsterle oder Schnupperl gegenüber einfach mal Fr…. halten….

  7. Woher kommen die 25% zugelassener Besucher? Auf der Legoland Infoseite kann ich dazu nichts finden, oder habe ich es nur überlesen?

  8. Hattest du bei der Pressestelle nachgefragt wegen meinen Fragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.