Bis zu fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGOLAND Deutschland trotzt dem Schnee: Neue Parksaison 2022 gestartet!

Freizeitpark-Spaß im Schnee | © LEGOLAND Deutschland

20 Jahre LEGOLAND Deutschland Resort in Günzburg: Die neue Parksaison 2022 ist eröffnet – nebst Konfetti, Staub und Schnee.

Das April-Wetter kann den bunten Steinen nichts anhaben: Das LEGOLAND Deutschland Resport in Günzburg hat seine Pforten zur neuen Parksaison 2022 eröffnet. Und es gibt etwas zu feiern: Den steinigen Freizeitpark im Süden der Republik gibt es nun bereits seit 20 Jahren! Im Folgenden die Pressemitteilung im Wortlaut.

Saisonstart zwischen Sahara-Staub und Schnee

Das LEGOLAND Deutschland öffnet pünktlich seine Tore für die Jubiläumssaison: Weder Sahara-Staub noch Schnee im April konnten das LEGOLAND Deutschland heute davon abhalten, mit viel Spaß und Action in eine ganz besondere Saison zu starten. Dieses Jahr heißt es nämlich: Happy Birthday – Das LEGOLAND wird 20!

Feierliche Eröffnungszeremonie mit den LEGO Stars

Nach zwei Jahren, in denen der Park erst Wochen später in die neue Saison starten durfte, öffneten sich die LEGOLAND Tore dieses Jahr endlich wieder pünktlich zum geplanten Saisonbeginn – sehr zur Freude der vielen Gäste, aber auch der Mitarbeiter, die in den letzten Wochen und Monaten den Park auf Hochglanz gebracht und Fahrgeschäfte auf Herz und Nieren geprüft haben.

Feierlich eröffnet wurde die Saison mit einer Zeremonie, welche kurzerhand aufgrund der Witterungsverhältnisse in die LEGO Arena verlegt wurde. Erstmals durften zehn Kinder die beliebten LEGOLAND Helden beim ersten Auftritt der Jubiläumssaison begleiten. Hand in Hand mit beispielsweise den NINJAGO Stars Lloyd und Nya, LEGOLAND Boy oder der Piratenkapitänin – für die LEGOLAND Deutschland Einlaufkinder ging damit ein Traum in Erfüllung!

LEGOLAND Geschäftsführerin begeht ebenfalls 20-jähriges Parkjubiläum

Mit dabei am Saisonstart ist natürlich auch LEGOLAND Geschäftsführerin Manuela Stone, die selbst auf ein besonderes Geburtstagsjahr blickt: Sie ist von Beginn an in dem Familienfreizeitpark dabei. „Für mich ist das ein besonderes Jahr. Nicht nur unser LEGOLAND Deutschland feiert seinen runden Geburtstag. Ich selbst bin seit 20 Jahren hier an Bord und freue mich, dass wir jedes Jahr aufs Neue unsere Besucher mit tollen Neuheiten und Bewährtem begeistern können“, erzählt Manuela Stone. Sie fing 2002 im Gastronomiebereich an, verantwortete diesen viele Jahre und leitet nun seit 2019 die Geschicke von oberster Stelle des Parks.

Kleine Abenteurer leben große Fantasien aus

Der Familienfreizeitpark hat sich über die Jahre hinweg immer weiterentwickelt und erobert die Herzen von LEGO Fans aller Generationen jede Saison auf unvergessliche Art und Weise: Im MINILAND etwa haben 140 Modelldesigner eine Welt aus über 23 Millionen LEGO Steinen geschaffen, bei der es stets neue Details zu entdecken gilt. Neun weitere Themenbereiche laden zu Abenteuern mit der ganzen Familie in den Welten der Kinderhelden ein. So können mutige Mittelalter-Fans auf dem Rücken des Feuerdrachen durch das LAND DER RITTER fliegen, NINJAGO Fans kämpfen an der Seite von Meister Wu und seinen Schützlingen gegen das Böse in der LEGO NINJAGO WORLD und selbst die Kleinsten haben riesigen Spaß bei der Kanu X-Pedition oder dem ersten Flug am LEGOLAND Flughafen. Tickets, Übernachtungspakete und Informationen zur LEGOLAND Saison 2022 gibt es unter www.LEGOLAND.de.

Eure Meinung!

War von euch jemand bei der Parkeröffnung dabei oder plant, in nächster Zeit im LEGOLAND Deutschland vorbeizuschauen? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Moin,
    schöner Artikel, auch dass die jetzige Geschäftsführerin Mal kleiner dort angefangen hat.
    Tatsächlich geht’s Morgen, Dienstag hin und hoffe auf eine volle Fabrik und schöneres Wetter.
    Grüsse Inu

  2. Ich war mit ein paar Kollegen am Eröffnungstag dort.
    Schnee hatte ich im Legoland noch nie.
    Leider ging zu beginn die Schranke nicht auf und wir mussten 30min warten.
    Dafür konnten wir dann gleich rein.
    Fas versprochene Gutscheinheft lag leider nicht auf. Anscheinend soll es bis Ende Woche kommen. Die Steinefabrik war wie immer rappelvoll. Steine wurden fortlaufend nachgefüllt.
    Die Aussenbahnen liefen witterungsbedingt nicht. Aber wegen denen war ich auch nicht da 😉

  3. Schönen guten Abend,
    wir waren am Wochenende bei Schneegestöber dort und ich muss sagen, dass die Fabrik dieses mal sehr gut ausgestattet war. Gerade MOC Bauer, welche sich auf Modular Buildings spezialisiert haben, werden nicht zu kurz kommen. Was sich im Vergleich zum Vorjahr geändert hat, ist die Boxanordnung bei den Standardsteinen nicht mehr nach Farbe, sondern nach Form. Das wirkt auf dem ersten Blick etwas unübersichtlich, aber wenn man das System verstanden hat geht das Suchen relativ zügig.
    Die Steineboxenanzahl hat sich auch dahingehend vergrößert, da die Minifigurenkisten zum selbst gestalten der Minifiguren jetzt in die Lego City Verkaufsbox direkt neben dem großen City Store am Haupteingang umgezogen sind. Das ist wirklich ein großer Gewinn, da das Gedrängel in den Gängen, der immer bei den Figurenkisten herrschte, nun ausbleibt. Etwas enttäuscht war ich lediglich bei der Auswahl an Wedge Plates. Da gab es im Vergleich zu den Vorjahren relativ wenig Auswahl.
    Aber trotzdem ist gerade für den MOC Bauer ein Besuch der Fabrik ein tolles Einkaufserlebnis, wo man aber seinen Geldbeutel genau im Blick halten sollte. Hier gilt immer noch: 100 Gramm kosten 9 Euro.

  4. Kann man den Shop oder die Fabrik eigentlich auch ohne Ticket besuchen, oder geht das nur über einen Besuch im Legoland? Auf der Hompage habe ich auf diese Frage keine Antwort gefunden…

    • Es gab mal, zumindest in Billund (keine Fabrik, „nur“ großer Shop) die Regel, dass man 30 Minuten rein darf. Ist dem noch immer so?

      • Hallo Andres,

        ob das immer noch so ist kann ich als Jahreskartenbesitzer leider nicht sagen. Es gab einmal die Regel, dass man (soweit ich weiß) 45 Minuten zum Einkaufen ins Legoland konnte. Dabei ist aber zu beachten, das man ja auch die Parkplatzgebühr bezahlen muss. Ausserdem waren am Samstag viele Bricklinkhändler und Mocer(mich eingenommen) in der Fabrik, die fast Säckeweise gefüllte Steinetüten zur Kasse schleppten. Da jede Tüte mit Inhalt einzeln gewogen wird, dauert es bei dem Andrang eine gefühlte Ewigkeit, bis man endlich selbst direkt mit dem bezahlen drann ist. Bei einer solchen Wartezeit sind die 45 Minuten kostenfreie Einkaufszeit unkalkulierbar. Da würde ich doch lieber den normalen Eintritt bezahlen und mir einen schönen Tag im LL mit einem ruhigen Einkauf in der Fabrik vornehmen.

  5. Danke für die Infos!
    Das klingt wirklich nach einem zeitlichen Vabanquespiel…
    Wie ist es mit dem „normalen“ Shop, also dem Kauf von Sets? Gilt da auch die 45-min-Regel?
    Danke auch für den Hinweis auf die Parkgebühr – wobei für Leute, die in der Nähe von GZ wohnen, eine Fahrt nach München oder Stuttgart vermutlich trotzdem teurer käme…

  6. Huhu, copy&paste rulez. Es müsste an ein paar Stellen „Parksaison 2022“ heißen und nicht die gute alte 2020. Danke für den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert