Mit der Lego City Polizeistation auf der Gefängnisinsel (60130) liefert Lego eine neue Variation seines „Dauerbrenners“ ab: Mit zwei Booten, Helikopter und Heißluftballon – Video und Bilder.

Alle Jahre wieder gibt es eine neue Polizeistation. Doch solange Lego das Polizeirevier in einem Jahr von der City in den Sumpf verlegt und das andere Jahr eine Gefängnisinsel aus dem Boden stapft, wollen wir uns nicht beschweren.

Denn dieses neue Set „Polizeiquartier auf der Gefängnisinsel“ („Prison Island“) mit der Artikelnummer 60130 hat es in sich: Zwei Boote, ein Helikopter, gar ein Heißluftballon, acht Minifiguren und die Station selbst, errichtet auf einem Felsen, geben ein Szenario vor, das spannend ist.

Vier Polizisten treffen auf vier Schurken. Und die halten die Polizei ganz schön auf Trab: Es gibt Falltüren, Geheimwege – und egal ob nun zu Wasser oder zu Luft: Fluchtwege gibt es zuhauf.

Lego City Gefängnisinsel | © Andres Lehmann

Lego City Gefängnisinsel | © Andres Lehmann

Das Heißluftballon, der in anderer Farbgebung Ende letzten Jahres als Friends-Set seine Premiere feierte, ist natürlich einer der Hingucker.

Doch auch die Polizeistation selbst ist liebevoll gestaltet: Der Innenhof kann aufgeklappt werden – und der Turm geht gleich über vier Etagen. Zudem haben auch die Zellen eine annehmbare Ausstattung.

Alles im Blick! | © Andres Lehmann

Alles im Blick! | © Andres Lehmann

Die Minifiguren sind ebenfalls schön unterschiedlich gestaltet: Die Bösewichte schauen grimmig und die Polizei kann offenbar so schnell nichts aus der Ruhe bringen.

Vier Polizisten, vier Schurken | © Andres Lehmann

Vier Polizisten, vier Schurken | © Andres Lehmann

Ein Helikopter gehört natürlich zu solch einem Geschehen dazu – und so fügt sich dieser Hubschrauber wunderbar in das Gesamtszenario.

Abgehoben! | © Andres Lehmann

Abgehoben! | © Andres Lehmann

Die beiden Boote mögen ob des einteiligen „Untersatzes“ etwas monoton anmuten – doch das schöne ist hier, dass sie zu Wasser gelassen werden können: Das Abenteuer kann also auch im Gartenpool fortgesetzt werden.

Polizeiboot | © Andres Lehmann

Polizeiboot | © Andres Lehmann

Das Set umfasst 754 Teile – und ob des Umfangs ist es fast schon erstaunlich, dass addiert nur diese Anzahl an Bricks herauskommt. Zudem muss sich der Baumeister lediglich mit wenigen Stickern „rumschlagen“.

In Gedanken schon auf der Flucht? | © Andres Lehmann

In Gedanken schon auf der Flucht? | © Andres Lehmann

Und so dürfte in der Lego „Kinderspielzeug-Liga“ dieses Polizeiquartier auf der Gefängnisinsel der erste Knaller in 2016 sein. Und manch AFOL kann sich ob der interessanten Zusammensetzung an Steinen ebenfalls die Hände reiben.

Wer also ist reif für die Insel?

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.